Vererbung

Diskutiere Vererbung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; also homer: eines verseth ich nciht, stehen bei dir imemr die henenn vorne??? oder lese ich falsch. denn dann müßtest du dei perlhähne von...

  1. #21 Rene Scholz, 4. Juli 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    also homer:

    eines verseth ich nciht, stehen bei dir imemr die henenn vorne??? oder lese ich falsch. denn dann müßtest du dei perlhähne von geburt an kenenn, denn sie färben ja um!!!

    also soweit ich das jetzt überblickt habe sidn deine ergebnisse richitg, ich schau aber zur sicherheit nochmal!!!

    inzucht:

    wen es keien inzucht gäbe, dann würden ALLE mutationen ausgerottet sein!!!!!!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Mutationen

    Ja und, wäre das so schlimm Renee?
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Homer,
    ich weiß es nicht :D ! Ich kann dir aber meine Vermutung sagen ;):
    wenn bei der Verpaarung eines Zimt-Perl Hahnes x Zimtperlhenne rauskommen: zimtgeperlte Hennen und geperlte Hennen, dann liegt das wohl daran, dass geperlt eine geschlechtsgebundene Vererbung ist und ein Zimtperlhahn wohl immer spalt in Perl ist. Bei ihm verschwinden ja auch sichtbaren Perlen mit der Zeit (bis auf wenige Ausnahmen), die Anlage ist ja aber trotzdem verdeckt da. Ich weiß nicht, ob ich klar machen konnte, was ich meine :~. Nun zerreiß mich, wenn es falsch ist ;).


    @Renè:

    wen es keien inzucht gäbe, dann würden ALLE mutationen ausgerottet sein!!!!!!!!!!

    Also René, diese Aussage ist schlichtweg sachlich falsch, du hast anscheinend im Biounterricht nicht aufgepasst :~ ;).

    Mutationen treten spontan auf. Manche lassen sich durch Inzucht erhalten, andere nicht. Inzucht wird in dem Fall doch nur betrieben, weil man den neuen Farbschlag erhalten und verstärken will und schneller einer größere Anzahl von Vögeln in dieser Farbe haben will.
    Das kann aber auch in die Hose gehen. Manche Mutationen werden weitergegeben, andere nicht.
    Mutationen lassen sich nicht „ausrotten“. Wenn du eine genetisch stabile Mutation per Zufall hast, dann kann die sich auch weitervererben, wenn du einen wildfarbigen damit verpaarst. Nur tritt sie dann sichtbar nicht so häufig auf. In der Natur treten immer wieder Mutationen z.B. farblicher Art auf – manche bleiben erhalten, ganz ohne Inzucht, andere nicht.
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Und die Königsdisziplin eines Nymphensittichzüchters ist es die Wildfarbe zu züchten :).

    Bell
     
  6. Antje

    Antje Guest


    hallo Bell,

    inzwischen finde ich die Nominatform auch am schönsten. Aber jetzt habe ich halt eine buntgewürfelte Truppe zusammen.
    :D

    Obwohl Zimter finde ich auch sehr schön, diese zarten Farben sind doch aus was oder?
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Bell, das hast du wunderbar gesagt :D !
     
  8. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    @Antje: mir gefallen sie auch in allen möglichen Farben ;) – das wichtigste ist mir aber, dass es gesunde und nicht überzüchtete Tiere sind :).
    Wenn es nur Graue gäbe, dann hätte ich halt nur die, denn diese orangenen Bäckchen und gelben Köpfe der Hähne sind doch zu niedlich :D !
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Genau so wie der hier

    Jacky
     

    Anhänge:

  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Genau, Bernd, und dazu noch dieser scheinbar freche Gesichtsausdruck :D !
    (Ich weiß, ich vermenschliche, aber es sieht halt für mich so aus ;) )
     
  11. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Jacky

    Naja war ebend unser bester .*schluck*:'(
     
  12. #31 Homer, 4. Juli 2002
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2002
    Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    möchte euch allen wirklich danken, daß ihr euch solche Mühe gegeben habt auf meine Fragen zu antworten.

    Zu rene möchte ich noch sagen, daß meiner Meinung Perlhähne zwar umfärben, trotzdem bleiben es Perlhähne. Sie sind zwar nur schwer und in manchen Fällen überhaupt nicht von Wildfarbenen zu unterscheiden trotzdem sind es eben Perlhähne und nicht Wildfarbene. Natürlich ist das nur wissenswert wenn jemand mit seinen Nymphen Junge haben will; dann ist es doch wichtig (Vererbung) zu wissen ob er ein Perlhahn ist. :-)

    Zur Zeit habe ich 12 Nymphen. Davon 9 Wildfarbene (auch Kopffleckschecken) die restlichen 3 sind ein Lutino eine Weißkopfhenne und ein wildfarbener Schecke.
    Also ist niemand mehr eurer Meinung, daß die Wildfarbenen wirklich einer der schönsten Farbschlägen ist:D :D ..

    Nochmal danke für eure Antworten, bei Fragen "wage" ich nochmal vorbeizuschauen.

    Ciao und viele Grüße, Homer:D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 Rene Scholz, 5. Juli 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    geschmackssache:-)

    ich finde perl-ino oder weißkopf-albino am schönsten, auch gelbwange.

    aber grau, naja es geht

    es ist halt jedem selbst überlassen, in welchem maße er züchtet und was er züchtet, wen er denn überhaupt züchtet:-)
     
  15. mondosi

    mondosi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgndwo in Niedersachsen
    :? Hallo,
    ich habe eure Streitumfrage mit den Farben gelesen. In meinem Kopf drehen sich die Farben jetzt einmal linksrum und dann rechtsrum, ist es eigentlich nicht egal, was da raus kommt? Gut wir sind keine Züchter, aber wichtig ist doch, das die Kükies gesund sind und keine Mutationen dabei sind.:~ Beruht denn eine Mutation immer auf Inzucht, kann es nicht auch ein Vitaminmangel sein? Mir gefallen alle Farben.



    :D herzlich :D mondosi:D
     
Thema:

Vererbung

Die Seite wird geladen...

Vererbung - Ähnliche Themen

  1. Vererbung Birkenzeisig

    Vererbung Birkenzeisig: Hallo, könnte mir jemand sagen, welche Jungvögel aus der Verpaarung 1.0 natur spalt achat und braun x 0.1 achat kobalt fallen? Vielen Dank.
  2. Vererbung Birkenzeisig

    Vererbung Birkenzeisig: Hallo, könnte mir jemand sagen, welche Jungvögel aus der Verpaarung 1.0 achat-kobalt x 0.1 achat fallen? Vielen Dank.
  3. 0.1 Schecke-Grau + 1.0 Schwarzwange Vererbung

    0.1 Schecke-Grau + 1.0 Schwarzwange Vererbung: Hallo, ich hätte da mal eine frage. Und zwar habe ich 1 Pärchen Zebrafinken, 0.1 Schecke-Grau + 1.0 Schwarzwange. Und diese haben vor etwa 2...
  4. Türkis / Indigo Vererbung

    Türkis / Indigo Vererbung: Hallo, lt. den mir bekannten Vererbungsrechnern sind die Nachkommen aus türkis blau x blau immer türkisblau ???? Sachverhalt: 1,0 BS...
  5. Nymphensittiche - Vererbung

    Nymphensittiche - Vererbung: Hallo Ich habe einen Wildfarbigen Hahn, dessen Henne vor kurzem verstorben ist. Nun wollte mir ein paar Nymphensittiche holen. Ich hatte an...