Vererbung

Diskutiere Vererbung im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Moin, jo, Sachkunde ist "bestens" :-) Haltungsbedinungen auch. Sie meinten nur, ich solle noch mehr Zweige zum Knabbern reinhängen. Die...

  1. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    jo, Sachkunde ist "bestens" :-) Haltungsbedinungen auch. Sie meinten nur, ich solle noch mehr Zweige zum Knabbern reinhängen.

    Die Fragen waren wirklich wie in Deinem Katalog. Es ging an mit "Erzählen Sie uns mal was über die Herkunft, Ernährung, Haltung der Vögel." Da hab ich halt alles erzählt, was ich wusste. Dann ging es ums Brutverhalten, wann die beste Zeit ist, wie sie balzen, worauf man achten muss, dass sie auch in der Natur dann paarweise leben und nur außerhalt der Brutzeit als Schwarm leben u.s.w.
    Und dann halt Fragen zur Psittakose: Symptome, Inkubationszeit, Feststellung, Behandlung, was man alles beachten muss, wenn der Ernstfall eintritt. Es war sehr locker. Sie meinten gleich, wenn ich mal eine Kleinigkeit vergesse weißen sie mich darauf hin und gehen dann davon aus, dass ich es ja jetzt weiß und damit alles ok ist.
    Ach ja, und bei den Zwergwachteln waren sie skeptisch. Sie meinten, die müssten Versteckmöglichkeiten haben, Häuschen und so. Nahmen unsere beiden nie an, deswegen haben wir da nix. Da schreiben sie uns nochmal Vorschläge, wie man die Voliere für die Wachteln optimieren könnte.

    Nur Quarantäneraum ist noch offen. Wir hatten einen Abstellraum im Dachboden unrenoviert vorgeführt. Nur Isoliert und gedämmt. Da bekommen wir noch ein Schreiben, was wir umbauen müssen. Vermutlich muss PVC verlegt werden und vielleich die unverputzte Wand. Das hatten wir mit Absicht gemacht, nicht dass wir einen Rießenaufwand betreiben und es dann hinterher heißt "hübsch, wäre aber nicht nötig gewesen. Wir wissen noch nicht, ob wir nur Auflagen bekommen, oder ob sie nochmal ne Begehung machen wollen.

    Aber wie gesagt, lief prima, und bis die Saison angeht im Februar (da sind unsere immer richtig brutig) sollte alles unter Dach und Fach sein.

    LG
    WuschElke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Na das klingt doch super, und ich denke es ist dann auch mit den kleinen Verschönerungen im Quaratäneraum getan. Auf jedenfall sollte es bis zur nächsten Zuchtsaison losgehen können. Schon mal Herzlich Glückwunsch. Freue mich schon auf die ersten Berichte, wenn es nächstes Jahr soweit ist.
     
  4. gingerli

    gingerli Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Soo mein gelber Sperli ist nun seit 2 Tagen bei mir.
    Sieht eigentlich aus wie der von dir Bastian :D
    Aber sein Verhalten beunruhigt mich ein bisschen. Er frisst zwar gut, und putzt sich. Aber während die anderen Sperlis spielen, streiten, etc. schläft er und steckt sogar seinen Kopf ins Gefieder.
    Oft kneift er auch die Augen ein bisschen zu..
    Naja jetzt habe ich Angst dass es ihm nicht gut geht oder er sogar krank ist...?
     

    Anhänge:

  5. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Stimmt genau er ist wie mein Marko auch ein Lutino-Hahn. :freude:

    Das Verhalten solltest du noch mal ein wenig Beobachten, es kann sein das er einfach noch nicht den Anschluss gefunden hat. Ist ja alles ein wenig neu, da muss er sich erstmal zurechtfinden. Das er jedenfalls schon gut im Futter ist, ist schon mal ein gutes Zeichen. :zustimm:

    Hast du denn gleich zwei neue geholt? Und von welchen Jahrgang sind den die beiden.
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Da wäre evtl. das Einhalten einer Quarantäne sinnvoll gewesen!
     
  7. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann das vielleicht auch an den roten Augen liegen?
    ICh kenne das von meinen Geckos, da gibt es auch Farbformen mit roten Augen und manche Züchter ziehen die auch vor allem im "dunklen" auf und so sind die nicht ans Licht gewöhnut und kneifen die Augen zu. Se gewöhnen sich dann anch und nach ans Licht und werden deutlich aktiver.

    Ob das bei Vögeln auch so ist, ist nur eine Theorie von mir, aber möglich ist es doch, oder?
     
  8. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Nein eigentlich kann das nicht an den roten augen liegen, habe ja auch einen mit roten Augen. Der hatte auch von Anfang an keine Probleme mit dem sehen. Wo bei ich aber auch nicht glaube das die Lichtempfindlichkeit nicht an den Roten Augen liegt, sondern das sie die Geckos eher in Dunklen Raumen gezüchtet wurden. Wenn wir Menschen lange Zeit im Dunkeln sind und dann ins helle gehen brauchen unsere Augen ja auch wieder einen kleinen Augenblick um sich daran zu gewöhnen.

    Was wohl bei Sperlinge im Bereich des möglichen liegt, ist das Rotaugen nicht sofort akzeptiert werden. Aber das kenne ich auch nur von hören sagen. Mein Marko ist direkt im Schwarm aufgenommen worden. Und inzwischen ist er mit meiner Schwarmcheffin zusammen, bei den beiden war es liebe auf den ersten Blick. :D Auch alle die danach kamen, haben ihn nicht ausgegrenzt.
     
  9. gingerli

    gingerli Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Also mein Lutino wird schon etwas ausgegrenzt. Tagsüber interessiert sich keiner für ihn und auch er sucht den Kontakt nicht. Nur in der Nacht schläft er mit meinen anderen Jungvögeln eng aneinander gekuschelt.

    Und ich habe nur den einen Hahn geholt. Er ist ein Jungvogel vom 09.

    Ja Quarantäne wäre sicher besser gewesen. Mache ich normalerweise auch. Aber zur Zeit sind alle meine Käfige entweder besetzt oder ausgeliehen. Darum hatte ich die Möglichkeit leider nicht.
     
  10. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @BAstian: Doch doch, da hängt es auch von der Augenfarbe ab.
    Rote Augen sind doch allgemein lichtempfindlicher ist ja bei Menshcen mit roten Augen nicht anders.
    Kann doch sein, dass der Vogel kein Licht gewohnt ist, das weiß man nur wenn man die Haltungsbedinungen vom Züchter kennt.

    Ich möchte ja eine Krankheit nicht ausschließen, war nur eine Vermutung.
     
  11. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    bei unserem Lutino-Hahn haben wir auch den Verdacht, dass er das UV-Licht nicht gut sehen kann. Er sitzt zwar gerne unter der Lampe, fliegt aber, wenn sie an ist, oft an den davor angebrachten Schutz. Die anderen 3 haben da keinerlei Probleme.

    Integration in die Gruppe ist hier kein Problem.
     
  12. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Man lernt eben nie aus. :zustimm: Habe auch mal bei Wikipedia danach geschaut.

    Weiß aber nicht ob das wirklich 1:1 übertrag bar ist.
     
  13. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    wir haben heute (glaube ich) einen echten Glücksgriff getan :-)
    Eigentlich wollten wir uns bei einer Züchterin einen Pastellblauhahn holen, und waren noch am überlegen, ob wir die Lutino-Henne spalt pastell dazunehmen oder noch weitersuchen, als das Gespräch auf US-Gelb kam. Sie zeigte uns ein Pärchen, US-Gelbe Henne und ein noch im Jugendgefieder schmuck aussehender WF Hahn, spalt US-gelb, und sagte, dass sie die beiden eigentlich zum Züchten ausgesucht habe, aber nun ein bischen die Farbpalette reduzieren will und auch dieses Pärchen abgeben will.

    Da kam ich dann völlig ins Schleudern, denn mit USgelb hatte ich geliebäugelt, hatte aber nicht geglaubt, dass ich ein Zuchtpaar zusammenbekomme, ohne quer durch ganz Deutschland zu düsen. Also haben wir uns doch umentschieden und dieses Paar genommen. Bis wir dann im Februar oder so anfangen, ist der Hahn auch alt genug.

    LG
    WuschElke
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    morgen stelle ich die neuen Fotos der neuen ein, versprochen. Aber etwas haben wir schon zu berichten: Sie badet! Wie ein Wellensittich, bis sie pitschnass ist und das Fenster tropft. Vielleicht können wir das ja mal fotographieren.
     
  16. 7_of_9

    7_of_9 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    so,muss mal den thread nach oben holen....

    möchte mir gerne 1-2 pärchen sperlis zulegen, vor allem interessieren mich die mutationen....
    bin aber über vererbung der farben nicht wirklicih fündig geworden, hat jemand für mich einen link oder so, wo die vererbung gut beschrieben ist...??
    davon wird nämlich abhängen welche mutationen ich mir zulege...
     
Thema: Vererbung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. vererbung räumliches sehen

    ,
  3. vererbung bei sperlingspapageien