Vererbungsgespräche hier an richtiger stelle?

Diskutiere Vererbungsgespräche hier an richtiger stelle? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; das kam damals dabei raus! Wie könnte man nun zum Beispiel weiter pastel blaue Vögis züchten?

  1. Fabian75

    Fabian75 Guest

    das kam damals dabei raus!
    Wie könnte man nun zum Beispiel weiter pastel blaue Vögis züchten?
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      24,6 KB
      Aufrufe:
      123
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hier nochmal das pastel blaue..
     

    Anhänge:

  4. #23 Zucht Interesse, 15. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo Tommi!

    Damit bestedigst Du ja was ich schrieb, natürlich ist es so das es sich auf die Nachkommen mit den Letalfaktor.
    Die Nachkommen die davon nicht betroffen sind 75 % sind natürlich überlebensfähig da sie nicht von den Letalfaktor betroffen sind. :D

    Das mit den Dominand x gelb ist ein beispiel und sehe ich zumindestens nicht als quatsch an.
    Wenn ein Tier mit dominanter erbanlage mit einen Tier verpaart wird, das uniforme Erbanlalagen hat dann kommen (laut Buch) 50 % geschlechtsgebundene männliche und 50 % geschlechtsgebundene weibliche Nachkommen.
    Die geschlechtsgebundenen Nachkommen geben das dominante Erbmatial Geschlechtsgebunden weiter.

    Natürlich kann ich nicht sagen was bei irgend einen Tier sagen was es weiter vererbt, da ich nicht weiß welches Tier welche Farbe, Form oder Eigenschaften dominant, geschlechtsgebunden oder unigorm vererbt.
    Ich habe es so verstanden, das sich die Grundregeln der Vererbung auf alle Lebewesen anwenden lassen.
    Man kann die Grundregeln aber nicht anwenden wenn man nicht weiß, auf welche Art sich bestimmt Mergmale vererben.
    Daher konnte ich deine Frage unmöglich beantworten, aber das weißt Du sicher selber.

    MLG,
    Matthias
     
  5. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Mathias!
    Wo bitte schön bestätige ich Dich? Du hast das geschrieben im ersten Beitrag:
    Das hatte ich geantwortet:
    Wo bitte ist da eine Bestätigung? Wenn Du meinst das die 25% die den Letalfaktor tragen zum Großteil sterben solltest Du es auch dazuschreiben! Gedankenlesen kann hier im Forum wohl kaum jemand! Abgesehen davon ist auch diese Aussage falsch, denn sie sterben alle!

    Ja, was denn dominant? Dominant worüber? Abgesehen davon sind die Beispiele obendrüber mit den geschlechtsgebundenen Erbgängen auch falsch, so das jemand der nur wenig bis keine Ahnung von Vererbung hat nach dem Lesen Deiner Zeilen komplett verwirrt ist und Vererbung überhaupt nicht mehr versteht!
    Davon red ich doch die ganze Zeit, die Grundregeln sind wohl gleich, aber je nach Tier bzw. Vogelart vererben verschiedene Faktoren anders! Deshalb ist es ja so unpassend das Du in Deinen Beispielen zum einen pauschal (dominant oder geschlechtsgebunden) schreibst und zum anderen konkrete Partner dazu (gelb)!
    Jepp, ich weiß das, Du aber offensichtlich nicht! Genau das versuch ich und auch Stef Dir doch die ganze Zeit hier zu erklären!
     
  6. #25 Zucht Interesse, 16. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo ;)

    Ich schreibe das ich etwas aus einen bestimmten Grund nicht beantworten kann, und dann weiß ich das nicht. :D
    Alles klar, überlege mal :D
    Damit ist das für mich auch beentet. :D
    Was Du machst finde ich zumindestens daneben. ;)
    Du brauchst nicht antworten, ich schau nicht mehr hier rein.
    Du hast in meinen Augen zum teil unrecht, da sich die Grundlagen anwenden lassen, wenn man weiß was sich wie vererbt, man kann sagen das es die Vererbungseigenschaften giebt.
    Wenn man dann heraus fintet was sich dominant, rezessiv oder uniform vererbt, dann dann man sie nach Zuchtziel verpaaren.

    Übrigens, Du sagst das ist quatsch.

    Wenn ich einen Kanarien mit Bigmendzeichneung (z.B. Achat) mit einen gelben Kanarienvogel verpaare dann kommt die Bigmendzeichnung bei den Nachkommen ebenfals duch.
    Die Nachkommen vererben die Melaninzeichnung dann geschlechtsgebunden weiter.

    Wenn ich eine Weisse Schneeeule mit einer Schneeeule Verpaare die einer Schneeeule verpaare die eine Bigmend hat, dann kommt die Strichelung auch bei den Nachkommen durch und vererben sich dann geschlechtsgebunden weiter.

    Wenn man einen Wellensittich mit einer scharzer Bigmendzeichnung mit einen Gelben verpaart dann kommen Gelbe mit entsprechender Bigmendzeichnung bei raus die die Zeichnung dann geschlechtsgebunden weiter vererben.

    Verpaart man dann die Vögel die diese Zeichnung geschlechtsgunden weiter vererben und die Farbe Gelb haben, dann kommen 100 % rezessive Nachkommen bei raus.

    Deshalb sagte ich das man nach den Grundregeln wissen muss, wie sich welche Eigenschaften, Formen oder Farben vererben und dann kann man nach den Grundregeln bestimmte Eigenschaften, Farben mit bstimmter Zeichnung oder Formen züchten.

    Das ist in meinen Augen kein qutsch, aber Du kannst es gern als quatsch ab tun. ;)
    Wenn man jemanden sagt: das ist quatsch dann kann man es richtig stellen. Aber mit dem ding, Du hast keine ahnung halt dich raus, ist es nicht getahn!!
    Aber es fästigt meine Meinung: man beschäftigt sich lieber auserhalb des Forums mit einen Thema und nutzt das wissen der Forumsteilnemer nicht.

    MFG,
    Matthias
     
  7. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Mathias!
    Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber entweder kannst Du nicht lesen oder Deine Gedankengänge sind anders als die Anderer!
    Lies doch bitte nochmal genau was ich geschrieben habe und dann mal das wirre Zeug in Deinem letzten Beitrag! Ich glaube außer Dir versteht das keiner! Ich zumindest nicht, deshalb sei das Thema hier nun für mich erledigt!
     
  8. #27 Zucht Interesse, 16. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo nochmal :zwinker:

    Ich kann nicht sagen welche Farben, Eigenschaften und Formen sich wie fererben.
    Demnach kann ich auch nicht sagen welche davon sich wie vererben, was ich nicht weiß kann ich nicht erklären, da bebe ich die recht.
    Das war auch nicht das was ich bezweckte. ;)
    Bleiben wir mal bei den Beispiel Kanarien, da giebt es eine vielzahl von Farben und Mutatonen (die ich nicht kennne).
    Die Gene vererben sich natürlich unterschiedlich, willkürlich kann ich auch nicht sagen was bei zwei Vögel bei raus kommt.
    Nur wenn man weiß wie sich Farben, Formen und Eigenschaften vererben, kann man schauen ob man ein gewünschtes Ergebniss erzielt.
    Ich will und muss mich nicht mit alle Tiere auskennen, da würde mir der Kopf platzen. :D
    Mir reicht es wenn ich die Vererbung meiner Tiere weiß, die ich selbst hab.

    Alle Vererbungsanlagen von Kanarien, Finken, Sittiche usw. kann und will ich nicht kennen.
    Dann sehe ich so aus wie mir ein Züchter sagte: mach nicht alles, dann bekommst du graue Haare. :D

    Was ich aufzeigen wollte ist, das es Vererbungswege giebt.
    Wenn man dann auch noch weiß welche Eigenschaften, Farben, Formen eines Tieres sich wie vererben, dann kann man teoretisch sagen wie die Nachkommen aussehen oder was für eigenschaften sie haben.

    Also nur wenn man weiß wie sich die Farben, Formen & Eigenschaften vererben, kann man ein gewünschtes Zuchtergebniss erlangen.

    MFG,
    Matthias
     
  9. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Matthias,

    nur leider ist das nicht so einfach :zwinker: , da sich die Vererbung nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung richtet. Statistik eben. Was nachher wirklich rauskommt sorgt schon manchmal für Überraschungen (wenn man nicht ganz fit in der Kanariengenetik bewandert ist oder wenn man z.B. nicht alle Vorfahren bzw. involvierten Gene kennt).

    Daher wäre es einfacher Lotto zu spielen ... ;) :D .

    Aber ansonsten ist Dein Anliegen durch Deinen letzten Beitrag jetzt etwas klarer geworden ;) , bei dem davor konnte ich allerdings auch nicht ganz folgen :~ .
     
  10. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Fabian 75,

    ich glaube Du bist hier mit Deinen Fragen im falschen Forum, deshalb kriegst Du wahrscheinlich auch keine Antworten. Frag doch nochmal bei dem Papageien-Forum nach.
     
  11. #30 Alexandros, 16. Juni 2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Matthias,

    genau wie Stef schreibt ist es wichtig ob die Stämme deiner Vögel durchgezüchtet sind, sonst kannst du eigentlich sehr wenig über die Vererbung sagen. Eventuell zuviele unbekannte Gene.

    Und dann versuchs doch erstmal mit einfachen Fragen für den Anfang, wenn du die ganze Litanei auf einmal und möglichst noch in einem Thread unterbringen möchtest ist das wahnsinnig kompliziert.

    Gruss Alexandros
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Mathias!
    Daran ist ja auch überhaupt nichts falsch, habe ich auch nie bestritten! Was ich Dir hier nur die ganze Zeit zu erklären versuche ist die Tatsache das die Vererbung an sich zwar, wie Du richtig sagst, bei allen Arten gleich ist, die einzelnen Faktoren allerdings von Art zu Art verschieden vererbt werden!
    Daher sind die Beispiele die Du in Deinem ersten Beitrag aufführst irreführend und zum Teil auch falsch!
    Du benennst weder die Faktoren (was ist dominant gegenüber was) noch die Tierart, bringst aber dann konkret die Farbe gelb ins Spiel! Nur ist es so das gelb z.B. beim Alexandersittich anders vererbt als beim Kanarienvogel und zumindest beim Kanarienvogel gibt es bei geschlechtsgebundenen Erbgängen keine spalterbigen Weibchen! (Ich denke mal bei keiner Art, denn dann wäre es ja nicht geschlechtsgebunden, sondern frei!) Das ist es was ich die ganze Zeit versuche zu erklären!
    Genau aus diesem Grund ist es viel lehrreicher wenn man konkret nach bestimmten Arten und deren Farbschlägen fragt und noch dazu weniger irreführend!
     
  13. Rucola

    Rucola Guest

    :achja: Jo, siehddu, daran hab ich gestern noch nicht mal gedacht :D , das kommt natürlich auch noch hinzu.

    Aber schön, dass hier wieder ein lehrreicher Dialog stattfindet :prima: !

    :trost:
     
  14. #33 Désirée, 17. Juni 2005
    Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!

    Dann ist Lottospielen doch nicht einfacher! Zumindest nicht einen Sechser zu haben:D

    Zur Erinnerung Rucola:
    Die Wahrscheinlichkeit, dass man alle 6 richtig hat: 7,151123042∙10-8
    :zwinker:
    Da rechne ich leiber mit Überraschungen in der Genetik.

    Gruß
    Dési
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Matthias, was Tommi hier klar auf den Punkt bringt, habe ich dir auch gesagt.
    Werde konkret, bleib zunächst bei deinen Vögeln und versuche dir bei denen die möglichen Vererbungsvorgänge zu verinnerlichen.
    Danach Schritt für Schritt weiter.
    Ich selbst werde mich nicht mit den Erbgängen aller möglichen Farben und Mutationen auseinandersetzen, das wäre mir zu aufwendig.
    Außer vielleicht, ich wollte die Preisrichterprüfung ablegen.
    Nimm dir also nicht zuviel vor.
    Gruß
    Siggi
     
  16. #35 Zucht Interesse, 17. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo ihr lieben :zwinker:

    Genau, das kann und will ich auch nicht bestreiden.
    Da bleibt dann nur danach zu schauen wie sich was bei einen entsprechende Tier etwas vererbt.
    Das kann man nur, wie Tommi schon sagte, in dem man danach schaut wie die einzelne Tierart etwas weiter vererbt.

    Ojee, hab ich es schlecht ausgetrückt :(

    Ich wollte nicht sagen; das man irgendwie die Grundfarbe als/zu geschlechtsgebunden verbar bekommt.
    Das ist faltsch, da hast Du natürlich recht.


    Man könnte aber auf das z.B. Grundfarbe eines Vogels eine Zeichnung züchten, dies durch entsprechende verpaarung.
    Das geht aber natürlich auch nur dann wenn man weiß welche Zeichnung sich wie vererbt.
    Hierbei giebt es bei den einzelnen Vogelarten (selbst in einer Tierart) unterschiede.
    Die Grundfarbe vererbt sich (meines wissens) nicht geschlechtsgebunden (auch nicht von den Nachkommen auf die folgenden Nachkommen) weiter.

    Ein Vogel mit einer dominanden Zeichnung (nach Art verschieden) und ein Vogel ohne Zeichnung aber mit ....farbe, ergiebt farbliche Nachkommen mit entsprechender Zeichnung.
    Aber die sache ist kompliziert und man sollte bei den entsprechenden Tier schauen wie sich etwas vererbt.
    Also man kann aus einen Vogel mit einer Farbe (ohne Zeichnung) und einen Vogel mit einer dominanten Zeichnung, nachkommen heraus züchten die Farbe und Zeichnung der Eltern in sich vereinen.
    Dafür muss man aber erstmal wissen welche Zeichnung sich wie vererbt, da brauchen Züchter einiges an Zeit (manchmal Jahre) um Vererbungseigenschaften heraus zu finden.

    (Ich hoffe das es nicht wieder verwirrend ist)

    MFG,
    Matthias
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Matthias,
    als Beispiel:
    Ein weißer Kanarienvogel vererbt anders, sagen wir mal als eine weiße RA, ein weißer WS oder eine weiße Pfauentaube.
    Darum kannst du eine Regel nicht artenübergreifend erstellen.
    Du mußt also immer bei einer Vogelart bleiben.
    Wenn du dir aber jetzt anschaust, wieviel Rassen es allein bei den Kanaren gibt, kannst du dir vorstellen, das dies ein wahnsinniges Unterfangen darstellt, von allen Arten, die wir halten, ein Vererbungsschema aufzustellen.
    Da haben sich schon andere die Zähne dran ausgebissen!
    Gruß
    Siggi
    PS.
    Es mag sogar sein, daß alle im Beispiel genannten Arten rezessiv vererben, also nagelt mich nicht fest!!
     
  18. #37 Zucht Interesse, 17. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo Sigg :zwinker:


    Ich hab da was im Kopf von 160 verschiedene Kanarien, kann aber sein das die 160 auch nur der Bereich Farbkanarien ist und somit noch die Gesangs-Kanarien dazu kommen würden.
    Egal, selbst das wehre mir auch schon zu viel. ;)

    Als Preisrichter wäre ich jetzt schon lange durch gefallen :~
    Hab ich auch nicht den bezug dazu. ;)

    MLG,
    Matthias
     
  19. Rucola

    Rucola Guest

    :? Doch Matze, tut mir echt leid, aber könntest Du mir einen Gefallen tun und das völlig verfranste Wollknäuel aus Deinem Kopf nehmen, ich hab nämlich langsam das Gefühl, das ist ansteckend ;) :D .

    Ich versteh nur Bahnhof :traurig: . Hab auch schon ein Wollknäuel im Kopf :~ .



    Ich plädiere dafür, dass Matthias einen
    *erst mal Pause machen, sacken lassen und nicht zuviel auf einmal wollen - Kurs* belegt!

    Und gleich anschl. noch einen
    *wie fahre ich meine Übereifrigkeit runter?*
    oder
    *wie vermeide ich es arme VF-User völlig zu verwirren* ;) :D


    :dafuer:


    (*duck und wech*)

    Nich böse sein ... :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hippel

    Hippel Guest

    oh ich auch versteh gar nix mehr
     
  22. #40 Zucht Interesse, 17. Juni 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo ;)

    Ojee, da ich es nicht anderst austrücken kann lasse ich es also lieber bleiben. ;)
    Ich danke Euch für die gedult, die ihr ja nun echt bewiesen habt.
    Ich wollte euch aber nicht damit nerven ;)
    Auf jeden fall bin ich dankbar für eure erklärungen, ist nur schade das es hauptsächlich ein einseitiges bekreifen war (nämlich bei mir).
    Ich befasse mich in diesen zusammenhang nun um meine Vögelchens und das ist für mich ausreichend. :D

    MLG
    Matthias
     
Thema:

Vererbungsgespräche hier an richtiger stelle?