Vererbungslehre

Diskutiere Vererbungslehre im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Keine Angst - ich will hier keine Experimente mit meinen Vögeln machen, aber es würde mich trotzdem interessieren - wie das Ergebnis bei folgenden...

  1. Mark

    Mark Guest

    Keine Angst - ich will hier keine Experimente mit meinen Vögeln machen, aber es würde mich trotzdem interessieren - wie das Ergebnis bei folgenden Verpaarungen wäre:

    rot-schwarz x gelb
    rot-schwarz x rot

    Viele Grüße
    Mark

    ------------------
    Mark Kobert
    http://www.kanarien-web.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silberpfeil, 14. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Mich auch!
    Ich habe schließlich zufällig eine rote Henne und einen schwarzroten Hahn!
    Aber das kommt doch auf darauf an, ob Doppelfaktor oder nicht... Ich hab zwar in der Schule ziemlich viel Genetik gemacht, aber ich weiß ja nix über Kanarienfarben- ob rezessiv, dominant, co-dominant, intermediär (ein bißchen angeben muß ich ja doch [​IMG] )
    Wolfgang??! Schieß mal los [​IMG]
    mayaniobe

    [Diese Nachricht wurde von mayaniobe am 14. März 2000 editiert.]
     
  4. #3 Wolfgang Pflästerer, 15. März 2000
    Wolfgang Pflästerer

    Wolfgang Pflästerer Guest

    Meine Lieben

    Die Vererbung bei Kanarien ist nicht schwer, wenn man weiß, wie die einzelnen Faktoren sich untereinander verhalten.

    Lipochhromvögel = rot, gelb, weiß
    Melaninvögel = schwarz, achat, braun, isabell

    Melaninvogel x Lipochromvogel = 100% Schecken

    rot x gelb = orange

    einen schönen Tag
    Wolfgang
     
  5. #4 Wolfgang Pflästerer, 15. März 2000
    Wolfgang Pflästerer

    Wolfgang Pflästerer Guest

    Chére Mayaniobe

    Wie Du schriebst sind die Schecken auch sehr schön und als Stubenvogel durchaus beliebt. Dein Züchter wird Dir verzeihen, denn die Scheckung ist keine Einbahnstraße.

    Schecke x Schecke = 25% Melaninvögel; 50% Schecken; 25% Lipochromvögel
    Schecke x Melaninvogel = 50% Melaninvögel; 50% Schecken
    Schecke x Lipochromvogel = 50% Lipochromvögel; 50% Schecken

    Wie Du siehst kann man vieles rückgängig machen. Ein Wehmutstropfen gibt es doch - die %Angaben sind rein theoretisch und wenn man unbedingt eine Spielart haben will so fallen garantiert die "verkehrten". Bei diesen Spielereien muß man genau Zuchtbuch führen.
    Die Vererbung lernt man am Besten mit und von Vereinskollege. Zu den Vereinsabenden kann man sich Preisrichter einladen, die doch ganz gerne und oftmals kostenlos, über die verschiedenste Themen der Vogelzucht referieren.
    Aus Büchern kann man die Vererbung auch erlernen, nur mit diesen kann man nicht diskutieren und hinterlassen oft mehr Fragen als sie beantworten.

    alles Liebe
    Wolfgang
     
  6. #5 Silberpfeil, 15. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Lieber Wolfgang,

    vielen Dank, daß Du mich wieder ein Stückchen schlauer genacht hast. Ich glaube, ich werde einfach mal irgendwann ausprobieren, was bei solchen Kreuzungen tatsächlich herauskommt. Noch habe ich reichlich Platz für viele Vögel und auch ein paar Interessenten, die irgendwann einen Vogel von mir haben möchten.
    Ich gebe zu, daß ich "meine" Kinder ungern abgeben werde, aber das muß wohl sein.
    Vielleicht kriegt dann auch meine Niobe endlich Nachwuchs, wenn ich ihr Robin dazugeselle - der füttert nämlich sehr gut und hat ja nun schon für dreifachen Nachwuchs gesorgt.
    Das wäre dann Rot A (0,1) mit Schwarzrot A.
    Ich habe mir jetzt auch ein Zuchtbuch zugelegt. Habe dazu eine Frage: Was bedeutet VF?
    Bin Mitglied im AZ. Sollte ich mich einer Ortsgruppe anschließen, auch wenn ich nicht ausstellen will? Ich habe ein wenig Angst, daß ich mit meinen bunten Vögeln da schief angeguckt werde, weil die meisten Kanarienzüchter, die ich bisher kennengelernt habe, ältere Herren mit sehr strengen Ansichten waren. Die wenigsten waren irgendwie kooperativ.
    Vielleicht habe ich auch nur Pech gehabt. Oder man nimmt mich als junge Frau einfach nicht ernst.
    Noch eine Frage: Wann kann ich das Geschlecht der Küken bestimmen? Geht das schon in ein paar Tagen beim Beringen?
    Ich weiß ja jetzt wie´s geht, aber sind die Unterschiede jetzt auch schon für einen Anfänger deutlich sichtbar?
     
  7. Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo
    Schade das auf den letzten Beitrag nicht mehr geantwortet wurde denn einige Antworten hätten mich dann auch Interessiert.Denn wer nicht fragt bleibt dumm .

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  8. #7 Silberpfeil, 28. April 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Dann antworte ich uns eben selbst! Ist doch kein Problem! (Naja...)
    VF bedeutet wahrscheinlich "Vererbungsfaktor". Ich tippe darauf, daß man dort z.B. einträgt: Rotschwarz. (sofern reinerbig) bzw. Rotschwarz x Rotachat für einen heterozygoten Vogel. Als Beispiel,versteht sich. Oder?
    Einem Verein bin ich noch nicht beigetreten, aber gäbe es dieses Forum nicht, hätte ich es wohl längst getan.
    Geschlecht?
    Also, ich habe ganz großkotzig behauptet, ich hätte drei kleine Hähne. Das war vor fünf Wochen.
    Vor zwei Wochen habe ich mich korrigiert auf 1,2.
    Jetzt bin ich der Meinung 2,1.
    Nächste Korrektur steht an, obwohl es nur noch eine Möglichkeit gibt, bzw Rückkorrektur.
    Na gut, ich habe auch keine Erfahrung damit. Aber es ist wohl ziemlich schwer, gerade wenn sie noch so klein sind.

    Tschüü
    Silvia
     
  9. soni

    soni Guest

    Hi Silvia,
    wenn Du bei mir vorbeikommst, kann ich Dir noch mal genau den Unterschied zwischen Hahn u. Henne zeigen. Ich werde sie in die Hand nehmen u. auf den Rücken liegend, dann die Federn an der Unterseite-Kloake wegpusten oder auch naß machen u. dann siehst Du genau den Unterschied, wenn man dann noch zwei Vögel geleichzeitig nebeneinander hält, von den ich meine daß es sicher Hahn u. Henne sind. Ok?! Gruß Sonja [​IMG]!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hallo beisammen !!

    Ich meine hier im Forum wäre das Thema Geschlechtsunterscheidung schon einmal behandelt worden. Ich kann mich nur Sonja anschließen, doch gilt dies keineswegs für Jungtiere, bei denen eine Unterscheidung nach diesem Prinzip noch nicht funktioniert.
    Selbst bei Alttieren ist eine Unterscheidung nur dann 100%ig wenn sie im Trieb sind.
    Selbst sehr erfahrene Züchter haben kurz vor der Zucht große Probleme damit, bei großen Positurrassen die Geschlechter genau zu unterscheiden und werden eines Besseren belehrt, wenn die Vögel im Trieb kommen und sich zeigt, daß dort zwei Hähne oder aber zwei Weibchen zusammen gesetzt wurden.
    Auch ich hatte große Probleme bei einigen meiner Lizard bei Zuchtbeginn, was sich aber sehr schnell klärte, als sie im Trieb kamen.

    Ich gehe auch davon aus, daß VF Vererbunsgfaktor bedeuten könnte, obgleich VF auch für Vogelfarbe stehen kann, da in der Vererbungslehre für Kanarien die Mischfarben zwischen Rot und Gelb mit VF und fortlaufend nummeriert werden.

    Gruß
    Oli
     
  12. #10 Silberpfeil, 28. April 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Nein, es ist wirklich nicht so einfach mit der Geschlechtsbestimmung. Jetzt in der Brutzeit sieht man die Unterschiede bestimmt gut (ich habe in letzter zeit aber keinen Vogel in die Hand genommen, weil ich sie nicht stressen wollte und ja wußte, wer Männlein und wer Weiblein ist), aber letzten Winter habe ich Niobe und Kasimir mal nebeneinander gehalten und bepustet, und da konnte ich echt keinen Unterschied ausmachen.
    Tschüü
    Silvia
     
Thema: Vererbungslehre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vererbung bei kanarienvögel

    ,
  2. vererbung der kanarien

    ,
  3. Vererbungslehre der Kanarien

    ,
  4. vererbungslehre vögel,
  5. kanarienvogel braun x Lipochromvogel,
  6. kanarien vögel farbkanarien kreuzungen infos vererbungslehre melaninvogel mit wem,
  7. vererbung kanarienvogel,
  8. kanarienvogel vererbung,
  9. kanarien isabell vererbung,
  10. vererbungslehre bei voegel,
  11. vererbung gelb isabell kanarien,
  12. vögel vererbungslehre
Die Seite wird geladen...

Vererbungslehre - Ähnliche Themen

  1. Vererbungslehre Bourkesittich

    Vererbungslehre Bourkesittich: Hallo zusammen. Ich stehe gerade ein bisschen auf den Schlauch. Ich habe schon im Internet versucht mir die Grundlagen der Vererbungslehre...
  2. Modeneser Schietti eisfarbig Vererbungslehre

    Modeneser Schietti eisfarbig Vererbungslehre: Hallo ich habe Modeneser Schietti eisfarbig und ich wollte fragen ob jemand weis wie ich den Stand, Kopf, Körper usw. verbessern kann, da es ja...
  3. Vererbungslehre Albinismus

    Vererbungslehre Albinismus: An die Genetik Kenner hier in diesem Forum. Ich habe gelesen das es bei den Nymphensittichen praktisch keinen Albinismus gibt. Die weißen Tiere...
  4. Kapuzenzeisig Vererbungslehre

    Kapuzenzeisig Vererbungslehre: Könnte mir jemand schreiben welche Mutationen zu erwarten sind wenn man einen Pastell spalt Isabell Hahn mit einer braunen Henne paart ?...
  5. Vererbungslehre bei Tauben

    Vererbungslehre bei Tauben: Hallöchen :) Ich züchte seit über einem Jahr Bakina Tauben. Das sind Kunstflugtauben, die extrem hoch und lange fliegen und anschließend sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden