Verfärbungen durch die Korkröhre gehen nicht mehr ab!? Leber?

Diskutiere Verfärbungen durch die Korkröhre gehen nicht mehr ab!? Leber? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! :) Ich bräuchte bitte nochmal Euren Rat! Meine beiden Amas lieben es ihre Korkröhre zu schreddern und sind dann auch...

  1. #1 Polymorph, 29. Juni 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ihr Lieben! :)


    Ich bräuchte bitte nochmal Euren Rat!


    Meine beiden Amas lieben es ihre Korkröhre zu schreddern und sind dann auch immer schön braun verfärbt. Bei der Henne ist das Gefieder schnell wieder sauber, da sie sich auch immer richtig badet. Aber bei meinem Hahn sind die braunen Verfärbungen immer noch da und gehen nicht mehr ab. Unterm Bauch, an den Beinen und an den Flügelrändern sind die Federn braun gefärbt. Ich hatte versucht ihn 2 mal zu duschen, um zu gucken, ob die Verfärbung ab geht. Leider ging davon nicht wirklich was ab, ich muss dazu aber auch sagen, dass er das Duschen hasst und dann eher immer wegfliegt, aber was abgekriegt hat er trotzdem.
    Eigentlich würde ich mir nicht so viel dabei denken, aber mein Hahn hat eine leichte Leberstörung, die aber im April nochmal untersucht wurde per Bluttest und Rö-Bild. Die Werte waren nicht wirklich auffällig und auch auf dem
    Rö-Bild hatte sich die Leber nicht weiter verändert, letzte Untersuchung davor war im Januar 2012. Jetzt habe ich große Angst, dass diese braunen Verfärbungen doch von der Leber kommen. Kann sich das so schnell verschlechern? Ich habe wie immer mit der Diät & Medikamenten weiter gemacht und es gibt viel Obst & Gemüse etc. Das Einzige was in der Zeit war, dass der Hahn einen bakteriellen Infekt im Rachen hatte und Baytril brauchte. Prophylaktisch hat der TA auch noch was gegen Pilze verordnet & Vitamine (Verdacht auf Vit. A Mangel). Da er auch an Gewicht verloren hatte, hat er für die Zeit kein Diätfutter etc. bekommen. Das muss ungefähr einen Monat lang gewesen sein.


    Eigentlich bin ich mir sicher, dass die Verfärbungen anfingen, als ich ihnen die Korkröhre angeboten hatte. Kennt ihr das auch, dass bei badefaulen Papas der Staub einfach nicht mehr rausgeht?


    Habt ihr da Erfahrungen gemacht? Soll ich den Hahn lieber mal einfangen und versuchen das abzuwischen? Wollte ihn eigentlich nicht den Stress aussetzen, weil er das im April ja schon durchgemacht hatte. :(


    Danke Euch!



    LG Janine & die beiden Geier :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 29. Juni 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Janine,

    eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, dass eine Korkröhre das Gefieder auf Dauer so verfärbt. Bitte stell doch mal Bilder ein auf denen man die verfärbten Feden auch gut sieht. Und versuchs tatsächlich mal abzuwaschen. Baytril also AB und Pilzmedikamente gehen auf die Leber, vor allem die letzteren. Und wenn die Leber eh schon angegriffen ist.....
    U.U schon. Du solltest also auf jeden Fall wieder mageres Körnerfutter geben, viel Gemüse, viel Obst, Silymarin CT übers Futter wäre auch nicht schlecht. Sollte es sich tatsächlich herausstellen, dass die Federn nicht von der Korkröhre verfärbt sind, würde ich es auf jeden Fall vom vk TA abklären lassen.
     
  4. #3 Polymorph, 30. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Oh nein, aber der Tierarzt muss das doch wissen, wenn er ein Pilzmedikament verordnet, dass das auf die Leber geht :/ Er wusste doch von der Schädigung. Jetzt habe ich echt Angst. Auffällig vom Verhalten her ist der Hahn keineswegs, der Kot ist zwar zeitweise dünner, was aber an dem vielen Obst liegen muss. Zurzeit essen sie sehr viel Passionsfrucht, Johannesbeeren usw. Ich hatte ihn vorhin mal eingefangen und mit Wasser versucht an einigen Stellen nass zu machen. Ich kann jetzt nicht wirklich sagen, dass da was weniger geworden ist. :/ Vll. micro-minimal. So hartnäckig kann die Korkröhre doch gar nicht sein oder? Ich mein, die nagen immer wieder daran rum, auch als der Hahn noch nass war. Ich weiß noch ganz genau, dass die Verfärbungen schon vor dem bakt. Infekt da waren. Da waren wir genau eine Woche vorher beim TA zum Krallen schneiden und da meinte ich noch so, dass sie sich nicht wundern sollen, wegen der Verfärbungen, mein Hahn schreddert grade sehr stark die Korkröhre. Ich habe mal Bilder gemacht. 2 davon sind mit Blitzlicht, 2 von heute morgen. Ich hoffe einfach ganz dolle, dass das mit der Leber nicht schlimmer geworden ist. :( Silymarin hatte ich eigentlich schon aus der Apotheke geholt, aber ich glaube die hat mir das falsche gegeben. :( Heißt Silimarit. Ich habe die Inhaltsstoffe mal verglichen. Bei meinem ist Aceton drin, dass ist doch gar nicht gut oder? :/
     
  5. #4 charly18blue, 30. Juni 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Janine,

    als Präparat wäre das hier das Richtige. Das sind Kapseln, die man einfach aufmacht und das Pulver übers Futter streut.

    Natürlich weiß er das, es ist gang und gebe, dass man vorbeugend bei AB auch ein Pilzmittel prophylaktisch gibt. Auch eine eventuell auftretende Pilzerkrankung schädigt die Leber und da Antibiotika eventuelle Pilze wachsen läßt, hat er sich sicherlich was dabei gedacht, dass er ebenfalls ein Pilzmittel verordnet hat. Auf jeden Fall sehen mir die Federn nicht so aus als wäre es Dreck von der Korkröhre.
    Genaues wirst Du nur wissen wenn der TA Blut untersucht und die Organwerte bestimmt.
     
  6. #5 Polymorph, 1. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Okay danke dir! Dann werde ich Montag gleich zum vk TA fahren. Tut mir nur so um meinen Hahn leid, dass er wieder dahin muss :(

    Mal eine andere Frage: Kann ich die Bilder im Anhang hier auch irgendwie wieder löschen?
     
  7. #6 charly18blue, 1. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ich hab die Bilder rausgenommen. Und sag mal Bescheid was der TA gesagt/getan hat.
     
  8. #7 Polymorph, 1. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Alles klar! Vielen lieben Dank! Drück mir die Daumen, dass das wirklich nicht schlimmer geworden ist. Ich habe solche Angst :'(
     
  9. #8 Gruenergrisu, 1. Juli 2012
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich kann mir nicht vorstellen, dass pulverisierter Kork dauerhaft das Gefieder einfärbt. Ich habe eine Amazone, die Erdlöcher gräbt, in die sie komplett hineinpasst. Der Vogel hat trotzdem ein absolut sauberes Gefieder bis auf die Umgebung der Nasenlöcher. Sie niest den Staub wohl aus. Bauch und Brust sind perfekt.
    Ich würde allerdings keinen Gegenstand von meinen Vögeln zerschreddern lassen, der sich in Pulver auflöst. Gib doch lieber Naturäste. Da haben auch noch Grünes zum Schreddern.
    Was den Hahn anbelangt, hört es sich wirklich nach einem Leberproblem an. Bitte besprich mit dem TA vorher, ob ein Besuch sinnvoll ist. Die leberbedingten Gefiederveränderungen kommen langsam und gehen ebenso langsam. Sie überdauern manchmal 2 Gefiederwechsel, d.h. es kann 1,5 Jahre dauern, bis das Gefieder wieder in Ordnung ist, wenn die Ursache beseitigt ist.
    Die Ernährung ist das A und O bei dieser Amazone. Da mir Dein TA vogelkundig erscheint, führe die fettarme Ernährung weiter fort.
    Wie ist der Harnanteil des Kotes gefärbt? Weiß, gelblich oder gelb?
    Grüße
     
  10. #9 Polymorph, 4. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ihr Lieben! :zwinker:

    Vielen lieben Dank für Eure Beiträge und "Sorry" dafür, dass ich mich jetzt erst wieder melde. :/

    Mein Freund hatte am Montag gleich bei vkTA angerufen, war zwar nicht unser TA dran, sondern ein Kollege, aber ich denke das ist ja nicht weiter schlimm. Der TA meinte am Telefon, dass die Verfärbungen in den Federspitzen nachträglich davon kommen können, weil mein Hahn ja zwischenzeitlich krank war und diverse Medikamente brauchte. Aufgrund dessen ist die Leber sehr belastet gewesen und zeigt dies nun -zeitlich verzögert- im Gefieder an. Das wäre normal und würde nach der Mauser wieder weggehen, sofern die Leber weiterhin gut unterstützt wird. Erst wenn der Urinanteil im Kot richtig gelb verfärbt ist oder 2-3 Tage lang nur Kotstrang mit Wasser, also ohne Urinanteil, ausgeschieden wird, sollten wir den Hahn nochmal vorstellen. Wir haben dann den nächsten Tag, zur Sicherheit, nochmal Kotproben einer der TÄ gezeigt und sie meinte auch, dass der Kot "OK" ist, Verfärbungen können auch oft von Zusätzen oder Lebensmitteln entstehen, was ja bekannt ist. Wir sollen das weiterhin beobachten, die Leberschutztherapie weiter führen und dann sollte sich die Leber wieder verbessern. Die Leberwerte waren bei ca. 2800 der Kontrolluntersuchung im Juni 2011, im April als der Hahn krank wurde bei ca. 2500. Sie meinte für Amazonen wäre das ein guter Wert, kritisch wird es bei 1000 und wir wären da noch weit entfernt und bräuchten uns keine Sorgen machen. So, ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen :)

    Gebe meinen beiden weiterhin Diätfutter, abwechselnd Phytorenal-F, Volamin, Vitamin B bei Bedarf, Silymarin CT und natürlich sehr viel Obst und Gemüse. Möchte jetzt noch Propolis ohne Alkohol (wäre ok!) dazu geben und rotes Palmöl hatte ich mal angetestet. Allerdings sehr wenig. Die Tierärzte der Vogelklinik meinten, dass man auch mit rotem Palmöl vorsichtig sein soll, denn es ist umstritten, ob das wirklich alles ausgeschieden wird, wenn was überschüssig ist. Allerdings lese ich überall, dass das nur für künstliche Vitaminzusätze gilt. Mmh... Wisst ihr da vll. mehr?

    LG, auch von den Geiern :)
     
  11. #10 charly18blue, 4. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Janine,

    das hört sich für mich alles schlüssig an was der TA gesagt hat. Bei dem roten Palmöl würde ich auf die TÄ hören und es weglassen. Geh einfach kein Risiko ein. Ich denke bei Propolis - ich würde mir das als Pulver besorgen - kannst Du meines Erachtens nichts verkehrt machen.
     
  12. #11 Polymorph, 4. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke dir vielmals! Ich bin jetzt auch wieder ruhiger :) Aber lieber man fragt einmal mehr nach, als dass man sich unendliche Vorwürfe macht, wenn dann doch was gewesen wäre.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Rest- Woche :)

    VLG Janine & die Geierchen
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ob es einen Unterschied zwischen der Verwertung natürlicher und künstlicher Vitaminzusätze gibt, weiß ich nicht. Rotes Palmöl enthält auf jeden Fall viel Vitamin A, D, E, K, die zu den fettlöslichen Vitaminen zählen. Fettlösliche Vitamine können im Körper, besonders in der Leber, gespeichert werden und somit auch überdosiert werden.
     
  14. #13 Alfred Klein, 4. Juli 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Zumindest bei Vitamin A ist es obwohl dieses Vitamin fettlöslich ist ungefährlich wenn es natürlichen Ursprungs ist. Denn nicht das Vitamin wird aufgenommen sondern eine Vorstufe, das Beta-Carotin oder Provitamin A. Erst im Körper wird das Beta-Carotin in Vitamin A umgewandelt. Was nicht gebraucht wird das wird auch nicht umgewandelt sondern einfach ausgeschieden. Somit ist das gefahrlos.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Polymorph, 8. Juli 2012
    Polymorph

    Polymorph Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke Ihr Lieben für Eure Beiträge! Meint ihr auch ich sollte es lieber weglassen?

    Könnt ihr mir noch sagen, was das zu bedeuten hat, wenn der Harnanteil ab und zu schaumig ist? Übel riechen tut der Kot aber nicht. Die Kotproben hatten wir ja auch der TÄ gezeigt, aber da sieht man die Bläschen im trockenen Zustand nicht mehr. :/
     
  17. #15 charly18blue, 8. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ich denke nicht, das Du Dir da Sorgen machen mußt, genau weißt Du es aber nur, wenn Du eine Kotprobe im Labor anzüchten läßt.
     
Thema: Verfärbungen durch die Korkröhre gehen nicht mehr ab!? Leber?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelber kot durch rotes palmöl

Die Seite wird geladen...

Verfärbungen durch die Korkröhre gehen nicht mehr ab!? Leber? - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  5. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...