Vergangene, unbekannte Krankheit

Diskutiere Vergangene, unbekannte Krankheit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi! Also letzen Herbst haben meine Vögel (Kanarienvögel) eine anscheinend nicht sehr bekannte Krankheit bekommen. Es begann mit einem Vogel, das...

  1. #1 Twister02, 3. April 2007
    Twister02

    Twister02 Guest

    hi!
    Also letzen Herbst haben meine Vögel (Kanarienvögel) eine anscheinend nicht sehr bekannte Krankheit bekommen. Es begann mit einem Vogel, das Auge wurde dick und rot, danach auch am Schnabel. Bald verdunkelten sich die Beine und Zehen, wurden schwarz. Unsere Tierärztin konnte mir dazu auch nichts sagen, meinte ich soll in ner woche nochmal kommen. Hab den Vogel dann in der Zeit öfters mal unters Rotlicht und viel grün gefüttert etc allerdings hat sich nichts verbessert. als ich nach ner woche wiederkam wurde mir gesagt es kann sein, dass die zehen absterben und abfallen werden und dass der Vogel keine Überlebenschancen mehr hat. Ich ließ ihn da und die Tierärztin schläferte ihn ein.
    Ich dachte das wärs, doch bald ging das Ganze um. Ich verlor diesen Herbst 12 meiner 18 Vögel...

    Das Seltsame war, dass meine Snowy diese Krankheit auch hatte, nur die Beine wurden nicht dunkel. Doch bei ihr verschwand das alles wieder und sie ist topfit! Dieses Jahr hat sie gebrütet und bis jetzt haben 2 der 3 Jungen überlebt. Nur frage ich mich jetzt, ob die kleinen evtl irgendwelche vererbten Viren o.ä. haben könnten?!
    Das Problem ist halt, dass mir bisher keiner sagen konnte, was das überhaupt für eine Krankheit war... Vll könnt ihr mir helfen?!

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Warst Du bei einem vogelkundigen Tierarzt?
     
  4. #3 Twister02, 3. April 2007
    Twister02

    Twister02 Guest

    Nein, leider nicht, Im nachhinein könnte ich mir in den A* beißen..

    Die Tierärtzin bei der ich war ist (inzwischen war) unsere langjährige Tierärztin. wir waren immer mit allen unseren Tieren dort (Hund, katze, vogel, igel etc), sie praktiziert auch großtiere wie pferde, schafe etc..

    Wir haben mal beim Züchter angerufen um nachzufragen. Anrufbeantworter und trotz Bitte kam kein Rückruf. war auch schon in mehreren Foren deswegen.

    Lg
     
  5. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Twister,

    mich würde mal interessieren, was die Tierärztin für Medikamente angeordnet hat? Hat sich bei allen Deiner Vögel ein Auge entzündet? Dann wäre doch gut gewesen, einen Abstrich zu machen um herauszufinden, welche Bakterien dies verursachen. Haben die Vögel ein Antibiotikum bekommen? Ich vermute mal, dass da Staphylokokken im Spiel waren.
     
  6. #5 Twister02, 4. April 2007
    Twister02

    Twister02 Guest

    Hi Petra,

    nicht alle meine Vögel hatten diese Symptome, also ein paar hatten nur dicke augen, andere waren auf einmal den ganzen tag müde und dann gabs auch noch welche die vom einen auf den anderen tag einfach tot waren... obwohl man ihnen am tag davor noch gar nichts ansah, waren super drauf.

    Unsere Tierärtzin hat ein Medikament verordnet, dass ich schon vorher mal bekommen hatte als einer meiner piepsis immer müde und aufgeplustert auf der Stange saß. Da hats auch super geklappt.
    Leider weiß ich den Namen nicht mehr, da sie mir das damals in eine seperate tüte gefüllt hatte. Kann nur sagen, dass es so gelb-braunes pulver war. Jeden tag eine Messerspitze ins trinkwasser sollte ich geben.

    Ein Abstrich oä wurde nicht gemacht, sie hat nur immer wieder mal versucht das auge etwas von dem verklebten etc zu befreien, was das allerdings auch nicht viel verbesserte. Nach dem Tierarztbesuch fing das auge logischwerweise an zu bluten, der anblick war fast mitleiderregender als vorher..

    Bye
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Twister02,

    das Medikament wird Friesomycin gewesen sein. Es gehört zu der Gruppe der Tetrazykline und hilft gut gegen bsp. Streptokokken.

    Die Tierärztin hätte sich meiner Meinung nach ein bißchen mehr ins Zeug legen müssen, bei den Krankheitsfällen! Gerade dann hätte als erstes ein Abstrich gemacht werden müssen, damit man herausfindet, gegen was überhaupt behandelt werden muss!

    Na ja, Viren kannst Du wohl ausschließen. Aber Bakterien nicht. Da das Friesomycin nicht geholfen hat, sind die Bakterien wahrscheinlich resistent gewesen. Wären Abstriche gemacht worden, hätte man durch einen Resistenztest herausgefunden, welches Medikament wirksam ist.

    Ein Unding ist das. :nene: Wer macht denn sowas? Jede neue Verletzung ist ein neues Revier für Bakterien. Dafür gibt es Lösungen, um das angetrocknete Sekret aufzuweichen.

    Wie geht es denn den anderen 6 Vögeln?
     
  9. #7 Twister02, 5. April 2007
    Twister02

    Twister02 Guest

    Hey Petra, vielen Dank!
    Also bei der Tierärtzin bin ich auch nicht mehr, ich fand sie schon immer etwas komisch und nachdem sie den ersten Vogel eingeschläfert hatte wollt ich da auch nicht mehr hin.

    Den Anderen 6 gehts gut, sind ja inzwischen wieder 8 :freude:
    Nur mein Ältester sitzt immer etwas müde herum, aber ich bin froh, dass er überhaupt durch den Winter gekommen ist. Hab ihn jetzt schon knappe 6 Jahre und ich schätze mal als ich ihn bekommen hab war er auch schon um die 5-6 Jahre.
    Aber sonst alles supi

    Lg
     
Thema:

Vergangene, unbekannte Krankheit

Die Seite wird geladen...

Vergangene, unbekannte Krankheit - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  3. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...