Vergesellschaften

Diskutiere Vergesellschaften im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin neu hier und brauche mal euren Rat: Wir haben einen grünen Kongohahn, fast zwei Jahre alt. Wir suchen schon länger einen zweiten...

  1. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier und brauche mal euren Rat:
    Wir haben einen grünen Kongohahn, fast zwei Jahre alt. Wir suchen schon länger einen zweiten Grünen, damit er nicht mehr alleine ist. Ein Züchter hat uns jetzt einen Hahn angeboten, gerade mal futterfest.
    Kann ich zwei Hähne vergesellschaften oder doch lieber eine Henne dazu setzen ?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 23. Februar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Herzlich Willkommen bei uns :)

    Dein Männchen hat auch ganz natürliche Bedürfnisse, die kann ein Weibchen besser erfüllen als ein Männchen.. Du verstehst?:zwinker:
    In der Regel ist es schon besser einen gegengeschlechtlichen Partner zu holen.
    Zwei Männchen können sich unter Umständen auch miteinander arrangieren..aber ob Beide auf Dauer zufrieden sind...ich denke eher nicht.
    Schau doch mal ob Du ein Weibchen findest,das wäre wirklich besser.
     
  4. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort.
    Ich denke ja eigentlich auch, dass:traurig Hahn und Henne besser zusammenpassen.
    Werden wohl noch warten, obwohl wir uns schon so ein bisschen auf einen zweiten gefreut haben.:traurig:
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,
    ich würde auch lieber weiter nach einem Mädel ausschau halten.
    Auf Dauer wird dein Hahn davon mehr profitieren :zwinker:.
     
  6. #5 Tanygnathus, 23. Februar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Kann ich schon verstehen,aber ihr werdet sicher eine junge Henne finden.
    Jungvögel werden doch öfter mal angeboten.
    in den Anzeigen hier im Forum,oder z.b.hier
     
  7. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    erst mal danke für eure Antworten.
    Habe am Wochenende mit mehreren Züchtern sprechen können.Wir könnten eine Henne, ca. 4 -5 Jahre alt bekommen. Sie wird abgegeben wegen Disharmonie mit dem Hahn ( er will wohl nichts von ihr wissen, lt. Züchter ), die Vögel wurden jetzt getrennt, weil sie anfängt zu rupfen. Unser Hahn ist handzahm und verschmust, die Henne dagegen ist nicht handzahm. Kann das passen, oder rupft sie weiter, wenn sie sich auch mit unserem Einstein nicht versteht ?
    Die zweite Henne ist von 2006, hat schon zwei Gelege großgezogen und wird wegen Verlust des Hahns abgegeben. Ist aber auch nicht handzahm.
    Oh ich tue mich echt schwer, mich zu entscheiden...
     
  8. #7 Tanygnathus, 27. Februar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Die 4-5 Jährige Henne wo sich rupft, da wäre ich jetzt vorsichtig weil das Rupfen auch organische Ursachen haben kann.
    Das würde ich erst abklären lassen.Nur lassen die wenigsten sich auf eine Untersuchung vor dem Kauf ein.
    Wäre nicht gut,wenn Du sie kaufst und nacher stellt sich heraus sie ist krank.

    Die von 2006 da müßte man erst mal wissen woran der Hahn gestorben ist,nicht dass es etwas ansteckendes war.
    Außerdem hat sie schon mal Junge aufgezogen,heißt sie möchte das am liebsten weiterhin tun.
    Dein Hahn mit noch nicht ganz zwei Jahren ist da noch zu jung,da könnte es zu Problemen kommen, wenn sie in Brutstimmung kommt.


    Eine nicht zahme Henne kann von Deinem Hahn lernen.
    Kann sein sie wird nicht ganz so zahm wie er,aber Leckerlie aus der Hand holen lernen sie schnell:D
    Eine Henne im gleichen Alter wie Dein Hahn ist hast du bisher nicht gefunden?
    Wäre besser denke ich.
     
  9. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Einstein hat eine Freundin gefunden !!!!!!
    Daisy ist ein Jahr und ganz lieb. Beide Vögel sitzen in getrennten Käfigen und haben sich schon zur gleichen Zeit geputzt, gefressen und geschlafen. Haben Sie auch schon beide frei fliegen lassen, das klappt super. Auch wenn einer auf der rechten Schulter und einer auf der linken Schulter sitzt, ist alles ok. Mal sehen, wie es weitergeht.
    Muss ich auf irgendetwas besonders achten, gibt es irgendwelche Regeln, die wir einhalten müssen ?
    Ach ja, ich habe mich verschrieben, Einstein ist schon drei und nicht zwei Jahre alt.:+shocked:
     
  10. #9 Tanygnathus, 2. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Na das ging aber jetzt wirklich flott.
    Es ist schön dass die Beiden sich schon etwas anfreunden,aber Du hast etwas wichtiges vergessen.
    Man sollte in der Regel einen Neuzugang erst mal separat setzen oder ihn vorab untersuchenlassen auf diverse Krankheiten Viren usw.
    Aber der Zug ist nun schon abgefahren,hoffen wir mal dass sie in Ordnung ist und nichts hat.
    Da Dein Einstein nun doch schon 3 ist,kann es vielleicht mal sein dass er schon mehr möchte als sie,aber dann weißt Du ja an was es liegt..falls es mal zu Konflikten kommt.
    Ansonsten ist es von Vorteil wenn sie entweder Beide zusammen eine neue Voliere bekommen ( dann hat keiner Heimrecht).
    Oder Du gestaltest den Käfig komplett um damit Einstein seinen Käfig nicht verteidigt gegen sie.
    Hat sie schon einen Namen?

    Lass den Beiden Zeit, Du wirst merken wenn sie zueinander wollen.
     
  11. #10 Tierfreak, 2. März 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Freut mich, dass ihr ein Mädel gefunden habt und das die ersten gemeinsamen Freiflüge wohl friedlich verlaufen sind :zustimm:.
    Was man allgemein so beachten sollte, findest du auch hier aufgelistet.
    Wichtig ist vor allem, dass man keinen bevorzugt, damit keine Eifersucht aufkommt.
    Zusätzlich sollte man die beiden viel unter sich lassen und sich eher zurückhalten, damit sie aufeinader neugierig werden und nicht dem Menschen als Partnerersatz hinterher eifern :zwinker:.
     
  12. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wollte nur mal kurz berichten, was unsere beiden Süßen machen:
    Einstein und Daisy sind tagsüber unter Aufsicht in einem Käfig. Sie zicken sich auch manchmal an, aber nie so, dass man meint es wäre richtig böse, sie fressen schon immer öfter gleichzeitig, putzen sich gleichzeitig und schlafen auch zur selben Zeit. :beifall:
     
  13. #12 Tanygnathus, 11. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Na wenn das keine guten Nachrichten sind :)
    Toll freu mich für Euch dass es so gut klappt.

    LG Bettina
     
  14. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina,
    ich hatte mich schon so gefreut, wir waren so zuversichtlich und was macht Einstein heute ???!!!???
    Er hat Daisy heute zum ersten Mal heftig attackiert. Er war so zickig, daß ich beide wieder trennen mußte.
    Ich hoffe, daß war nur eine einmalige Sache. Aber wohl zu früh gefreut....:traurig:
     
  15. #14 Tanygnathus, 12. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Es ist noch nicht viel Zeit vergangen, die müssen sich erst mal richtig kennenlernen.
    Und Kabbeleien sind auch mal ganz normal,das gehört auch dazu.
    Hat er sie im Käfig angegriffen oder draußen?
    Wenns im Käfig war,war sie vielleicht an seinem Napf oder saß auf seinem Platz?
    Es hängt auch oft viel Eifersucht und Revierverhalten damit zusammen.
    Wie groß ist denn Dein Käfig wo die zwei drin sitzen?
    Sie sollten sich schon gut ausweichen können,darum frage ich nach.
     
  16. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina,
    er hat sie in dem Käfig angegriffen, in dem sie sitzt und wo dann erst mal beide leben sollen. Die Maße sind 171 x 102 x 83.
    Ich setze ihn ja immer nach den Freiflügen mit in ihren Käfig. Ich glaube, er ist z.Zt. sehr eifersüchtig, zumal Daisy auch beim Freiflug immer wieder ihre Streicheleinheiten einfordert, d.h. sie fliegt immer mal wieder auf meine Schulter und will gekrault werden und Einstein stolziert lieber auf seinem Käfig hin und her und kommt seltener auf die Hand. Er ist eigentlich von je her derjenige, der immer wieder zubeißt, sobald ihm irgendetwas nicht gefällt. Er läßt sich aber liebend gern kraulen,wenn er im Käfig sitzt.
     
  17. orchid

    orchid Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    Möchte mich hier mal ganz kurz zu Wort melden,ich persönlich würde die Steicheleinheiten bei beiden auf ein minimum reduzieren,Du irritierst sie dadurch.
    Die Konsequenz sind agressionen,lass sie sich erstmal kennen lernen,ist nur ein Tip von mir.

    Gruss Stefan
     
  18. #17 Tanygnathus, 13. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karo,

    Die 171 wird die Höhe sein nehme ich an oder?
    Dann ist die Grundfläche 102x83 das empfinde ich schon als sehr knapp für ein Paar Mohrenkopfpapageien..aber bei 2 grünen Kongos echt zu klein.
    Sie sitzen dann einfach zu eng und können sich vor allem jetzt in der Kennenlernphase nicht genug ausweichen.
    Wenn Einstein angreift,wo soll sie denn hinflüchten?Da ist keine Rückzugsmöglichkeit

    Versuche sie lieber erst mal ohne Stress nur im Freiflug zusammen zu lassen.
    Als Käfiggröße empfehle ich Dir mind. 2m längex 2m Höhe x 1m Tiefe.
    Versuche die Zusammenführung nicht zu überstürzen,Dein Einstein war zuerst da,nun kommt eine Neue das muß er erst mal verarbeiten.
    Er ist wie Du richtig erkannt hast Eifersüchtig.
    Beziehe ihn immer mit ein wenn Du mit ihr spielst oder sie kraulst.
    Zur Not kraulst Du mit beiden Händen einen Links und einen Rechts :D
    Er möchte weiterhin Nummer 1 sein, zeig ihm dass er nicht wegen dem Mädel zu kurz kommt.

    LG:0-
     
  19. #18 Tanygnathus, 13. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Stefan,

    Da gebe ich Dir vollkommen Recht, nur klappt das bei den meisten nicht wenn die Vögel im Wohnzimmer leben.
    Sonst hätte denke ich Einstein Stress weil er das Verhalten von Karo nicht gewohnt ist.
    Die müßten dann separat untergebracht sein,damit sie die Bezugsperson nicht immer sehen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. orchid

    orchid Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bettina,

    Kann ja auch nur von meinen Erfahrungen berichten,meine beiden lebten auch derzeit im Wohnzimmer,Sie kam immer wieder an und wollte Streicheleinheiten,Ihn hat sie dabei gar nicht mehr beachtet,"Gediederpflege" gab's ja durch uns. Ist zwar schön wenn man das vertrauen eines Vogel gewonnen hat,aber der andere bleibt dabei so oder so auf der Strecke. Erst als wir das eingesehen haben,und statt streicheln mit ihnen gespielt haben,und dabei beide mit einbezogen haben,harmonieren sie viel besser.

    Ist wie gesagt nur meine Erfahrung mit meinen beiden

    Viele Grüsse
    Stefan
     
  22. karo123

    karo123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deinen Tip Stefan, ich setze beide wieder auf den Käfig, wenn sie zu mir kommen.
     
Thema:

Vergesellschaften

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaften - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...