Vergesellschaften

Diskutiere Vergesellschaften im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe zwei Gebirgs-Allfarb-Loris und diese möchte ich gerne mit anderen Loris und Großsittichen vergesellschaften. Hierzu...

  1. LucyD.

    LucyD. Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe zwei Gebirgs-Allfarb-Loris und diese möchte ich gerne mit anderen Loris und Großsittichen vergesellschaften.

    Hierzu plane ich den Wintergarten in der Form umzugestalten, dass an die eine Außenwand eine großzügige Außenvoliere grenzt; wobei die Vögel freien zutritt nach Innen und Außen durch eine Luke erhalten sollen.

    Inspiriert wurde ich duch die Schilderung eines Verleger, der seit Jahren seine Amazonen auf dieselbe Weise hält.

    Es dankt schon im Voraus

    Lucy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Feezlez

    Feezlez Guest

    Gruppenhaltung

    Hallo Lucy,

    wenn du schon Gebirgsloris hast, würde ich die empfehlen, dir von dieser Art eine Gruppe anzulegen, daß wäre das idealste und wird schon oft (selber, Vogelparks, Zoo,..) praktiziert. Haltung zusammen mit anderen Loris, ist, glaube ich, sehr riskant, vor allem währen der Zucht. Von der Haltung mit anderen Sittichen bzw. Papageien würde ich dir abraten. Es sei denn du planst in größeren Dimensionen, wo ausreichen Fluchtmöglichkeit bzw. Rückzugsmöglichkeit besteht.
     
  4. LucyD.

    LucyD. Guest

    :0- Joachim,

    tatsächlich plane ich in "größeren Dimensionen". Unter anderem denke ich dabei an andere Allfarb-Loris wie Blauwangen-Allfarb-Loris, welche ich erst kürzlich in einem schlauen Buch ("Loris" von T. Pagel jun.) gesehen habe. Diese gleichen meinen Gebirgs-Allfarb-Loris bis auf die Brustfärbung ;)
    Züchten mag ich eigentlich nicht, denn das ist bei Loris, lt. diesem Buch, zwar "einfach" (doch ob diese "wollen" ist natürlich auch fraglich) aber "umständlich" (Zuchgenehmigung, spezielle Brutkästen für die Babys etc.) - ich denke eigentlich auch noch gar nicht daran, denn diese sind noch sehr jung und bin "frisch verliebt" in diese.

    Danke Jochachim für Deine Info, vielleicht bekomme ich ja "grünes Licht" für die Blauwangen-Allfarb-Loris.
     
  5. Feezlez

    Feezlez Guest

    Allfarbloris

    Hallo Lucy,

    von den Allfarbloris gibt es ja mehrere Unterarten, die kannst du natürlich alle Problemlos zusammenhalten. Weiterhin viel Spaß und Erfolg und halte uns auf dem laufenden. Vielleicht kannst du mal ein paar Fotos reinsetzen.
     
  6. Feezlez

    Feezlez Guest

    Junge

    Das mit den Jungen überleg dir noch mal.
     

    Anhänge:

  7. Feezlez

    Feezlez Guest

    Junge

    2.te
     

    Anhänge:

  8. LucyD.

    LucyD. Guest

    Ohh sind die niedlich!!!

    Ein Mitleserin hat mir ihre HP gezeigt mit Fotos von ihren "halbwüchsigen" Blauwangen-Allfrabloris und ich muss sagen die sind wirklich goldig - diese Blauwangen-Allfarb.

    Ich werde mir bestimmt von beiden Arten welche holen ... doch zuerst muss ich meine "Haushaltskasse" etwas auffüllen

    Ich Danke ;) Dir noch einmal recht herzlich Joachim und auch Dir Elke und ich hoffe, dass das bei uns beiden mit dem Zuwachs klappen wird.
     
  9. #8 ElkeBietigh, 28. Februar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Februar 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    :D Bitte Lucy :~

    Damit muss ich auch mal kurz nerven: nämlich ich habe drei Blauwangen-Allfarb (7 bzw. 8 Montate jung) und ich suche verzweifelt einen Mann für mein Knuddelchen.

    Besagtes Knuddelchen hängt nämlich zu sehr an mir und kann während der Spielstunden schon ganz schön eifersüchtig sein, wenn ich mal mit den anderen beiden knuddele bzw. bubbele.

    Da Du, Lucy, grüne Licht für das Vergesellschaften von Gebirgs- und Blauwangen-Allfarbloris bekommen hast, würde mich interessieren, ob ich zu den drei Blauwangen-Allfarb alternativ - für mein Knuddelchen - einen männlichen Gebirgs-Allfarb tun kann oder kann es in der Voliere ein "Blutvergießen" zwischen den beiden Männern geben bzw. Dauerstreß? Diesen, den Streß, hat Knuddelchen sowieso, denn Frankie bewacht ihren Shelle-Belle ganz schön :~

    Ich selbst, Joachim ;) , büffele schon an der Zuchtgenehmigung (Psittakoseverordnung etc.) und sei es für den Anfang nur, um meinen beiden älteren Prachtrosellas die Möglichkeit zu gehen nach der Natur zu gehen und nicht nach den gesetzlichen Beschränkungen keine Babys haben zu dürfen.

    Um mein Wissen über die Gefiederten zu vertiefen (was die Praxis aber keineswegs ersetzten wird ;) ) habe ich erst kürzlich den 3. Band von Robillers Handbuch der Vogelpflege ergattert worüber ich sehr froh' bin.

    Für alle welche es interessieren sollte und auch noch auf der Suche sein sollten hier die Andresse und Telefonnummer:

    Horst Müller Verlag, Sitz in Bomlitz
    (die Buchhandlung im Vogelpark Walsrode)

    # 05161 49577

    Man war mir dort in dieser Hinsicht wirklich sehr hilfsbereit!

    Last but not least;
    wollte ich noch kurz anmerken, dass es schön ist ein Forum gefunden zu haben, wo man sich über Loris austauschen kann.

    Bis dann :0- und Danke
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Feezlez

    Feezlez Guest

    Gesellschaft

    Hallo Elke,

    Allfarbloris kannst du untereinander natürlich problemlos vergesellschaften, beim verpaaren hast du natürlich Mischlinge (daraus sind natürlich alle Unterarten der Allfarbloris entstanden).

    Du must den "Neuling" natürlich vorsichtig eingewöhnen und die Eingewöhnung genau beobachten, damit du rechtzeitig eingreifen kannst, aber wenn die Voliere groß genug ist (zur Flucht) dürfte es kein Problem sein.
     
  12. #10 ElkeBietigh, 1. März 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Danke für die Info, Joachim.

    Die Hauptsache ist, dass mein "Knuddelchen" nicht so alleine ist. Zum Eingewöhnen habe ich einen durchschnittlichen - leerstehenden - Groß-Papageienkäfig in welchem ich schon Talida (mein zweites Prachtrosellasmädel) untergebracht hatte bis sich diese nach nur drei Tagen von selbst dazu entschloss zu den anderen Prachtrosellas zu ziehen. So würde ich es auch mit den Loris machen - denn mir liegt nichts mehr am Herzen als das Wohl meiner Rasselbande von denen in meiner Familie schon behauptet wird, dass diese es weitaus besser hätten als manches Menschenkind :~

    Bis dann und
     
Thema: Vergesellschaften
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. allfarblori vergesellschaften mit anderen sittichen

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaften - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...