Vergesellschaftung der Paare

Diskutiere Vergesellschaftung der Paare im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ich wollte euch mal fragen ob meine geplante Vergesellschaftung so hinhaut: Am 8.11 soll die Quarantäne beendet sein (wenn es bis dahin...

  1. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich wollte euch mal fragen ob meine geplante Vergesellschaftung so hinhaut:
    Am 8.11 soll die Quarantäne beendet sein (wenn es bis dahin keine Zwischenfälle gibt).
    An diesem Tag wollte ich die Vögel auf Sichtkontakt stellen, so dass zwischen der Voliere der alteingesessenen und dem Käfig der neuen 1m Platz ist.
    Am 14. November will ich den Käfig direkt neben die Voliere hängen und wenn es dann keien Zwischenfälle gibt werden die Paare am 21.November in der neuen Voliere vergesellschaftet. Ich bin dann bis 30.November zu Hause, da kann ich die Tiere beobachten.

    Ist das OK so?
    Und kann ich mein alteingesessenes Paar fliegen lassen wenn der Käfig mit den Neuen im Zimmer ist, oder lieber nicht?

    LG Jenny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Ich würde die Voliere wohl dann nicht so nah ran stellen, das sie sich in die Füße beißen können. Denn das werden sie dann garantiert machen.

    Ich würde das alteingesessene Paar auch nicht rauslassen, wenn sie auf den anderen Käfig landen können. Auch hier ist die Gefahr zu groß, das sie sich in die Füße zwicken. Am besten kann man die auch durch gemeinsamen Freiflug miteinander bekannt machen. Das neue Pärchen sollte wohl ca. 1 Woche habe um sich erst mal an die neue Umgebung zu gewöhnen.

    Ich habe meine eigentlich immer nach der Quarantäne (alt. auch nach Check vom vkta), zusammen gelassen. Wichtig dabei ist das du die "alte" Voliere komplett umdekorierst. Ein wenig gerangel gibt es am Anfang immer, sonst wären es keine Sperlinge. :D Da wird dann erstmal die Rangordnung neu verteilt. Was auch möglich ist das sich die Paare dann auch noch umverpaaren. Ist aber natürlich kein muss.
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jenny,
    du kannst die Käfige ruhig näher aneinander schieben (ein Abstand von 10 cm reicht) - sie sollen sich sehen, aber nicht beißen können.

    Ich würde und habe nicht nur das "alte" Paar fliegen lassen, sondern auch die Neulinge - - und diese durften immer zuerst aus dem Käfig. Sie müssen nämlich das Zimmer erst kennenlernen und sollten einen "Vorsprung" haben, sicherer werden.
    Die Zusammenführung hat so bei mir immer sehr gut geklappt - die alteingesessenen Sperlis haben gesehen, das Zugänge ankamen, die Neulinge konnten sich im Zimmer orientieren und das Zimmer ist schön groß um auszuweichen falls es zu Angriffen kommen sollte.
     
  5. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gut, dann stelle ich die Alte Voliere und den neuen Käfig dann nach der Quarantäne gleich dichter aneinander.
    Ich muss dann also darauf warten, dass die neuen ihren Freiflug nutzen, um dann die alten auch rauszulassen.

    Dann ist nur noch die Frage, wie ich die alle in die neue Voliere bekomme =).

    Aber wer weiß villeicht fliegen sie ja von alleine rein, wenn da lecker Futter drin ist.

    @BKlitz: Die Alte voliere muss ich zum Glück nicht umgestalten, da wir ja eine neue haben.
     
  6. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Achso die kommen allen gleichzeitig rein, ich dachte die beiden "alten" würden schon eher dort einziehen. Dann kannst du zumindest den Ratschlag vorerst wieder vergessen. :D

    Es gibt verschieden Möglichkeiten die umzusiedeln. Du kannst die alten Volieren während des Freiflugs wegschaffen und Leckerchen in die neue legen. Du kannst sie auch kächern oder abends wenn es Dunkel ist kannst du sie von den Stangen pflücken. Sperlinge sind auch nicht so nachtragen, ok ein wenig aber nicht lange. :D Spätestens mit einen Stück Kolbenhirse hast du sie wieder auf deiner Seite. :D Sie sollten wohl dann noch ein wenig Zeit wieder in der Voliere verbringen, damit sie sehen das es ihr neues Heim ist und sich dort eingewöhnen. Sonst könnte es schon mal beim Freiflug dazu kommen, das sie nicht den Weg allein wieder reinfinden. :)
     
  7. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich denke ich werde es erst mit Möglichkeit 1 Versuchen und wenn sie dann draußen einschhlafen sollten, weil sie nicht reinfinden, kann ich sie immernoch von ihren Schlafplätzen absammeln.
     
  8. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Genauso würde ich das auch machen, ist sicherlich die stressfreieste Variante. :zustimm:
     
  9. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bald lernen sich ja alle kennen und die neuen bekommen dann ja auch nach ein paar Tagen Freuflug. Soll ich dann die Voliere mit meinem alten paar einfach obenm mit einem Tuch abdecken, damit sie den neuen nicht in die Füße beißen können?

    LG Jenny
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Kannst du gerne machen, Jenny.
    Achte auch darauf, dass sie dann nicht an der Seite landen und dort "begrüßt" werden :+schimpf
     
  11. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na mal schauen ob ich das hinbekomme. Aber die Monster werden sich ja sowieso die erste Zeit total verfliegen. Mal schauen ob die wenigstens Wänder erkennen oder es so machen wie mein erstes Paar.

    LG Jenny
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Wände sollte nicht ganz so schlimm sein, worauf du eher achten solltest sind Fensterscheiben. Bei dem ersten Freiflug würde ich eher was davor hängen, habe Anfangs immer Toilettenpapierstreifen genommen, sieht zwar bescheuert aus, aber es hilft eigentlich.
     
  14. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, das ist klar, wir wollten extra noch Gardinen besorgen. Vorher hatten wir Rollos, aber die wurden dann geschreddert :~
    Viel lustiger wird es mit Terrarien, wobei mein altes Paar immer nur gegen das Geflogen ist, das zur Voliere umgebaut wurde. Regenwaldbecken scheinen sie nicht so toll zu finden, nur das Wüstenbecken :zwinker:, da ist man gerne mal gegen geflattert, also am Anfang.
     
Thema:

Vergesellschaftung der Paare