Vergesellschaftung einer 25jährigen Henne noch möglich?

Diskutiere Vergesellschaftung einer 25jährigen Henne noch möglich? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe erfahren, dass bei den Eltern eines Bekannten eine 25 Jahre alte Nymphensittich-Henne lebt. Sie lebt seit 25 Jahren alleine....

  1. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo,

    ich habe erfahren, dass bei den Eltern eines Bekannten eine 25 Jahre alte Nymphensittich-Henne lebt. Sie lebt seit 25 Jahren alleine.

    Ist es noch möglich, sie zu vergesellschaften???

    Er wäre bereit, die Henne und einen Partnervogel bei sich aufzunehmen, da die Eltern vermutlich keinen zweiten Vogel wollen.

    Liebe Grüße
    Claudi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Prinzipiell ist es immer möglich, Vögel zu vergesellschaften. Und nach meiner Erfahrung ist es auch für einen sehr auf Menschen geprägten Vogel eine Bereicherung seines Lebens, mit Artgenossen in Kontakt zu kommen.

    Allerdings sollte man keinen Jungvogel dazu setzen, sondern in diesem Fall nach einem Hahn Ausschau halten, der auch schon jenseits der 20 ist. Auch Nymphies brauchen einen Partner auf ihrem Level. Eine alte Frau von 80 würde man ja auch nicht mit einem 20 jährigen Mann verheiraten :zwinker:.

    Ältere Abgabehähne findet man aber regelmäßig in den Vermittlungsanzeigen.
     
  4. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Claudi,
    auch ich habe einen alten Nymphenhahn übernommen (Alter unbekannt), der sein Leben lang nur einen Spiegel als Partner hatte. Anfangs hatte er wahnsinnige Angst vor seinen Artgenossen und wild gekreischt, wenn ich ihn im Vogelzimmer zurücklassen wollte. Nach ein paar Tagen hat er sich dann doch einem Paar angeschlossen und ist seinem Kumpel (die Henne ist verstorben) bis heute treu an der Seite. Eine eigene Henne hat er zwar nie angenommen, ist aber in Nymphengesellschaft richtig aufgeblüht und nimmt am Leben so richtig teil. Trotzdem kommt er noch gerne zu mir oder meinem Mann und holt sich seine Streicheleinheiten.
    Einen Versuch ist es immer wert, dem Tierchen ein neues Leben mit Kumpel zu bieten...:freude:
     
  5. #4 Sittichmama, 24. Februar 2010
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich kann mich da meinem Vorschreibern nur anschließen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Und wer weiß, vielleicht erlebt die gefiederte Dame noch einen zweiten Frühling. Es wäre ihr zu wünschen.
     
  6. #5 feuersalamander, 25. Februar 2010
    feuersalamander

    feuersalamander Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63150 Heusenstamm
    Ich bin mir sicher das sich die keine Dame vergesellschaften läßt.
    Ob sie wirklich einen festen Partner findet, steht auch nicht wirklich im Vordergrund, sondern ein Ende der Einsamkeit.
    Ich habe einen ca. 30 jährigen Hahn vor eineinhab Jahren übernommen, der auch noch sehr wahrscheinlich spiegefixiert war. Er ist so glücklich in meinem kleinen sechser Schwarm. Von den ledigen Hennen will er zwar nichts wissen, aber seinen Freund Tiffy liebt er heiß und innig. Er balzt ihn an und ist glücklich bei ihm und neben ihm zu sein.
    Also wage ich zu behaupte es geht und die kleine Maus hat auch eine neue Chance verdient!
     
  7. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo,

    ich habe einen 20 jährigen Hahn gefunden. :freude:

    Aber wie genau sollen wir jetzt vorgehen?

    Die Henne wird nächste Woche in ihr neues "altes" zu Hause zurückziehen. Dort soll sie sich erstmal ein paar Tage "umsehen" und wieder fliegen "lernen".

    Sollen wir den Hahn direkt dazusetzen? Oder erstmal im eigenen Käfig mit in den Raum stellen? Oder neben die Henne?

    Wie würdet Ihr das machen?

    Liebe Grüße
    Claudi
     
  8. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Claudi,
    ich hatte bislang nie Probleme, wenn ich einen neuen Nymph in meine Voliere eingesetzt habe. Nach einigen Momenten der Aufregung wurden die Neuen immer sehr schnell akzeptiert und es gab auch noch nie Verletzungen oder dergleichen. Ich muss dazu sagen, dass meine Nymphen aber auch sehr viel Platz in ihrer Voliere haben, wo sie sich gegebenenfalls ausweichen könnten.

    Wenn beide Tiere gesund sind, würde ich sie unter Ausicht zusammen Fliegen lassen und mal schauen, was passiert. Ansonsten kann man auch erst mal die Käfige nebeneinander stellen, damit sich die Zwei schon mal kennen lernen können, bevor sie endgültig zusammen ziehen.

    Viel Erfolg!!!:bier:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Sittichmama, 3. März 2010
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Claudia,

    in Solingen ist ein 19 Jahre alter Hahn abzugeben. Okay, Solingen ist etwas weit weg. Aber vielleicht findet sich ja eine Transportmöglichkeit über eins der Foren. Bei Interesse kannst Du mich kontaktieren, dann kann ich den Kontakt herstellen.
     
  11. #9 Kevin1993, 3. März 2010
    Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich finde bei Wellis und Nymphen ist es keine große Sache ihnen einfach einen Vogel zu holen sofern genug Platz zum ausweichen vorhanden ist.
    Ich habe nur gute Erfahrungen mit der so umstrittenen "Zwangsverpaarung" gemacht.
    Im gegenteil. Meine Tiere (hatte auch mal Nymphen) waren immer froh wenn sie so schnell wie möglich jemand neues hatten.
     
Thema:

Vergesellschaftung einer 25jährigen Henne noch möglich?

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung einer 25jährigen Henne noch möglich? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...