Vergesellschaftung (ich brauche Rat)

Diskutiere Vergesellschaftung (ich brauche Rat) im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Das Problem ist nicht aus der Welt, das fängt für den Kleinen erst an. :+kotz: bzw. sein Leidensweg geht weiter. Wie "grosszügig" von dem Züchter,...

  1. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Das Problem ist nicht aus der Welt, das fängt für den Kleinen erst an. :+kotz: bzw. sein Leidensweg geht weiter. Wie "grosszügig" von dem Züchter, das Kerlchen gleich wieder mitzunehmen :nene: Der "Neue" Hahn sollte dann aber auch einem vogelkundigen TA vorgestellt werden und das kostet nunmal Geld oder dachtest Du ein Papagei braucht nie einen TA?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Angelika K., 26. Februar 2014
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Ist die Amazone jetzt noch bei dir und wird morgen früh erst abgeholt?
     
  4. mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Dotterie Das ist jetzt nen bisschen ne unfaire Aussage, findest du nicht? Zum einen wollte sie zum TA und das möglichst schnell. Und zum anderen kannst du doch gar nicht einschätzen was den Vogel für ein "Leidensweg" erwartet. Züchter sind ja auch nicht alles Unmenschen. Ich meine wir spekulieren hier auch ganz schön viel rum. Das kann durchaus alles stimmen, dass der Vogel gar nicht krank ist und einfach nur in nen bisschen schlechter Verfassung bezüglich der Federn. Das könnet letztendlich nur ein TA klären. Außerdem macht es für Züchter auch nicht in jedem Fall Sinn einen Vogel einfach sterben zu lassen, gerade dann nicht wenn es sich um ein teures Tier handelt. Ich denke MiSchu hat schon verstanden was die Gruppe ihr sagen wollte. Damit sollte es dann auch mal gut sein.:nene:
     
  5. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ach man .... schade, dass Hugo zurück geht. Aber der Züchter scheint echt sehr merkwürdig zu sein.
     
  6. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    ich hatte eher das Gefühl, dass MiSchu relativ beratungsresistent war. Allein die Aussage "manche Dinge klären sich von ganz allein". Für sie vielleicht - aber für das Tier??? Dieses Forum bietet so viel Informationsquellen, das die Fehler, wie sie gemacht wurden, gar nicht passieren dürften. Ausserdem glaubst Du doch nicht im Ernst, dass der Züchter mit diesem Vogel zum TA geht. Mir spukt da was ganz anderes im Kopf rum. Der dreht ihm den Hals um (vielleicht wäre es aber sogar eine Erlösung für ihn). Oder was glaubst Du, wieso er nach der TA-Ankündigung so bereitwillig das Kerlchen wieder zurücknimmt. Ich würde auch ganz schnell meinen Vogel untersuchen lassen. Der hat sich vielleicht längst angesteckt. Es gibt Krankheiten, die sich durch Gefiederstaub z. B. an der Kleidung des Besitzers, schon übertragen. Die Sache mit der DNA im Schredder - lächerlich. Ich gebe zu, dass ich in dieser Sache sehr emotional reagiere. Als ich die ersten Bilder von dem Vogel gesehen habe war ich erschüttert. Auf den ersten Blick sieht man, dass mit ihm was nicht stimmt. Die Körperhaltung ist absolut nicht normal. Der Vogel ist unterernährt. Ich habe selbst seit 23 Jahren Amazonen und ich habe Augen im Kopf.
    LG Barbara
     
  7. MiSchu

    MiSchu Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04668
    Natürlich ist das für den Kleinen sehr traurig. Für mich auch. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es für ihn weitergeht.

    TA-Vorstellung für Lola versteht sich natürlich von selbst. Werde dann auch gleich mit ihr nach Leipzig fahren. Vorher gibt's natürlich auch keinen neuen Vogel.

    Ich danke euch von Herzen. Ohne euren Rat wäre sicherlich einiges schief gelaufen. Gut zu wissen, wo man Profis finden kann.
     
  8. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Ich stimme mit Dotterle absolut überein, wie immer ist der Leidtragende das Tier. Für mich liest sich das so: Zum Glück bin ich das eventuell kranke Tier los, jetzt kann ein neues her. Aber auch dieses neue Tier braucht eine Eingangsuntersuchung genau wie das bereits vorhandene Tier das sich ja vielleicht angesteckt hat. Und das hätte man mit Hugo auch machen können, denn er ist auch ein kleines Lebewesen und kein Stofftier. Ich denke auch dass der Züchter den armen Kerl sicherlich nicht am Leben lassen wird, es sei den, er findet einen anderen der ihm das Tierchen für einen Spottpreis abkauft. Ja und auch ich reagiere emotional, vor allem seitdem ich in die glänzenden, wachen Äuglein auf den Bildern von Hugo gesehen habe. Der kleine Kerl guckt so neugierig in die Welt und weiss garnicht, was da noch auf ihn zukommt, das tut mir sehr leid. Ich will auch niemanden verurteilen, Fehler machen wir alle, aber das Tier zu holen und jetzt schnell wieder abzugeben weil eventuell was nicht damit stimmt, finde ich echt nicht schön. Ich hole mir für meine beiden Abgabevögel auch jedes Jahr einen vkTA aus Achern zum Hausbesuch her und das ist auch nicht billig. Wenn ich mir solche Tiere anschaffe muss ich damit rechnen dass Kosten auf mich zukommen und auch mal ein Tierarztbesuch ausser der Reihe. Ich hätte keinen meiner beiden Vögel wieder abgegeben, nur weil sie eventuell krank waren. Ich habe sie mir angeschafft und seitdem gehören sie zu mir und meiner Familie. Egal was kommt.
     
  9. mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Dotterie Zum einen haben wir denke ich alle Augen im Kopf, sonst hätten wir wohl kaum zu einem TA Besuch geraten und ich gehe mal ganz stark davon aus das die meisten hier im Forum selber Amazonen halten und ihre eigenen Erfahrungen gemacht haben. Zum anderen weiß ich nicht was der Züchter mit dem Tier vor hat, kann ja nicht hellsehen, aber alle Spekulationen bringen einen hier nicht weiter. Der Vogel sieht auch keineswegs Todkrank aus, irgendwas stimmt nicht, schon klar, aber das heißt nicht das der Züchter ihn direkt kalt macht. Das Verhalten des Züchters kann man mehrfach deuten, aber wieder, wir haben keine Ahnung und können nicht hellsehen. Jemandem einfach so böse Absicht zu unterstellen ist einfach nicht OK. Ich hasse ehrlich gesagt solche Anfeindungen gegen Leute die sich hier nur erkundigen wollen und sich offensichtlich Mühe geben mit ihrem Tier. Das dabei trotzdem "Fehler" gemacht werden, ist wohl klar...denke du hast in deiner Haltungskarriere auch Fehler gemacht. Im übrigen wenn dich das alles so emotional aufregt und du der Meinung bist das der Kleine jetzt stirbt, dann setz dich in Auto und kauf ihn selber.
     
  10. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel

    ???????????????????????????????????????????????????????????
    DAS geht jetzt auf einmal, was mit Hugo nicht machbar war?
    Sorry, aber ich glaube, da läuft jetzt erst ne Menge schief......
     
  11. #50 charly18blue, 26. Februar 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo MiSchu,

    gibt es wirklich keinen anderen Weg? Mir ist ganz schwer ums Herz wenn ich an den kleinen Kerl denke.
     
  12. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Barbara (Jackismama)
    Das hast du so schön geschrieben ... :heul:
     
  13. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Vielen Dank Conny, mir bricht es das Herz wenn ich sowas lese.

    Ich mache auch viele Fehler aber meine Tiere sind auf mich angewiesen
    und ich würde alles was in meiner Macht steht, für sie tun.
    Sie verlangen so wenig und geben mir so viel, das muss man doch
    auch berücksichtigen wenn man sich solche Tiere anschafft, da kann man sie doch
    nicht einfach abgeben wie ein altes Möbelstück, nur weil sie nicht dem Ideal entsprechen.
     
  14. #53 Gruenergrisu, 26. Februar 2014
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    es ist recht, sich hier beraten zu lassen und dann aufgrund der offensichtlichen Probleme einen Rückzieher zu machen. Schade für die Amazone, die einer sehr ungewissen Zukunft entgegen sieht. Der Züchter hat eindeutig Falschangaben gemacht: Der Vogel ist keine 14 Wochen alt, sondern deutlich älter. Ich kenne auch keine Amazonenpaare, die im Winter brüten. Man erkennt am Schnabel und an der deutlich ausgefärbten Iris, dass der Vogel mindestens 6 monate alt ist. Es ist ein männlicher Vogel.
    Der offene Ring läßt Spekulationen zu.
    Ohne eine Ankaufuntersuchung würde ich keinen Vogel übernehmen, d.h. Virentests, Röntgen etc., erst Recht nicht, wenn der Vogel so aussieht!
    Sparen am falschen Ende kann ganz schön nach hinten losgehen.
    Der Züchter hat nach meiner Meinung Fracksausen, sonst würde er keine Rücknahme in Erwägung ziehen. Ob er wirklich kommt.......?

    Noch etwas zu dem Naturast, auf dem er sitzt: Ich finde ihn für eine Amazone etwas dünn. Der Fuß sollte gut umgreifen können.
    Grüße
     
  15. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Leute die sich offensichtlich Mühe geben mit ihrem Tier, erkundigen sich vor dem Kauf und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Es gibt hier unzählige Beiträge zu dem Thema. Wenn ich mir ein Tier anschaffe, dann muss ich mir im Klaren darüber sein, dass ich von da an verantwortlich dafür bin, dass es dem Tier bei mir gutgeht und dazu gehört auch die Gesundheitsvorsorge. Ich habe meine Zweifel daran, dass MiSchu mit ihrem Vogel einen vogelkundigen TA aufsuchen wird. Ich denke eher, dass sie ihre Ruhe haben will und das Thema abgeharkt wissen möchte. Das ist meine ganz persönliche Einschätzung der Situation. Nenn es wie Du es willst, angefeindet habe ich niemand.
    Barbara
     
  16. #55 Dotterle, 26. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2014
    Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
  17. MiSchu

    MiSchu Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04668
    Sagt mal, geht's noch? Dir ist schon bewußt, dass ich das alles mitlese, Dotterle? Da hat sich wieder mal eine gefunden, die sich völlig im Ton vergreift und ein paar wenige springen gleich auf den fahrenden Zug auf.
    Eigentlich wollte ich mich hier nicht rechtfertigen. Nun lässt es mir aber doch keine Ruhe.

    Ich habe diesen Beitrag ursprünglich eröffnet weil ich bei der Vergesellschaftung alles richtig machen wollte.

    Dass Hugo komisch aussah, war mir auch selbst aufgefallen, aber ich habe zu wenig Erfahrung mit Papageien um das objektiv beurteilen zu können. Daher holte ich mir als erstes Rat von jemandem, der schon viele Ama-Babys großgezogen hat. Sie meinte, bis auf die Federn macht alles einen normalen Eindruck. Mich beruhigte das erstmal.

    Als dann hier im Forum die ersten Ratschläge bzgl. des Altersunterschiedes kamen, hab ich mich schon drüber geärgert, einen solchen Fehler gemacht zu haben ohne vorher richtig drüber nachzudenken.

    Dann kamen die Spekulationen über seinen Gesundheitszustand. Und je mehr geschrieben würde, desto größer würde die Panik. Da es diese Woche keinesfalls möglich gewesen wäre, mit dem Vogel nach Leipzig zu fahren, ich aber das Gefühl hatte, mit jedem weiteren Tag kostbare Zeit zu verlieren, war ich der Meinung, wenigstens überhaupt erstmal ein TA.

    Als der Züchter dann gestern plötzlich vor der Tür stand, war ich erstmal total überfahren. Und ohne groß darüber nachzudenken, willigte ich ein, als er anbot ihn wieder mitzunehmen.

    Natürlich habe ich gravierende Fehler gemacht. Ich bin nunmal nicht als Amazonen-Expertin geboren. Ich ärgere mich auch wahnsinnig darüber. Vor allem weil mir der kleine Hugo schon so ans Herz gewachsen ist. Im Vordergrund steht aber nunmal Lola. Lola ist schon so lange bei uns, dass sie wie mein drittes Kind ist. Und wenn ich jetzt die Chance habe, mit der Rückgabe von Hugo einige Fehler auszubügeln und Lola damit noch glücklicher zu machen, dann ist das zwar mehr als schade für Hugo, für Lola und mich aber ne echte Chance!

    Und wenn es dann hier Leute gibt, die sich an Formulierungen von mir hochziehen und da die tollsten Sachen reininterpretieren, nur um mal wieder ihren Alltagsfrust an Fremden loswerden zu können, dann werden Anfänger wie ich wohl immer seltener Rat unter euch Experten suchen.

    Für alle anderen nochmals lieben Dank. Ich habe mir eure Kritik sehr zu Herzen genommen und hoffe nun, beim nächsten Versuch besseres Geschick zu beweisen. Danke!
     
  18. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo MiSchu,
    dass will ich doch hoffen, dass Du hier mitliest. Auch ich möchte mich noch abschliessend einmal dazu äussern. Ich denke nicht, dass die User, die sich hier geäussert haben, es nötig haben, auf einen "Zug aufzuspringen". Das sind alles erfahrene Halter und die wollten Dich bzw. Hugo vor Schlimmeren bewahren. Richtig angenommen, hast Du diese Tipps meiner Meinung nach nicht. Ich betone extra, dass es sich um meine persönliche Einschätzung handelt. Es liegt in der Natur der Sache, dass, wenn man sich Rat holt auch mal ein wenig Kritik einstecken muss. Mir eilt übrigens nicht gerade der Ruf voraus, hier irgendjemanden anzufeinden. Nur wenn man so blauäugig ist und sich zum Kauf eines Vogels entschliesst, obwohl einem einiges merkwürdig vorkommt und der Vogel einen kranken Eindruck macht, noch nicht einmal stutzig wird bei diesem Preis, dann weiss ich auch nicht. Selbst als der Züchter vor der Tür stand, bist Du ihm auf den Leim gekrochen oder mal ehrlich - glaubst Du die Schreddergeschichte mit der DNA?. Solange Leute diesen Züchtern die Tiere abkaufen, wird das Tierleid weitergehen. Ein Züchter, der einen bereits vermittelten Vogel einfach so wieder zurücknimmt, handelt grob fahrlässig. Weil er sich wiederum schlimme Krankheiten in seinen Bestand einschleppen kann. Von Hugo ganz zu schweigen, der Arme wird behandelt wie ein Wanderpokal, für ihn ist das die Hölle, so verängstigt wie der ist. Warum kaufst Du Dir ein Tier, wenn Du die finanziellen Möglichkeiten nicht hast, ihn tierärztlich versorgen zu lassen. Was machst Du, wenn Deine Lola eine chronische Erkrankung bekommt und Du regelmässig Geld dafür legen musst, dass ihr geholfen wird, gibst Du sie dann ab? Ich hoffe wirklich inständig, dass Du den Rat der User hier befolgst und Lola einem "vogelkundlichen TA" vorstellst, idealerweise bevor der neue Hahn bei Dir einzieht.
    LG Barbara
     
  19. MiSchu

    MiSchu Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04668
    Siehst du, der Ton heute klingt schon viel freundlicher. Und solche Kritik kann ich auch annehmen. Mir ist doch bewußt, dass da viel falsch gelaufen ist. Und ich bin auch wirklich traurig, ihn wieder zurückgeben zu müssen. Ich habe mich über jeden seiner Fortschritte total gefreut und ich hoffe wirklich inständig auf das Herz des Züchters. Er ist ein wirklich netter Mensch. Und ich habe gesehen, wie die Vögel bei ihm leben. Sie haben es gut, freuen sich wenn er in den Garten kommt und sehen alle sehr gepflegt aus. Ich wünsche mir von Herzen, dass Hugo es gut unter ihnen hat. Vielleicht bin ich blauäugig. Deshalb bin ich auch in diese Geschichte gestolpert ohne etwas Schlechtes zu erahnen.

    Ich habe übrigens nie gesagt, dass ich nicht bereit bin, Geld in die Gesundheit meiner Tiere zu investieren. Ich habe nur gesagt, dass so ein paar hundert Euro für mich viel Geld sind. Du, bzw. ihr alle hier könnt euch sicher sein, dass ich in den nächsten Tagen einen Termin für Lola in der Vogelklinik mache. Wenn sie sich mit irgendwas angesteckt haben sollte, brechen für mich Welten zusammen. Zumal ich es mit meiner eigenen Dummheit verschuldet hätte. Aber ich würde niemals auf den Gedanken kommen, sie dann "auszumustern".

    Ich muss einfach erstmal positiv denken und hoffe ihr drückt uns trotzdem die Daumen dafür, mit einem blauen Auge (und gebrochenem Herzen) davon gekommen zu sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Hallo MiSchu,

    uns hier geht es in allererster Linie um das Wohl unserer Schützlinge, den Papageien. Denn die sind auf uns angewiesen, sie
    können sich selbst nicht wehren.
    Du hattest hier um Rat gebeten, bei der Vergesellschaftung alles richtig zu machen und den hast Du auch bekommen. Vielleicht hättest Du aber VORHER fragen sollen denn dann hätten die Leute hier Dir sofort geraten, die Finger von Hugo zu lassen und Du hättest Dir und dem kleinen Vogel viel Ärger und Leid erspart. Nur weil nicht alle so reagieren wie Du dir das vielleicht erhofft hattest heisst das nicht das wir uns im Ton vergreifen oder auf einen fahrenden Zug aufspringen um unseren Alltagsfrust, wie
    Du es nennst, abzuladen. Das hat hier niemand nötig. Wir sind nur sehr traurig weil wir wieder einmal hilflos zusehen müssen wie ein kleines Lebewesen missbraucht wird
    weil DU nicht in der Lage warst, von Anfang an nachzudenken. Der kleine Hugo kann nunmal garnichts dafür dass er ist wie er ist. UNd meine Äusserung war nur dass Du auf einmal mit Lola nach Leipzig fahren willst, mit Hugo aber ist das nicht möglich. Wenn man sich 2 Papageien anschafft dann kostet das eben viel Geld, darüber sollte man sich von Anfang an im Klaren sein. Wenn man das Geld nicht hat, dann sollte man so ein teures Hobby garnicht erst betreiben.
    Was ist denn jetzt? Im Normalfall müsstest Du jetzt schnellstens mit Lola zum vkTA um ausszuschliessen, dass sie sich mit irgendwas angesteckt hat. Da hättest Du genauso gut mit Hugo dorthin fahren können, denn wenn er gesund ist, dann ist es Lola ja auch.
    Ich sage Dir jetzt hier öffentlich was ich denke und das ist nur meine Meinung, in die ich vielleicht etwas reininterpretiere, aber ich schreibe es trotzdem weil es ja nur meine vom Alltagsfrust geleitete Meinung ist, die ich an Fremden auslasse:
    Ich denke, Du wirst NICHT mit Lola zum vkTA fahren sondern abwarten, ob sie vielleicht krank wird oder nicht und solltest Du die Möglichkeit haben, irgendwo schnell an einen billigen Hahn zu kommen, so wirst Du sie nutzen.

    Da wünsche ich Dir viel Glück und vergiss nicht, Deine absolut kompetente Freundin mitzunehmen, die ja so viel Ahnung hat und soo viele Amazonen gross gezogen hat dass sie Hugo für gesund befunden hat.

    Puh, Leute das ist jetzt an all die anderen hier: Tut mir leid aber am frühen Morgen so einen Mist lesen zu müssen, regt mich halt auf und ihr wisst ja: Der Alltagsfrust.:trost:
     
  22. MiSchu

    MiSchu Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04668
    Danke auch dir für die kompetente Einschätzung meiner Person. Das ist genau das, was ich als angreifenden Ton bezeichne. Du hast dir dein Bild von mir gemacht weil ich gravierende Fehler gemacht habe. Das ist ja auch dein gutes Recht. Aber wenn du dir dann öffentlich deine erfundene Geschichte weiterspinnst und in den dunkelsten Farben ausmalst, ist das nicht nur verletzend sondern auch Verleumdung. Und den Angriff in Richtung der Dame aus der Tierhandlung kannst du dir sparen. Wenn jemand Jahre lang Amazonen aufzieht (auch wenn es nur der Job ist), gehe ich mal davon aus, dass er genauso viel Ahnung hat, wie jemand, der das als Hobby betreibt.

    Mir kann es grundsätzlich egal sein, was du dir da zurecht spinnst und deshalb werde ich auf deine Beleidigungen auch nicht mehr eingehen. Denk doch was du willst und lies diesen "Mist" einfach nicht mehr wenn er dich so aufregt. Dir gegenüber muss ich mich nicht rechtfertigen!

    Und für die, die konstruktive Kritik äußern, bin ich gern bereit, Informationen über Lolas Untersuchungsergebnisse zu erteilen.
     
Thema:

Vergesellschaftung (ich brauche Rat)

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung (ich brauche Rat) - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...