Vergesellschaftung mit Aymaras abgeschlossen

Diskutiere Vergesellschaftung mit Aymaras abgeschlossen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi again, ich denke, mittlerweile kann man den Vergesellschaftungsversuch unseres Wellensittich-Pärchens mit unserem Aymarasittich-Pärchen als...

  1. #1 Christian, 8. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    ich denke, mittlerweile kann man den Vergesellschaftungsversuch unseres Wellensittich-Pärchens mit unserem Aymarasittich-Pärchen als geglückt bezeichnen.

    Mein Schatz Pamela rief mich heute auf der Arbeit an und war ganz aufgeregt ... die Aymaras waren mit den Wellies zusammen in deren Käfig.

    Maya, die Aymara-Henne war nur kurz drin, aber Yupanka, ihr Hahn, machte sich erstmal über über den Spiegel her ... das Glöckchen und das Kettchen daran schienen ihn wohl zu faszinieren.
    Da er aber wohl auch irgendwann den Spiegel anbalzte (man sieht das daran, daß er beim Zwitschern wild mit den Flügeln vibriert), werden die Aymaras besser keinen Spiegel als Spielzeug bekommen ... unsere Wellies nutzen den ja nur zum Abreagieren, wenn sie sich mal gestritten haben.
    Schnucki, unsere Wellie-Henne beobachtete wohl Yupanka's Schauspiel, während ihr Hahn Sweetie es vorzog erstmal zu fressen. Mist, da hab' ich ja vielleicht was verpaßt :(

    Als ich dann aber vorhin von der Arbeit nach Hause kam, waren sie schon wieder in Action ... die Aymaras saßen irgendwann auf dem Wellie-Käfig und knabberten an einem Bastbüschel, während Sweetie, der im Käfig war, von unten mitmischte.

    Die beiden Paare vertragen sich also hervorragend und beginnen langsam auch zusammen zu spielen ... yippie ... :S
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 geier-004, 8. Januar 2004
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Chris,

    freut mich, daß die Vergesellschaftung Eurer Wellis mit den Aymaras so gut klappt. :D :0-

    Allerdings hast Du in Deinem Beitrag einen Spiegel erwähnt, der bei den Wellis im Käfig hängt 8o :( . Auch wenn die Wellis ihn "nur zum Abreagieren" benutzen, wenn sie sich mal gestritten haben, fördert so ein Spiegel die für alle Sittiche lebensgefährlich werdende Kropfentzündung. Entferne den Spiegel daher bitte sofort und biete den Geiern irgend etwas anderes zum abreagieren an.
     
  4. #3 Christian, 8. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Rainer!

    Nein, nein, nein und nochmal nein !!!

    Ich wehre mich ... nun zum siebenhundertdreiundneunzigsten Mal ... entschieden gegen derartige Pauschalisierungen, sorry.

    Ja, es ist fact, daß Hähne dazu neigen, einen Spiegel füttern zu wollen und es ist auch richtig, daß aus diesem Verhalten eine Kropfentzündung resultieren kann.
    Aber es ist nicht fact, daß Hähne sich grundsätzlich so verhalten! Denn dieses Verhalten kommt vornehmlich bei Einzelvögeln vor.

    Bei unserem Pärchen erfüllt der Spiegel zwei sehr sinnvolle Zwecke, weshalb ich ihn definitiv nicht entfernen werde, zumal Sweetie ihn NIEMALS anbalzt oder gar füttert.

    Der erste Vorteil ist, wie bereits erwähnt, daß wenn sie sich gestritten haben, der Spiegel eine gepfeffert kriegt, statt der Partner, weshalb natürlich viel schneller wieder Ruhe einkehrt.
    Der zweite Vorteil ist, daß Sweetie den Spiegel vollquatscht, wenn Schnucki ihre Ruhe haben will. Und diese Ruhe braucht sie auch, da sie einen Nierentumor hat. Sie benötigt daher mehr Ruhephasen als Sweetie. Glücklicherweise ist der Tumor seit Sweetie bei ihr ist geschrumpft ... der Tierarzt hat's bestätigt.

    Du siehst also, obwohl ein Spiegel berechtigterweise ein Reizthema ist, kann man nicht so pauschal davon abraten.

    Aber keine Sorge, sollten wir Sweetie jemals dabei beobachten, daß er den Spiegel doch mal füttern sollte, wird er sofort entfernt ... is' ja wohl logisch.
     
  5. Lamiel

    Lamiel Guest

    Hallo Christian,
    na dann hätte das ja alles nicht besser klappen können bei Euch, was?!?
    Freut mich total, dass sich die Vier so schnell aneinander gewöhnt haben. Allerdings würde ich mich noch ein bissel mehr freuen, wenn es nochmal Fotos gäbe. Das eine Freibeuter-Foto war definitv zu wenig!:D
    *bettel*
     
  6. #5 Christian, 8. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Lamiel!

    Das freut mich ... wir sind auch total happy ... vor allem hätten wir nie damit gerechnet, daß das alles schon nach knapp anderthalb Wochen möglich würde.

    Hehe ... Du hast Glück ... vorhin konnte ich den Freibeuter noch bei seinem letzten Raubzug fotografieren ... da klaut er den Wellies mal wieder Spielzeug :D
     

    Anhänge:

  7. #6 geier-004, 8. Januar 2004
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hi Chris,

    das war nicht böse gemeint, mit dem Spiegel entfernen.

    Dann ist ja alles in Ordnung, wenn Du das gleich dazu geschrieben hättest und auch das
    hätte ich das mit dem Spiegel auch gar nicht geschrieben.

    Wenn Du das nächste Mal was mit dem Spiegel schreibst, dann setzt doch gleich die Erläuterung drunter. Ist auf jeden Fall auf für "neue" Mitglieder oder stille Leser wichtig. :0-

    Das freut mich, ist endlich mal etwas positives in Sachen Tumor. Eine Frage noch, mit was habt Ihr Sweetie behandelt? Habe im Moment leider ein wenig Zeit und daher kann mir schon mal der eine oder andere Beitrag durchsausen. :0-
     
  8. #7 Christian, 8. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Meine Antwort auch nicht ;)

    Ja, ich wollte aber nicht zu weit abschweifen. Da ich dieses Thema aber letztens schon mal hier und da ansprach ... von wegen Pauschalisierung des Spiegels ... hielt ich es nicht mehr für so wichtig ... war wohl ein Fehler. Dein Hinweis auf Newbies ist schon ein wichtiger Faktor.

    Nachdem unser neuer Tierarzt Schnucki's Körperhaltung sah, diagnostizierte er auf den ersten Blick den Nierentumor, den unsere vorherige Tierärztin nichtmals bemerkte, als sie sie in der Hand hielt ... beim Krallenstutzen. Als der neue TA sie abtastete, bestätigte sich der Verdacht ... der Nierentumor drückt auf den Darm. Daher bekommt sie regelmäßig Bird Bene Bac um die Darmtätigkeit zu unterstützen. Sie braucht nun nicht mehr so zu pressen.

    Daß der Tumor kleiner wurde führe ich auf ihr seelisches Wohlbefinden zurück ... man kennt das ja auch bei Menschen ... das Seelenleben beeinflußt den Krankheitsverlauf enorm.

    Wir haben halt Schnucki als gelangweilten Einzelvogel übernommen, die nun drei Freunde hat und sich sichtlich wohl fühlt. Sie ist in den letzten Wochen sogar merklich agiler geworden.

    Unser TA war übrigens genauso erstaunt wie wir, daß der Tumor kleiner geworden ist. Er meinte so einen Fall habe er auch noch nicht gehabt.
    Ich habe aber schon von einem Fall gehört, wo sich ein Tumor verkapselt hat und nicht weiterwuchs. Der Vogel lebte noch ein paar Jahre damit. Ich hab' das glaube ich bei Birds-Online gelesen.
     
  9. Santho

    Santho Guest

    hey,das ist ja supi,chris! bin ich am fiebern gewesen,das das alles so schön klappt,wie man es sich vorstellt und wünscht!;)
    ausserdem macht es mich total happy,zu hören,das es schnucki wieder viel besser geht und der tumor kleiner geworden ist! *weiterhinfürallesdaumendrück*:0-
     
  10. #9 Christian, 8. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Santho!

    Na, ich denke, um die Vergesellschaftung brauchen wir uns keine Sorgen mehr zu machen. Jetzt müssen die Aymaras nur noch zahm werden ... ein kleines bißchen zutraulich sind sie ja glücklicherweise schon.

    Was Schnucki betrifft, hoffe ich sehr, daß sie noch ein paar Jahre so fit bleibt, wie sie jetzt ist ... sie ist ja erst 7, naja ungefähr, genau wissen wir's nicht.
     
  11. Santho

    Santho Guest

    hallo chris!


    na dann...ich hoffe,du hälst uns weiterhin auf dem laufenden,was die zahmheit angeht! clickerst du?:?

    was schnucki angeht....kann ich nachvollziehen! mir ging es mit meiner ellie ja auch nicht anders....*in erinnerung*:(
     
  12. Lamiel

    Lamiel Guest

    Merci beaucoup, tolles Foto!!
    Der ist ja auch wirklich sehr hübsch und sieht so schön neugierig aus.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Santho!

    Nein, ich muß gestehen, daß ich davon nicht viel halte ... das erinnert mich immer an Pawlowsche Hunde :D
    Is' doch auch viel schöner, wenn's ohne solche Tricks klappt ... auch wenn man da viel mehr Geduld braucht.

    Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Lamiel!

    Der kleine Lümmel sieht nicht nur so aus :D
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Santho

    Santho Guest

    aha...da hat nun jeder seine eigene meinung darüber....
    ich finde das clickern gut,gerade weil man ihnen spielerisch bei bringen kann,wie man in notsituationen handeln muss!meist muss man die tiere ja erstversorgen und anfassen....
    du weisst,was ich meine,ge?!
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ja, klar ... kriegt man aber auch ohne Clicker-Training hin ... man braucht halt u.U. mehr Geduld, bis sie soweit sind.

    Naja, ist schon fast ein philosophisches Thema ;)
     
Thema:

Vergesellschaftung mit Aymaras abgeschlossen