vergesellschaftung nach 15 jahren

Diskutiere vergesellschaftung nach 15 jahren im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Der Kaefig ist 1.60 hoehe,breite 1.40, Hallo Buffy, diese maße nutzen gar nix, wenn der Käfig nur 40 oder 50 cm tief ist. Der Geier sollte...

  1. jaco

    jaco Guest

    Hallo Buffy,

    diese maße nutzen gar nix, wenn der Käfig nur 40 oder 50 cm tief ist. Der Geier sollte Problemlos seine Flügel ausbreiten können. Auch wenn er nicht unbedingt in der Mitte der Stange sitzt.
    bedenke dann auch bitte, dass die Geier auch mal zusammen auf der Stange sitzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Bine

    Ganz ehrlich? Ich persönlich finde den Käfig zu klein für 2 Graue, die beide schon erwachsen sind, ihre eigenen Köpfe haben, und sich noch nicht kennen. Aber da sind viele andere sicher wieder anderer Meinung. Ich würde dir jedenfalls zu einer ganz primitiven Zimmervoliere raten, die es im "Baukastensystem" zu kaufen gibt (nicht mal zu teuer) und da dann eben eine Mindestgröße von 2 x 1 m Grundfläche, bei 2 m Höhe. Kann ich nur empfehlen.

    Dann zu dem Fliegen: Also eine fehlende Feder kann sicher nicht der Grund der Flugunfähigkeit sein. Da könnte ja kein Vogel mehr fliegen, dem aufgrund von Mauser grade mal eine Schwungfeder fehlt...!!?? Ne, das kanns nicht sein.
    Die Sache mit der Muskulatur könnte sein, wenn der Vogel wirklich Jahrelang nie geflogen ist. Dann wird das aber kommen.
    Warst du mit dem Vogel nicht beim TA? Der hätte sich doch die Flügel sicher auch angeschaut, oder?
    Dass Bine nicht fliegen kann ist natürlich nicht so gut. Gerade sie als "Neue" ist also doppelt in der unterlegenen Position. Da musst du also gut drauf achten, dass sie im Freiflug nicht angegriffen wird.
    Wie sieht denn das Zimmer so aus? Kommt Bine überall dahin, wo auch der andere Graue hinkommt? Sprich: Ist alles "behindertengerecht" ausgestattet?
    Kletterbaum mit Strickleiter zum Boden, viele Seile, auf denen sie vom Boden aus nach oben klettern kann, und auch runter?
    Achte darauf, dass sie an den Orten wo sie zusammen sind immer abhauen kann, ohne fliegen zu müssen. Also sie sollte nicht unbedingt auf engem Raum mit Coco zusammentreffen. Verstehst wie ichs meine?

    LG
    Alpha
     
  4. #23 Monika.Hamburg, 23. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Elke und Buffy,

    wenn ich hier so lese was Ihr so schreibt, denke ich, das sind fast die gleichen Sachen, die Laura und ich uns täglich geschrieben haben.

    Wir hatten auch gedacht, Partner da und alles ist sofort gut und es wird gekuschelt und das Leben ist schön.

    Sven, Pucki, Alpha und alle anderen schrieben uns auch, wir müßten Geduld haben und wie wir uns dann mit dem Gedanken "Geduld" angefreundet hatten, gab es täglich keine Fortschritte auch wenn es nur " mm" waren.


    Auch Ihr zwei werdet es beobachten, das sie sich mm für mm Näher kommen werden und darüber freut man sich dann schon, bis sie auf einmal sich kraulen oder schnäbeln.

    Ich wünsche Euch Beiden und Euren Grauen viel Glück

    Gruß
    Monika
     
  5. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Wir haben heute abend einen Termin beim Tierarzt. Bin schon gespannt, was der zu bienes unfliegtauglichkeit meint. nee, biene kann natuerich nicht alles erreichen,so wie Coco. Sie kommt nichmal alleine in den Kaefig. Wir haben dann gestern einen Guertel hingemacht, damit sie sich hochziehen kann. Wie gesagt, wir wissen ja auch erst seit gestern, das sie nicht fliegen kann. Ich hoffe doch nicht, das Coco sie im Ausgang anfliegt... Aber da mussen wir wohl jetzt durch, um das herauszufinden. Vielleicht hat der Doc nachher auch eine gute Nachtricht, das Biene wieder fliegen kann. Wir werden sehen...Vorhin haben die 2 schon zusammen joghurt gegessen. Ja, beide zusammen. Biene mag das sehr, coco eigentlich nicht so, aber da musste er ja jetzt mitessen... :zwinker:
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Buffy,

    wie war der Termin beim TA? Ich will ja nicht nörgeln, aber der sollte eigentlich vor dem ersten Zusammentreffen der Geflügelten stattfinden. Naja, hoffen wir das Beste.

    Was die Flugunfähigkeit (hoffentlich vorübergehend) angeht: mach das Zimmer bitte behindertengerecht, spann Seile zum Käfig und zum Boden, guck, daß es immer 2 Wege von einem Ort zum anderen gibt. Wenn es überall Ausweichmöglichkeiten und Wege gibt, wird auch schnell das Vertrauen größer, weil die kleine Maus sich sicherer fühlt. :zustimm:

    Ähm, und was die "Spontansympathie" angeht: Stell Dir doch einfach vor, man steckt Dich mit, sagen wir Dieter Bohlen in eine Bude und erwartet, daß Du Dir ein Loch in den Bauch freust und am liebsten gleich - na Du weißt schon. Das ist vielleicht etwas überzeichnet, aber ... :D

    Laß den beiden Zeit. Meine haben (allerdings in der Gruppe) über ein Jahr für das erste Füttern gebraucht und es ist heute immernoch keine stürmische Liebe. Die beiden können 60 Jahre alt werden - da gilt wie beim Menschen: Drum prüfe wer sich ewig bindet! (OT: Ich habe morgen 3. Hochzeitstag :freude: )
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  7. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hallo Azarel!
    Der Termin beim Tierarzt war Gott sei Dank sehr erfreulich. Die Fluegel von Biene sind in Ordnung. Die wo fehlen wachsen wieder nach und Biene muss wohl doch wieder fliegen lernen. Sind wir froh...Und sonst ist sie auch in Ornung.
    Hast schon recht, das man vorher zum Tierarzt gehen sollte...
    Jetzt haben die 2 zusammen gefressen und nun pfeifen sie....
    Darueber sind wir schon happy

    LG Bianca
     
  8. #27 hansklein, 23. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Ist doch super Buffy...

    Hei! Das hört sich doch sehr positiv an. :beifall:

    Ich denke, lass den Geiern etwas Zeit und das wird dann schon. Ist ja schon gut, dass se gesund sind und "theoretisch" fliegen kann. Mich wundert nur, dass der neuzugang wenn ich das richtig gelesen habe, die Flugmuskulatur verkümmert haben soll. Eigentlich machen die Geier mangels Flugmöglichkeit dann "Flugtraining" im Käfig um die Muskulatur zu erhalten. Das geht natürlich noch nicht mal, wenn der Käfig dann sehr klein ist. Ich weiß ja nicht, wie er vorher gehalten worden ist. Oder kanns theoretisch auch sein, dass der Papagei das Fliegen nicht gelernt hat, wegen falscher Vorhaltung???

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  9. Elke

    Elke Guest

    Hallo zusammen,
    muß gleich mal wieder Neuigkeiten von Drago und Jackie loswerden. Gestern kam zuerst Drago zu uns auf das Sofa und danach Jackie. Drago hat mir seinen Kopf zum Kraulen hingehalten und ich hab ihn ein bisschen gekrault. Da kam Jackie ganz aufgeregt angewatschelt und hat Drago weitergekrault. Der hat zuerst garnicht kapiert wer ihn da nun krault...echt zum Totlachen. Plötzlich hat er aufgeschaut und ist ziemlich erstaunt gewesen. Ich hatte den Eindruck er wusste garnicht was er nun machen soll. Also ist er erstmal wie erstarrt sitzen geblieben und Jackie hat ihn total angebaggert. Ist das nicht ein Erfolg...mensch bin ich happy. Nun muß nur noch mein Urrumpel Drago dahinter kommen was die Dame von ihm will. Ist aber ja schon schön, daß er nicht gleich das Weite gesucht hat. Drago ist ja (leider) ne Handaufzucht und ich denke er begreift erst langsam was es heißt sich gegenseitig zu kraulen. Also weiterhin durchhalten.

    @Monika
    wie alt sind eigentlich deine beiden ? Und wie lange hat es gedauert bis die zwei ein Paar waren, oder sind sie das immer noch nicht richtig ?

    Liebe Grüße

    Elke
     
  10. April

    April Guest

    Hallo Elke,

    das sind tolle Neuigkeiten! Auch wenn eine gelungene Verpaarung bedeutet, daß ich Jackie nicht mehr wiederbekomme, freue ich mich trotzdem. Das war ja schließlich der Sinn der Übung. Hoffen wir, daß Drago seine Rührmichnichtan-Haltung auch bald aufgibt.

    Übrigens habe ich leider alle Fotos von Dirk, die er per email geschickt hat, gelöscht :traurig: :heul:

    Ich kannte die Nummer nicht, und habe nur gedacht, wer schickt mir denn da so aufdringlich viele Virusemails :traurig:

    Tut mir echt leid.
     
  11. #30 Monika.Hamburg, 24. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Elke,

    ich habe Nemo seit Mitte April von meiner Tochter übernommen und Mausi seit Angang März 05.

    Die Verpaarung ging eigentlich sehr, sehr schnell und seit Ostern (Anfang April ) waren die Beiden schon ein Paar ! Hatte wahrscheinlich mehr Glück als Verstand ! ;)

    Gruß
    Monika
     
  12. #31 Monika.Hamburg, 24. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Elke,

    Nemo wird im Juni 3 Jahre und Mausi wird 4 Jahre !

    Gruß
    Monika
     
  13. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hi Melodie!
    Danke fuer Deine Antwort.
    Meinst Du, wenn wir die 2 rauslassen, geht Coco dann auch auf Biene los? Oder ist das eher im Kaefig der Fall? Wir haben die 2 rausgelassen, weil wir hier im internet oft gelesen haben, so schnell wie moeglich die 2 rauslassen, damit sie sich auf neutralem Boden kennen lernen koenen
    LG Bianca
     
  14. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hallo Elke!
    So heute waren die 2 wieder zusammen draussen. coco hat sich nicht fuer Biene interessiert. Biene dagegen guckt immer ganz genau, was Coco macht. Achja, gestern waren die 2 auch draussen. wir haben sie direkt nebeneinander gesetzt auf den Boden...sie haben sich kurz angeschaut, biene hat ihr Koepfle hoch und runter...(ganz suess) und Coco hat ihr kurz darauf einen hacker versetzt. Wir natuerlich gleich eingegriffenn( was vielleicht falsch) aber wir wollen halt nicht, das was passiert. Weisst Du, ob das normal ist, wenn coco sie erst mal ein bischen unsanft angreift? ist das wirklich boese gemeint, oder wie? wenn ich ihn kraule, ist es auch schon oft vorgekommen, das er auf einmal seinen kopf nach oben streckt und aufeinmal mich hacken will...Wenn die 2 im Kaefig sitzen,(getrennt) hackt coco immer ins Gitter wenn Biene nach unten zum fressen klettern will( da muss sie immer an der stelle runter, wo die 2 kaefige zusammen kommen. Er rennt ihr dann auch immer richtig hinterher.Ja, das ist echt nicht einfach. Mir faellt erst jetzt auf, das mein coco eigentlich eine ziemlichh agressive art hat. Das mit dem ins Gitter hacken hat er bei mir davor auch immer ab und zu gemacht(deshalb weis ich echt nicht genau, ob das boese gemeint ist, schliesslich bin ich doch seine "Partnerin")
    Wir laeuft es denn bei Euch?
    Gruessle Bianca
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Buffy

    Weisst du, das was du erzählst, das ist wohl schon alles ganz normal.
    Ganz normal deshalb, weil dein Coco 15 Jahre lang gar nicht mehr weiß, was ein Artgenosse ist. Er kann sich jetzt erstmal gar nicht anders verhalten, weil er wahrscheinlich glaubt dass Bine der Eindringling schlechthin ist.
    Er versucht diesen Eindringling auch zu verscheuchen, "wegzuhacken".
    Ich denke, du musst ihm langsam erstmal versuchen zu zeigen, dass Bine "dazugehört", dass er sie tolerieren muss, dass sie ihm nichts nimmt, sondern dass sie ihm irgendwann mal sehr viel gibt ;)
    15 Jahre ist eine lange Zeit - gib Coco nun auch Zeit erstmal zu lernen dass es überhaupt noch andere Graupapagein gibt, ausser ihm ;)
    Mit den gemeinsamen Freigängen machst du das schon richtig. Nur, schau dass du dann beide immer gleich behandelst. Zeig dem Coco, dass er nun nicht zu kurz kommt wegen Bine, aber zeig ihm auch, dass Bine genauso dazugehört wie er. Das ist sicher nicht immer einfach, aber anders gehts wahrscheinlich eher schlechter.
    Lob ihn, wenn er sich Bine irgendwie "nett" nähert. Lob ihn, wenn er nicht nach ihr hackt. Lob ihn, wenn er sie beachtet ohne Stress zu machen. Zeig ihm, dass es gut ist, wenn er sich ihr zuwendet.... ;)

    Schreite nur ein, wenn sie wirklich übel streiten. Bei den "üblichen" Hackereien musst du einfach wegschauen. Die Rangordnung kannst du ihnen nicht abnehmen. Das müssen die beiden selbst ausmachen. Nur wenns ganz arg ist einschreiten. Und dann bitte beide trennen und in ihre Käfige stecken, nicht nur einen "bestrafen"...

    Viel Erfolg
    LG
    Alpha
     
  16. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hallo Alpha!
    Danke fuer Deine email,die hat mir wirklich wieder Mut gemacht. Ich werde die 2 gleich nachher wieder rauslassen... bin schon gespannt, was dann wieder passiert.

    Lg
    Bianca
     
  17. Buffy78

    Buffy78 Guest

    So, heute waren beide mal wieder draussen. Coco ist oben auf seinem ausbaubahren Kaefig gekletterrt und Biene ist aus der Tuere herausgeklettert. kaum war sie draussen ist Coco hier hinterhergeklettert und ist auf sie geflogen...Das war ja mal wieder nicht so nett von ihm... wir hatten Besuch und biene ist die ganze zeit bei uns allen gesessen, waehrend Coco oben auf seinem Kaefig gesessen ist und nichts getan hat.Spaeter haben wir Biene wieder in den Kaefig zurueckgesetzt. Coco haben wir noch ein bischen oben sitzen lassen( habe mir gedacht, das er vielleicht mal wieder mit mir alleine auf dem Sofa schmusen will( so wie frueher). Er wollte aber nur auf seinem Kaefig sitzen bleiben. Nur wenn Biene sich richtung Futter bewegt hat, ist er sofort richtung Biene stolziert und an ihrem Kaefig gehangen. Biene ist dann natuerlich weg vom Gitter. Irgendwie tut mir Coco echt leid. Er kapiert das einfach nicht, was gerade das alles los...
    Ich bin mit meinem Nerven jetzt schon am Ende. weil ich weiss,das mein Coco nicht gerade glueckich ist( und weil ich das doch wollte haben wir doch extra eine dazugekauft, und ich war mit so sicher, das er sich freuen wuerde) und Biene wohl auch nicht,( ueber soviel ablehnung).
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Buffy

    Sowas würde ich nicht unbedingt machen. Wenn Coco da eifersüchtig wird musst du dich nicht gerade wundern, klar oder? ;)
    Ich würde wirklich versuchen die beiden gleich zu behandeln. Also gleichzeitig Aufmerksamkeit für beide. Gleichzeitig Leckerli geben, und auch immer mit beiden reden.
    Coco soll sich doch nun nicht benachteiligt fühlen, und dass er dafür etwas länger draussen bleiben durfte, damit kann er wahrscheinlich nichts anfangen.
    Ich würde auch nicht mit Bine zu ihm hingehen, wenn schon dann eher Coco auf die Hand nehmen, und dann mal etwas näher an Bine rangehen.
    Er sollte schon merken, dass er noch genauso dein "Schatz" ist wie vorher ;)

    Viel Erfolg weiterhin.
    LG
    Alpha
     
  19. Elke

    Elke Guest

    Hallo Buffy,
    Drago und Jackie machen weiterhin Fortschritte. Am Wochenende haben sie angefangen miteinander zu schnäbeln. Drago ist zwar noch zurückhaltend, aber ich hatte den Eindruck er findet langsam Gefallen daran. Sie sind nun seit 2 Wochen zusammen und anfangs hatte ich den Eindruck, daß sie nie miteinander klarkommen werden. Sie haben sich einfach ignoriert. Am Anfang habe ich mich sehr viel mit Jackie beschäftigt, da sie es gewöhnt ist im Mittelpunkt zu stehen. Sie war 20 Jahre alleine und die Vorbesitzerin hat sich sehr viel mit ihr beschäftigt. Seit einer Woche habe ich sie ein bisschen "vernachlässigt", damit sie sich mehr mit Drago beschäftigt. Und es hat wirklich funktioniert. Sie baggert ihn richtig an. Drago sucht jetzt auch schon öfter ihre Nähe. Das einzige Problem, daß mir zu schaffen macht ist die Rupferei der beiden. Jackie wurde ja unter anderem deswegen abgegeben und als sie zu uns kam, war der Bauch mit Flaum bedeckt und man hatte den Eindruck, die Federn wachsen wieder. Doch manchmal hat sie noch richtige Rupfattacken. Ein manchen Tagen rupft sie überhaupt nicht und an manchen liegen ganz viele Federn unten :-( Ich kann nur hoffen, daß es wenn sie sich richtig eingewöhnt hat besser wird und es beim Bauch bleibt und sie nicht noch andere Stellen freilegt. Bei Drago hat die Rupferei nachgelassen und ich hoffe er hört irgendwann ganz damit auf.

    Es wäre bestimmt nicht schlecht, wenn du deine beiden immer mal wieder sich selbst überlässt. Natürlich solltest du sie unter Aufsicht zusammen rauslassen, aber dich eben nicht mit einem der beiden beschäftigen. Fällt einem zwar sehr schwer, aber bei mir hat es wirklich was gebracht.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Hi,

    hier kommen ein paar Fotos zur "Vergesellschaftung" meines Karlchens (26) mit Julius (15), der sich dann als Julchen entpuppte.

    Ich habe die beiden ganz nach Vorschrift - wie im Forum gelernt - behandelt.
     

    Anhänge:

  22. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Beide noch getrennt - laut TA bedeutet das gemeinsame Putzen "Verlegenheit".
     

    Anhänge:

Thema:

vergesellschaftung nach 15 jahren

Die Seite wird geladen...

vergesellschaftung nach 15 jahren - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...