Vergesellschaftung (Verpaarung) meiner Ally

Diskutiere Vergesellschaftung (Verpaarung) meiner Ally im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bitte euch um Rat meine Graue Dame ist 1 Jahr und 6 Monate alt und Sie ist zurzeit noch allein, ich stehe in engem Kontakt zum...

  1. #1 Brutus&Ally, 17. Dezember 2014
    Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Hallo,

    ich bitte euch um Rat meine Graue Dame ist 1 Jahr und 6 Monate alt und Sie ist zurzeit noch allein, ich stehe in engem Kontakt zum Züchter und habe nun die Möglichkeit Ihr einen Hahn dazuzukaufen.Ich erfahre morgen das Ergebnis des DNA Testes er ist am 01.09.2014 geboren.Leider ist noch nicht alles perfekt für die Verpaarung, der Hausumbau auch für die Grauen wird sich weiter verschieben. Sie hat noch einen Bauer-Angebot Zimmervoliere von Herrn Ebers habe ich zwar schon, kann aber nur ein Projekt umsetzen Vögel oder neue Zimmervoliere.Bin im Zwiespalt möchte ihr gern einen Mann holen, beide würden separat in zwei Käfigen gehalten werden „Bis Amors Pfeil trifft (hoffentlich)“.Theoretisch würde die neue Zimmervoliere dann in 3-4 Monaten gekauft werden ca. März/April, Außenvoliere habe ich schon diese wird erweitert um 4-32m³ - derzeit 4m³ Mitte 2015.Ich hoffe Ihr könnt mir folgen, das Forum habe ich durchgelesen habe ein wenig Angst das mir die Zeit davon rennt und auch stehen 1 Jahr und 3 Monate Altersunterschied im Raum.Ich denke zwar das wird man hinbekommen, der Hahn wird ein älterer Teenager sein und Sie hat vielleicht schon die Geschlechtsreife erreicht.

    Ich danke euch schon mal vorab

    Lg Brutus&Ally
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Idealer wäre es, einen Hahn in etwa gleichem Alter zu holen, aber darüber wirst du dir ja deine Gedanken gemacht haben.
    Ein Altersunterschied von 1 Jahr und 3 Monaten finde ich aber auch nicht so ganz tragisch.
    Bei einem meiner Paare hat es sogar mit einem größeren Abstand funktioniert.

    Die beiden am Anfang getrennt in Käfigen zu halten ist sowieso geschickter, so dass es nicht problematisch wäre, wenn die neue Voliere in 3 Monaten kommt. (ich kann euch nur ans Herz legen mindestens 2m x 1m x 2m zu kaufen und nicht kleiner)

    Also ich würde lieber jetzt als später die Vergesellschaftung angehen und an den Rest so schnell es geht rangehen.

    Hast du inzwischen das Ergebnis des DNA Testes?
     
  4. #3 Brutus&Ally, 18. Dezember 2014
    Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Hallo Uschi,

    ich sag mal du ist einfacher und geht hoffentlich in Ordnung, ja es sind zwei Hähne habe eben ein Bild bekommen habe am Samstag ein Termin zum Besichtigen. Hört sich irgendwie komisch an, naja diesmal kommt meine Frau mit sonst komme ich da nicht mehr weg.Leider ist die neue Zimmervoliere kleiner wird aber erweitert sowie der Anbau fertig ist, die Voliere hat alles was man sich vorstellen kann (Flugöffnungen diverse Drehteller,Kotschubladen,Rollen,Spritzschutz Spezial Anfertigung) anders passt es leider nicht.Ich würde Sie nicht nur in getrennten Käfigen halten, sondern in den ersten Tagen auch in unterschiedlichen Zimmern und ganz vorsichtig sich annähern lassen.Ich setze auf die Neugier der Grauen, man was ist denn da „es spricht meine Sprache“ usw. nur immer einer raus.Ich denke auch das ist Theorie, ich werde versuchen das Verhalten zu deuten und dann entscheiden (instinktiv).Alle sagen ich habe n knall meine Grauen sollen einen Wintergarten bekommen,andem dann die Außenvoliere angebaut wird.Da dieses Projekt aber sehr kompliziert ist, muss ich nun schon starten sonst vergeht noch ein Jahr.Der Züchter prüft noch ob es auch unterschiedliche Brutpaare sind, ich hoffe es oder kann man eine Generation weiter auch verpaaren gleiche Eltern sozusagen ? Eine Frage habe ich noch meine Ally hat ja eine Krallenfehlstellung ist in der Brutphase passiert,sie kommt aber gut damit zurecht, sollte ich vielleicht in den kommenden Jahren Glück haben und es gibt Nachwuchs wird die Krallenfehlstellung dann mit vererbt ?

    Danke euch
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    also wegen dem Altersunterschied würde ich mir keinerlei Gedanken machen.

    Meine zwei Graue liegen zwei Jahre auseinander und da ist der Hahn auch jünger als die Henne.

    Was für mich aber wichtiger wäre, ist der Gesundheitszustand. Wurde dieser getestet, ob sie evtl. Virenträger von ansteckenden Krankheiten sind?

    Wie groß ist deine derzeitige Vollere, vor allem das Innenmaß?

    Auch finde ich es unnötig, dass man dann die Grauen erst in unterschiedlichen Zimmern stellt, damit sie sich erst nur hören, aber nicht sehen. Und wenn ich ehrlich bin, halte ich bei so jungen Grauen auch nichts von getrennten Käfigen, außer eben, sie wären zu klein und die Voraussetzung ist halt, dass beide gesund sind.

    Ich habe jetzt 6 Kongos. Die letzten beiden sind bei mir eingezogen, wo meine anderen vier schon im Dauerfreiflug gelebt haben. So war die Vergesellschaftung um einiges leichter, weil sie sich ausweichen konnten. Aber bei Coco und Pauli habe ich beide direkt nach Paulis Einzug, einen Freiflug gegönnt, damit sie sich beschnuppern können und meine waren beide schon adult. Anfangs habe ich noch getrennte Käfige gehabt, doch sie standen nebeneinander. Das Ganze aber auch nur eine Woche, dann waren sie gemeinsam in Cocos Voliere.

    Inwieweit ist denn die Krallenfehlstellung bei Ally? Hast du evtl. ein Bild davon, damit man eine bessere Vorstellung hat?
     
  6. #5 Brutus&Ally, 18. Dezember 2014
    Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Es wurde eine DNA gemacht das weiß ich, sprach zwar mit dem Züchter über Krankheiten bin mir nicht mehr sicher, es kann sein das er das automatisch mit macht.Es ist derzeit ein Bauer ca 1m³ und das die 1m³ zu wenig sind ist mir klar.Auf den Fotos zu sehen Miss Ally, Fotos sind vom Oktober habe gerade keine besseren, ich hoffe man kann es erkennen und bevor eine Frage kommt zur Krallenlänge das ist bei ihr immer etwas länger durch die Fehlstellung.An allen festen Sitzpunkten im Haus und in der Außenvoliere befinden sich Therapeutische Sitzstangen (Therapeutic Perch) in allen Formen und artgerechten Größen.
     

    Anhänge:

  7. #6 binie und seppi, 18. Dezember 2014
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo,

    ich kann leider auf deinen Bildern nicht wirklich eine Krallenfehlstellung erkennen. Vielleicht kannst du nochmal aktuelle einstellen.

    Du schreibst m3 (Kubikmeter), also das ist wirklich viel zu klein. Wenn du einen zweiten Grauen willst, hat eine große Zimmervoliere erste Priorität! Du schreibst weiter oben was von 4 m3, selbst das finde ich für 2 Graue grenzwertig.
    Es wäre zwar ganz toll, wenn deine Ally Gesellschaft bekommen würde aber die Unterbringung sollte dann auch stimmen.

    Am Besten wäre es natürlich, wenn du eine ausreichend große neue Zimmervoliere (mit Trenngitter) kaufen könntest. Dann ist alles neu, auch für Ally, dann hat sie keinerlei Besitzansprüche wenn ihr Partner kommt und die Zusammenführung klappt meist schneller, da es für beide eine völlig neue Unterbringung ist.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    handelt es sich um den hinteren, inneren finger am linken fuss der verstummelt scheint?
    Der ganze fuss scheint "off balance".
    Ich sehe es nicht klar.
     
  9. #8 Cyano - 1987, 18. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Für die Übergangszeit würde ich auch empfehlen, den Käfig auf einen hohen Tisch zu stellen, so dass die obersten Sitzstangen so hoch sind, dass Eure Köpfe in der Höhe von Allys Körper sind. Oben ist für Vögel immer gut.
     
  10. #9 Brutus&Ally, 18. Dezember 2014
    Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Hallo,

    ich versuche es mal unterm Laufknochen, ist das erste Zehenglied vom Zehengrundgelenk abgehend oben an beiden Füssen leicht nach innengedreht, was zu einer Fehlstellung der Zehen geführt hat.Das war schon beim Kauf so, ich wusste davon und meine Tierärztin sagte das der Vogel es nicht anders kennt und mit dieser Fehlstellung auch gut leben kann.Ich mache aber nochmal Fotos.
     
  11. Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Hallo Cyano,

    muss der Vogel höher sein als ich, oder die gleiche Höhe haben derzeit ist die oberste Stange auf ca. 1,70m ich bin 1,88 du hast schon mal davon geschrieben ich fand das sehr interessant.
    Habe mich damals nicht getraut zu fragen, denn so ganz verstehe ich das noch nicht sorry.In der neuen Voliere ist die oberste Stange dann auf ca.1,80m bei 1,95-2,00m Volieren Höhe.
     
  12. #11 Cyano - 1987, 18. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Du meinst beide größere Vorderzehen?
    Zumindest den einen Fuß kann sie ja zum Greifen/Festhalten benutzen. Papageien machen dies sowieso fast immer mit demselben Fuß und wenn sie auf dem anderen Fuß gut stehen kann wird es sie nicht stark behindern.
    Wenn ein Hahn sie irgendwann tritt, dann wird sich zeigen, ob sie sicher genug stehen kann.
     
  13. Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Vom ersten Zehenglied vom Zehengrundgelenk abgehend ist der dreh,sie kann alles mit Ihren Krallen halten,stehen auf einem Beim alles was einen "normaler Grauer" auch kann.Da ist richtig Power in den Krallen (alles gut) ich kann sie sogar tragen mit einem angezogenem Bein, ist zwar selten aber sie vertraut mir total.
     
  14. #13 Cyano - 1987, 18. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Auf ein paar cm kommt es da sicher nicht an, besonders wenn Vögel schon Vertrauen zu ihren Ungefiederten haben. Mein Vogelzimmer ist 2,70m hoch und ich habe einige Sitzgelegenheiten so hoch, dass die Vögel mit ihren Köpfen nur 20cm unter der Decke sind. Da meine kleinen Sensibelchen (Pflaumenkopfsittiche -> Unterforum Edelsittiche) unterschiedlich zutraulich sind mögen sie Plätze zwischen ca 1,60m und ganz oben.
    Wenn die Vögel bei Augenkontakt nach unten gucken können fühlen sie sich bestimmt sicherer.
    Viele Vogelhalter werden die Käfige aber so einrichten, dass die Köpfe der Vögel eher in der Höhe der Brust ihrer Menschen sind und dann wirken auch die Hände in normaler Haltung bedrohlicher.
    Wenn die Vögel außerhalb des Käfigs sind dann tollen einige Arten aber auch ganz gerne auf dem Fußboden rum.
     
  15. Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Dank Dir nun habe ich es verstanden
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe mir heute die Bilder etliche Male angesehen und auch mit den meinigen verglichen. Aber man muss wirklich sehr genau hinschauen, um die Fehlstellung zu sehen. Ich dachte da eher, dass sie so stehen, weil ein paar Krallen zu lang sind und daher die Krümmung kommt.

    Du schreibst aber, dass es auch deine Tierärztin gesehen hat, von daher muss es ja auch so sein. Mit deiner Frage, was die Weitervererbung anbelangt, würde ich evtl. besser die Tierärztin fragen. Ich glaube nicht daran, wenn es tatsächlich durch die Bruthöhle gekommen ist. Falsche Lagerung, Elterntiere drauf gesessen, ... ?

    Was die Krallen anbelangt, kannst du es auch mal probieren, diese zu feilen. Die Mineralstangen können zwar auch helfen, können aber wiederum auch die Haut der Papageien schädigen, wenn sie nur solche drin haben. Naturäste wie von Obst- und Nussbäumen wären da in jedem Fall besser, die eben auch einen unterschiedlichen Durchmesser haben.

    Beim Koellezoo habe ich schon gesehen, dass man da Sachen finanzieren kann. Was genau und ab welchem Preis ist mir unbekannt. Evtl. hast du auch die Möglichkeit eine Voliere mit den Mindestmaßen via Ratenzahlung zu kaufen, sodass wirklich bald ein Partnervogel einziehen kann, wenn du nur die Möglichkeiten hast, eines der beiden Dinge zu machen.

    Nur solltest du halt auch etwas Rücklage für Zubehör und Tierarztkosten auf der Seite haben, wenn du das alles in absehbarer Zeit machen möchtest oder mit dem Züchter reden, ob er den Grauen noch solange bei sich behält, bis du daheim alles soweit her gerichtet hast.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    nein, das wird nicht vererbt.

    Ich würde die Käfige auch nicht in verschiedene Räume stellen.
     
  18. Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    Vielen Dank an euch! ich werde das eine oder andere umsetzten, es waren viele Denkanstöße für mich dabei und wie versprochen nochmal Fotos von den Krallen von heut.

    Danke

    Lg Brutus&Ally…
     

    Anhänge:

  19. #18 binie und seppi, 19. Dezember 2014
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Jetzt kann ich es auch deutlich erkennen.
    Aber sie kommt damit bestimmt gut klar, oder? Zuviel Therapeutische Sitzstangen würde ich jedoch auch nicht anbieten, aus den Gründen die Monika schon schrieb. Nimm dir die ganzen Ratschläge wirklich zu Herzen und dann klappt das schon.
    Jetzt hoffe ich das du alles geregelt bekommst, eine große Voliere besorgst und bald ein Freund für deine Kleine einziehen kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    noch eine frage von mir bitte...und eine sehr wichtige...
    bekommt der vogel kalzium mit vit D3 ?
     
  22. Brutus&Ally

    Brutus&Ally Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Berlin
    @ binie und seppi

    Sie hat eigentlich keine Beeinträchtigung durch die Fehlstellung,durch die etwas längeren Krallen bleibt sie manchmal im T-Shirt hängen.Und zu den Therapeutische Sitzstangen sie hat Eiche und Haselnuss Hölzer im Bauer und Voliere.


    @ papugi

    Ich habe versucht mich in das Thema (Kalzium/ Vitamine) vor ein parr Monaten einzulesen und sehe das so:
    Hauptfutter Versele-Laga Prestige, Kalzium 0,93%, Vitamin D3 auf 2,5kg enthalten.Die andere Bezugsquelle ist die UV-Strahlung 4-8Stu. Täglich wie der Vögel es möchte, die UV Strahlung wirkt als Katalysator für die Umwandung (7-Dehydrocholesterol) in das Vitamin D3.Und natürlich der Kalkstein von dem Sie theoretisch auch Kalzium bekommen könnte-macht Sie aber nicht.Ich dachte immer das es genügend Kalzium/Vitamin D3 im Vögel vorhanden ist.Wenn das nicht richtig ist was ich mir da zusammen Reime, korrigiert mich bitte, welches Produkt wird empfohlen? und Verabreichung nur übers Futter richtig ?
     
Thema: Vergesellschaftung (Verpaarung) meiner Ally
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krallenfehlstellung graupapagei

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung (Verpaarung) meiner Ally - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...