Vergesellschaftung verschiedener Vogelarten

Diskutiere Vergesellschaftung verschiedener Vogelarten im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Also, aufgrund der Katzen werden unsere 2 Wellis jetz eine RIESIGE Gartenvoliere bekommen. Jetz wollten wir fragen mit welchen anderen Vögeln ich...

  1. Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Also, aufgrund der Katzen werden unsere 2 Wellis jetz eine RIESIGE Gartenvoliere bekommen. Jetz wollten wir fragen mit welchen anderen Vögeln ich die Wellis vergesellschaften könnte (andere Arten)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doerthek

    doerthek Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anfänger!
    Also bei mir leben im gemischten Schwarm (in kombinierter Innen- und Außenvoliere) Wellen-, Nymphen-, Ziegen-, Bourke- und Princess-of-Wales Sittiche. ich hatte nicht alle Arten auf ein mal, das hat sich im Laufe der Jahre so ergeben.
    Sie haben alle in etwa ähnliche Bedürfnisse - da denke ich zum Beispiel ans Futter. Ich biete Wellensittich- und Großsittichfutter und eine Mischung für Neophemen (Bourkes.) in verschiedenen Näpfen. Klappt gut.
    Beim Obst und Grünzeug hat jeder so seine Vorlieben. Ich glaube aber, das sie sich viel mehr von einander abschauen. Wellensittiche allein sind ja manchmal etwas träge wenn es um neues Grünzeug geht, da sind die andere mutiger und die Wellis somit auch.
    Agressionen hab ich noch nie festgestellt.
    Ich habe auch noch andere Vögel, aber dieser bunte gemischte Schwarm war immer mein Traum und ich hab ihn mir erfüllt.
    Und nicht in der ersten Euphorie draufloskaufen,das wird von allein mehr ;)
    Viele Grüße Dörthe
     
  4. Gill

    Gill Guest

    Dörthe hat dir ja schon einige Arten genannt, die sich mit Wellis gut vertragen. Ich selbst halte in meiner Voli Nymphensittiche zusammen mit den Wellis habe aber auch schon Ziegensittiche mit drin gehabt (und werde auch bald wieder welche haben! :freude: ) Die drei Arten.... das klappt sehr gut! :zustimm:
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Katharinassittiche klappt auch noch sehr gut.....
     
  6. Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hm, also Nymphis sind nix für mich, die sehen blöd aus und sind so laut :nene:
    Welche von den andren Arten sind denn etwas "leiser"?
     
  7. Baumbart

    Baumbart Guest

    Manchmal frage ich mich, was die Vögel über ihre Halter denken würden!

    In diesem Sinne
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Ich kann deien Aussagen nciht nach vollziehen, sorryyyy....
    Nysis sind nicht laut, wenns ie artgerecht gehalten werden.....



    @Baumbart...Danke
     
  9. #8 mieziekatzie, 14. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    ähhm...*räusper*....ich bin mir sicher, es zwingt dich keiner dazu, dass du dir Nymphen anschaffst, aber ich wollt nur mal fragen, worauf sich dein Spruch bezieht???
    Was an den Nymphen sieht denn bitte blöd aus?? Erklär das doch bitte einen Nymphensittichfan :D

    Kannst ja schreiben, ob die Vögel bunt sein sollen oder sonstwas.....

    Nur nochmal kurz wegen den "laut" sein....
    Die Family von meinen Freund war auch schockiert, als wir unseren Wunsch nach Nymphensittichen geäussert haben.....die sollen ja soooo laut sein.
    Da ich aber schon länger bei mir daheim Nymphen hatte, wusste ich, dass es nicht stimmt und jetzt konnten wir sie endlich vom Gegenteil überzeugen und die Vögel gefallen ihnen auch (von der Lautstärke her).
    Der Grund, warum sie felsenfest davon überzeugt waren, dass sie superlaut sind war, weil eine Bekannte EINEN Nymphy hatte, der logischerweise ständig geschrien hat, weil er einen Gesellschaft wollte und die Nymphen in der Tierhandlung waren auch immer laut (auch logisch...wieviele Vögel fühlen sich in der Tierhandlung schon wohl ;) )
     
  10. Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Ich hatte gelesen das sie fast an die Lautstärke von Papageien rankommen sollen. Und das is mir wirklich zu laut. Immerhin steht die Voliere nah am Nachbarshaus dann.
    Also, welche Arten sind leiser als andere?


    Nymphis gefallen mir einfach nicht. :dance:
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Das stimmt nicht, sie sind nicht laut, wenn sie artgerecht gehalten werden....
     
  12. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ohne Dich jetzt angreifen zu wollen, aber irgendwie verwirrst Du mich.

    Du schreibst, es kommen Katzen ins Haus.

    Gleichzeitig erkundigst Du Dich nach Graupapageien bzw. Großpapageien generell.

    Und jetzt willst Du die Wellis umquartieren und noch andere Vögel dazusetzen.

    Wie wärs, wenn Du erstmal EINE Sache in Angriff nimmst?

    Nicht, dass Du hinterher etwas bereust... :nene:
     
  13. #12 mieziekatzie, 14. Oktober 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Nicht nur dich, Anja....

    Ich kann mich irren, aber hast du nicht auch gefragt, wie man die vögel stubenrein bekommt??? Wofür, wenn sie sowieso eine Voliere im Garten bekommen??

    Zum Thema stubenrein muss ich doch gleich mal ein Zitat von Andreas0001 einfügen:
    :D :D :D
     
  14. Liora

    Liora Guest

    Ich glaube der name passt zu ihm
     
  15. Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Also, ja Katzen kommen.
    Stubenrein interessiert mich einfach mal.
    Gestern Abend haben wir beschlossen eine Gartenvoliere zu bauen, machen wir jetz aber doch nicht, alle Vögels kommen in mein Zimer ... katzenfrei
    Graupapageien sind für die Zukunft --> frühestens in 4 Jahren (eigene Wohnung)

    Also kommt bitte wieder zu meiner Frage zurück.
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Bevor Du Dir aber eines Tages so hochsensible und extrem langlebige Pieper wie Graupapageien zulegst, erkundige Dich bitte sehr eingehend über diese Tiere und deren Haltung. Damit nagelst Du Dir nämlich eine jahrzehntelange Verantwortung an die Backe!
    So mancher Halter goßer Papageienarten hat da nämlich seinen Egoismus über das Wohl der Tiere gestellt. Papageien als Statussymbol oder so etwas, einen auf "dicke Hose" machen, verstehste? Und die Papas mussten darunter leiden, wurden irgendwann wieder abgegeben und bekamen ´nen Knacks fürs Leben. Diese Tiere sind wirklich sehr sensibel!
     
  17. Gill

    Gill Guest

    Oh ja! Da kann ich ein Lied von singen. So/ so ähnlich war das nämlich bei meinen Beiden Amazonen! 8(
     
  18. #17 Gill, 14. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2005
    Gill

    Gill Guest

    Erst jetzt gelesen....

    Anfänger, das ist ja echt der Hammer was du hier schreibst:
    Nymphen sind gegenüber Papageien leise! Du solltest dir besser auch in 4 Jahren keine Papageien anschaffen! :nene:
    Und "sehen blöd aus" gehört hier jawohl auch nicht her! KEIN Vogel sieht blöd aus!
     
  19. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    @ Anfänger:

    Ich habe mir gerade mal Dein Profil angesehen und Deine älteren Beiträge überflogen. Nimm´s mir nicht krumm, wenn ich das jetzt so offen und ehrlich schreibe, aber werde erst einmal erwachsen, bevor Du weitere Pläne schmiedest.
    Sieh zu, dass Du eine vernünftige Ausbildung abschliesst und Dein eigenes Leben aufbaust. Wenn Du dann in einigen Jahren soweit bist, dass man Deine Lebenssituation als gefestigt bezeichnen könnte, dann denke nochmal ganz ernsthaft über die Vergrößerung Deines Privatzoos nach. Meinetwegen auch in Bezug auf größere Papageienarten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    GENAU!!!!!!!!!!
     
  22. Anfänger

    Anfänger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Also, das mit den Papas ist doch reine Zukunftsmusik. Klar sind die lauter, aber das gehört hier alles net her.
    Das is ja auch alles nicht mein Privatzoo sondern der meiner muttter. Ich nur nen Hamster und 2 Wellis.
    Ich war heut mal im Zooladen und hab mir die Tierchen mal angeschaut. Also diese ganzen Sittiche gefallen mir einfach nicht. GESCHMACKSSACHE!!!
    Wie sieht es denn mit Rosen-, bzw. Pfirsichköpfchen, Sperlingspapageien, Finken oder Kanarien aus? Kann man die zusammen mit Wellis bei 24h Freiflug auf 20m² halten?
     
Thema:

Vergesellschaftung verschiedener Vogelarten