Vergesellschaftung von Bonnie

Diskutiere Vergesellschaftung von Bonnie im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich habe Mitte Oktober eine Nymphenhenne "Bonnie" aufgenommen, die ca. 5 Jahre allein in einem Rundkäfig gelebt hat. Anfangs hat sie die...

  1. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich habe Mitte Oktober eine Nymphenhenne "Bonnie" aufgenommen, die ca. 5 Jahre allein in einem Rundkäfig gelebt hat. Anfangs hat sie die anderen Nymphis total ignoriert. Ich habe sie dann aus dem Käfig rausgeholt, weil sie freiwillig nicht rausgekommen ist. Dann habe ich im Vogelzimmer auf einem Regal Futter und Wasser hingestellt und sie daraufgesetzt, weil sie nicht fliegen konnte. Sie ist immer nur auf den Boden geflogen und nicht hochgekommen.

    Dann habe ich jeden Tag ca. 10 Minuten Flugtraining gemacht: Auf die Hand genommen (auch wenn sie das nicht gerne hat) und dann den Arm hoch und runter bewegt, so dass sie die Flügel ausgebreitet und geflattert hat (so hab ich das auch damals bei meinen Kükis gemacht, als sie fliegen gelernt haben). Nach einer Woche konnte sie dann auch schon kurze Strecken fliegen. Jetzt fliegt sie sehr gut, das Landen klappt auch schon. Seit 2 Tagen fliegt sie zu den anderen Nymphis aufs Seil, sitzt aber immer noch abseits und interessiert sich nicht für die anderen. Ich denke aber das wird mit der Zeit schon noch.

    Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Habt ihr noch Tipps was ich tun kann damit sie sich mehr mit den anderen 6 Nymphis anfreundet? Sie wird schon öfters mal angebalzt von 2 Hähnen :prima: und guckt dann immer so fragend *g*

    Liebe Grüße,
    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iris1970

    Iris1970 Guest

    Hallo Regina,

    das kenne ich auch. Meine zwei Nymphendamen haben sich auch am Anfang nicht gut verstanden. Sie waren immer am kreischen, falls die oder andere zu nahe kam. Aber das gibt sich mit der Zeit. Meine beiden Damen sind zwar nicht immer ein Herz und eine Seele, aber wenn`s drauf ankommt (müssen sich noch mit 6 weiteren Wellensittichen rumplagen), dann verstehen sie sich super gut. ;)

    Mit dem Fliegen haben es meine beiden Damen sehr schwer. Die eine hat sich vor Jahren mal den Flügel gebrochen und hat seither Angst vor dem Fliegen und der Anderen wurde der Flügel gestutzt .... ich denke mal, das hat ihr Vorbesitzer gemacht, damit sie nicht wegfliegen kann.
    Ich finde es aber toll, wie du sie zum Fliegen bringst. :beifall:

    Habe noch ein wenig Geduld ... Vögel sind sehr klug .... das wird schon noch.

    ------------------------------------------------------------
    Viel Spaß weiterhin und liebe Grüsse von Iris aus Niedersachsen
     
  4. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Ich kenn das auch, nur das meine Nymphendame glaußt sie sei ein Welli :nene:, alle versuche meiner unverpaarten männlichen Nymphis sie anzubalzen sind fehlgeschlagen. Aber was solls sie bekommt Krauleinheiten von den Wellis und sie ersetzt auch irgenntwie denn 6ten Welli. Bei mir wäre die einzige MÖglichkeit die Wellis abzugeben :traurig: .
     
  5. #4 Sittichmama, 2. November 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Gib ihr einfach Zeit, wenn sie so lange allein gelebt hat und nicht geflogen ist, muss sie sich erstmal an die neue Situation gewöhnen.

    Irgendwann wird sie schon auftauen.

    Mach einfach das Flugtraining weiter, dann kann sie bestimmt auch bald richtig fliegen und mit den anderen durch die Gegend düsen.

    Es könnte nur sein, dass sie Deine anderen Nymphen nicht versteht, denn die sprechen ja Deutsch. :D oder ist Nymphisch international?:?
     
  6. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo regina :0-
    bei uns wars ähnlich, mein nic kommt auch aus vierjähriger einzelhaltung und er ist noch dazu extrem fehlgeprägt auf den menschen :achja:
    wir hatten schon ein nymphenweibchen als er zu uns kam, vor der er aber extreme angst hatte, er hat sich sogar vor ihr versteckt! er kannte überhaupt keine anderen nymphen. leider verstarb unsere aby kurz nachdem nic zu uns kam. wir haben dann vor ca. fünf monaten cookie (auch ein mädchen, damals auch noch fast ein baby, sie war ung. drei monate alt) dazugeholt, aber es war wieder ähnlich, er wollte vor ihr flüchten. und heute ist es so, dass die beiden ein "unsichtbares gummiband" verbindet. irgendwie sind die beiden immer zusammen, aber immer ist ein sicherheitsabstand von fünf bis zehn cm. dazwischen, sogar nachts :s
    mittlerweile sinds insg. vier nymphen, nic hat sich recht gut in die gruppe eingewöhnt und ohne zu rufen entfernt er sich auch nur noch selten von der gruppe... ich würde bonny auch einfach zeit geben, sowas kann manchmal sehr lange dauern :zustimm:
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 BoeserENGEL, 2. November 2005
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    hallo regina

    meine lucy war total auf menschen fixiert. ich kann dir nur sagen, dass du viel geduld brauchst. lucy hat immer nach mir geschrien,wenn ich das zimmer verlassen habe. aber mit der zeit freundete sie sich mit den anderen nymphen an. bis sie dann auchendlich ihren hahn aussuchte.

    da dein nymph lange alleine war, brauchts du eigentlich nur geduld. es istdoch schon mal ein gutes zeichen, dass er bei den anderen sitzt. der rest kommt dann von alleine.
     
  9. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich bin ja froh dass sie wenigstens nicht auf den Menschen geprägt ist und nicht so zahm ist :zustimm:

    Es reicht mir schon wenn der Johnny mir immer auf dem Kopf sitzt beim Futter wechseln, und wenn ich den Boden kehre krabbelt er auf meinem Rücken rum *gg*.

    Also die Bonnie kann jetzt schon gut fliegen, wie die Susi, die ist auch etwas tollpatschig. Die beiden kann man kaum auseinanderhalten, wenn man eine allein sieht weiß man nicht wer es ist, nur wenn sie nebeneinandersitzen, weil die Bonnie etwas heller ist. Heute saß die Bonnie mit der Trixi auf dem Fenster und beide haben rausgeschaut. Das sieht von draußen immer so lustig aus :)

    Ich fliege ja am Samstag wieder nach D zurück, für 4 Wochen. Hoffentlich klappt alles mit den Vögeln. Ich setze Bonnie ja ein Paar mal am Tag zu ihrem Futter, damit sie auch etwas frisst, denn von allein geht sie da nicht hin.

    Am Anfang hab ich ihren Rundkäfig noch auf dem Boden stehen gehabt, da hab ich sie öfters mal erwischt wie sie versucht hat da reinzukommen. Ich hab das Türchen zugemacht, nachdem sie einmal drinnen saß als ich reinkam. Der Käfig ist jetzt aber weg.

    LG
    Regina

    PS: Die Bonnie spricht wirklich anders als die deutschen Nymphis *ggg* Sie hat eine viel hellere Stimme und piepst immer nur ganz leise. Die deutschen schreien so richtig laut rum, man hörts durchs ganze Haus :)
     
Thema:

Vergesellschaftung von Bonnie

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung von Bonnie - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...