Vergesellschaftung von Königssittichen mit Sperlingspapageien und Wellensittichen?

Diskutiere Vergesellschaftung von Königssittichen mit Sperlingspapageien und Wellensittichen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe von einer Aufnahmestelle ein Angebot zur Übernahme von Wellensittichen erhalten. Nun schreibt die Aufnahmestelle,...

  1. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo zusammen,

    ich habe von einer Aufnahmestelle ein Angebot zur Übernahme von Wellensittichen erhalten.

    Nun schreibt die Aufnahmestelle, dass bei ihr im Vogelzimmer mit ca. 5x3m Grundfläche neben einigen Wellensittichen eben auch 2 Königssittiche und 4 Sperlingspapageien mit ständigem Freiflug leben.

    Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen oder einer ähnlichen Konstellation? Es wäre nett, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen würdet.

    Ich denke, dass Sperlingspapageien und Wellensittiche vielleicht von der Größe her noch gut passen, aber Königssittiche sind ja doch eine andere "Klasse".
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo,
    auf keinen fall sollten wellis und sperlis zusammen in einer voliere/käfig gehalten werden.
    sperlis können recht rabiat werden und die wellis ernstlich verletzen!
     
  4. #3 kajus, 3. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2008
    kajus

    kajus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo beisammen.

    Ich bin gerade durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen und musste feststellen, dass es hierbei doch tatsächlich um unsere eigenen Vögel geht.

    Zu dem Thema kann ich nur folgendes sagen:
    Wir haben unsere neu eingegliederten Vögel niemals ohne ausgiebige Beobachtung einfach auf den Bestand los gelassen, sondern sind immer dabei geblieben und haben das Treiben lange genug angeschaut um auf Nummer sicher zu gehen, dass es auch gut geht. Abgesehen davon haben wir durch das Einreißen einer Wand zwei Räume zusammengelegt, wobei die Wand zur Hälfte stehen geblieben ist. Es sind also sozusagen noch immer 2 getrennte Räume, wobei sich die Königssittiche und die Sperlingspapageien vorzugsweise im einen Raum aufhalten, die Wellis im anderen. Jeder hat seine Plätze, auf denen er sich am Liebsten aufhält. Selbstverständlich fliegt das Königsmännchen auch mal zu den Wellis rüber auf deren Voliere, umgekehrt genauso. Die Sperlinge natürlich halten sich ebenfalls in beiden Volieren auf. Die Volieren sind zum einen groß genug, zum anderen 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche, kurz: ständig, offen, daher kann jeder Vogel in jeder Voliere ein und ausgehen wie er möchte, aber sobald es dunkel wird verschwinden die Wellis in ihrer Voliere, die Sperlinge in der anderen, die Königssittiche sitzen meist auf Rebholzästen an den Wänden.
    Alle Vögel verstehen sich prima. In der ganzen langen Zeit, die wir die Vögel nun schon haben, ist nie etwas passiert, es kam nie zu größeren Streits, außer vielleicht dass sie unter der eigenen Art mal gezankt haben; aber das ist ja absolut normal und kommt in der freien Natur ja schließlich ebenfalls vor. Nur dass es hier noch nie auch nur zu den kleinsten Verletzungen kam. Abgesehen davon sind die Sperlinge NUR 4, die Wellis 11, fast dreimal so viel. Da trauen sich die Sperlinge garnicht erst, dicke Backen zu machen. Ganz im Gegenteil: Sperlinge und Wellis füttern sich ja sogar gegenseitig, so gut verstehen sie sich.

    Wir lesen hier immer wieder, dass Könige, Sperlinge und Wellis, in welcher Weise auch immer, nie einer mit dem anderen zusammen gehalten werden sollen, da es zu gefährlich sei. Davon haben wir bei den eigenen Vögeln nie etwas sehen können. Es hat noch keiner seine Zehen oder gar Beine verloren, es ist niemand tot gepickt worden, ... nie ist etwas passiert.

    Und direkt zu Dir, geier-004:
    Wir können Dir nur das Angebot machen, die 4 Welli-Hähne aufzunehmen, um ihnen ein schönes neues Zuhause bei 11 gleichen Artgenossen zu bieten. Wir geben unseren Vögeln täglich frisches Futter, sowohl Körnerfutter in verschiedenen Sorten als auch frisches Grünfutter, wir gehen bei den kleinsten Anzeichen einer Krankheit immer gleich zum Tierarzt um auf Nummer sicher zu gehen dass es ihnen gut geht, geben ihnen immer mal wieder vorsorglich Vitamine und Aufbaupräparate ins Trinkwasser bzw. über das Futter, haben den gesamten Vogelbereich mit sehr vielen Schaukeln, Korkröhren, Korkrinden, Rebholzästen, Mangrovenwurzeln, Vogelbäumen etc. ausgestattet, ... wir geben uns stets die größte Mühe, unseren Vögeln gerecht zu werden und ihnen ein schönes und erfülltes Leben zu bieten. Und wer die Vögel live erlebt sieht sofort, dass sie sich wohl fühlen und dass es ihnen gut geht. Wie gesagt können wir es Dir nur anbieten, die Wellis aufzunehmen. Schlussendlich ist es Deine eigene Entscheidung bzw. die des aktuellen Halters.
     
  5. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo kajus,

    vielen Dank nochmal für das Angebot. :zustimm: Wie in der E-Mail geschrieben, habe ich es an die Abgabestelle weitergeleitet. Diese wird sich direkt mit Euch in Verbindung setzen. Und letztlich ist es ihre Entscheidung.

    Ich glaube Euch auch, dass es bei Euch noch nie Probleme gegeben hat, wollte dennoch interessehalber mal evtl. vorhandene Erfahrungen anderer Halter hören.

    Mir selbst ist es bekannt, dass sich manchmal Arten, die man eigentlich nicht zusammen halten sollte, bei einigen Haltern sehr harmonisch verhalten und es keine Probleme gibt.

    Bei mir selbst leben ja auch Bourke-, Schmuck- und Wellensittiche im Freiflug zusammen. Die Volieren sind allerdings getrennt für Bourke- und Schmucksittiche einerseits und Wellensittiche andererseits.
     
  6. Max1

    Max1 Guest

    Hallo ich habe seit 3 Jahren in einer Voliere mehrere wellensittiche mit einem pärchen Königssittichen,es gibt überhaupt keine probleme,auch mit dem nachwuchs klappt es bestens.Die Aussenvoliere ist 6 meter lang und 3 meter breit.
     
Thema: Vergesellschaftung von Königssittichen mit Sperlingspapageien und Wellensittichen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich und königssittiche

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung von Königssittichen mit Sperlingspapageien und Wellensittichen? - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...