Vergesellschaftung von MoPa's

Diskutiere Vergesellschaftung von MoPa's im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo miteinander, hab ein Paar Fragen zu Vergesellschaftung bei MoPa's... Zur Situation: Meine MoPa Hahn (geb. August 2008 ) lebte 5 Monate in...

  1. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    Hallo miteinander,

    hab ein Paar Fragen zu Vergesellschaftung bei MoPa's...
    Zur Situation:
    Meine MoPa Hahn (geb. August 2008 ) lebte 5 Monate in Papageiengesellschaft und ist eine Teilhandaufzucht und sehr zahm jedoch nur bei mir, andere können ihn selten streicheln oder ähnliches.
    Nun nach ca. 12 Monaten hab ich endlich eine passende Henne (Nov. 07 geboren) in relativer Nähe von mir und zu einem anständigen Preis gefunden. Ein Tierversand kam für mich nicht in Frage sonst hätte ich früher eine Partnerin "besorgt"...

    Nun stehen beide in größeren Käfigen nebeneinander, Futtern zusammen, schlafen zusammen usw. aber eben in gertrennten Käfigen.

    Sie stehen auch nicht in der Wohnung oder so, sondern wirklich allein zusammen in einem angebauten Wintergarten, der nur zur Fütterung der MoPas betreten wird.

    Am ersten Tag haben Sie kurz geschnäbelt als "Sie" frisch ankam und ich Rocco drausen auf meiner Schulter hatte, also durch den Käfig hindurch.

    Wenn ich nun aber Rocco zu ihr in Käfig reinsetze oder ähnliches attackiert er sie "leicht", meiner Meinung kommt es einem Verjagen gleich, jedoch egal wo Sie sitzt, Sie wehrt sich jedoch null und geht konsequent aus dem Weg.

    Nach 2-3 Minuten nehm ich ihn wieder raus und setz ihn wieder in seinen Käfig, da ich merke, dass er wohl nicht aufhört und sie anfängt Angst zu haben.

    Mach ich was falsch? Ich denke es braucht einfach noch Zeit oder?

    Zurzeit sehen mich die Vögel 2-3 mal am Tag zur Gabe von Futter, Wasser und Obst.
    Ihn nehme ich 1 mal am Tag ca. 5 Minuten raus um zu sehen wie er auf Sie reagiert...ist das richtig?
    oder soll ich Ihn komplett drinlassen und wirklich nur 2-3 mal eben für Fütterung am Tag den Raum betreten und sonst nicht?

    gemeinsamer Freiflug geht nicht da Sie ja nicht zahm ist, somit müsste ich Sie jedesmal danach einfangen und den Stress tu ich ihr ja nicht an.

    in 2 Woche kommt eine neue Voliere von der Bird-Box 2x2x1 Meter und hoffe, dass es dann klappt wenn beide gleichzeitig da reinkommen und somit keiner einen Vorteil hat oder ähnliches.

    Habt ihr vll noch Tipps für mich? 3 Tage ist Sie nun da und mir ist klar das es nicht sofort funktioniert, aber will alles richtig machen und eben so wenig wie möglich falsch.

    Danke schonmal für Eure Ratschläge.

    Mfg
    Bagci
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 17. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also wenn ich an meine Mohrenköpfe denke, dann ist das Verhalten ganz normal.
    Ich hätte Dir auch erst mal zu gemeinsamen Freiflug geraten.
    Da dies aber ja natürlich nicht geht, verstehe ich auch, würde den Stress dem Mädel auch nicht antun, würde ich es genau so machen,nämlich die Beiden gemeinsam in die große Voliere setzen.Da können sie sich besser aus dem Weg gehen, wenn einer nicht mehr mag.
    Mohrenköpfe sind schwierig manchmal zu verstehen.
    Ich hab einen Vogel aus schlechter Haltung rausgeholt,hab ihm ein Weibchen dazugekauft und beide einfach in einen rießen Raum gesetzt und nun macht mal...
    Die Beiden haben sich angeklappert mit den Schnäbeln und sich sofort gekrault.
    Liebe auf den ersten Blick.
    Es gibt aber auch Mopas die vertragen sich ewig und dann schepperts gewaltig, woran das liegt...keine Ahnung.
    Sie sind vom Wesen her finde ich nicht so einfach.
    Aber versuche es mal in die große Voliere die Beiden zu setzen,unter Beobachtung.
    Vielleicht klappt es ja, er war ja jetzt nicht richtig bösartig zu ihr..
    Ich drück Euch die Daumen.
    LG Bettina
     
  4. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,die Vorraussetzungen sind ja schon mal nicht schlecht,da nicht gleich Kleinkrieg.Es sollte schon eine Zusammenführung auf neutralem Boden stattfinden,von daher würde ich auf den neuen Käfig warten und sich die beiden erstmal auf Entfernung anschauen lassen.Ich persönlich fände es am schönsten,wenn sie sich im Freiflug annähern könnten,da dann auch jeder die Möglichkeit zum Rückzug hat.Vielleicht bekommst du es ja noch mit List hin,sie auch wieder ruhig in ihren Käfig zu bekommen.Gruß Ira
     
  5. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    gut danke schonmal euch 2
    also einfach die Dingen seinen Lauf nehmen lassen und wenn in 1-2 Wochen die Voliere kommt schön beide zusammen reinsetzen und das Weitere beobachten.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Genau, schließe mich den anderen und deiner Zusammenfassung an, so würde ich auch vorgehen :zwinker:.
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Mir wurde empfohlen erst die Henne in die Voliere zu setzen, damit sie ihr Revier abstecken kann und sich vielleicht auch etwas zur Wehr setzt, wenn der Hahn ruppig wird. Ich würde also erst die Henne einsetzen und ca. eine Woche später den Hahn.
     
  8. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    evtl. keine schlechte Idee, da vor allem mein Hahn mehr selbstbewusstsein zu haben scheint...
    oder wie wäre es den Käfig in dei Voliere zu stellen und die Henne frei in der Voliere zu haben und den Hahn eben im Käfig der innerhalb der Voliere steht?
    Den Tip gab mir der Züchter der Henne und jedesmal wenn der Hahn zu ruppig wird ihn wieder schnappen und ab in käfig bis er normaler wird...wär das vll auch etwas?
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Ich habe den Käfig mit dem Hahn direkt vor die Voliere gehangen. Optimalerweise befand sich der Käfig direkt vor einer der Sitzstange in der Voliere.
     
  10. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    naja denke mehr wie auf die Voliere kann ich erstmal nicht machen...werde Rocco (meinem Hahn) einfach weniger beachtung zeigen bzw. beide gleich behandel die 14 Tage und dann mal sehen wenn Sie dich gleich in Voliere vertrage ists ok, wenn nicht kommt er in Käfig und Sie erstmal alleine in Voliere
     
  11. Odinessa

    Odinessa Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46242 Bottrop
    Hallo Bagci,

    wir hatten Mail Kontakt, da ich zwei weibliche Mohrenbabys habe. Ich habe mich jetzt entschlossen die Beiden zu behalten und 2 junge Hähne zu suchen:D

    Dein Problem kommt mir irgendwie bekannt vor. Mein erster Mohrenkopf ist Kiwi, ein Hahn, Teilhandaufzucht und auch nur bei mir superzahm. Alle anderen werden gebissen:+schimpf
    Für ihn habe ich die Henne Störmi erworben und obwohl Störmi einige Jahre älter ist, hatte sie bei meinem Racker die ersten Wochen nichts zu lachen. Da sie sehr lange allein in einem Käfig gehalten wurde, hatte sie mächtig Respekt vor meinem selbstbewussten Hahn.
    Die erste Woche hatte ich Störmi deshalb in ihrem winzig kleinen Käfig in die Voliere zu Kiwi gestellt, damit sie sicher war. Dann habe ich das Törchen geöffnet und der dreiste Kiwi ist sofort rein und hat ihr erst einmal die Leckerbissen weggefressen und sie dann einfach rausgejagt.
    Ich stand draußen vor der Voliere um evtl. eingreifen zu können. Kiwi war ziemlich ruppig und Störmi hat alles eingesteckt ohne sich auch nur ein mal zu wehren:nene:
    Bis heute, 2 Jahre später, hat Kiwi noch die Hosen an. Meist geht er liebevoll mit ihr um, füttert sie und krault sie und dann hat er mal wieder Tage, da hat sie nichts zu lachen:(

    Ich würde an deiner Stelle die beiden in die große Voliere setzen und von außen schauen wie es klappt. Solange kein Blut fließt, lass sie mal machen. Das streiten scheint bei den Mohren wohl zur Lebensqualität zu gehören:D

    Liebe Grüße,
    Heike aus Bottrop
     
  12. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    Hi Heike,

    die 2 Henne sind ja eig. auch eine Glückssache^^, Hähne gibts ja fast wie Sand am Meer, aber die Frauen...

    Deine Geschichte hört sich echt fast so an wie bei mir iwie...er ist super selbstbewusst und lässt sich eig nur von mir in die Schranken weisen, der Rest wird gebissen oder nur bedroht bzw. verjagt und die Henne ist wohl sehr zurückhaltend und mit weniger Selbstbewusstsein ausgesattet.

    ja werds wohl so machen, die Bird-Box Voliere sollte innerhalb der nächsten 7 Tage bei mir eintreffen, danach sieht man mal weiter....

    Mittlerweile schlafen die 2 zumindest nebeneinander, also jeweils in ihren Käfigen, die so zusammengestellt sind das der höchste Ast, genau dort ist wo der höchste Ast des anderen ist, somit trennt sie praktische nur 2 Gitter und wenige Zentimeter, vorher hat mein Hahn nie an diesem Platz geschlafen, seit 4 Tagen macht er das aber...

    aber habe hofffnung bei den beiden, das wird schon klappen.

    Grüße aus Waghäusel
    Kevin
     
  13. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    kurzer Zwischenstand:

    sind nun beide in der Voliere...
    der Hahn jagt sie manchmal kurz, aber sie streiten sich meist um eine bestimmte Sitzstange, besser gesagt um ein dickes Seil, meist bzw. immer gewinnt der Streit mein Hahn und die Henne kann nur darauf wenn er mal frisst oder anderes...

    soll ich dann nochmal so ein Seil besorgen für die Henne? alles einfach so lassen? oder das Seil komplett raustun, damit keiner mehr darauf kann?

    sonst bisher alles friedlich soweit, eben nur bei dem Seil verstehen sie keinen Spaß^^

    Mfg
     
  14. #13 Tanygnathus, 30. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Kevin,

    Also wenn sie nur ein wenig die Rangordnung ausmachen, und sich nicht beißen, würde ich nichts weiter machen als beobachten.
    Wenn Du noch ein Seil reinmachst, kan es sein er verteidigt beide Seile und sie kommt gar nicht mehr zur Ruhe.
    Ich denke wenn das nun sein Platz ist, akzeptiert sie es.
    Sie ist ja schon schlau, sie geht ja nur hin wenn er nicht drauf sitzt:zwinker:

    LG
     
  15. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    denke eigentlich genauso, nur schade finde ich das dieses Seil vorher bei der Henne im Käfig war, also noch in der Zeit wo sie nebeneinander standen und darauf war sie die meiste Zeit...aber naja Rangordnung muss ja auch iwie sein, da haste recht.
    bin gespannt ob sie heute abend zusammen schlafen, denke aber eher noch nicht...

    mfg
     
  16. #15 Tanygnathus, 30. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Wer weiß?Vielleicht sitzen sie irgendwann wenn du nicht damit rechnest kraulend zusammen auf dem Seil...
    Ich find wenn möglich muß man die Vögel das untereinander ausmachen lassen,
    dann klappt es schon.

    LG Bettina
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kevin,

    ich persönlich würde es ruhig mal mit einem zweiten Seil versuchen, dieses aber möglichst weit weg vom ersten platzieren.

    Als ich meinen ersten hängenden Sitzast im Vogelzimmer unter die Decke gehangen hatte, wollten auch alle am liebsten das begehrte Teil für sich beanspruchen.

    Ich hab dann auch einfach noch einen aufgehangen und schwubs war es gut. Die Mohren haben den neuen Ast für sich entdeckt und die Grauen sind beim alten geblieben, den die Mohren vorher an sich schon für sich verbucht hatten.

    Wenn es wider erwarten doch zusätzlichen Stress geben sollte, könntest du das zweite Seil ja auch immer noch wieder rausnehmen und z.B. zum Austauschen weglegen, bis das Alte mal den Geist aufgibt, was früher oder später normal eh passieren wird :idee:.
     
  18. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    mittlerweile sitzen sie zu zweit manchmal drauf, jedoch einer an dem ende und einer am anderen...denke ist aber ein Fortschritt.

    zusammengeschlafen haben sie allerding heute mal nicht, naja die erste Nacht^^

    beobachte jetzt mal weiter, je nach dem häng ich ne 2. rein, muss ja so oder so wie Manuela sagt iwann eine zum Ersatz haben, aber sieht soweit ganz gut aus.
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann hat sich das Problemchen wohl schon fast von allein gelöst, wenn sie nun doch schon mal zusammen drauf gehockt haben...freu :zustimm:.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    Heute Nacht habn sie sogar zusammen auf dem Seil geschlafen, zwar mit 10cm Sicherheitsabstand,aber immerhin für die 2.Nacht nich schlecht denke ich.
    Mal sehen wie es weiterläuft. Iwie toll das ganze zu beobachten.
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ui, das ist doch super :prima:.

    Bin auch mal gespannt, wie es sich weiter entwickelt. Bis jetzt läuft es ja ganz gut an :).
     
Thema:

Vergesellschaftung von MoPa's