Vergesellschaftung von zwei Mohrenkopfpapageien

Diskutiere Vergesellschaftung von zwei Mohrenkopfpapageien im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo meine Lieben, ich bin neu hier bei euch im Forum heiße Aiden bin 33 Jahre alt wohne mit meiner Partnerin in Münster und bin seit ca 5...

  1. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine Lieben,

    ich bin neu hier bei euch im Forum heiße Aiden bin 33 Jahre alt wohne mit meiner Partnerin in Münster und bin seit ca 5 Wochen Vater von zwei Mohrenkopfpapageien

    Das ganze ist eine etwas längere Geschichte und ich fange von vorne an anstatt einfach meine Frage zu stellen.

    Meine Freundin und ich haben uns vor ca 5 Wochen einen Mohrenkopfpapagei angeschafft. Es ist ein Hahn hört auf den Namen Uno 13 Jahre alt und leider ein Wanderpokal.
    13 Jahre hatte er wohl eine Partnerin die verstorben ist und dann wurde in 14 Tagen drei mal weiter gereicht bis er bei uns gelandet ist wo er auch bleiben wird.☺☺
    Er ist nicht zahm aber überwindet sich oft wenn ich mit ihm arbeite auf die Hand zu kommen was echt rührend ist.

    Eine Einzelhaltung kam für uns nicht in Frage worauf wir uns auf die Suche nach einer Henne machten und fündig wurden. Holly 5 Jahre alt und leider ein steifes Bein was laut Vorbesitzer daher kommt da sie als Jungvogel wohl einer Katze zum Opfer viel. Der Vogel hat in 5 Jahren nicht Einen Tierarzt gesehen hat uns unsere Tierärztin gesagt. So wie das Bein zusammen gewachsen ist wurde sich darum gar nicht gekümmert. Es ist insgesamt sehr instabil sodass wir am 30.6 mit der Ärztin überlegen ob es für das Tier besser ist wenn man das Beinchen abnimmt da das Bein nach vorne hin weg gebrochen war und nun die falsch zusammen gewachsenen Knochen auf den Nerv drücken könnten...aber da werden wir noch abwägen welche Möglichkeiten es da noch alternativ gibt.
    Zudem hat sie eine vergrößerte Leber und ist atmet bei Stress ziemlich schwer und ist schnell aus der Puste nach dem fliegen.
    Abstriche waren alle sauber keine Bakterien keine Parasiten und keine Pilze.
    Wir haben jetzt drei Präparate die wir beiden über die Pellets streuen sollen zum aufpäppeln.

    Nun ja aber nun zum eigentlichen Problem bzw.vielleicht ist es auch keins und ich und meine Ungeduld machen eins draus.

    Uno war von der ersten Minute an "In Love"
    Wir haben beide mit einem Trenngitter getrennt so daß jeder seinen Bereich hat.
    Die ersten drei Tage war alles super...es entwickelte sich gut..beide schnäbelten miteinander kraulten sich wobei der Hahn der aktivere ist von beiden.
    Nach dem dritten Tag fing Holly auf einmal an vor ihm zu fliehen...wenn er zu ihr geflogen kam ist sie einfach panisch weg geflogen- egal wohin Hauptsache weg.

    Uno ist für einen Mohren sehr aufmerksam und behutsam. Er versucht nicht sie zu bedrängen er macht ihr alles nach: Wenn sie ihr Obst lieber auf dem Boden isst dann nimmt er sich Seins und geht auch runter in seiner Hälfte und frisst auf dem Boden, er stößt wenn sie döst er frisst wenn sie frisst er putzt sich wenn sie sich putzt er orientiert sich sehr an ihr und sie?

    Sie orientiert sich nach mir....da ich beim Freiflug und auch wenn der Käfig aufsteht bei beiden im Raum bin um im schlimmsten Fall dazwischen zu gehen hat sie nur Augen für mich. Aber alleine lasse ich die beiden nicht fliegen oder zusammen in einen Käfig.

    Erst letztens gab es wieder einen Fall wo eine Henne einen Hahn getötet hat. Der Hahn war Fußgänger und die Besitzerin hat beide direkt in einer Voliere gehabt. Am nächsten Tag war sie für drei Stunden weg, kommt nach Hause...der Hahn tot gehackt.

    Wenn ich dabei bin schnäbeln sie auch und kraulen sich...sobald ich mich entferne fliegt sie panisch vor ihm weg und sucht wo ich mich gerade aufhalte.

    Beide waren auch schon in der jeweils anderen Hälfte der Voliere...beide können vom Futter des anderen fressen oder trinken ohne das es Aggressivitäten gibt oder Stress. Aber wenn er sich bewegt dann haut sie ab...da springt sie auch von ihren Stangen und fällt auf den Boden. Er hingegen versucht dann genau abzuschätzen wie weit er sich nähern darf ohne das sie abhaut und bleibt dann da sitzen...Hauptsache er ist in ihrer Nähe.Wenn beide auf der Schulter sitzen klappt alles wunderbar aber wie gesagt sobald ich weg bin heißt es nur noch Flucht.

    Ich bzw. wir haben noch nicht so viel Erfahrung und wissen deswegen nicht wie wir uns jetzt verhalten sollen.

    Sollte ich mich am besten ganz zurück ziehen damit sie Uno eine Chance gibt? Sollte man mit beiden arbeiten damit sie noch intensiver miteinander zu tun haben?
    Sollte man den Freiflug einstellen und beide in ihrer Hälfte lassen mit Trenngitter?
    Besteht ein hohe Gefahr wenn ich beide alleine lasse beim Freiflug oder bei offenem Trenngitter?

    Ich habe einfach Angst das einer von beiden einen Knall bekommt und sie sich tot hacken.Die beiden kennen sich jetzt 3 Wochen und bis jetzt gab es ausser Gestern noch keine Situation wo beide aggressiv waren.

    Gestern habe ich das erste Mal mitbekommen das es etwa ruppiger zuging und da ich nicht abschätzen kann was normal ist oder was böse ausgehen kann bin ich dazwischen gegangen.Aber auch danach war alles wie vorher wenn ich da bin ist zwischen allen heile Welt wenn ich weg bin ignoriert sie ihn meistens oder hat Angst vor ihm.

    Glaubt ihr das es aussichtslos ist wenn es nicht direkt Liebe auf den ersten Blick ist oder ist es gar nicht sooo schlecht wie es bis jetzt läuft und ich bzw wir. können noch Hoffnung haben?

    Ich freue mich auf eure Tipps oder Einschätzungen

    Liebe Grüße aus Münster

    Aiden und Patricia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 20. Juni 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Ihr beiden!
    Schön, dass Ihr euch um den Witwer in reifen Alter und die Henne mit Behinderung kümmert.

    Ich würde längere Zeit die beiden nur unter Aufsicht gemeinsam Freiflug machen lassen.
    Das können durchaus mehrere Monate sein.
    Dass Uno sich synchron zu Holly verhält isz schon mal sehr gut.
    Holly hat wohl in den 5 Jahren nie mit einem Artgenossen gelebt? Dann ist es, zusätzlich zur Behinderung, verständlich das sie noch distanziert zu Uno ist und sich erst mal an Menschen bindet.
    Lasst Holly vor Uno aus dem Käfig, damit sie das Revier in Ruhe erkunden kann. Uno hat ja einen kleinen Heimvorteil.
    Verändert ein paar Sitzmöglichkeiten, damit Uno sich auch erst orientieren muß.

    Dass Uno schon, wenn auch ängstlich auf die Hand kommt, ist nicht selbstverständlich.
    Lies mal die Threads von Thomas Geisel und seinem alten gefiederten Freund.

    Ich wünsche Euch Vier viel Geduld und Gelassenheit.
    Jede Form von Hektik überträgt sich auf die Vögel.
    Für die ist alles genauso neu, wie für Euch.

    Stöbert einfach in den vielen Threads hier. Viele User haben da schon viel Lehrgeld zahlen müssen, aber freuen sich schon seit Jahrzehnten an ihren gefiederten Freunden.
     
  4. #3 Tanygnathus, 20. Juni 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo und herzlich Willkommen bei uns :)

    Auch ich finde es schön, dass ihr 2 Mohren aufgenommen habt, die einfach auch schon eine Vorgeschichte haben.
    Bei ihm denke ich mir von Deinen Erzählungen her, er hatte eine Partnerin und möchte nun gern Holly als Partnerin haben.
    Holly hingegen war evtl. alleine?
    Oder hat unter Umständen schon eine negative Erfahrung gemacht, oder sie ist einfach unsicher wegen ihrer Behinderung am Bein.
    Das kann viel ausmachen.
    Ich würde auch so wie Cyano schon schrieb, beide im Freiflug raus lassen so dass sie sich ausweichen können.
    Zank, manchmal auch lautstark ist bei mohren nicht selten und danach sitzen sie wieder zusammen und kraulen sich.
    Konntest Du schon mal beobachen ob sie sich mit dem Schnabel anklappern?
    Das ist eine freundliche Geste zur Kontaktaufnahme:)

    Ist deine Tierärztin vogelkundig?

    Ich frage nur, weil man nur Anhand eines Abstriches keine Aspergillose feststellen kann
    ( da denke ich dran wegen der schweren Atmung nach dem fliegen ).
    Normal wird da eine Endoskopie gemacht um genau nachzusehen.
    Ich würde mir wegen dem Bein auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.

    Hast Du Bilder von den Beiden?
     
  5. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    also die Tierärztin ist Frau Dr. Ströse in Warendorf spezialisiert auf Vögel, Exoten und Reptilien.
    Ich denke das sie auch noch weiter Untersuchungen machen wird, aber sie wollte Holly ersteinmal ankommen lassen und am 30.6 haben wir einen Folgetermin.

    Wie uns der Vorbesitzer von Holly gesagt hat war sie mit einem Grünzügelpapagei zusammen in einer Voliere.
    Ich weiß nicht ob ich das glauben soll...

    Wenn ich sie vor Uno raus lasse oder alleine um mal alles zu erkunden dann interessiert sie gar nichts. Nur zu mir...und nur mit Körperkontakt.Man kann sie immer wieder zurück setzen....sie kommt solange zurück bis sie Kontakt hat.
    Wenn ich in die Küche gehe kommt sie hinterher...überall wo man hingeht kommt sie hinterher gelaufen.

    Kein Spielzeug wird angesehen, alles ist uninteressant. Den Anhang 1434799664084-206280854.jpg betrachten
     
  6. #5 Tanygnathus, 20. Juni 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das kann natürlich auch das Problem sein, sie ist voll auf den Mensch fixiert und kann mit ihm nicht wirklich was anfangen.
    Ich vermute dass sie von Hand aufgezogen wurde und danach vom Besitzer betüttelt wurde.
    Dann kein artgleicher Partner.....da kommt einiges zusammen.
    Da wirst du Geduld brauchen.
    Ich würde langsam versuchen die beiden mal 15 Minuten alleine lassen ( Du bist nebenan, so dass sie es nicht merken ).
    Kannst also jederzeit eingreifen wenn sie schreien und ein gezeter ist.
    Wenn das klappt, immer etwas länger draussen bleiben.
    Vögel verhalten sich ganz anderst, wenn wir nicht zusehen.
    So hat sie die Chance, dass sie sich doch auf ihn einlässt, aber das wird eine lange Zeit bis sie da die Kurve bekommt denke ich mir.
    Kannst Dir ja auch überlegen, ob Du sie evtl. mit einer Kamera beobachten kannst, wie sie sich verhalten wenn sie alleine sind.
    Wie groß ist denn der Käfig von den beiden ( also ohne Trennwand )?

    Wegen der Tierärztin, da frage ich mal Susanne Moderatorin Vogelkrankheiten ob die ihr was sagt.
     
  7. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt fragst du mich was...eine Doppelvoliere von Montana
    1,65m lang 0,60 tief und 1,50m hoch.
    Holly wird auf jeden Fall eine Handaufzucht sein.

    Ich habe auch Videos von beiden da kann man sehen wie sie miteinander sind wenn ich dabei bin...aber die müsste ich dann erst bei YouTube hoch laden.

    Ich habe das Gefühl das ich mich etwas zurück ziehen sollte.Auf meine Freundin ist sie nicht so fixiert.
    Je mehr Zeit Sie bei mir verbringt ( auch wenn Uno dabei ist) umso anhänglicher wird sie natürlich.

    Das bei ihr auch in keinster Weise Neugierde auf was neues da ist verwundert mich. Bei ihr zählt nur auf die Schulter kommen...was anderes wird nicht beachtet.
     
  8. #7 Tanygnathus, 20. Juni 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ok, die ist wenn sie sich noch nicht wirklich vertragen zu klein, darum habe ich gefragt.
    Also bleibt nur der Freiflug um es zu versuchen.
    Ich denke sie kennt es von klein auf nicht anderst, sie muß alles erst lernen, auch das Beschäftigen mit Spielzeug, Ästen, Blättern.
    Vielleicht schaut sie es sich ja von ihm ab.
     
  9. #8 charly18blue, 20. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nextor,

    erstmal meine Meinung zu dem Bein: Ich würde bei dem doch recht komplizierten Fall die beste Einschätzung haben wollen und die ist ganz klar entweder die Vogelklinik Gießen oder Dr. Bürkle. Eine Amputation ist ein einschneidender Eingriff und man muß dann besonders auf das verbliebene Beinchen achten. Wenn es nicht anders mögich ist okay, dann wird sich der Vogel damit arrangieren. Aber da wollte ich als Besitzer dann doch eine weitere Meinung hören.

    Zu der Fehlprägung hast Du schon ganz gut erkannt, dass Du Dich zurücknehmen mußt, sonst wird das so schnell nichts werden. ich würde beide auf keinen Fall zur Zeit unbeaufsichtigt zusammen lassen, allein schon weil die Kleine ein Handicap hat.

    Den Fall kenn ich auch und muß sagen da war die Besitzerin leider blind für die Gefahr für ihren Hahn, der nicht fit war.

    Deine TÄ kenne ich vom Namen her und sie steht auch in unserer Datenbank.
     
  10. #9 charly18blue, 20. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Ganz vergessen:

    Eine Aspergillose wird so nicht festgestellt, wurde auch mal geröntgt? Und was sollst Du über die Pellets streuen?
     
  11. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie gesagt es werden am 30.6 weiter Untersuchungen folgen und dann werden wir auch besprechen wie wir mit dem Beinchen weiter verfahren und wir werden uns auf jeden Fall noch eine Zweitmeinung einholen.

    Also wir sollen 4 Wochen Hepa Sol Avivet täglich über Futter geben
    Dazu dann 3 Wochen lang Bene-Bac Pulver auch über das Futter
    Und dazu dann noch Korvimin

    Alles zum Aufpeppeln der beiden und sie sagt das wir dann alles weitere am 30.6 nachschauen werden.
     
  12. #11 charly18blue, 20. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ja das eine AviVet Hepa Sol ist zur Regenerierung der Leber und Bird-Bene-Bac ist zum Aufbau und Stabilisierung der Darmflora. Darf ich fragen welche Pellets Du fütterst?
     
  13. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja natürlich darfst du fragen...ich habe jetzt vor gut einer Woche umgestellt von KörnerFutter auf Pellets von Roudy Bush -Maintenance. Da gibt es glaube ich auch welche die extra für die Leber sind aber das möchte ich dann ersteinmal mit der Ärztin abklären bevor wir eine Bestellung aufgeben.
    Natürlich werden wir alles dafür tun das es den beiden weiterhin gut geht bzw besser geht.
    Bei ihr habe ich das Gefühl das sie etwas munterer ist, das Gefieder wird besser und sie ist einfach wacher mit dabei als noch vor ein oder zwei Wochen.
     
  14. #13 Flattermann, 20. Juni 2015
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    Wie schön das Ihr Euch den beiden angenommen habt.
    Das mit dem Bein sieht ja übel aus, wie blind und herzlos war der Vorbesitzer!
    Bei der Vergesellschaftung brauchst Du viel Geduld, Vorallem weil einer mit der Behinderung unterwegs ist.
    Ich spreche aus Ergahrung, unsere Cleo hat 2 gebrochene und verkrüppele Flügel, kann nicht fliegen außerdem ist Sie auf einem Auge blind. Unser Krümel ist topfit und manchmal ein ziemlicher Draugänger was Cleo angeht. Das führt oft dazu, das sie richtige Panik und Angst vor Krümel hat, wird dann hektisch und versucht zu flüchten. Wenn Cleo fällt, dann fällt sie wie ein Stein zur Erde, weil sie Flügel nicht gerade bekommt. Das tut mir in der Seele weh, wenn ich daran denke das ein Mensch für Ihre Behinderung verantwortlich ist (sie war zu laut, und wurde vom Käfig geprügelt) ca. 13 Jahre alt und ich bin der 9 oder 10 Besitzer.
    Ich drücke Euch für den Tierarzttermin alle Daumen...
    Gruß
    Silke
     
  15. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,
    bei Holly istv es genauso...zwar ist Uno kein Draufgänger und sehr behutsam und vorausschauend wie weit er zu ihr kann bevor sie flüchtet, aber wenn es dann doch mal dazu kommt dann reagiert sie panisch und springt einfach und fällt auch wie ein Stein obwohl sie ja fliegen kann.
    Aber wenn sie auf meiner Hand ist oder Schulter und er dann kommt dann füttern sie sich und schnäbeln und putzen sich.
    Deswegen versteh ich es nicht warum es nicht ohne mich klappt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 charly18blue, 20. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Die Roudybush Pellets werden von der Özen Blankenheim - Knutis Shop - vertrieben. Die enthalten eigentlich alles was Deine beiden brauchen und es ist nicht nötig Korvimin zusätzlich zu geben. Wieviel und wie oft gibst Du Korvimin zusätzlich, nicht, dass es zu einer Vitamin-Überdosierung kommt.
    Für die Leberpellets benötigst Du ein Rezept Deines Tierarztes, da Özen die nur dann verkauft.
     
  18. Nextor

    Nextor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ja wir haben die Pellets auch von Özen als Probepäckchen in verschiedenen Größen zugeschickt bekommen und werden auch weiter bei ihr bestellen.
    Die Frau Dr. hat ja die Dosierung quasi verschrieben eine kleine Priese jeden Tag. Das ist auch nur ein kleines Türchen und davon kommt jeden Tag nur ganz wenig drüber. Von den anderen beiden Präparate sollen wir einen Dosierlöffel über das Futter machen und die Pellets vorher anfeuchten damit es besser haften bleibt.

    Das mit den LeberPellets wollen wir Wie gesagt ersteinmal mit der Tierärzte absprechen ob sie diese empfiehlt und dann kann man weiter sehen.:)
     
Thema:

Vergesellschaftung von zwei Mohrenkopfpapageien

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung von zwei Mohrenkopfpapageien - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...