Vergesellschaftung Ziegensittich Hahn

Diskutiere Vergesellschaftung Ziegensittich Hahn im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, Ich brauche bitte euren Rat. Kurz zur Vorgeschichte. Mein Partner und ich haben uns vor über zwei Jahren ein ziegensittich paar...

  1. -Lizz-

    -Lizz- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich brauche bitte euren Rat.

    Kurz zur Vorgeschichte. Mein Partner und ich haben uns vor über zwei Jahren ein ziegensittich paar nach Hause geholt. Leider verstarb das erste und danach das zweite Männchen leider recht schnell. Unser drittes Männchen Timo haben wir aus dem Tierheim und im Juli ist nun leider die Henne gestorben ;(.
    Timo ist von seinem Charakter her etwas schwierig extrem misstrauisch, schreckhaft, Futterneider und Platzhirsch und absolut nicht handzahm. Er benötigt aber dringend wieder „Vogel-Gesellschaft“.
    Durch die schlechten Erfahrungen mit den Ziegen und weil wir an Timo so hängen suchen wir einen Partner(in).

    Nun war die Überlegung ob wir nicht eine Art WG aufmachen ..
    mir ist bewusst das es am besten wäre wenn er eine ziegensittich Henne bekommt nur leider gestaltet sich das bei uns im Umkreis sehr schwierig und wir wollen aufgrund der schlechten Erfahrungen mit angeblich so tollen Züchtern etwas Abstand nehmen zu den Ziegen. Wir haben gehört das eine junge Henne nicht das richtige ist wegen der geschlechtsreife?!

    Ist es möglich das wir zu unserem Hahn auch eine andere Art dazu setzen? Wir dachten an einen Nymphen.
    Oder besteht auch die Möglichkeit das er eine jüngere Ziegen Henne bekommt und noch ein Pärchen Nymphen dazu? Ich weiß nicht ob für zwei Pärchen unsere Voliere groß genug ist L: 3,20m/ B: 0,85m/ H: 1,50m steht auf einem ca. 0,50m hohen Podest.

    Mit welcher anderen Art ist eine vergesellschaftung möglich? Bzw ist es überhaupt möglich?
    Ich lese hierzu so viele Unterschiedliche aussagen das ich ziemlich verunsichert bin.

    Entschuldigt bitte die vielen Fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. Anzeige

  3. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Also grundsätzlich sollte allgemein bei Vögeln und Papageien immer jemand dabei sitzen, der der gleichen Art angehört. Verschiedene Arten haben oft auch andere Kommunikationsweisen und geben andere Laute von sich. Das heißt nicht, dass Ziegen und Nymphen nicht zusammenleben dürfen, aber es sollte schon die selbe Art mit dabei sein, dem der Vogel instinktiv bereits vertraut. Auch braucht ein Nymph die Gesellschaft eines anderen Nymphen. Das ist sehr wichtig. Ich selbst habe auch zwei Nymphen, und früher wollte ich einen Nymphen zusammen mit einem Rosellasittich halten, ohne das gleichartige Vögel dabei wären. Davon wurde mir dringend abgeraten, weshalb ich auch sehr froh bin. Nur weil es Vögel sind, und beide Fliegen können, heißt es nicht das sie eine richtige Beziehung miteinander eingehen können und sich super verstehen. Sie haben verschiedene Gestiken, verschiedene Töne, Verhaltensmuster, etc. weshalb es auch zu Missverständnissen in der Sprache kommen kann. Auch spielt das Aussehen eine große Rolle. Wenn dem einen Vogel das Aussehen eines anderen Vogels fremd ist, so akzeptiert er ihn oftmals nicht. In einer Studie wurde sogar mal festgestellt, das wildfarbende Nymphen eher wildfarbende Nymphen als Partner bevorzugen, als z.B. gescheckte Nymphen (die Betonung liegt auf "bevorzugen". Das hat nichts mit dem allgemeinen Verständnis zwischeneinander zu tun, da es sich ja immernoch um die gleiche Art, also Nymphen, handelt). Wenn man dann auch noch zwei verschieden artige Vögel zueinander setzt, endet das meist nicht so gut. Also entweder einen zweiten Ziegensittich dazu setzen (mit Ziegensittichen kenne ich mich leider nicht so gut aus), oder (das habe ich auch mit meiner einsamen Rosellasittichhenne gemacht), den Sittich in ein schönes, neues zu Hause geben, mit vielen anderen Ziegensittichen oder einem gegengeschlechtlichen Ziegensittichpartner, wo er glücklich leben darf und auch nicht zahm sein muss. Und dann können sie sich besiepielsweise ein Nymphenpaar zulegen. So sind alle Parteien zufrieden. Denn wenn sie allgemein schlechte Erfahrungen mit Ziegensittichen gemacht haben, dann sind das einfach nicht die richtigen Vögel für sie, was ich auch bei der Mischung von Rosellasittichen und meiner Wenigkeit feststellen musste. Ich hoffe ich konnte helfen ;)
     
  4. -Lizz-

    -Lizz- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo NuNu30,

    Danke für deine ausführliche Antwort.
    Gut ich denke dann ist das Thema Ziege und Nymphen vom Tisch :) schade aber auch verständlich.
    Da Timo schon einiges durchgemacht hat und ja aus dem Tierheim ist wollen wir ihn nicht weggeben.

    Dann hoffe ich das mir noch jemand meine direkten Fragen bezüglich ziegensittich beantworten kann.

    Vielen lieben Dank NuNu30 für deine Hilfe
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.482
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Zu einem Ziegensittich sollte auch immer wieder ein Ziegensittich dazu. Aber warum sind 3 Vögel in kurzer Zeit gestorben ?
     
  6. -Lizz-

    -Lizz- Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema hat sich bereits erledigt mein Hahn hat nun eine Henne. :)
    Zu deiner Frage solcan.
    Wir hatten uns das erste Pärchen vor über zwei Jahren bei einem angeblich seriösen Züchter geholt. Innerhalb von ca. 7 Monaten ist uns das Männchen verstorben. Ein TA hatte bereits vorher festgestellt das dieser Hahn ein leberproblem hat. Das zweite Männchen holten wir uns wieder guten Vertrauens von diesem Züchter. Auch dieser ist nach wenigen Monaten verstorben. Laut TA Herzversagen und eine nestkrankheit. Alle drei Vögel hatten keinen Ring. Wir sind da auch erst später drüber gestolpert das dies für einen Züchter eigentlich Pflicht ist. Man lernt dazu.
    Nach dem zweiten Toten Hahn war das Vertrauen hinsichtlich des Züchters weg. Deswegen haben wir uns in den Tierheimen umgesehen um hier einem ziegensittich ein neues zu Hause zu geben. Es schien so als wäre alles gut dann ist leider nach 2,5 Jahren die Henne vom Züchter auch noch gestorben. Wir waren hier in der Vogelklinik sie hatte einen Tumor der nicht behandelbar war und einen „Virus“.
    Also kann man davon ausgehen und so wurde es uns auch bestätigt das die Ziegen vom züchter bereits alle von Anfang an krank waren und es nur eine Frage der Zeit war wann es sich bemerkbar macht. :(
    Die kleinen lassen sich ja leider auch oft bis zum Schluss nichts anmerken obwohl wir unsere Lieblinge immer gut im Auge behalten.
    Den Hahn aus dem Tierheim haben wir natürlich danach gründlich untersuchen lassen damit wir sichergehen konnten das dem neuzuwachs nichts passiert. Auch der Neuzugang ist bereits auf Herz und Nieren untersucht, alles gut. Ich hoffe das dieses Mal alles reibungslos verläuft. Das schmerzt jedes Mal aufs neue wenn so etwas so unverhofft kommt. Es ist erstaunlich wie sehr man sein Herz an diese kleinen geselligen und schlauen piepmätze verliert.
     
  7. #6 Sammyspapa, 28.09.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    383
    Ort:
    Idstein
    Was für ein Virus? Virale Erkrankungen bei Vögeln sind fast alle hoch ansteckend. Dementsprechend kann es gut sein, dass der Hahn infiziert wurde.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vergesellschaftung Ziegensittich Hahn

Die Seite wird geladen...

Vergesellschaftung Ziegensittich Hahn - Ähnliche Themen

  1. 56841 Traben-Trarbach Kanarienvogel "Hahn" evtl. abzugeben

    56841 Traben-Trarbach Kanarienvogel "Hahn" evtl. abzugeben: Hallo Ihr Lieben, ich habe ein Problem. Vor einigen Wochen ist mir ein Kanarienvogel zugeflogen. (Der gelbe auf den Bildern) Der Besitzer hat sich...
  2. Hahn zu Pärchen zukaufen

    Hahn zu Pärchen zukaufen: Ich habe ein ca 7 Jahre altes Nymphensittich Pärchen und habe im Tierheim einen Nymphensittich gesehen der aus seiner vorherigen Haltung sehr...
  3. Extrem aufdringlich und aggressiver welli Hahn

    Extrem aufdringlich und aggressiver welli Hahn: Hallo! Es geht um einen Hahn, der früher alleine gehalten wurde und so auch auf Menschen geprägt wurde. Er wollte immer mit der Hand puscheln...
  4. 41468 Neuss zwei Wellensittich-Hähne Alter unbekannt, nur zusammen

    41468 Neuss zwei Wellensittich-Hähne Alter unbekannt, nur zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Hahn Benny gelbgrün, Hahn Charlie grauer Hahn mit hellen Flügeln...
  5. 44225 Dortmund 2 Wellensittich-Hähne, ca. 6 Jahre, zusammen zu vermitteln

    44225 Dortmund 2 Wellensittich-Hähne, ca. 6 Jahre, zusammen zu vermitteln: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: die beiden Hähne Charly und Pepe, ca. 6 Jahre, nicht verpaart, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden