Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallole, wie ich im Krankeheitsforum schon schrieb, starben bei uns binnen 3 Wochen 2 Wellis, davon der nachgekaufte*heul* Jetzt lassen wir...

  1. Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallole,
    wie ich im Krankeheitsforum schon schrieb, starben bei uns binnen 3 Wochen 2 Wellis, davon der nachgekaufte*heul*
    Jetzt lassen wir unsere Fanny checken und wenn alles gut ist, wollen wir ja gern wieder einen neuen Partner für sie holen.
    Nun wäre meine Frage, was passt oder was gar nicht geht.
    Bis jetzt hatten wir immer ein Männchen dazu.
    Kann man zu ihr, 3 Jahre, auch ein älteres setzen? Was passiert, wenn sie ein Weibchen dazubekommt? (wir würden gern im Tierheim nachfragen)
    Sie ist ein merkwürdiger, aber eher untypischer Charakter, denn bei der ersten Partnerschaft hatte das Männchen das Sagen. Nun ist sie seit 3 Tagen allein und es macht den Anschein, als ob es ihr damit sehr gut geht. Sie erzählt und singt wie sonstwas. Es kann sein, dass der Schein trügt, aber momentan gehts ihr damit wohl sehr gut.
    Wie lange darf/soll sie allein bleiben?
    Uns ist nach den 2 Todesfällen noch nicht ganz so nach einem neuen Freund, aber ich bin eigerntlich immer diejenige gewesen, die am nächsten Tag neue Freunde für hinterbliebene Tiere gekauft hat...
    Vielleicht habt ihr ein paar Tipps?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Nelly,

    ich würde bei Deiner ursprünglichen Idee bleiben und Fanny erstmal gründlich durchchecken lassen.

    Zwei Todesfälle in so kurzer Zeit sind doch sehr verdächtig. :traurig:

    Wenn Ihr nicht allzulange von zuhause weg seid und Du ihr für diese Zeit leise Musik anmachst, steht sie das Alleinsein sicherlich 10 Tage lang durch. Und länger dauern die Ergebnisse sämtlicher Laboruntersuchungen nicht.

    Du solltest ihr auf keinen Fall eine Henne dazusetzen, das geht in den seltenstens Fällen gut.

    Optimal wäre es, wenn der neue Hahn ungefähr in ihrem Alter ist, aber hauptsache er hat die Jungmauser hinter sich oder ist nicht zu alt (ich würde sagen, nicht älter als sechs).
     
  4. Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ja wir gehen mit ihr zum TA und warten auch die Ergebnisse ab, das ist klar. Trotzdem würd ich mir gern vorher nen Kopf machen, was danach passiert...
    Zooladen würd ich gern ausschließen, der kleine Kerl hat ja nur 3 Wochen bei uns gelebt und starb dann. Vllt war er auch zu jung.
    Hoffe ja dass sie nix dramatisches hat.
    Musik bekommt sie an, wenn ich wegbin. Sicher merke ich ja, wenn sie stiller wird und sich sichtbar langweilt.
    Gibts auch Wellis, die gern allein leben? (mir kommt ihre Fröhlichkeit so merkwürdig vor:-))
     
  5. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...nein, kein Welli lebt gern allein. :)
     
  6. #5 Silberreif, 17. August 2009
    Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Vielleicht singt sie nur soviel um jemanden anzulocken?^^

    Ich glaub auch nicht, das sie ihr Leben gern allein verbringen würde.
     
  7. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Es passiert durch aus öfters, dass Züchter ihre Küken (vorallem für Zooläden) früh abgeben. Mir wollte letztens einer seine Küken im Alter von 5 Wochen andrehen, angeblich wären sie ja schon futterfest und hätten sich super in ihre Gemeinschaft eingelebt :vogel:

    Warte in Ruhe die Testergebnisse ab und vorallem teste auch unbedingt den neuen Vogel auf alle ansteckenden Krankheiten.

    Du kannst dir bei der Partnerwahl ruhig Zeit lassen- spätestens wenn der neue da ist, sind die Tage oder Wochen vergessen.
     
  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nelly, ist es denn auch ganz sicher, dass er erste Partner ein Hahn war? Falls Du zwei Weibchen gehabt hast (wärst nicht die erste die zwei Mädels unwissend als ein "Paar" hatte ;-), wäre es nicht ungewöhnlich, dass eine ein bisschen "unterdrückt" wurde. - Wie auch immer, sehr lange alleine sollte sie natürlich nicht bleiben.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  9. Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Uns wurde im Zooladen schon gesagt, dass sie keine Garantie übernehmen, dass es ein Männchen ist. Aber wir wollten nicht, dass Fanny beginnt zu trauern...
    Nun wird sie erstmal 10-14 Tage allein bleiben und wir schauen in Ruhe nach einem neuen Mann für sie, der definitiv aus der ersten Mauser raus ist und auch die Geschlechtsreife hinter sich hat (beides Bedingungen laut TÄ für eine gute Vergesellschaftung als Pärchen)
     
  10. Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Muss es mal nach oben schieben, weil ich so happy bin!
    Haben über ne Anzeige einen 4 Monate alten Welli gefunden (TH hatten keinen), der bei ner Züchterin übrig geblieben ist und gestern abgeholt. Er ist einfahc nur traumhaft wunderschön und ich total verliebt in ihn! Er ist blaugrün mit dunklen Flügeln und dunkelblauem Schwanz. Ganz waches, liebes Kerlchen, das sofort auch zu uns Kontakt gesucht hat.
    Nun sitzen sie in getrennten Käfigen, aber sie unterhalten sich schon oft, das ist so schön!
    Hoffe so sehr, dass unsere Fanny ihn bei der Zusammenführung ebenso ins Herz schließt wie wir.
    Er ist einfach soo schön*schwärm* hab so nen Farbenmix noch nie gesehen.

    Laut Züchterin kommt er auf ein Stöckchen und kampelt gern mit nem Finger - hoffe, wir können das vielleicht bissel intensivieren.

    Da frag ich gleich mal, wie ihr das macht:
    Und zwar habe ich es bisher so gesehen, dass der Käfig Terrain der Tiere war. Wir sind da kaum mit der Hand rein und haben es als ihr Gebiet akzeptiert. Haken dabei ist, dass sie so ja nicht zutraulich werden. Ich würde die Vögel und ihr Zuhause gern "achten", anderseits sind zutrauliche Vögel ja auch was sehr schönes!

    Ach ja, und wir suchen einen Namen für den hübschen Kerl - Vorschläge werden gern entgegengenommen. Wir stehen eher auf die klassischen Namen, zweisilbig und sollte phonetisch anders klingen als Fanny, damit man es beim Rufen unterscheidet.
     
  11. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi Nelly,
    anscheinend geht es deiner Fanny gut, wenn du jetzt einen kleinen Piepmatz dazugeholt hast :)
    Freut mich sehr für dich!

    Um das ganze Dilemma nicht noch einmal zu haben, solltest du den neuen Vogel unbedingt nochmal vom TA durchchecken lassen, bevor die beiden zusammen sein dürfen.

    Vielleicht hilft ja ein Foto dabei.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Nelly,

    herzlichen Glükwunsch zum Familienzuwachs. :freude:
     
  14. Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Er hat gestern den Versuch, ihn per Stöckchen in Fannys Käfig zu setzen, gleich mal für einen spontanen Rundflug genutzt - oh Mann, ist der fit! Fanny wird sich warm anziehen können*lach*
    Kaum saß er drin, ist er gleich zu ihr gerückt, das war ihr schon fast zuviel:-)
    Seit heute früh wird gequasselt ohne Ende und alles gemeinsam gemacht, sie sitzen auch immer gemeinsam in einer Ecke. Allerdings vermute ich, dass ihm der Freiflug fehlt, den bekommt er entweder heute nachmittag oder morgen, denn so ohne Aufsicht will ich die beiden nicht lassen.
    Bin soooo froh und hoffe so sehr, dass er uns lange erhalten bleibt!
    Gerade beflirtet er sie mit zarten Tönen und sie sitzt da wie ne Königin - hach ist das schön...
    (nach unseren Todesfällen bin ich da so happy, es anzusehen...)!!!
     
Thema:

Vergesellschaftung