vergesellschaftung?

Diskutiere vergesellschaftung? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; hi @ all ich schilder euche erstmal eben die lage: bis september letzten jahres hatten wir in unsere gartenvoliere 19 wellis. komischer weise...

  1. Spyro

    Spyro Guest

    hi @ all


    ich schilder euche erstmal eben die lage: bis september letzten jahres hatten wir in unsere gartenvoliere 19 wellis. komischer weise hatten wir eine richtige epedemie darin. von den 19 vögeln haben 3 überlebt. kein züchter, tierarzt etc. wusste was es war. mitlerweile haben wir 4 neue wellis gekauft und ich würde gerne auf ein paar andere arten erweitern.

    mir schweben als erstes ziegensittiche vor. in der zoohandlung meinten sie das die sich mit wellis schlecht zusammen halten lassen, auf diversen sites im netz haben ich jedoch was komplett anderes gelesen und 2 züchter die ich kenne sagen auch das ein vergesellschaftung kein problem darstellt. ich kam auch auf die idee noch ein 2 bourkesittiche dazu zuholen.

    im endeffekt wären also 7 wellis, 4 ziegen (sollten eigentlich nur 2 werden jedoch meinte ein züchter das 4 vielleicht besser wären) und 2 bourke in der voliere. sobald das ganze mit der hühnerpest (oder wie das genau heißt) vorbei ist sollen auch noch 2 zwergwachteln dorthinein.

    würde das ohne probleme klappen?

    die ausmaße der voliere betragen zur zeit 3x2x2 m (Länge x Breite x Höhe). jedoch will ich im sommer auf 4,5x3x2 m erweitern.

    sagt mir mal bitte ob die 3 arten sich ohne probleme vertragen und ob das mit dem platz passt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jeake-mylo, 10. Mai 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    .....

    Hallo Spyro,

    das tut mir aber sehr leid, das Du soviele verloren hast. Hast Du sie den nach ihrem Tod untersuchen lassen?

    du hast aber eine schöne große Volie *ganzneidischguck*

    Ich habe in meiner Volie 2 Nymphen, 8 Wellis und 2 Ziegensittiche und überhaupt keine Probleme. Die Wellis klauen den Ziegen sogar das Futter aus dem Schnabel *g* Ich muß sagen das Ziegen (zumindest meine) super geduldig sind, die hören sich sogar das geplapper von den Wellis an:D

    Aber mein Ziegenhahn verträgt sich nicht mit meine Kathis, wer weiß warum????? :? Ist aber nicht weiter schlimm, weil die Kathis jetzt in einer anderen Volie sind. Von den Bourken habe ich keine Ahnung, aber da wird dir bestimmt noch jemand was zusagen.

    Viel Glück!
     
  4. #3 Rüdiger, 10. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Spyro!

    Zumindest außerhalb der Brutzeit lassen sich Ziegensittiche in aller Regel gut zusammen mit anderen nicht-aggressiven Sitticharten wie Wellis und Nymphen halten. (Ausnahmen gibt es in Form von besonders aggressiven Individuen natürlich immer mal wieder).
    Während der Brutzeit buw. wenn sie in Brutstimmung kommen kann das schwieriger werden, da empfiehlz es sich, eine Möglichkeit zu haben, die Ziegen in dieser Zeit getrennt halten zu können, falls notwendig.
    Für zwei Ziegenpaare erscheint mir dann doch die Volioere zu klein: da wird es in Brutstimmung mit großer wahrscheinlichkeit Unfrieden geben.

    Bourkes gelten als eine der verträglichsten Sitticharten, noch friedlicher als Nymphensittiche. Von daher ist der Vergesellschaftung mit Wellis gut möglich. Allerdings ginbt es Einzelfallberichte über ein anderes Problem: Boutrkes sind dämmerungsaktiv, d.h. zu einer Zeit aktiv, in der die Wellis schon ruhen bzw. schlafen und dann von den Bourkes gestört werden können. In unglücklichen Fällen kam es dabei auch schon zu einr Panik unter den anderen Vögeln.
    Hinsichtlich der Vergesellschaftung Bourkes - Ziegen kann ich nichts sagen, erscheint mir aber durchaus möglich.

    Zu den Zwerwachteln: Ziegen halten sich häufig am Boden auf und suchen dort auch Futter. Kann vielleicht schief gehen, zumindest was das Brüten von Zwerwachteln angeht. icxh kann mir vorstellen, das besonders die Ziegen in den Eiern eine zusätzliche Nahrungsquelle sehen.
     
  5. shamra

    shamra Guest

    hallo,
    ich habe ein nymphen- und ein ziegenpaar in einer voliere.
    bis jetzt ist es super gelaufen. ekin streit oder kämpfe. ich hate auch zwei wellies für ein paar tage, die sind auch nicht beachtet worden, ausser deren futter von den ziegen.
    allerdings ist keines von den paaren in brutstimmung, habe zur not noch einen ausweichkäfig, falles es dazu kommen sollte.
     
  6. Shine01

    Shine01 Guest

    Wellis, Nymphen Springer Princess

    Hallo,

    ich habe in meiner großen Voliere ein Springsittichpärchcen zusammen mit 2 Nymphen einem Princess of Whales Pärchen (nagut 1 Dame der Herr kommt in kürze wieder dazu) und hin und wieder auch mit Wellis.

    Die Springer haben sich besten mit dem Princess Paar verstanden, mit den Nmphen gabs auch nie Probleme. Allerdings war auch noch in dieser Konstellation keine Brutphase dabei. Was das angeht hat Rüdier schon ausführlich dazugeschrieben. Gerade aggressive Brüter wie die Nymphen und etwas launische Brüter wie Laufsittiche verursachen garnatiert Streitigkeiten. Nymphen können da ziemlich übel beissen. Für diese Zeit solltest Du auf jeden Fall Ausweichmöglichkeiten in Petto haben.

    Die Wellensittiche quartieren sich manchmal frecherweise in die Voliere mit ein. Das stört die anderen nicht und die Wellis scheinbar auch nicht. Sie vertragen sich gut. Es ist sogar so, daß die kleinen Wellis die großen von Ihren Stammplätzen in dieser Zeit "verjagen" und sich alles unter den Nagel reissen. :D Die kleinsten setzen sich recht gut durch, daß sogar die frechen Springer kapitulieren.:)

    Mit Bourks habe ich leider keine Erfahrung.
     
  7. Spyro

    Spyro Guest

    sooo hab mich nun auch mal regestriert (noch ein forum mehr) :D

    also das mit dem brüten weiß ich, die vögel zu trennen wär auch nicht das problem, platz genug ist vorhanden.

    mitlerweile hab ich nen züchter bei uns der nähe gefunden der ziegensittiche züchtet, der hat grad 14 küken die in 3 woche flüge sind, und ich hoffe mal das die suche nach bourkesittichen sich ebenso einfach gestaltet.

    ich probier diese kombination der arten mal aus, falls es klappt spiel ich grad mit dem gedanken noch ein 2 glanzsittiche zu holen, jedoch will ich erstmal abwarten wie das andere verläuft.
     
  8. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Spyro

    in meiner Voliere sind zur Zeit sieben Welli´s ein Nymphensittich und ein Bourkesittichpaar. Alle vertragen sich sehr gut. Die Bourke sittiche sind sowieso super friedlich. Zur Dämmerung werden die Bourke´s ein bißchen aufgedrehter, aber die Wellis kommen damit prima klar.
    Ziegen habe ich keine; somit kann ich dir dazu auch nichts berichten.
    Mit dem zusätzlichen Gedanken an Glazsittiche wäre ich allerdings vorsichtig. Dann müsstest du während der Brutstimmung nicht nur die Ziegen trennen, sondern die Glanzsittiche auch noch separieren. Mir ist von mehreren Züchtern eine Vergesellschaftung mit anderen Neophemen zum Bourke abgeraten worden außer dem Schmucksittich. Diese beiden Arten wären wohl die ruhigeren.

    Anbei noch ein Bild auf dem unser Welli Sunny gerade die Bourkefrau füttert.
     

    Anhänge:

  9. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    und

    noch eins
     

    Anhänge:

  10. Spyro

    Spyro Guest

    knuffig :D

    naja wie schon gesagt, genug platz wären vorhanden um päarchen während der brut einzeln zu halten.

    sobald ich ziegen und bourkes habe informier ich euch wie das ganze gelaufen ist :)
     
  11. #10 Suppenhuhn, 10. Mai 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi Spyro

    ich habe 6 Bourke und 9 Wellis .... aber in getrennten Volieren.

    Ich persönlich würde Dir von einer gemeinsamen Bourke/Welli Haltung abraten. Klar sind Bourkesittiche friedlich, aber sie sind zuuu friedlich.

    Sie sind einfach zu wenig dreist für ein gemeinsames Leben mit Wellis. Die Wellis machen sich oft einen Spaß daraus sie vom Futter zu vertreiben und so dreist wie meine Wellis sind, würden meine Bourkesittiche in einer gemeinsamen Voliere schlichtweg verhungern. Echt.

    Ich habe meine Vögel in großen Zimmervolieren. Ich mache das mittlerweile so, daß tagsüber die Wellis fliegen und bei Dämmerung, gehen sie rein und dann laß ich die Bourken raus. Auch über Nacht wenn sie wollen, morgens sitzen sie dann wieder in der Voliere.

    So hat jeder sein eigenes Reich und es ist harmonisch.

    Im gemeinsamen Freiflug habe ich beobachtet, daß die Bourke gestreßt auf die Hektik und den extremen Spieltrieb der Wellis reagieren und den Eingang zu ihrer Voliere suchen. Wenn dann ein oder mehrere Wellis da mit reinfliegen wissen sie gar nicht mehr wohin. Es ist ihnen ganz offensichtlich unangenehm mit diesen Kaspern direkten Kontakt zu haben.

    Es mag andere Beispiele geben, bei uns ist es so.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. nic74

    nic74 Guest

    Vergesellschaftung

    Hallöchen,

    das mit dem nicht Durchsetzen können, kann ich nicht bestätigen. Je größer die Bourki-Meute ist, desto ausgeglichener sind die Verhältnisse.

    Wir halten Bourkis mit Wellis, Kathis, Nymphen, Rosellas, Ziegen und Vielfarbensittichen zusammen in einer großen Gemeinschaftsvoliere zusammen. Ohne Probleme, da wir nicht züchten sind - bis auf ein paar kleinere Reibereien oder unglückliche Unfälle - alle recht friedlich miteinander.

    Die Dämmerungsaktivität der Bourkis ist kein Problem bei uns . Die Bourkis gehen meisten abends, wenns dunkel wird mit den Rosellas nach draußen und trällern dann ein bißchen herum.

    Also ich kann eine Vergesellschaftung dieser Arten nur empfehlen. Die Bourkis kraulen die Kathis, die Ziegen die Vielfarbenen und die Vielfarbenen die Nymphen, obwohl sie alle getrennt zu uns gekommen sind.

    Gruß Nic
     
  14. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Nic

    das hört sich wirklich nach einem Vogelparadies an.
    Hast du nicht mal ein paar Bilder von der gemischten Truppe?:)
     
Thema:

vergesellschaftung?

Die Seite wird geladen...

vergesellschaftung? - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...