Vergeswellschaftung , Wie geht es nun weiter ?

Diskutiere Vergeswellschaftung , Wie geht es nun weiter ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo , ich habe ja schon oft geschrieben... Unsere Dame ist 2 Jahre alt , und fühlte sich allein , also haben wir Ihr einen Partner von einem...

  1. #1 kati1979, 5. Mai 2009
    kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Hallo , ich habe ja schon oft geschrieben... Unsere Dame ist 2 Jahre alt , und fühlte sich allein , also haben wir Ihr einen Partner von einem Züchter geholt , Er ist 3 Monate alt .... Nach 14 Tagen nebeneinander stehen und gemeinsamen Freiflug , haben wir es nun riskiert und beide in eine Voliere zusammen gesetzt . Beide sind eigentlich ganz friedlich , nur wenn es Futter geht dann wird Sie zur Furie . Er darf sich auch nur im unteren Teil der Voliere aufhalten , sobald er nach oben klettert , versucht Sie Ihn zu kneifen ( in den Fuß oder Flügel oder Hals ) . Zwischendurch hat Sie Ihn auch am Hals sauber gemacht und er hat genießerisch den Kopf nach unten gehalten . Ich habe natürlich die totale panik wenn Sie Ihn zwickt oder solange in seine Richtung beißt das er von der Stange fällt . Meint Ihr es ist böse gemeint von Ihr ? icvh weiß Fernanalyse ist immer schwierig , aber vielleicht kennt sich ja jemand damit aus .... Ich habe gestern im Internet gelesen , solange kein Blut fließt ist alles O.K. aber soweit will ich es gar nicht erst kommen lassen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 5. Mai 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kati,

    fürs erste hört sich das doch schon ganz gut an :prima:.
    Kleinere Auseinandersetzungen sind am Anfang wirklich normal und solange es bei harmloseren Schnabelgefechten bleibt, braucht man wirklich nicht eingreifen.
    Die Vögel müssen ja auch erst mal den Rang untereinander austesten.
    Das sie ihn sogar schon gekrault hat, ist auf jeden Fall ein sehr gutes Zeichen :).

    In dem Fall würde ich vielleicht noch zusätzlich eine weitere Futterstelle im Käfig anbieten, die möglichst weit weg von den anderen Näpfen sein sollte, halt damit sie sich eher ausweichen können.

    Wie groß und vor allem wie breit ist die Voliere denn ?
    Wenn die Voliere z.B. zu schmal ist und nicht so viel Ausweichmöglichkeit auf einer Höhe bietet, kann es recht schnell zu dem kommen, was du beschreibst.

    Hast du die Voliere den vor dem gemeinsamen Einzug neu umgestaltet ? Das kann auch helfen, den alteingesessenen Gräuling (in dem Fall deine Henne) erst mal zu verwirren, da sie sich dann auch erst mal neu orientieren muss :zwinker:.

    Sind denn auf im oberen Volierenbereich auch mehrere Sitzstangen auf ähnlicher Höhe zum Ausweichen vorhanden ? Wenn nicht, würde ich noch zusätzlich welche anbieten, damit sie auch darauf einander ausweichen können.
     
  4. #3 kati1979, 5. Mai 2009
    kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Die Voliere ist ca. 2m breit und 2m tief die Höhe ist schwer zu Schätzen....
    Das mit den Stangen , werde ich auf jeden Fall ändern ...Das mit dem seperaten Futternapf habe ich schon gemacht .....
    Na dann hoffen wir mal weiter :~
     
  5. #4 Tierfreak, 5. Mai 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja probier das mal aus. Manchmal sind es echt nur so banale Dinge wie 1-2 fehlende Stitzgelegenheiten auf gleicher Höhe. Die Voliere ist ansonsten ja groß genug, dass sie normal auch auf gleicher Höhe Platz zum Ausweichen finden sollten :zwinker:.
     
  6. #5 kati1979, 6. Mai 2009
    kati1979

    kati1979 Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MAHLOW
    Vergesellschaftung , ich bin so glücklich

    :freude:Hallo , hauptsächlich möchte ich all denen das erzählen , die meine Geschichte schon kennen. ich habe gestern noch einige Stangen in die Voliere gepackt und siehe da........ alle beide sitzen neben einander und fressen . Heute morgen , das gleiche Bild , Sie freesen und trinken und spielen , Ich habe jetzt einfach den anderen Käfig weg geräumt , denn ich hoffe einfach das es weiter so gut läuft . Aber Ihr könnt Euch nicht vorstellen , wie glücklich ich bin:)
     
  7. #6 Tierfreak, 6. Mai 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Na siehst du, manchmal ist die Lösung einfacher als man denkt :).

    Ich freu mich echt riesig mit dir, dass sie nun schön zusammen sitzen und futtern :dance:. Dann mal weiterhin viel Spaß mit deinen Süßen :zwinker:.
     
  8. #7 Schnissje, 6. Mai 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo,


    schööön! Liest sich doch immer wieder schön, wenn sich 2 Geierchen gefunden haben und endlich auch verstehen!

    Drücke weiterhin die Daumen :)

    LG Petra
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 lady-li, 6. Mai 2009
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    @Manu - Dein Tip mit den zusätzlichen Ästen war Gold wert !!!:beifall:

    Meine Jocky macht noch immer einen auf Richard Kimble, wenn Charly ihr zu dicht auf die Pelle rückt.
    Deshalb habe ich innerhalb und außerhalb des Käfigs alles mit Ästen so gestaltet, daß Jocky gut ausweichen kann.
    Die feige Henne hat es aber tatsächlich schon gebracht, sich unter dem Käfig zu verstecken !!!
    Da war Charly schwer in Balzlaune - was seine Rücksicht e t w a s beeinträchtigt hatte...:D
    Mein Geduldsfaden wird lang und länger - aber reißen wird er nicht.
    Die Beiden sind ja erst ein knappes Jährchen beieinander...:~;)
     
  11. #9 Julius01, 7. Mai 2009
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Doch Kati,
    wir können uns vorstellen wie glücklich Du bist! Jeder, der seinem Grauen einen Partner geholt hat, steht unter ziemlicher Anspannung und wenn dann der Moment gekommen ist, dass man den Eindruck hat, dass sie sich verstehen, dann fallen einem tonnenweise Steine vom Herzen.

    Ich freue mich sehr für Dich und natürlich Deine Grauen.

    Sollten sich in den nächsten Tagen aber trotzdem mal ein paar Reibereien ergeben, so sollte Dir einfach klar sein, dass das normal ist. Es muss noch die Rangordnung ausgefochten werden und gehört zum Zusammenleben dazu.

    Liebe Grüße
    Kati
     
Thema:

Vergeswellschaftung , Wie geht es nun weiter ?

Die Seite wird geladen...

Vergeswellschaftung , Wie geht es nun weiter ? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...