Vergewaltigung??

Diskutiere Vergewaltigung?? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo! ich bin neu hier und habe auch gleich ein mehr oder weniger bedeutendes problem! mein Nymphensittichpäärchen lebt schon seid 5 Jahren in...

  1. sasc

    sasc Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    ich bin neu hier und habe auch gleich ein mehr oder weniger bedeutendes problem!
    mein Nymphensittichpäärchen lebt schon seid 5 Jahren in meiner Aussenvoliere( 6m lang, 2m breit und 2m hoch) mit wellensittichen und rosellasittichen zusammen, aber nur ausserhalb der brutzeit, ansonsten wird die voli in mehrere bereiche unterteilt.
    dieses Jahr haben meine nymphen 4 junge grossgezogen, die erste brut verlief ganz normal und sie hatten 3 junge, die auch schon selbstständig sind.
    Die 2. brut verlief auch ganz harmonisch, nur dass sie eben nur ein Küken zu versorgen hatten und haben. dieses ist jetzt seid 5 tagen flügge, ich habe den nistkasten dann sofort entfernt. es wird auch gut gefüttert usw., nur dass ich heute beobachtet habe, wie der hahn das küken bestiegen hat und sich wohl mit ihm gepaart hat. dem küken schien das nichts aus zu machen und es hat alles über sich ergehen lassen und sich auch wie eine "erwachsene henne" verhalten, sich nicht dagegen gewehrt oder anstalten gemacht wegzufliegen.

    das alles fand ich schon sehr seltsam und wollte mal fragen ob ihr sowas auch schonmal beobachtet habt und ob das evtl. sogar "normal" ist??:?

    naja, würde mich über eure antworten und meinungen dazu freuen!
    lg, sascha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    bei Vögeln kann man schlecht von Vergewaltigung sprechen.

    Wenn die Tiere erwachsen werden, dann erkennen die Eltern sie nicht mehr als ihre Kinder, sondern einfach als Artgenossen.

    Da unterscheiden sich Vögel nunmal von uns und anderen Säugetieren.

    Aus ebendiesem Grund sollte man ja auch Elterntiere und ihre Nachkommen nicht verpaaren. Das klappt ohne Probleme.
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Aber Stefan, das Küken hat doch est seit einer Woche den Kasten verlassen!?

    Die werden doch teilweise noch gefüttert?:?
     
  5. sasc

    sasc Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hallo stefan,
    erstmal danke für deine antwort, aber ich glaube du hast mich falsch verstanden.:zwinker:
    das problem ist ja, dass der kleine vogel gerade mal 5 tage aus seinem nistkasten raus ist und noch immer vom vater gefüttert wird!
    er ist also noch keineswegs erwachsen oder gar geschlechtsreif.
    der vater wird also wohl ganz genau wissen, dass es sein sohn/tochter ist.

    lg sascha
     
  6. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Stefan,

    ich finde es auch sehr ungewöhnlich das ein Nymph sich mit einem ein paar wochenalte Nymphin paaren will.8o :?







    Grüße, Frank:nene:
     
  7. Antje-25

    Antje-25 nymphenverliebte

    Dabei seit:
    10. März 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde/Westfalen
    hallo sascha
    hmm das selbe verhalten konte ich die tage bei meinem hahn beobachten der seine 6 wochen alte evtl tochter bestiegen hat.
    was das zu bedeuten hat weiss ich nicht und er hat es auch bisher nur einmal gemacht .
    Ich habe vermutet das er sehr brutig ist und seine tochter sieht fast so aus wie seine frau .
    Was es aber für eine genaue bedeutung hat kann ich leider auch nicht sagen .
    Muss mich noch schlau machen.
     
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dieses Verhalten ist nicht ungewöhnlich bei Nymphensittichen. Vergewaltigung würde ich das nicht nennen, man sollte das nicht so vermenschlichen. :~
    Ich vermute es ist eine Form von Dominanz und Macht ausüben. Sozusagen klar machen, wer hier Chef in der Voli ist.
    Dabei werden auch die Junghähne nicht verschont.

    Rosellas sind generell keine gute Gesellschaft für Nymphen und Wellis. Es kommt immer wieder zu Unfällen, auch wenn die Halter aufpassen und während der Brut abtrennen.
    Wie viele Tiere welcher Art hast du denn in dieser Voliere?
     
  9. sasc

    sasc Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hallo jana,
    erstmal danke für deine antwort! das habe ich nicht gewusst, dass es ein dominanzverhalten ist, freut mich aber:) .hunde machen das glaub ich manchmal genauso:?
    kam mir halt nur sehr seltsam vor, dass er sein eigenes junges besteigt, was er übrigens heute schon wieder gemacht hat...

    In der voliere leben 4 wellis 2 nymhen und 2 rosellas.
    ja, es gibt immer wieder unterschiedliche meinungen zu dem thema, die einen sagen, bei ihnen funktioniert es prächtig und sehr harmonisch, wieder andere würden nie im leben rosellas mit nymphen oder wellis zusammenhalten.
    meine rosellas verstehen sich generell sehr gut mit den anderen, nur dass ich, wenn es zb. kolbenhirse gibt immer mehrere an verschiedenen orten aufhängen muss, da der rosellahahn da sonst keinen anderen dranlassen würde. er ist chef im stall und das wissen die anderen auch und respektieren das (meistens :D ). verletzungen oder dergleichen gab es in den 4 jahren noch keine und es ist auch nicht so, dass die rosellas den anderen hinterherjagen oder sie belästigen.

    lg, sascha
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sittichfreund, 22. August 2006
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo zusammen,

    also ich kenne einen Züchter der hält Nymphensittiche und Rosellas zusammen und hat seit vielen Jahren keine Probleme damit. Zur Brut werden sie aber auch getrennt.

    War letztens in einem Wildpark, da waren Graupapageien, Rosellas, Nymphen, Wellis und irgendwelche exotische Finkenarten - jeweils mehrere von einer Art - in einer großen Freilandvoliere beisammen. Im "Untergeschoß" - also am Boden - lebten zudem Fasanen und Wachteln. Auch der dort anwesende Pfleger - mit dem ich ins Gespräch kam - konnte über keine Vorfälle berichten. Die halten die Vögel seit ca. 15 oder 16 Jahren so.

    Wichtig ist halt, daß der Lebensraum - sprich Voliere - groß genug ist und genügend Ausweichmöglichkeiten bietet, damit sie sich aus dem Weg gehen können.

    Die Rosellas, Nymphen und Wellis waren zudem mit der Jungenaufzucht beschäftigt und holten sich die Körner vom selben Futterbrett. Die Nistkästen lagen zudem ziemlich nahe beeinander, aber das ist auch seit Jahren so.
     
  12. Armitage

    Armitage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74889 Sinsheim
    Hallihallo,

    ich halte zurzeit auch Rosellas mit Nymphensittichen... :D
    Die beiden Rosellas stammten ebenfalls aus Volieren, in denen sie mit Nymphensittichen lebten, und bei mir gab es von daher auch noch nie Probleme, nicht mal, wenn es ums Fressen ging.:+schimpf Ich halte sie allerdings in zwei getrennten Zimmervolieren, ihren täglichen Freiflug genießen sie gemeinsam.

    Grüße
     
Thema: Vergewaltigung??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich hahn vergewaltigt seine eigenen kinder

Die Seite wird geladen...

Vergewaltigung?? - Ähnliche Themen

  1. Vergewaltigung unter Täubchen??

    Vergewaltigung unter Täubchen??: Hallo Leute, ich habe 2 Männliche Diamanttauben. Beide sind 17 Jahre alt. Sie leben schon seid über 5 Jahren zusammen. Ich hatte sie damals...
  2. Vergewaltigende Erpel =(

    Vergewaltigende Erpel =(: Hallo Ihrs! Ich war den letzten Samstag im März unterwegs am Tegeler See, und wurde mal wieder unmittelbarer Zeuge eines sehr unschönen...
  3. Begattungsverhalten - "Vergewaltigung"?

    Begattungsverhalten - "Vergewaltigung"?: Hallo Forum! Nachdem ich mit dem ersten Gelege keinen Erfolg hatte, habe ich das Nest, das Nistmaterial und das Eifütter herausgenommen und...
  4. Hilfe Vergewaltigung!

    Hilfe Vergewaltigung!: Sorry, dass die Bilder so mieserable sind aber ich wollte eigentlich was anderes fotografieren und konnte die Camera ja nicht mehr umstellen mit...