Vergiftete Greifvögel und kein Ende

Diskutiere Vergiftete Greifvögel und kein Ende im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Zitat: Zitat von südwind Beitrag anzeigen laut presse wurden dem jagdpächter zwei vergiftungen hieb und stichfest nachgewiesen. Laut Presse,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #81 südwind, 29. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2008
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    um mit deinen worten zu anworten danielG: "such doch selber".:+klugsche
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau dafür gibt es in der Juristerei den schönen Spruch: In dubio pro reo! "Im Zweifel für den Angeklagten" bedeutet in dem Fall, daß es offensichtlich zu viele Ungereimtheiten bezüglich der vergiftet aufgefundenen Vögel gibt. Und wenn das Nicht-Vorhandensein vergifteter Füchse und Rabenvögel den Verdacht nährt, daß man dem Jäger vielleicht tatsächlich von anderer Seite übel mitspielen wollte, so darf er - mangels glasklaren Nachweises - kraft deutscher Rechtssprechung nicht verurteilt werden. Und deshalb blieben die 80 Greifvögel ungesühnt - rechtlich absolut korrekt!

    VG
    Pere ;)
     
  4. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2

    Mach ich doch. Aber ich habe keine Pressemeldung gefunden, die Deine Behauptungen bestätigt.

    Noch nicht einmal in der Rechtssprechungsdatenbank NRW ist das Urteil hinterlegt (dauert wohl noch etwas..)

    idS Daniel
     
  5. eric

    eric Guest

    @ Südwind
    Ich bin auf jeden Fall klar dafür Jäger und Nichtjäger die illegal Greifvögeln nachstellen , strafrechtlich zu verfolgen!
    Weil ich praktisch auich immer wieder mal damit zu tun habe interressiert es mich nur wo denn hier geschlampt wurde, dass nicht mehr dabei heraus kam.

    Wenn denn herauskommen sollte, dass alles nur auf das hantieren mit einer nicht legalen Falle und dem nicht tierschutzkonformen Behandeln einer Taube, beruhen sollte, wirds für mich schon seeeehr fraglich. Beweise gibts ja offenbar kaum. Nur mehr oder weniger berechtigte Zweifel.

    Hier werden Leute, die verdächtigt werden einen Adler erlegt zu haben morgens polizeilich aus dem Bett geholt, ( der Mann durfte sich nicht mal anziehen) dann erfolgt eine Hausdurchsuchung, Konfiszierung allen verdächtigen Materials, Beschlagnahmung jedes Präparats bis zur Herkunftsbestätigung, etc etc.
    Vielleicht liegt der Unterschied auch darin, dass hier die zuständigen Amtsstellen eingreifen, Leute mit Befugnissen und nicht private Kommitee Ermittler.
    Im Verdachtsfall rufe ich hier die staatliche Wildhut. Dann hat alles auch vor Gericht entsprechendes Gewicht.
    Ich hoffe man erfährt mal näheres.
     
  6. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    es wird wohl bald ein urteil erfolgen, das rechtsgültig ist. der verurteilte kann ja auch noch berufung einlegen. sein gutes recht. dann muss neu verhandelt werden. wenn er es nicht macht, ist das urteil rechtskräftig. laut aktenzeichen könnte man dann die urteilsbegründung erfahren, wenn man denn heran kommt. so glaube ich, funktioniert das.
     
  7. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2

    Das sind wir doch alle.

    Es bestehen nur (immer noch!) erhebliche Zweifel daran, dass sich alles so abgespielt hat, wie behauptet.

    Ich persönlich fände es eine mittlere Katastrophe, wenn sich herausstellen sollte, dass Beweise manipuliert wurden oder sonstwie in diesem Strafverfahren etwas "gedreht" wurde.
    Vor allem würde das ja bedeuten, dass 80 Greifvögel (in einer Zeitung in Mecklenburg-Vorpommern ist gar schon von Hunderten die Rede..) getötet wurden, nur um einen Mann vor Gericht zu bringen- was noch verwerflicher wäre als der ganze Skandal an sich schon ist.


    idS Daniel
     
  8. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    deine zweifel sollen dir gegönnt bleiben. werd glücklich damit oder auch ncht. es kommt nicht darauf an. es kommt darauf an, welche meinung sich das gericht bildet.

    und wie schon gesagt, der jäger kann rechtsmittel einlegen. tut er es nicht, hat er das urteil akzeptiert. anscheinend hat er keinen gebrauch davon gemacht, sonst hätte sein anwalt dies noch am ende der verhandlung angekündigt. vielleicht überlegt er es sich noch?
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So ist es! Und offensichtlich kam das Gericht zu der Auffassung, daß der Jäger nicht für das Ableben von 80 Vögeln verantwortlich ist! :+klugsche

    VG
    Pere ;)
     
  10. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    trotzdem pere, er wurde für zwei fälle verurteilt und das heisst, dass er schuldig ist. das reicht doch. es sind zwei greife zuviel.

    nur als beispiel. ein überführter bankräuber ist auch schuldig, ob das gericht ihm nun die gesammte beute nachweist oder nur einen teil. die strafe wird nicht viel geringer ausfallen.

    das urteil des jägers lautet nicht, freispruch für 80 vergiftete greifvögel. das urteil lautet in etwa: für nachweislich mindestens zwei fälle von vergifteten greifvögeln".
     
  11. eric

    eric Guest

    Trotz x fachem durchlesen der Pressemitteilung find ich immer noch nicht die Stelle, wo er für die Vergiftung in zwei Fällen verurteilt wurde. So wie ich das lese bezieht es sich mehr auf die Sache mit dem Fangkorb . Nun man wird sehen.
    Was dein Vergleich mit dem Bankräuber betrifft, wäre es dann mehr so, als würde diser bei seiner Flucht, wegen überfahrens eines Rotlichts angeklagt. Verurteilt wäre er dann auch, aber eben nicht wegen der eigentlichen Tat.
     
  12. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Hier die Pressemeldung des Komitees von heute:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=158824&page=6

    ist doch sehr deutlich. also nicht, bei rot über die ampel verurteilt, sondern wegen dem bankraub, wo aber die höhe der beute nicht klar ist.:zwinker:

    das fettgedruckte wurde von mir hervorgehoben.
     
  13. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod ... :k

    VG
    Pere ;)
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Ne Pressemitteilung von einer Gruppe die involviert ist?
    Du beliebst zu scherzen!!!!!!!!

    Tam
     
  15. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    pere, was willst du mir damit sagen? warum liest du nicht einfach darüber hinweg? tust du doch bei den anderen auch. da hagelt es nur so von fehlern. schon alleine das wort das/dass, wird fast von jedem vergewaltigt. ich hab mich nie als deutschkönnerin oder als intelligenzbestie dargestellt. trotzdem meine ich, dass man mich noch einigermassen gut verstehen kann, in wort und schrift. oder? fällt dir die toleranz bei mir so schwer?:gott:
     
  16. floyd2010

    floyd2010 Guest

    ich muß ganz neutral mal sagen, dass ganze hier erinnert mich manchmal an die satire: "Halali oder Der Schuß ins Brötchen" :D
    könnte ruhig mal wieder im tv kommen...

    http://www.cinema.de/kino/filmarchi...s-ins-broetchen,1307571,ApplicationMovie.html

    und nur mal zur anregung (nun nicht mehr ganz so neural), wenn dass komitee, aber auch diverse andere "tierschutzvereine" sich so für den verbot der privaten böllerei an silvester und neujahr einsetzen würden, wäre vielen wild- und haustieren schon um einiges geholfen... :o
     
  17. #96 südwind, 31. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2008
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ich hab mich echt gekringelt vor lachen, floyd. obwohl´s ja auch traurig ist, für hund und halter. dafür kam das reh davon. da steckt man echt in der klemme mit seinem humor. hab mir das lachen dann doch verkniffen, als das dann kam.:k
    so hab ich das noch nicht bedacht. grübel*
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Die Anklage gegen den Jagdpächter:
    Dem 65-jährigen Landwirt im Ruhestand wird vorgeworfen, in drei Fällen Greifvögel mit giftigen Ködern angelockt und getötet zu haben, drei Mäusebussarde, ein Habicht und ein Graureiher sollen laut Anklage auf sein Konto gehen.
    Das Urteil:
    Das Gericht befand den 65-Jährigen der Tierquälerei und des Nachstellens streng geschützter Tiere in einem Fall für schuldig. In allen anderen Fällen wurde er mangels Beweisen freigesprochen.
    Quelle für beides: Aachener Nachrichten

    Dieses "Komitee" wird aber nicht müde, in dem Zusammenhang immer wieder die "mehr als 82 streng geschützten Greifvögel" zu erwähnen, die in dem Revier gefunden worden sein sollen. Allem Anschein nach sollen diese toten Greife ebenfalls dem Jagdpächter zugeschrieben werden, obwohl es dafür nicht den Hauch eines Beweises zu geben scheint. So einfach macht man es sich dort.
    Genauso einfach macht man es sich mit dem Aufbau von Vorurteilen gegenüber Jägern und Falknern. Da genügen ein paar Negativbeispiele, um ganze Interessensgruppen schlecht zu machen. Solche Leute soll man ernst nehmen?

    Dass mich keiner falsch versteht: Ich finde es sehr gut, dass dieser Mann verurteilt wurde. Dies dürfte auch im Interesse aller rechtschaffenen Jäger sein. Es bleibt leider die Frage nach den Ursachen und ggf. Verursachern des Todes der vielen Greife unbeantwortet.
     
  19. #98 MarcusAurelius, 31. Dezember 2008
    MarcusAurelius

    MarcusAurelius Guest

    Ohhh...unsere Werbeikone Südwind war wieder fleißig am kopieren und einstellen. Respekt dafür.....:beifall:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. floyd2010

    floyd2010 Guest

    @marcaurel:
    mit dieser art von polemik disqualifiziert du dich selbst...

    @südwind:
    ist ja zum glück nur eine satire über jäger, und die jäger in dem film trafen nur ein glas eingemachte früchte!
    fand zum schluß des films die gerichtsverhandlung so treffend: der richter war natürlich auch jäger...

    und ganz allgemein an alle:
    es ist schon gut, dass es leute gibt, die mit offenen augen durch leben gehen und auch wenn es notwendig ist auf mißstände aufmerksam machen.
    aber wie bei allem im leben - das gesunde mittelmaß und der gesunde menschenverstand sollte schon gewahrt bleiben. und um das auszuloten, dikutieren wir hier ja...

    ich bin nicht gegen jagd, aber auch nicht immer dafür.
     
  22. eric

    eric Guest

    Also ists laut dieser Pressemitteilung bereits nur noch EIN Fall. Langsam glaub ich überhaupt nichts mehr, bis was offizielles vorliegt.
     
Thema: Vergiftete Greifvögel und kein Ende
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stahlschrot normalladung

    ,
  2. jagdausuebungsberechtigter krummort

    ,
  3. http:www.vogelforen.deartenschutz158824-vergiftete-greifvoegel-kein-ende-38.html

Die Seite wird geladen...

Vergiftete Greifvögel und kein Ende - Ähnliche Themen

  1. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  2. Vogel + Greifvogel aus Mallorca

    Vogel + Greifvogel aus Mallorca: Kann diese beiden Freunde hier nicht sicher bestimmen und freue mich über Hilfe. 1. [ATTACH] [ATTACH] 2. [ATTACH] [ATTACH]
  3. Lebensbedingungen für Greifvögel in Siedlungen

    Lebensbedingungen für Greifvögel in Siedlungen: Hallo zusammen, nachdem ich mich etwas durch das Forum gewühlt und keine passende Information gefunden habe, entschloss ich mich dann doch zur...
  4. Was ist das für ein Greifvogel?

    Was ist das für ein Greifvogel?: Hallo, was ist das für ein Greifvogel? Viele Grüße Leese
  5. Greifvogel aus NY

    Greifvogel aus NY: was könnte das sein? Lg
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.