Vergiftung? - Was tun? - Wichtig!!!

Diskutiere Vergiftung? - Was tun? - Wichtig!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wie schon im Wellensittich-Forum unter http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=45725 geschrieben, ist heute Blue ins...

  1. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo,

    wie schon im Wellensittich-Forum unter

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=45725

    geschrieben, ist heute Blue ins Regenbogenland geflogen. :( :(

    Was noch viel schlimmer ist, 2 meiner verblieben zeigen ebenfalls leichte Vergiftungserscheinungen und zwar in der Form, daß Rocko der zeitweise unter Polyurie leidet, jetzt nur noch flüssigen Harn absetzt, sprich große Pfütze mit etwas weiß drin, der Harnanteil auch flüssig.

    Und ein weitere, wobei ich noch nicht weiß wer, setzt grauweiße Kotwürmchen ab, also das was normalerweise schwarz wäre, ist auf einmal grau, mal hell und mal dunkel (könnten allerdings auch verschiedene Geier sein - bin noch am beobachten).

    Was kann ich tun, die TÄ hat mir heute morgen Anymin für alle mitgegeben, das bekommen Sie auch schon.

    Soll ich noch Vogelkohle einsetzen? Oder hilft evtl. auch Baytril (das habe ich für Rocko bekommen - es hilft bei seiner Polyurie)? :?

    Achso bevor ich es vergeß, die Geier haben nichts angeknabert oder so, und auch das Keimfutter, welches sie vorgestern und gestern abend bekommen haben, habe ich sehr genau kontrolliert. Das einzige ich habe gestern abend eine neue Packung Futter aufgemacht, aber das sieht auch ganz normal aus und riecht auch wie immer.

    Hoffentlich kann mir noch jemand hier Tips geben! :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 23. Oktober 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Baytril ist ein Antibiotikum, das hilft nur bei Infektionen.

    Stellt sich die Frage wodurch eine Vergiftung zustande kommen könnte.
    Eine Möglichkeit wäre das Mutterkorn.
    Das ist ein Getreidepilz der wie ein Korn aussieht aber sehr giftig ist.
    Allerdings wird das Futter daraufhin untersucht und es kommt nur sehr selten vor daß ein Mutterkorn dabei ist.
    Das neue Futter kann auch anderweitig verseucht sein, die Kontrollen sind ja wie man weiß von Seiten der Behörden sehr lasch.
    Weitere Möglichkeit wäre daß die Vögel etwas eingeatmet haben was zu Vergiftungen führt.
    Das kann alles mögliche sein, Küchendämpfe, Lösungsmittel, Farben, Lacke etc.
    Von hier aus ist es praktisch unmöglich dazu wirklich hilfreiche Tips zu geben, dazu müßte man mehr wissen.
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Rainer,

    Hm, ist wirklich schwierig, da etwas zu sagen. Gut wäre, wenn du schnellstmöglich eine Kotprobe beim TA abgeben würdest. Kohle würde ich auf jeden Fall anbieten, das bindet schon mal Giftstoffe. Wie Alfred schon sagte, Baytril ist ein AB, das würde ich nur nach entsprechender Diagnose geben. Wenn die anderen die gleichen Symptome wie Blue zeigen, solltest Du den toten Vogel vielleicht obduzieren lassen - das könnte die anderen u.U. retten. Leider dauert die Diagnosestellung immer eine Weile...

    Viele Grüße,
    Petra
     
  5. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    es geht ihnen besser ...

    Hallo Petra, Alfred,

    den beiden anderen scheint es besser zu gehen, der Kot normalisiert sich langsam.

    Das einzige Symptom, was ich bei Blue feststellen konnte, und das erst heute morgen - gestern war noch alles normal - war das er nur noch den weißen Urin-Anteil abgesetzt hat und den auch noch flüssig. Alles andere steht im anderen Thread.

    Die TÄ hatte ich schon angerufen, aber sie konnte mir auch nur sagen, die beiden erstmal noch ein wenig beobachten und wenn es heute nicht besser wird, noch vorbeikommen. Wobei das Problem ist, ich weiß nur das Rocko betroffen ist, aber die oder den anderen habe ich noch nicht einwandfrei entlarvt.

    Ansonst kann man wohl erstmal nur Daumen und Krallen drücken, da ich das Zimmer vogelsicher gemacht und trotzdem noch einmal alles kontrolliert habe, daß nichts angeknabbert wurde oder so.


    Wegen dem Baytril, das merkwürdige ist allerdings, nachdem Rocko sowohl bei meiner TÄ als auch in der TiHo war, und nichts festgestellt wurde, hatte meine TÄ mir bei 1xl Baytril für Rocko gegeben um eine Infektion auszuschließen. Und es wurde prompt besser, allerdings kam die Polyuri nach Ende der Behandlung wieder, aber wesentlich schwächer als vorher. Er bekommt es nur dann, wenn es extrem wird, diese Jahr jetzt das 2te mal.

    Vielleicht habt Ihr ja noch andere Erfahrungen bezgl. Poylurie und Baytril.
     
  6. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    wurde mal eine Kotprobe auf E.coli untersucht? Dann wär auch ein Antibiogramm nötig-Baytril ist zwar ein Breitbandantibiotikum, aber nicht alle Erreger sind damit bekämpfbar. Ich glaub irgendwie nicht so recht an eine Vergiftung-laß das mit der Kotuntersuchung unbedingt mal machen (auch den mykologischen Test;am besten das ganze Vogelscreening). Und ersetz bitte die durch die Polyurie verlorengegangenen Elektrolyte (mit Tyrode oder es gibt jetzt auch ein Elektrolytpräparat beim Tierarzt).

    Ines
     
  7. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    heute ist scheinbar alles wieder in Ordnung

    Hallo,

    wollte Euch auf dem laufenden halten.

    Es geht allen so weit man es erkennen kann wieder gut, auch der Kot ist bis auf Rocko bei allen wieder normal. Selbst bei Rocko ist schon wieder ein schwarzer und ein weißer Klecks deutlich zu erkennen bzw. es sind wieder kleine Würmchen mit etwas Wasser drum herum. Scheint gerade so als hätte Rocko gehört, daß er wieder für 7 bis 10 Tage in "Einzelhaft gemußt hätte (wg. dem Baytril).

    Heute ist auch meine dringend erwartete Lieferung von MERKL's Mineralmenü eingetroffen, da fahren ja meine Geier voll drauf ab. Am allermeisten ist Rocko daran am Knabern und während dessen ich es das 1te mal ausprobiert hatte, meine ich das Rocko auch normaler Kleckse machte als vorher.

    Welcher Erfahrungen habt ihr mit MERKL's Mineralmenü gemacht, wie gesagt bei mir war es ein Versuch und Rocko war richtig süchtig danach.

    Werde ggf. aber nächste Woche noch eine Kotprobe von Rocko zur TÄ bringen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vergiftung? - Was tun? - Wichtig!!!