Vergrößerter Drüsenmagen

Diskutiere Vergrößerter Drüsenmagen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo und Grüß Gott zusammen, wir sind neu im Forum, haben uns spontan angemeldet, denn die Beiträge sind wirklich sehr interessant, hilfreich...

  1. #1 Peter+Brigitte, 17. November 2005
    Peter+Brigitte

    Peter+Brigitte Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Grüß Gott zusammen,
    wir sind neu im Forum, haben uns spontan angemeldet, denn die Beiträge sind
    wirklich sehr interessant, hilfreich und lehrreich.
    Ich pflege und züchte seit meiner frühesten Jugend Vögel wie Kanarien, Exoten, Weichfresser und einheimische Waldvögel.
    Ein geheimer Wunsch war schon immer ein Graupapagei und Februar 2004
    habe ich unseren "Jakob" auf eine Zeitungsanzeige hin erstanden. Jakob ist
    im Juni 2003 geboren und war von November 2003 bis Februar 2004 beim
    Vorbesitzer.
    Wir haben unheimlich viel Freude mit unserem Grauen, aus unserem Ess- und
    Wohnzimmer ist inzwischen eine Voliere mit Baum Kletterstangen und Seilen
    geworden, unser Tagesablauf wird von Jakob bestimmt, er plaudert, spielt und ärgert uns den ganzen Tag undhält uns ganz schön auf Trab.
    Anfang September plötzlich wollte er nicht mehr fressen, saß aufgeplustert im
    Käfig, Körner wurden unverdaut erbrochen.
    Wir brachten ihn in die Tierklinik, er wurde geröntgt, das Ergebnis war
    niederschmetternd: Vergrößerter Drüsenmagen.
    Jakob war 10 Tage in der Klinik, wurde auf Bakterien und Pilze untersucht und
    behandelt, aber alles negativ.
    Wir haben ihn wieder mit nach Hause genommen, Freunde und Bekannte
    haben uns viele hilfreiche Tipps für die Ernährung und Behandlung gegeben,
    so dass Jakob von morgens bis abends wieder gut drauf ist und wenn´s ihm
    gut geht, geht´s auch uns gut.
    Er bekommt alles an Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten oder Bio-Anbau, Nudeln, gekochte Kartoffeln, morgens einen Aufzuchtbrei, seine
    Körner werden 15 Min. gekocht, ebenso der Schlemmertopf von Rico´s
    Futterkiste. In den Brei wird ab und zu noch PT 12 zur Darmsanierung und
    Spirulina zur Verbesserung des Allgemeinzustandes gemischt, täglich
    2-3 Palmnüsse sind das größte für Ihn. So hoffen wir nun, dass wir bei
    entsprechender Pflege noch viele Jahre unsere Freude mit Jakob haben

    Viele Grüße

    Peter+Brigitte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Hallo Peter und Brigitte,
    willkommen bei den Vogelverrückten!
    Schön, daß es Eurem Jakob wieder gut geht. Es ist schon viel Zeit und Arbeit nötig, den kleinen Flugschweinchen ein angenehmes Leben zu bieten.
    Vorsichtige Frage: Habt Ihr mal an einen Partnervogel gedacht? :~
    LG
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Peter und Brigitte,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :bier:
    Ja wir können schon ganz schön mitleiden mit unseren Schützlingen.
    Ist euer Jakob denn alleine? Falls ja, so könnte er wesentlich glücklicher sein, wenn er einen artgleichen Spielpartner/in hätte :zwinker:
    Ich weiß, es ist schwer dies zu verstehen, aber es ist wirklich so - zu zweit tauen sie nochmal richtig auf.

    Achtet bei den Palmnüssen auf peinlichste auf die Qualität - in letzter Zeit waren verschiedene Lieferungen nicht in Ordnung (Aspergillus-Sporen) und sie neigen auch schnell zu verderben.
     
  5. #4 Peter+Brigitte, 17. November 2005
    Peter+Brigitte

    Peter+Brigitte Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karl, Hallo Sven,

    danke für die schnelle Reaktion.
    Wir haben schon an einen Partner gedacht, was uns noch abschreckt ist die Tatsache, dass diese Magenvergrößerung durch einen Virus verursacht wird
    und durch Ausscheidungen weitergegeben wird. Ist die Ansteckungsgefahr
    nicht sehr groß??

    Habt Ihr Erfahrung damit??

    Danke und liebe Grüße aus Bayern

    Peter+Brigitte
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Peter und Brigitte,
    Ich bin nach eurer Schilderung davon ausgegangen, dass er kein Ausscheider ist:
    und somit keine Ansteckungsgefahr in irgend einer Form bestehen dürfte.:?
    Bin auf dem Krankheitssektor nun keine Leuchte, aber vielleicht fragt ihr direkt im Krankheitsforum mal nach einer potentiellen Gefahr, auch nach negativem Test?
     
  7. #6 Werner Fauss, 17. November 2005
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Sven,
    bei vergroessertem Druesenmagen gibt es keinen Test. Das kann man nur auf einem Roentgenbild feststellen.
     
  8. #7 Peter+Brigitte, 17. November 2005
    Peter+Brigitte

    Peter+Brigitte Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,
    auch ich bin kein Spezialist für Krankheiten, mir wurde nur vom TA
    erklärt, es wurden weder Pilze noch Bakterien festgestellt, das für diese
    Krankheit ausschlaggebende Virus sei am lebenden Vogel nicht nachweisbar,
    ist aber übertragbar.
    Am Röntgenbild sah man deutlich den vergrößerten Drüsenmagen zum Teil mit Grit gefüllt. Ich würde die ganze Welt umarmen,hätte sich der TA geirrt.

    Die Palmnüsse beziehe ich von TAZE, sie kommen tiefgefroren an, nur der
    tägliche Bedarf wird aufgetaut, bisher kann ich nichts feststellen was auf eine
    schlechte Qualität schließen lässt.

    Danke u Grüße
    Peter+Brigitte
     
  9. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Sagt mal steh ich jetzt auf dem Schlauch.

    Erweiterter Drüsenmagen, unverdaute Körner.
    Das hört sich ja alles nach PDD an.
    Es ist hochgeradig ansteckend.

    Oder hab ich jetzt was verkehrt gelesen.
    *Dummguck*
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Bei PDD kommen die unverdauten Körner hinten raus und nicht vorne ;)
     
  11. buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr,

    gehör zwar net zu den "grauen"... ;) ...
    es kann auch zu erbrechen kommen - weiss ich aus eigener erfahrung mit pdd :traurig:.
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Steffi,

    ja klar kann es auch zu Erbrechen kommen, aber das trifft auch auf viele andere Krankheitsbilder zu. Davon gleich immer auf PDD zu schließen wäre ja schrecklich :zwinker:
     
  13. buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    ;) ...na gott bewahre...das bloss net ......so pauschalieren wolle ma ja au net, gelle.:D
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Peter u. Brigitte,

    erst mal auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :blume:!

    Schön, das ihr einen Weg gefunden habt, mit Jakobs Krankheit umzugehen :prima: .

    Ich kenn mich leider auch nicht so super mit Krankheiten aus, aber so viel wie ich gelesen habe, wird Drüsenmagenvergrößerung unter anderem auch durch Paramyxoviren ausgelöst. Deshalb sollte man eine Untersuchung auf Paramyxoviren durchführen und positive Tiere sollten man sicherheitshalber nicht mit anderen Vogeln zusammenhalten.
    Aber genaueres kann Dir wohl nur ein wirklich vogelkundiger Tierarzt sagen :zwinker:!

    Ich wünsche Euch jedenfalls viel Spass hier im Forum und hoffe, das ihr noch viel von Eurem Jakob berichten werdet :D!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Peter+Brigitte, 18. November 2005
    Peter+Brigitte

    Peter+Brigitte Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    nochmals danke für die Willkommensgrüße, es tut gut zu sehen wie
    versucht wird zu helfen. Einfach super:beifall:
    Wir hatten unseren Jakob in Metten bei Dr Dörr in der Klinik, Dr. Dörr
    war nach meinen Informationen lange Zeit Mitarbeiter von Dr Janeczek in
    München, also schon ein Vogelspezialist und hält selber Graupapageien.
    Ich werde gerne weiterhin,hoffentlich nur positives, berichten
    vielleicht können wir dadurch auch helfen

    Lb Grüße
    Peter+Brigitte
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Also wenn die Diagnose (ansteckende Erkrankung, PDD... oder was auch immer) feststeht, dann gibt es tatsächlich auch immer wieder mal Vögel mit der selben Erkrankung, welche ein neues zu Hause suchen.
    Vielleicht habt ihr ja mal die Gelegenheit einen solchen Grauen zu finden!?
    Wenn man hier wüsste, was es genau ist, dann könnte man vielleicht ja auch aufhorchen, wenn man mal etwas entsprechendes lesen/hören würde....

    Ansonsten wünsch ich eurem Grauen viel Gesundheit und auch sonst alles Gute

    LG
    Alpha
     
Thema: Vergrößerter Drüsenmagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. virus magenvergrößerung

    ,
  2. drüse magenvergrößerung

    ,
  3. vergrößerter drüsenmagen was tun

Die Seite wird geladen...

Vergrößerter Drüsenmagen - Ähnliche Themen

  1. Stark vergrößerte Leber

    Stark vergrößerte Leber: Hallo zusammen, jetzt der vierte Fall innerhalb eines halben Jahres bei meinen adoptierten Ziegen mit vergrößerter Leber. TA meinte, wäre eine...
  2. Herz und Niere vergrößert - Crataegutt und Renes/Viscum Tropfen

    Herz und Niere vergrößert - Crataegutt und Renes/Viscum Tropfen: Mein ca. 27 Jahre alter Graupapagei-Hahn wurde gestern von einer Tierärztin aus der Empfehlungsliste untersucht, weil mir seine...
  3. Vergrösserter Legedarm

    Vergrösserter Legedarm: Hallo allerseits. Ich habe 1.1 Wellensittiche, die etwa 3 Monate alt sind. Die Tiere befriedigen sich immer an einem Hanfseil und momentan sind...
  4. HILFE - vergrösserte Leber bei 11 Tage alten gould-JV!!

    HILFE - vergrösserte Leber bei 11 Tage alten gould-JV!!: hallo zusammen! muss wieder mal um euren rat bitten! beginne gerade wieder mit der brutsaison meiner goulds und es sind auch schon die ersten...
  5. Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber

    Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber: Hallo, vor circa 2 Wochen bemerkte ich, dass mein drei Jahre alter Graupapagei Robbie seit ungefähr 3 Tagen nicht mehr pfiff und nicht mehr so...