Verhalten abgewöhnen, oder keine Chance?

Diskutiere Verhalten abgewöhnen, oder keine Chance? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wie schon in einigen Threads beschrieben, habe ich ja zwei Mohren-Hennen und zwei Hähne. Ich habe gehofft, dasss ich das Verhalten...

  1. #1 Mohrenköpfe4, 24. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wie schon in einigen Threads beschrieben, habe ich ja zwei Mohren-Hennen und zwei Hähne.

    Ich habe gehofft, dasss ich das Verhalten zwischen den einjährigen Jungs und den zweijährigen Mädels etwas bessert, aber irgendwie ist da kein Vorankommen.

    Aaragon (Henne) hat den beiden Jungs, als sie zu uns kamen, damals ein paar Federn gerissen und ich habe das Gefühl, dass die beiden sich das gemerkt haben.
    Jedesmal, wenn sie sich ihnen nähert, schreien (!!!) sie sich die Seele aus dem Leib. Aaragon findet das anscheinend sehr witzig und sie bewegt sich manchmal einfach nur, scheinbar freundlich anklappernd, in ihre Richtung, um dann eine blitzschnelle Bewegung zu machen, was die Jungs wieder zum Schreien und wegfliegen bewegt.

    Inzwischen ist aus der Angst der Jungs aber auch eine Art Wut geworden, sie bewegen sich selbst auf Aaragon zu, schreien sie aber einfach nur entsetzlich laut an. Wäre ich Aaragon, würde ich sie auch jagen, denn das Geschrei würde mir auch tierisch auf den Wecker gehen.

    Odin, meine andere Henne, wird inzwischen von beiden Jungs dominiert, sie dominiert aber Aaragon.
    Sie ist jedoch auch schon mal von beiden Jungs gefüttert worden, zumindest, wenn ich die Jungs zu ihr setze, wenn sie mich füttern wollen.

    Was macht man da?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Shanntal, 24. Mai 2007
    Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hoffen, das deine beiden Jungs bald geschlechtsreif werden?

    Ich versteh leider dein Problem nicht genau? Ist es Aragon die deine Hähne mobbt?
     
  4. #3 Perroquet, 24. Mai 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Constanze,
    wie hast Du denn die vier derzeit untergebracht? Sind sie alle noch zusammen in einer Voliere?
    Wenn ich dich richtig verstehe, könntest Du also wahrscheinlich nur Odin mit einem der beiden Jungs zusammen setzen und Aragon mit gar keinem der anderen.
    Hast Du schonmal ein Pärchen für sich gesetzt?
     
  5. #4 Mohrenköpfe4, 25. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    sorry, wenn ich mich blöd ausgedrückt habe.

    Also, Aaragon (Henne) hat Spaß daran entwickelt, die beiden Jungs zu ärgern, in dem sie sie einfach fast überall wegscheucht, oder sich ihnen einfach nur nähert, weil sie dann in unglaublicher Art und Weise losschreien.

    Die Jungs brüllen, wie am Spieß, wenn Aaragon sich ihnen nähert, inzwischen aber auch provokant, indem sie sich in ihre Nähe setzen.

    Mein Problem ist jenes, dass ich mich frage, ob ich Aaragon das "Ärgern" und den Jungs das Schreien abgewöhnen kann. Wie soll denn so jemals ein Paar aus irgendjemandem werden?
    Wenn Aaragon sich dermaßen dominant verhält, wird sich wohl nie ein Vogel mit ihr einlassen, oder sehe ich das falsch?

    Die Voliere ist 2,5 m hoch, 3,2 m lang und etwa 1 m tief. Sie haben alle Platz zum Ausweichen darin, dort wird bisher auch niemand ernsthaft gehetzt, sondern regelrecht geärgert (indem Aaragon sich zum Beispiel urplötzlich irgendwo runterbaumeln läßt, ohne zu hacken, wo einer der Jungs sitzt und der dann zu schreien beginnt)
    Es gibt zwei Näpfe Körnerfutter, zwei Näpfe Grünzeug und eine große Badeschale. Also, noch verhungert auch niemand, die Hierarchie ist jedoch klar, wer zuerst fressen darf.

    Eigentlich möchte ich die vier erst trennen, wenn sich mindestens ein Paar gebildet hat. Aber da zur Geschlechtsreife bei den Damen noch etwa ein Jahr Zeit ist und bei den Herren zwei, hoffe ich, dass es noch so lange gut geht.

    Über Odin sind sich die Jungs ja auch einig geworden, dass sie gar nicht so schlimm ist.

    Aber ob das mit Aaragon mal was wird?
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Wie lange sind die denn jetzt so zusammen?

    Und reagieren beide Hähne gleich, bzw. geht Aaragon bevorzugt auf einen los?
    Wie verhalten sich die beiden Hennen zueinander?
    Kommt die "Klopperei, Neckerei" auf gleiche Auslöser oder wirklich nur aus Feude daran weil die anderen schreien...
    Kann sein dass Aaragon einfach spielt und es ihr gefällt, wenn die anderen schreien.... so wie bei Kindern auch, einer ist der "Kingkäs" und spielt mit den anderen rum.
    Wenn es sich um Spielverhalten handelt sehe ich das alles nicht so schlimm an.
     
  7. #6 Mohrenköpfe4, 25. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni,

    sagen wir es mal so, es ist zwischen den vieren noch zu keiner ernsthaften Verletzung gekommen.

    Wenn Aaragon kann, rupft sie mit Vorliebe mal eben im Vorbeigehen ein paar Federn aus den Köpfen anderer Mitbewohner. Aber im Grunde denke ich, dass es für Aaragon eine Art Spiel geworden ist, nur dass die Jungs natürlich ganz schön genervt sind...

    Man muss aber dazu sagen, dass das kein Dauerzustand ist, sondern am Tag immer wieder mal ein paar Minuten. Ansonsten gehen sie sich halt aus dem Weg.

    Aaragon und Odin (Hennen) haben inzwischen ein geteiltes Verhältnis zueinander. Odin dominiert eindeutig Aaragon, und man kann nicht mehr gemeinsam nebeneinander sitzen, ohne sich zu hacken, aber trotzdem wird sich gegenseitig gefüttert oder auch mal noch selten gekrault (sie sind Geschwister und ich denke, es ist noch ein Überbleibsel aus Kükentagen)

    Bei den Jungs sieht das inzwischen untereinander exakt gleich aus. Eigentlich können sich die Brüder nicht mehr sonderlich leiden, aber geschlafen wird manchmal noch gemeinsam auf einem Seil und gefüttert wird sich auch noch. Nur das Kraulen haben sie eingestellt, da reißt man dem anderen lieber ein paar Federn aus und kommentiert das mit lautem "oh, oh..." ;)

    Tja, mächtig was los, bei uns momentan... Vielleicht orientieren sich sich einfach alle neu?
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also so schlecht hört sich das für mich nicht an, nur ist eben auch schwierig, dass sie in einer Voliere sind, wenn sich ein Paar finden will könnte ein anderer stören... aber einfach weiter beobachten...
    Rupfen, kann es sein, dass die Hennen als Jungvögel gerupft wurden... Überbleibsel aus Kindertagen.....:?
     
  9. #8 Shanntal, 25. Mai 2007
    Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, schwierige Situation, also ich würde die Voliere teilen, die Jungs und Odin in eine und Aragon alleine nebenan. Natürlich mit Sichtkontakt und gemeinsamen Freiflug. So könnte sich ein Paar bilden. Allerdings sind sie noch nicht Geschlechtsreif... Vielleicht spielt Aragon wirklich nur und das ändert sich in einem Jahr

    Wie sehen das die anderen?
     
  10. #9 Mohrenköpfe4, 25. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich weiß nicht, ob die Mädels in Kükentagen gerupft wurden, bekommen habe ich sie, da waren sie etwa 4 Monate alt und sie hatten ein intaktes Gefieder.

    Wenngleich Aaragon einen aufgebissenen Schnabel hatte. Sie hat sich damals schon gerne mit anderen angelegt, nur bei dem Grauen hat sie eindeutig den Kürzeren gezogen. Das ist aber unkompliziert verheilt. Ob sie davon vielleicht einen "Knall" hat???
     
  11. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ach...alle unsere Vögel haben einen "Knall" ;) Der eine beißt gerne ins Ohr, wenn man die Hänge voll hat, der andere versucht einen zu erschrecken, deine Aragon jagt deine Jungs. So sind eben unsere kleinen Biester :D Und ich glaube das macht sie irgendwo auch ein bissel liebenswerter.

    Aber geb jetzt nicht auf, wenn deine Jungs erwachsen sind und Revier markieren, dann hat sie auch nix mehr zu lachen. Dann könnte sich sogar der Spieß umdrehen und einer der beiden wird Dominat.
     
  12. #11 Zauberschnecke, 25. Mai 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Meiner Meinung nach ist das normales Mopa-Verhalten.Meine Henne versucht auch alle zu ärgern-außer ihren verpaarten Hahn.
    Erst wenn alle geschlechtsreif sind,kannst du sehen,ob sich ein Paar gebildet hat.
    In deiner schönen großen Voliere haben sie genug Platz zum Ausweichen und keinen Grund übermäßig agressiv zu werden.Mopas gehen nunmal etwas rauh miteinander um.Aber so lange es keine ernsthaften Verletzungen gibt,ist da kein wesentliches Problem.

    Gruß Martina
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich würde sie auch auf keine Fall trennen, das ist der falsche Ansatz, denn dann hat sie gar keinen direkten Kontakt mehr....
    Gut beobachten und bei wirklichem Bedarf eingreifen... rauher Umgang, wie schon geschrieben, gehört zu Mopas einfach dazu... solange keine wirklichen Verletzungen auftreten ist es ok...
    Nur bitte nimm dir immer wieder die Zeit und beobachte ob sich etwas ändert, sich zwei Vögel zusammen tun,....
     
  14. #13 Mohrenköpfe4, 25. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!!

    Nein, trennen werde ich sie momentan auf keinen Fall!!!

    Aaragon ist recht doll auf mich fixiert, so dass ich ihr auf keinen Fall den Gefallen tun werde, sich noch mehr der Menschheit anzuschließen. Das halte ich für einen riesigen Fehler!!!

    Deshalb sind es ja auch schon vier, in der Hoffnung, dass für jeden der oder die richtige Partnerin dabei ist. Dann sollen sie sich auch selbst finden können.

    Wir haben auch die Zeiten etwas eingedämmt, wo die vier Kontakt zu uns haben, damit sie sich miteinander auseinandersetzen müssen.

    Freiflug ja, aber ohne uns Menschen als Vogel-Sitzbaum zu betrachten. Natürlich gibt es dann auch mal wieder Beschäftigungs- und Kuscheleinheiten, aber dann sollen sie wieder untereinander sehen, wie sie klar kommen.

    Besonders bei Aaragon achte ich darauf, dass sie zu mir Abstand bekommt. Sie ist sehr eifersüchtig gewesen auf die Jungs. Inzwischen kann sie das aber tolerieren.
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen, ich denke das ist ein guter Ansatz und kann sogar wirklich der Grund allen Verhaltens sein...bin gespannt wie sich das entwickelt...
     
  16. #15 Tierfreak, 26. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Könnt ich mir auch vorstellen ;) .
    Ich bin auch gespannt, wie es weitergeht und drück die Daumen, dass sich die Lage weiter entspannt :zwinker: .
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Perroquet, 26. Mai 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Ich krieg gleich ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich meine Mohren alle einzeln untergebracht habe, obwohl sie sich nie ernsthaft verletzt haben. Aber ganz schön stressen würden sie sich ja trotzdem - gut, sie sind nicht mehr so jung, nicht verwandt, und füttern tun sie sich gleich recht nicht. Wäre aber eben schön, man könnte so viel Platz bieten, dass sie immer in direktem Kontakt sein könnten...leider schwer.
     
  19. #17 Mohrenköpfe4, 27. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Janet,

    ich denke, dass muss jeder für seine Tiere selbst entscheiden.

    Ich wollte halt nicht, dass meine Hennen miteinander unglücklich werden, bzw., sich irgendwann dermaßen angehen und ich sie beide einzeln halten muss. Es kann ja trotzdem noch alles schief gehen, aber ich wollte ihnen trotzdem eine minimale Chance geben, glücklich mit zwei Kerlen zu werden, auch, wenn ich sie ihnen vorgesetzt habe. :zwinker:
     
Thema:

Verhalten abgewöhnen, oder keine Chance?