Verhalten oder Verpaarung von 11-jährigem Hahn

Diskutiere Verhalten oder Verpaarung von 11-jährigem Hahn im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallöchen, ich heiße Constanze und bin eigentlich im Langflügelpapageien-Forum unterwegs. Nun versuche ich mich ein bisserl für meine...

  1. #1 Mohrenköpfe4, 13. Juni 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen,

    ich heiße Constanze und bin eigentlich im Langflügelpapageien-Forum unterwegs.

    Nun versuche ich mich ein bisserl für meine Arbeitskollegin schlau zu machen.

    Sie besitzt einen blauen 11jährigen Welli-Hahn, den ich neulich erst kennen gelernt habe. Er füttert seit eh und je sein eigenes Spiegelbild, sitzt in einem nicht sonderlich geräumigen Käfig und trällert schon sein Leben lang dort vor sich hin.

    Sie haben ihm wohl mal einen "Partner" (ich weiß nicht mal ob Hahn oder Henne, sorry) dazu gesetzt, worauf der Welli-Hahn wohl nur mit Apathie reagiert hat, recht verschüchtert in der Ecke saß und mehr oder weniger drei Jahre lang abgewartet hat, bis der "Neue" tot von der Stange gefallen ist...:?

    In jüngsten Jahren, sie haben ihn seit 10 Jahren, ist er wohl mal geflogen, allerdings direkt irgendwo gegen gekracht, und hat seit dem keinen (!!!) Flügelschlag mehr getan und seinen Käfig nie wieder freiwillig verlassen :nene:

    Seit ein paar Tagen schubst er sich den Spiegel immer wieder in den Nacken, was meiner Kollegin Sorgen bereitet ("Das hat er ja noch nie gemacht...")

    Ich habe ihr nur dazu gesagt, dass der arme Kerl sich wahrscheinlich nichts sehnlicher wünscht, als einen Partner, den er sich selbst aussuchen darf, der ihn mal putzt.
    Der Vogel weiß vermutlich gar nicht mehr, dass er ein Vogel ist, er tut mir furchtbar leid.:(
    Äußerlich macht er einen gesunden Eindruck, keine auffälligen Gefiederschäden, kein massives Schwanzwippen (Aspergilloseverdacht), oder ähnliches.
    Wäre er in einer Voliere mit Artgenossen nicht auch noch auf seine alten Tage besser dran?? Oder ist er vom Verhalten her (er ist übrigens in den 10 Jahren nicht zahm geworden...) schon dermaßen seltsam, dass es keine Chance gäbe zur Integration in einen Schwarm?

    Sagt mal bitte was dazu, Ihr erfahrenen Welli-Halter. Ich würde dann alles daran setzen, ihm ein neues Zuhause zu suchen und meine Kollegin von der Abgabe zu überzeugen, damit der Kleine noch einmal merkt, dass er ein Vogel ist...:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Hi Constanze,

    schön, dass du dich so für den Kleinen einsetzt :zustimm:

    Wellis zu vergesellschaften sie so lange alleine waren kann recht knifflig sein, da man nie genau weiß wie sie reagieren. Einfach einen anderen Welli dazusetzten ist auf jeden Fall der falsche Weg.

    Ich denke, im Idealfall stellt man den Kleinen in seinem Käfig neben seinen neuen Partner/zu seinen neuen Schwarm und beobachtet ihn genau. Solte ihm das alles zuviel werden kann man ihn erstmal wieder ohne große Fangaktionen in einen anderen Raum stellen.
    Mit etwas Glück merkt er dannmit der Zeit das er auch ein Federball ist. ;)

    Garantien gibt's natürlich keine. Aber da er in all den Jahren anscheinend kaum Kontakt zu Menschen gesucht hat sollte wohl nich Hoffnung bestehen. :) Man muss halt Geduld mit ihm haben.
     
  4. #3 Mohrenköpfe4, 13. Juni 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi, danke für Deine Antwort.

    Ja, so denke ich mir das auch. Ich würde den kleinen nur sehr gerne in einem Schwarm sehen....
    Aber wer kennt jemanden, der es mal mit dem Kleinen probieren würde?
     
  5. melemel

    melemel Guest

    Moin Moin,

    Meno, welch traurige Geschichte.

    Die letzte Abgabehenne die ich vor einigen Monaten aufgenommen habe war ca. 5 Jahre lang alleine. Die Maus wurde nur in ihrem kleinen Käfig ohne Freiflug gehalten.
    Bei ihrem ersten Freiflug in ihrer Pflegestelle in Paderborn hat sie sich den Flügel angebrochen weil sie nicht kontrolliert fliegen konnte :traurig:
    Da ich zu dem Zeitpunkt (vor ca. 4 Monaten) eine flugunfähige Henne für meinen Hugo suchte, habe ich die Maus zu mir genommen. Die Maus saß bei mir dann zuerst mit Hugo in einer großen Zimmervoliere und zeigte keinerlei Interesse an dem Hahn. Webte viel vor sich hin, wie ein Zirkustier hin und her, und lebte so für sich her. Durch einen Zufall habe ich nach einigen Wochen gemerkt, das die Maus wieder kurze Strecken fliegen konnte (Auf jeden Fall von Ast zu Ast). Ich habe für Hugo ein schönes neues Zuhause gefunden und es gewagt Walli zu meinen Schwarm von 14 Wellis in die Außenvoliere zu setzen wo sie jetzt ca. 6 Wochen wohnt. Am Anfang hat sie immer noch gewebt und hatte Probleme mit dem Fliegen und überhaupt gar kein Interesse an den anderen. Ich dachte echt das wird nichts mehr und sie bleibt Einzelgänger. Täglich konnte man jedoch merken, das das mit dem fliegen besser wird und vor einigen Tagen durfte ich miterleben, wie sie sich von einem meiner Singlehähne füttern ließ :dance: :freude: Mittler Weile gehört sie schon ganz gut zum Schwarm. Zwar nicht so fest wie so manch andere, aber so das sie nicht mehr alleine ist und mittendrinn lebt. :)

    Gut war bei mir, das die Maus in der Außenvoliere viel Platz hatte um sich zurück zu ziehen und sie sich niemals eingeengt fühlte wie das in einem Käfig wäre. Sie konnte immer so viel Nähe zu den anderen Suchen wie sie wollte.
    Ich würde für den kleinen einen schönen Platz in einem Schwarm suchen in einem Vogelzimmer oder gar geräumigen Außenvoliere. Dort kann er selber gucken was er möchte und die Chance ist viel größer, das er dort einen Partner zulässt als wie bei einer "Zwangverpaarung" wie sie ja wäre oder ja auch war.

    Ansonsten habe ich noch andere Abgabewellis aus Einzelhaltung ohne Freiflug aber die waren alle „nur“ 1-3 Jahre alleine und haben sich nach kurzer oder etwas längerer Zeit in den Schwarm eingegliedert.
    Einen Versuch würde ich aber auf jeden Fall starten.

    Gruß Melanie
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Gut, dass Du dem armen Seelchen helfen möchtest! (Er wohnt nicht zufällig in Ratingen, oder?).
    Ich denke auch, dass er sich noch an Artgenossen gewöhnt, Wellis sind denkbar einfach zu vergesellschaften.
    Kann gut sein, dass er einige "Macken" behalten wird, und vielleicht auch Rückzug braucht, aber trotzdem sollte man ihm auf seine alten Tage noch einmal ein Leben in Gesellschaft gönnen.
    Meinst Du, Deine Kollegin gibt ihn wirklich her?
    Ansonsten wäre vielleicht auch ein älteres Abgabetier eine Möglichkeit - dann aber nicht einfach in den Käfig dazu setzen, sondern die Beiden behutsam aneinander gewöhnen.
     
  7. #6 Mohrenköpfe4, 13. Juni 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für Eure "Anteilnahme" dieses Schicksals.

    Ich denke schon, dass ich sie dazu überreden könnte, den kleinen blauen Mann abzugeben.

    Sie ist recht fasziniert von meinen vier Mohren und findet es schön, dass sie so viel Platz und sich untereinander haben.

    Kennst Du ein Negativ-Beispiel in Ratingen, oder jemanden, der Wellis aufnimmt?
    Der kleine Mann kommt aus Herdecke (liegt zwischen Hagen und Dortmund)

    Wenn sie sich mal so einen Schwarm ansehen könnte, wäre sie vielleicht davon angetan und der Piepmatz bekäme seine zweite Chance...:~

    Ich hatte auch schon mal überlegt, ihn mal zu meinen Vier Mohren zu stellen, aber ich fürchte, sie würden ihn furchtbar auseinandernehmen, wenn sie die Gelegenheit bekämen... Wahrscheinlich hätte der Welli-Hahn auch eher furchtbare Angst vor diesem frechen grünen Geschwader, sie sind ja nicht gerade zimperlich.
    Außerdem sind es eben keine Artgenossen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Nein, ich habe in Ratingen ein ähnliches "Projekt" :~

    Wenn Du Hilfe bei der Vermittlung brauchst, schick mir einfach ne PN.

    Wenn sie nen Schwarm sehen will, braucht sie bloß mal in den Duisburger Zoo fahren z.B. (im Streichelzoo die Wellivoliere).

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du ihn da raus bekommst.
     
  10. Medium

    Medium Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Im Dortmunder Zoo ist auch eine Welli-Voliere, das ist für sie vielleicht etwas näher, als nach Duisburg zu fahren ;)
     
Thema:

Verhalten oder Verpaarung von 11-jährigem Hahn

Die Seite wird geladen...

Verhalten oder Verpaarung von 11-jährigem Hahn - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...