Verhalten sperlingspapageien (knabbern, lärm)

Diskutiere Verhalten sperlingspapageien (knabbern, lärm) im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich möchte mir eventuell Sperlingspapageien kaufen. Meine Frage ist, wie verhalten sich diese Vögel im Vergleich zu Wellensittichen oder...

  1. #1 staubsternchen, 12. April 2004
    staubsternchen

    staubsternchen Guest

    Hallo, ich möchte mir eventuell Sperlingspapageien kaufen.
    Meine Frage ist, wie verhalten sich diese Vögel im Vergleich zu Wellensittichen oder Unzertrennlichen. Wie laut sind diese Vögel und ist vor ihnen beim Freiflug auch nichts sicher, in Bezug auf knabbern. Meine früheren Wellensittiche haben zum Beispiel Bilder und Bücher angeknabbert und waren sehr laute Vögel.
    Auf Vogelbörsen und in Zoogeschäften haben die Sperlingspapageien immer einen sehr ruhigen Eindruck auf mich gemacht, aber das kann ja nach der Eingewöhnung zu Hause auch anders sein. Hat jemand Erfahrungen gemacht oder kann mir jemand ein kurzes Video per email schicken.:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Sperlingspapageien sind sehr liebevolle Vögel. Sie machen aus meiner Sicht nicht soviel Lärm wie Wellensittiche. Sie können zwar auch schon mal Ihre Stimme hören lassen, aber nicht so oft.
    Knabbern tun alle Papageienvögel, das kann man nicht verhindern. Damit mußt Du leben wenn Du Dir Vögel anschaffst.
    Die einen mehr die anderen weniger.

    Gruss

    Hans
     
  4. #3 Sittich-Liebe, 15. April 2004
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Da ich beide Vogelarten halte (getrennt) kann ich dir sagen, das die Sperlinge bei weitem nicht so viel Lärm machen als Wellis und ihr zwitschern ist auch weniger Kreischend, das ist ja letztlich das unangenehme bei den Wellis! Es klingt eben ähnlich wie bei den Sperlingen und sie quasseln nicht den ganzen Tag!
    Niedlich finde ich besonders, das sos ein Paar Sperlingspapageien sehr eng aneinander gekuschelt dasitzt, was man bei Wellensittichen ja auch selten hat. Brutpflege usw. ist entsprechend auch anders (aber das ist ja sicher für dich weniger von Belang).
    Ich kann diese Tiere nur empfehlen (aber such dir lieber einen guten Züchter), aber was das Knabbern betrifft, das ist eben bei Vögeln so, andere Tiere knabbern oft auch alles an!
     
  5. fregoe

    fregoe Guest

    Hallo!

    Also mir gefallen die Sperlingspapageien wesentlich besser als die Wellensittiche, aber das wird wohl bei jedem hier im Forum der Fall sein.

    Allerdings muß ich sagen, daß ich hier glaube ich die Einzige im Forum bin, die einen etwas lauteren Vertreter dieser Art erwischt hat, aber das scheint wohl die Ausnahme zu sein. Ich habe jetzt mein zweites Paar und die anderen drei sind bzw. waren super ruhige Vögel, nur der Quax rastet regelmäßig aus und nervt dann schon mal (hauptsächlich meinen Mann ;) ). Aber das liegt dann wohl am Charakter des einzelnen Vogels, wie es auch bei den Menschen laute und ruhige Menschen gibt. Deshalb solltest Du Dich aber nicht davon abbringen lassen Dir dies lieben Vögel anzuschaffen. Ich bin ein richtiger Fan geworden und kann sie nur jedem, der sich kleinere Vögel anschaffen will, empfehlen.

    In Bezug auf die Knabberei habe ich festgestellt, daß sie´, wenn sie genug zu knabbern im Käfig haben auch die Einrichtung eher in ruhe lassen. Zudem ist ihr Schnabel nicht so kräftig, daß sie größeren Schaden anrichten könnten.

    Vielleicht versuch ich es auch mal mit dem Video. Das hab ich allerdings noch nie gemacht und muß es erst ausprobieren.
     
  6. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    @fregoe: Da muss ich Dir widersprechen. :D Ich habe auch so einen kleinen Schreihals. Und noch dazu einen, dessen Schnabel nie stillsteht.

    @staubsternchen: Ich kann keine Vergleiche mit Wellis ziehen, aber mit Agaporniden. Und da sind selbst "schreiende" Sperlis noch um Einiges leiser. Irgendjemand hat mal gesagt, Sperlis zirpen, und ich finde, das trifft es ganz gut.

    Die einzige Gefahr, die von Sperlis ausgeht - sie machen definitiv süchtig. :D Bei mir schwirren ja jetzt schon 10 davon durch die Wohnung! Aber je mehr man hat, desto mehr Spaß hat man an dem Schwarm. Meine vergreifen sich im Gegensatz zu den Agas nicht an Büchern oder Möbeln. Sie haben genug zu tun mit der Tapete und sich gegenseitig ärgern usw. 8)

    Aber den Rat von Sittich-Liebe kann ich nur unterstützen: Hol sie nicht aus einem Zoogeschäft - lieber junge Vögel von einem Züchter. Es dauert ja nicht mehr lange, dann sind die ersten Jungvögel dieses Jahres abgabebereit. Hier im Vogelnetzwerk findest Du ja auch gleich eine Züchterdatenbank. :0-
     
  7. #6 staubsternchen, 16. April 2004
    staubsternchen

    staubsternchen Guest

    Vielen Dank für alle netten Antworten, ich denke ich werde es mit den Sperlis versuchen und weiß nun, was in etwa auf mich zukommt. Vielleicht habe ich ja Glück und erwische ein ruhiges, freunliches Pärchen. Danke noch mal an alle.:0-
     
  8. #7 Christian, 17. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen!

    Ja, aber sie sollten nicht zu jung und schon hinreichend sozialisiert sein, was Hans (Solcan) sicher bestätigen kann. Sie sollten schon ein bißchen mehr gelernt haben, als nur futterfest zu sein. Ich würde ein Pärchen nehmen das etwa ein halbes Jahr alt ist.

    Wir haben zwar keine Sperlies, aber wir haben die Erfahrung gemacht, daß interessantes Spielzeug ausserhalb des Käfigs, insbesondere aus Naturstoffen wie Bast, von Tapeten- und Bücherknabbern ablenkt ...
     
  9. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Das unterschreib ich mal so... An "nur futterfest" sollte sich nur ein Züchter oder bereits langjähriger Halter wagen.

    Da hast Du aber liebe Exemplare. Meine machen gerade das mit Leidenschaft von dem sie wissen, dass sie es nicht dürfen. :s :D
     
  10. #9 SteffenXP, 17. April 2004
    SteffenXP

    SteffenXP Guest

    Also ich habe mein Paar jetzt eine Woche,vom Züchter.Sie verhalten sich für meine Begriffe sehr ruhig.Seit Dienstag lasse ich sie auch fliegen und lasse den Käfig offen.Der Tag spielt sich dann so ab,rein,raus,rein,raus und Flugpausen werden auf der Wohnzimmerlampe gemacht.Ansonsten sind sie für meine Begriffe sehr viel mit fressen beschäftigt.
     
  11. #10 Christian, 17. April 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Cassy!

    Ja und nein, denn die Sozialisation muß fortgesetzt werden können, was eben nur in einem hinreichend sozialisierten Schwarm möglich ist. Man müßte Deine Aussage also ergänzen mit ... wenn sie in einen Schwarm integriert werden.

    Leider begehen viele Züchter unabhängig von der Art den Fehler, ihre Jungvögel oft viel zu früh abzugeben ... unverantwortlich!

    Von wegen lieb, die kleinen Flugschweinchen haben nämlich ein neues Hobby ... Obst durch die Gegend schmeissen und das finde ich z.Zt. überall im Raum, weil sie's in den Schnabel nehmen und dann im Flug fallen lassen ... echte "Schweinesittiche" halt :D
     

    Anhänge:

  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Also: Ich beschäftige mich ja sehr intensiv mit sperlingspapageien.
    Meine Erfahrung und die einiger anderer Züchter mit denen ich zusammen arbeite ist die, das Sperlingspapageien die zu früh verkauft werden oftmals Probleme in der neuen Umgebung bekommen. Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Das muß natürlich nicht immer sein.
    Original geschrieben von Christian
    Leider begehen viele Züchter unabhängig von der Art den Fehler, ihre Jungvögel oft viel zu früh abzugeben ... unverantwortlich
    Das kann ich nur voll bestätigen. Selbst Vögel die zu anderen Züchtern kommen haben die Probleme mit der Eingewöhnung. Ich verkaufe meine Jungtiere frühestens mit 6 Monaten. Sie werden dann zwar nicht so schnell zahm wie jüngere dafür sind sie aber viel robuster.:)

    Gruss

    Hans
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Hans!

    Was ich sehr wichtig finde. Wer einmal einen empfindlichen Vogel hatte, sehr vorsichtig sein mußte und trotzdem oft beim Tierarzt war, wird genau diese Robustheit sehr zu schätzen wissen. Dafür mehr Geduld aufzubringen, bis sie zahm werden, ist es allemale wert.
     
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Es gibt eine Doktorarbeit von der Universität in Hamburg über das Sozilverhalten von augenring-sperlingspapageien in freier Wildbahn und der Zucht im Schwarm. Sehr empfelenswert. Unter anderem ist dort herausgefunden worden das sich junge sperlingspapgeien nach dem Ausfliegen zu einem (Originaltext)
    "Kindergarten" zusammenschließen und eine ganze weile zusammen bleiben. Kann man auch im Internet nachlesen, weiss aber im Moment die Adresse nicht mehr. Muß mal überlegen.

    Gruss

    Hans
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey Hans ... Google ist Dein Freund :D
    http://www.biologie.uni-hamburg.de/zim/forpus/
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Sehr gut.

    Die Idee könnte von mir gewesen sein.

    Hans:0-
     
  17. #16 tweety1212, 18. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo,
    ich bin gerade etwas verunsichert :?
    Ihr schreibt
    Also ich habe nur ein Pärchen Blaugenicksperlinge und lasse sie auch brüte wenn sie unbedingt wollen :k
    Sollte ich dann die Jungen immer zusammen in einen anderen Käfig sperren damit der Kindergarten erhalten bleibt?
    Letztes Jahr haben sie zum erstenmal 3 Junge bekommen und die habe ich dann bei den Eltern gelassen was auch ohne Probleme ging (war aber ende des Jahres) kann ich das nochmal machen? Im Nest wurden sie allerdings von ihren Eltern (Mama? Papa?) gerupft, ist das auch normal?
    Und mit 6 MOnaten erst abgeben? geht das mit den Eltern gut? Oder doch umsetzen? ICh wußte das arnicht das man die erst so 'spät' abgeben sollte. :?

    Was ich noch sagen muss ist das sie in einer großen Voliere mit einem Pärchen Rosellas zusammenleben.
    Sorry für die vielen Fragen aber ich bin mit einemmal sehr verunsichert was die BRut und die Jugnen angeht!
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Tweety!

    Ob man den Kindergarten besser von den Eltern getrennt hält, ist wahrscheinlich vom Einzelfall abhängig. Ich habe schon von Fällen gelesen, wo das notwendig war, aber da kann Dir Hans (Solcan) sicher mehr und genaueres sagen.

    Nein, aber das kommt wohl schon mal vor ... ich habe da einen interessanten Tip gefunden ... Tannenzweige:
    http://www.zwergschnabel.de/blaugenick-sperlingsp_.htm

    Insbesondere während der Brut wohl weniger zu empfehlen. Mmh, könnte das nicht der Auslöser für das Rupfen des Kükens sein?
     
  19. #18 tweety1212, 18. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Danke Christian für den Link.
    Das mit den verschieden Arten ist mir bewusst. Aber da die Rosellas letztes Jahr noch nicht Geschlechtsreif waren war das kein Problem. Dies Jahr habe ich schon angefangen über ihr Verhalten zu wachen. Wenn es zu schlimm wird trenne ich sie.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ich weiß zwar nicht, ob das wirklich hilft, aber man kann's ja mal antesten.

    Besser is' das, denn blutige Auseinandersetzungen wären unschön.
     
  22. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    sperlinge können aber auch giftig gegenüber anderen werden. meine sperlinge attackieren meine rosellas schon ab und zu und das ist nicht lustig. aber sie müssen lernen miteinander klar zu kommen, ihc kann nicht immer dazwischen gehen.

    aber süss sind sie und leiser als wellensittiche
     
Thema: Verhalten sperlingspapageien (knabbern, lärm)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien erfahrungsbericht

    ,
  2. verhalten sperlingspapageien

    ,
  3. verhalten von sperlingspapageien

    ,
  4. sperlingspapagei charakter,
  5. sperlingspapageien sprechen,
  6. http:www.vogelforen.desperlingspapageien56074-verhalten-sperlingspapageien-knabbern-laerm.html,
  7. sperlingspapageien eingewöhnung,
  8. Blaugenicksperlingspapageie,
  9. sperlingspapagei verhalten,
  10. sperlingspapageien charakter,
  11. sperlingspapagei sprechen,
  12. blaugenicksperlingspapageien verhalten,
  13. sperlingspapageien verhalten,
  14. spielzeug für sperlingspapageien,
  15. erfahrung sperlingspapgeien,
  16. sperlingspapagein knabbern,
  17. sperlingspapageien nagen,
  18. augenring sperlingspapagei verhalten,
  19. was könnensperlingspapagein,
  20. kokosnuss für sperlingspapagei ,
  21. sperlingspapageien aggressives verhalten,
  22. erfahrungsberichte sperlingspapageien,
  23. brutpflege bei sperlingspapagei,
  24. http:www.vogelforen.desperlingspapageien56074-verhalten-sperlingspapageien-knabbern-laerm-6.html,
  25. sperlingspapageien zwitschern
Die Seite wird geladen...

Verhalten sperlingspapageien (knabbern, lärm) - Ähnliche Themen

  1. Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder

    Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder: Ich habe mal einen neuen Beitrag gestartet und zwar geht es um mein VogelPaar (Ziegensittiche) was ja die Erste Brut hinter sich hat und es sind...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  4. Sperlingspapageien

    Sperlingspapageien: Hallo kennt jemand ein gutes Buch über Sperlingspapageien?Oder alternativen welches man lesen kann?LG
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...