Verhalten unserer Grauen!

Diskutiere Verhalten unserer Grauen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben uns im April 2 Graue gekauft. Beide sind jetzt knapp 1 Jahr alt. Das Geschlecht haben wir noch nicht bestimmen lassen. Die...

  1. #1 Unregistered, 21. September 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,

    wir haben uns im April 2 Graue gekauft. Beide sind jetzt knapp 1 Jahr alt. Das Geschlecht haben wir noch nicht bestimmen lassen. Die beiden sitzen Nachts und vormittags in einer Voliere. Nachmittags können sie dann raus und auf ihren Kletterbaum. Ihre Aktivitäten beschränken sich auf den Baum und auf herumklettern auf der Voliere. Beide waren nicht wirklich handzahm. Nach etwa 3-4 Wochen wurde das aber besser. Sie kamen dann, wenn auch etwas zögerlich, auf die Hand.

    Vom Verhalten her sind beide vollkommen unterschiedlich. "Baby" ist ruhig und eher etwas bedächtig, "Pummel" ist dominant, neugierig und immer in Bewegung!

    Im August hatten wir die Möglichkeit, nach langer langer Zeit, kurzfristig in Urlaub zufahren. Ein Pensionsplatz war auch schnell gefunden. Ein Tierheim in unserer Nähe. Hier waren sie in ihrer Voliere im Büro des Tierheimleiters untergebracht.

    Kaum waren die beiden wieder bei uns mussten wir feststellen, das "Pummel" der dominante bissig war. Wenn man sich mit der Hand vorsichtig nähert wird sofort kräftig hineingebissen. Er kommt auch nciht mehr auf die Hand, nur wenn ich einen Finger in die Voliere halte, setzt er sich drauf. Beisst aber auch dann meistens.

    Meine Frage ist nun, hätten wir sie nach so kurzer Zeit bei uns nicht alleine lassen dürfen (hab schon ein schlechtes Gewissen)? Kann vielleicht auch im Tierheim sich jemand falsch verhalten haben oder machen wir irgendwas falsch? Gebissen hat er vorher auch wenn ihm was nicht passte, das finde ich auch normal. Ein weitere Neuerung die hinzu gekommen ist, Er schreit jetzt stundenlang. Wobei schreien nicht ganz richtig ist. Er imitiert alles, vom Telefon über die Schreie unseres Alexandersittichs bis hin zur menschlichen Stimme, nur alles In ungeheurer Lautstärke. Selbst unser Alex erschrickt sich oft darüber. Wundert mich nur das die Nachbarn sich noch nciht beschwert haben.

    Vielleicht hat ja hier jemand ein paar Tips oder Ratschläge!


    Detlef
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Detlef!

    Das hört sich ja ganz schön mühsam an. Was die wirkliche Ursache für dieses Verhalten ist, ist fraglich. Sicherlich ist knapp nach der Eingewöhnung eine EInquartierung woanders stressig für die Geier. Und Stress kann einiges an Verhaltensauffälligkeiten hervorbringen.

    Ob es bei der Ferienunterkunft irgendwelche besonderen AUslöser gab, werdet ihr wohl nie erfahren, ist aber auch einerlei, da Ihr ja die Zeit nicht zurückdrehen könnt. ALso Vorwärtsschauen und Problem lösen.

    Zunächst lieben Papageien das Drama, also müsst ihr auf sowohl auf rumschreien als auch auf beissen in keiner Weise reagieren (schwierig, ich weiss). Beim Schreien am besten einfach aufstehen und kommentarlos aus dem Raum gehen.

    Wenn er was macht was Euch gefällt, z.B. schweigen, oder nett singen oder Wörter sagen, dann aufwendig loben und belohnen. Da er vermutlich die Aufmerksamkeit will und auch seine Leckerbissen mag, wird er das belohnte VErhalten immer häufiger an den Tag legen und das andere Verhalten stirbt dann mit der Zeit von selbst aus. Das funktioniert aber nur wenn ihr dem ungwollten VErhaltern keinerlei AUfmerksamkeit schenk, da er das als Belohnung sehen könnte. Es gibt unzählich Vögel, die das gaaaaanz klasse finden wenn ihr Besitzer einen Tobsuchtsanfall bekommt.

    Wg. Beissen gibt es noch zusätzlich zu bedenken, dass es selbstverstärkendes Verhalten ist. Solll Heissen, wenn er es schafft EUch zu beissen, dann ist das an sich schon eine Belohnung. Also müsst ihr es absolut vermeiden EUch beissen zu lassen.

    ALso statt ihn mit der Hand hochnehmen, einen Stock benutzen. ALternativ, könnt ihr auch einen Stock zwischen Schnabel und Hand halten, damit er den statt Euch beisst. Wenn es mal gar nciht anders geht, schnell die HAnd zur Faust ballen, denn da können sie nicht reinbeissen. wenn er dann was anderes als EUcre Hand beisst, wiederum ganz doll loben.

    Es gibt hier im Graupapageienforum etlcihe Threads wo das Thema Training eingehend behandelt wird. z.B.

    Lori spielt verückt
    Papa-Partner-Suche (ab 4. Seite), etc., etc.

    Bitte lies DIr die doch mal durch. Wenn Ihr dann noch Fragen habt, stehe ich selbstverständlich für >Antworten zur Verfügung.

    Liebe Grüße,

    ANn.
     
Thema:

Verhalten unserer Grauen!

Die Seite wird geladen...

Verhalten unserer Grauen! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...