Verhaltengestörter Nymphie?

Diskutiere Verhaltengestörter Nymphie? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ihr... Also vor fast genau drei Monaten habe ich mir einen nymphie gekauft. Ich wollte ihn erstr alleine halten, weil ich dachte, das...

  1. Niny

    Niny Guest

    Hallo, ihr...
    Also vor fast genau drei Monaten habe ich mir einen nymphie gekauft. Ich wollte ihn erstr alleine halten, weil ich dachte, das würde auch mit Wellies zusammen gut gehen, doch schon nach zwei Wochen habe ich gemerkt, das mir jemand da nen Schwachsinn ins Ohr gesetz hat und so habe ich beschlossen noch nen Nymphie zu kaufen. (Wenn der andere noch nen bisschen zahmer ist)
    Und da sin wir auch schon beim Problem Nymphie. Ich habe ihn im Zoogeschäft angefordert, da diese nur Weibchen hatten und ich nen Männchen haben wollte. Zwei Sochen später saß er dann im Käfig. Mein reservierter Nymphie! Liebe auf dem ersten Blick! Aber natürlich nicht ohne Hacken:

    Altvogel, eine Klaue fehlt...

    Was mich zu dem Beschluss gebracht hart, das ihn niemand haben will...

    Für mich doppelter Grund ihn zu holen...

    Gesagt getan: Seit drei Monaten ist er jetzt (ztur Zeit noch alleine; suche noch nen guten Züchter da ich diemal nicht so nen Alten haben will...)

    Und irgendwie habe ich das Gefühl das mein Alexiel verhaltens gestört ist...

    Immer wenn ich mit ihm rede, d. h. normal reden, zuckt er ganz komisch mit dem Kopf, als wenn er was auf dem Kopf hätte was er abschütteln will, das selbe passier, wenn er Musik hört (vorallem klassische) und er braucht immer ne zeit (Minuten) bis er mit dem Gezucke aufhört.

    Zudem ist er meines Achtens scheu und er zuckt auch ab und zu mit einem Auge, wobei ich nicht weiß ob ihn etwas blendet oder es auch so nen Zucken ist (das mit dem Auge kommt aber selten vor)

    Kann es sein, dass dem nymphie irgendetwas passiert ist (kenn ja seine Vorgeschichte nicht) oder das er zu lange (früher) in Einzelhaft war???

    Neede help!!!
    :( :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Higgi

    Higgi Guest

    Schwer zu sagen

    Hallo Niny,

    daß ist nicht so ganz einfach zu sagen.

    Ich könnte mir schon vorstellen, daß er nicht gerade gut gehalten wurde. Aber das ist nur reine Vermutung von mir.

    Schütteln tun sich unsere auch des öfteren und das kann dann auch einige Zeit dauern. Am meißten dann, wenn sie eine gewisse Tonfrequenz hören. Ich habe so etwas beim Pfeiffen mal festgestellt. Klappte fast bei jedem Nymph, bei dem ich das versucht habe.

    Scheu und zurückhaltend sind Nymphen am Anfang immer, außer sie wurden mit der Hand aufgezogen. Jedoch kann es auch sein, daß deiner schlechte Erfahrungen gemacht hat.

    Auf jedenfall solltest du ihm bald einen zweiten dazu holen, vielleicht taut er dann etwas mehr auf.
    Am besten wäre es, du würdest ihm einen ungefähr gleichaltrigen dazu gesellen. Da müßtest du aber wissen, wie alt er ist. Trägt euer zufällig einen geschlossen Ring ? Dann könnte man an der Farbe des Ringes erkennen, aus welchen Jahrgang er stammt. Wenn er einen offenen Ring trägt, ist das jedoch sehr schwer zu erkennen.

    Frißt er ganz normal oder trinkt er viel? Wie verhällt er sich sonst? Wie ist sein Kot? Dünnflüssig oder helle, bzw. dunkle Färbung? Gibst du ihm Obst oder Gemüse oder Grünzeug zum fressen/nagen?

    Wenn dir etwas besonderes bei ihm auffallen sollte, dann könntest du ihn ja mal von einem vogelerfahrenen Tierarzt durchchecken lassen.
     
  4. Niny

    Niny Guest

    Hallo

    Danke für deine Antwort!

    Nun zu deinen Fragen:
    Der Ring ist leider nicht geschlossen, er trinkt und frisst normal, der Kot ist ebenfalls nicht dünnflüssig;
    Grünzeug und Gemüse bekommt er auch.

    Aber stimmt es wirklich, das Nymphies zu zweit nicht so scheu sind (hab ich noch nie gehört; in Büchern steht immer das Gegenteil...)

    Gruß, Niny:)
     
  5. sbari

    sbari Guest

    scheu???

    ich beherberge zwei lutinos (hoffe 1,1) und scheu sind kleine freche kinder... ;)

    kaum dass ich das Büro betrete fallen beide über mich her und kämpfen um meine ohrringe.

    sitze ich an der Tastatur hält er den kopf unter die finger und will auch gekrault werden (wie die Tastatur)

    sie schabt sich sofort die maus (am Kabel) und zieht sie über den Tisch und wirft sie auf den boden. anders kriegt sie sie nicht kaputt.

    ich hatte allerdings das glück, dass er (Naturbrut) erst als wir ihn uns das erste mal ansahen angefasst wurde und nicht irgendwie schon vorbelastet und von anfang an neugierig auf uns.

    sie kam dann erst ca. 2 mt. später zu uns (Handaufzucht) war aber von anfang an mit anderen sittichen (lauf-, wellen-, und agas) zusammen aufgezogen worden (in den aussenvolieren meines Züchters sind letzten März beim Kälteeinbruch mehrere bruten verlassen worden).

    sie war nicht ganz so neugierig und zahm wie er, hatte aber auch von anfang an keine angst.

    zeige ihnen dass du lieb bist und mehr geduld aufbringen kannst als sie denken.

    aber zu zweit oder mehr....

    mfg
    sbari
     
  6. Darkdream

    Darkdream Guest

    Hallo,

    leider bin ich nicht ganz durchgestiegen ob Du jetzt zwei oder einen Nymphi hast.

    Wegen verhaltenstörung, ich kann mich da nur Higgi anschließen, das ist schwierig zu beurteilen aber eigentlich klingt das jetzt auf mich nicht unbedingt nach einer Störung. Eher noch nach ein paar Anpassungsproblemen etc. aber dazu müsste man den Kleinen genauer "sehen" können. Wichtig, ich würde, um Störungen vorzubeugen - gleich einen zweiten dazu setzen, da könnte es dann auch sein das er diese seltsamen Verhalten von alleine ablegt.

    Ich kann auch nur bestätigen das auch mehrere Vögel gemeinsam ihre Scheu verlieren können und ggf. sogar richtig zutraulich bzw. zahm werden.

    Ich habe im Mai zwei, zwei Jahre alte Nymphis die an sich sehr scheu waren zu meinen drei "Alt"nymphen bekommen (von meinen waren alle drei etwas bis total verhaltensgestört etc.) und mittlerweile werden alle zutraulich.

    Meine hyperpanische Nymphendame und dauereierlegerin sitzt mittlerweile genauso gerne auf der Schulter wie mein "auf-mich-fixierter" Nymphenhahn. Und auch die zwei neuen Nymphis wollen gerne mal auf dem Kopf hocken oder mich aus der Nähe beobachten wenn ich "interessante Dinge" mache *z.Bsp. Weißbrot auspacken -ggg*.

    Charly würde sogar gerne ganz nah kommen, aber mein Nymph Coco jagt ihn immer fort - so klappt das natürlich nie. Und mein jüngster, der Streuner - der möchte mittlerweile auch gekrault werden und immer wenn er sich dann zu mir setzt wird er wieder von Coco verjagt...

    Aber an sich, sind alle sehr zutraulich geworden und das obwohl ich nie versucht habe zu zähmen bzw. sie alle von vornherein eher scheue teilweise panische Nymphen waren (bis auf mein Coco - der ist ne einzeln gehaltene Handaufzucht - zumindest verhält er sich als wäre er so "entstanden" denn er ist auf mich und mein Kaninchen total fixiert)

    Wenn Deiner also wirklich schlechte erfahrungen gemacht haben sollte, dann las Dir einfach viel Zeit mit ihm und setz Dich und Ihn nicht unter druck. Außerdem würde ich möglichst bald einen Partner dazu holen, da er so sich schneller einleben kann.

    Du solltest auch bedenken, das es Nymphencharaktere gibt die so gar kein Interesse an Kontakt mit Menschen haben und auch das muß man akzeptieren. Es ist trotzdem schön wenn sie dafür ihr unverfälschtes Verhalten zeigen :-))

    Cya Nadja
     
  7. Niny

    Niny Guest

    Danke an alle für ihre Antworten!

    Wobei meine zweite Frage bereits von mir selber beantwortet werden kann.

    Vor drei Tagen kam ein zweit Vogel dazu! Ein Weißer (nicht Albino) und der ist jetzt schon so gut wie Handzahm, weil der alte ja auf die Hand kommt (*grins*. *freu*).

    Und man merkt echt schon, wie schnell sich ein zweiter Eingewöhnt bzw. zahm wird, wenn er jung ist (keine schlechte Erfahrungen gemacht hat) und ,,mitziehen" kann.
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ist das ein Weißer mit gelbem Kopf? Dann ist es glaub ich ein Lutino, wenn er rote Augen hat. Die gibt es auch mit schwarzen Augen, falls es Dich interessiert;)

    Das mit dem Mitziehen stimmt, das glauben viele nicht, es ist total leicht zwei oder mehrere zahme Vögel zu haben, wenn ein Vogel vertraut ist, schauen die anderen sich das meistens ab. Da ist es von Vorteil, dass Nymphen so neugierig sind:p
     
  9. Niny

    Niny Guest

    Na ja, es ist ein ganz hell weißer mit ganz ganz leichtem Gelbtouch an der Federhaube und am ganzen Körper und er hat auch rote Augen, aber:

    Laut meinem schlauen Nymphen Buch ist es kein Lutino,
    sondern ein Farbschlag der duch züchten mit Lutinos entstanden ist. Dieser Farbschlag heißt ,,Weiß".
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Achso, naja mittlerweile gibt es so viele Farbschläge, da ist die genaue Bezeichnung schonmal schwer zu treffen. Wieder was dazugelernt:)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Matthl

    Matthl Guest

    also meine gretel(siehe foto) schreit jedesmal laut auf und schüttelt den kopf, wenn es ihr besonders gut geht,
    immer wenn ich mich mit ihr unterhalte oder irgendwie auf ihren neugierigen blick reagiere, so hab ich sie auch kennengelernt
    (großvoliere im vogelpark), sie hat solange genickt und geschrien,
    bis ich sie mitgenommen hab, das ging ca. ne 3/4 stunde, da sie noch sehr jung ist, geschlüpft im frühjahr, denke ich , das es bei ihr so ne art spieltrieb ist, da sie sich ansonsten völlig normal verhält, muß sie wohl kerngesund sein.
    vielleicht hilft dir das weiter, hoffe, daß es bei deinem nymphy
    genauso ist, die haben halt manchmal nen seltsamen charakter,
    gruß matthl
     

    Anhänge:

  13. Mausie1407

    Mausie1407 Guest

    :0-

    Hallo

    also ich habe zwei Nymphen und beide handzahm weil mit der Flasche aufgezogen.
    Mein Hahn nickt auch immer mit dem Kopf wenn er mit mir spricht oder pfeift.Ich denke das ist ganz normal, ich habe beide schon 4 Jahre und sie sind munter wie nie.

    Gruß Mausie
     
Thema:

Verhaltengestörter Nymphie?

Die Seite wird geladen...

Verhaltengestörter Nymphie? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...