Verhaltensanomalien

Diskutiere Verhaltensanomalien im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, seit neustem zeigen meine zwei Nymphensittige anomalien in ihren bisherigen Verhaltensmustern auf. Ich habe die Nymphensittige schon zwei...

  1. #1 Unimatrix, 16. Mai 2003
    Unimatrix

    Unimatrix Guest

    Hallo,
    seit neustem zeigen meine zwei Nymphensittige anomalien in ihren bisherigen Verhaltensmustern auf. Ich habe die Nymphensittige schon zwei Jahre und bis jetzt haben sie sich immer friedlich verhalten. Jedoch weisen sie seit ein paar Tagen ein kriegerisches Verhalten auf. Ich habe in dem Käfig ein Holkasten hägen, auf dem sie nachts immer schlafen, aber nun lässt der eine den anderen nicht mehr in und auf den Kasten. Dem einen wurde sogar schon ein kleines Loch in den Schnabel gehackt. Ich weis auch nicht ob es zwei Männchen oder ein Männchen und ein Weibchen sind. Will das eine Tier (dieses ist zwei Jahre alt) vielleicht ein Ei legen? In dem Kasten wurde auch schon die Sägespäne in eine Ecke des Kastens gekratzt, als ob es ein Nest sein soll.
    Das vordere Tier ist es das den Kasten verteidigt und dem anderen ein Loch in den Schnabel gehackt hat.
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    Du hast zwei Hähne. Daher wohl die Agression. Sie können beide nicht ihren Bruttrieb ausleben, da keine Henne da ist.

    Nimm den Kasten am besten raus.

    liebe Grüße

    Bell
     
  4. #3 Federbällchen, 16. Mai 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo,

    wie Bell schon gesagt hat: Kasten am besten entfernen.

    Sind eindeutig zwei Hähnchen und wohl im besten Alter *grins* und dann auch noch der Frühling dazu...

    Martina
     
  5. #4 Unimatrix, 17. Mai 2003
    Unimatrix

    Unimatrix Guest

    Kann ich zu den beinen Hähnen noch eine Henne dazu tun? Oder ist dann einer der ausenseiter?
     
  6. Piper

    Piper Guest

    Hallo

    Wenn dann musst du zwei hennen dazusetzen, und selbst dann ist es nicht immer 100% das sich daraus ein Paar bildet.
    Die Hennen suchen sich ihren Parter aus. Hähne zwar auch Hennen sind aber zickiger.
    Aber einen versuch ist es alle mal wert.
    Gruss
    Piper:0-
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ob du zwei Hennen dazu setzen kannst, hängt natürlich auch von der Größe deines Käfigs ab und wie viel täglichen Freiflug sie haben.

    Eine andere Möglichkeite wäre sonst, deine beiden Hähne zu einem Züchter zu bringen, der dies erlaubt. Dort könnten sie von irgendeiner Henne „erwählt“ werden. Ein Pärchen könntest du dann mitnehmen und eines bei dem Züchter lassen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Unimatrix, 17. Mai 2003
    Unimatrix

    Unimatrix Guest

    Hallo,
    noch ein Problem. Der Nympfensittig im Vordergrund des Bildes will einfach nicht zahm werden. Man kann zwar sehr nahe an ihn ran gehen, aber sobald man die ihm die Hand hinstreckt bekommt er angst und haut ab. Was kann man tun?
     
  10. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    "Zahm"

    Nee sagen wir lieber zutraulich, das steckt nämlich das Wort Vertrauen drin .
    Und damit ist eigentlich alles erklärt. Du must dich so verhalten das der Piep vertrauen zu Dir bekommt. Das kann sehr lange dauern und hängt davon ab, wie ängstlich dein Vogel ist ,ob er Dich mag und wie Du Dich verhälst. Ist also auch eine Frage des Charakters von Vogel und Halter. Wenn Dein Piep ein Schisser ist was bei Nymphen garnicht selten ist , kann das sehr lange dauern bis er Vertrauen zu Dir findet. Manchmal wirds garnicht. Man kann da überhaupt nichts erzwingen. Versuch es mal mit Bestechung, auf Kolbenhirse Twieback oder gekochte Salzlose Nudeln sprechen fast alle Nymphen an. Übrigens ist es ziemlich Wurst ob Du ein zwei oder viele Nymphen hälst. Manchmal gehts im Schwarm sogar viel besser.
     
Thema:

Verhaltensanomalien