Verhaltensgestört oder krank????

Diskutiere Verhaltensgestört oder krank???? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo :0- Ich hab ein Problem. Gestern habe ich eine potentielle Freundin für meinen Lucky bekommen. Tiffany ist ein Abgabevogel. Ihr...

  1. #1 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    Hallo :0-
    Ich hab ein Problem.
    Gestern habe ich eine potentielle Freundin für meinen Lucky bekommen.
    Tiffany ist ein Abgabevogel. Ihr Partner ist vor einem jahr verstorben und sie ist wohl 5 Jahre alt.
    Ihr Gefieder ist einwandfrei und auch sonst sieht sie eigentlich ganz gesund aus.
    Das komische ist nur das sie immer ganz komische Bewegungen mit ihrem Kopf macht. Dabei läuft sie wie eine Irre über die Stange.
    Ich habe das mal gefilmt.....
    Hat jemand von euch sowas schonmal gesehen??? :?
    hier klicken für das video
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tweety1212, 4. März 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    hallo

    Ich krige dein Video leider nicht geöffnet 0l
    Aber sowas in der Art kommt mir bekannt vor. Meine Rosellahenne hat auch einen Macke. Sie hält ständig ihren Kopf (stirn) an einen Ast. Frag mich icht warum, aber gesundheitlich ist sie topfit. *schulterzuck* jeder hat macken, auch wir, nicht warh? :D
    Aber bevor du Tiffany zu die nimmst wäre eine Untersuchung ganz angebracht und vor allem bei soetwas. Dann kannst du sie (hoffentlich) beruhigt zu dir nehmen.
    Ich hoffe es klappt alles und drück die Daumen
     
  4. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Sabrina,

    Ich denke ,die(der)neue Nymph muß sich erst an seine neue Umgebung anpassen.
    Es sieht für mich so aus,das er nicht gewohnt ist,in einem eher kleinen Käfig zu leben,deshalb auch seine Kopfbewegungen.
    Er hat wahrscheinlich Angst vor dem Dach des Käfigs.
    Laß Ihm jetzt Zeit sich einzugewöhnen.

    Eine größere Voliere wäre da sicher sinnvoller,oder mal sich erkundigen ,wie der Nymph vorher so gelebt hat.
     
  5. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo tweety1212,

    Die Stirn an einen Ast drücken,oder an die Käfigstäbe bedeutet das der Vogel schmusen möchte,also von einem Partner (wenn möglich anders geschlechtlich)gekrault werden möchte.:)
     
  6. #5 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    hallo Tweety...
    das Problem ist,das Tiffy schon bei mir ist.
    Sie stand auch blöderweise von gestern Abend bis heute Mittag im Vogelzimmer0l
    Sie verdreht ihren Kopf immer so schlngenlinien mäßig, ist schwer zu beschreiben.
    Ich habe mal ein bisschen auf Krankheitsseiten gestöbert und finde die Drehkrankheit hört sich sehr ähnlich an.
    Allerdings könnte sie ja auch verhaltensgestört sein,weil sie 1 Jahr lang alleine war und davon ein halbes Jahr nicht raus durfte.
    Ich habe vorhin mit der Vorbesitzerin gesprochen und die sagte das sie das verhalten angeblich vorgestern bei ihr nicht hatte, aber das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen :?
     
  7. #6 tweety1212, 4. März 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    äh ich habe gedacht Tiffany ist noch nicht bei Sabrina oder irre ich? dann nämlich kennt er doch den Käfig...
    Falls er schon bei dir lebt Sabrina dann nehm ich es zurück dachte nämlich....
     
  8. #7 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    Hallo Mephisto
    Tiffy hat die ganze zeit in dem Käfig gelebt. Sie hat für einen Tag einen Zwischenstop bei einer Freundin gemacht und hat in ihrem eigenen Käfig genau das selbe Verhalten gezeigt.
    Auch macht sie das wirklich oft.
    ich mache mir wirklich Sorgen :(
     
  9. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hi,

    Ist es Dir möglich den Käfig zu öffnen und Freiflug zu gewähren ?

    Laß sie mal draußen sitzen,ob sich dann ihr verhalten ändert !
     
  10. #9 Federmaus, 4. März 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sabrina :0-

    Das kopfverdrehen habe ich schon bei Nymphen gesehen.
    Für mich schaut das eher so aus als ob sie zu den anderen will die auf ihren Käfig rumlaufen.
     
  11. #10 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    @ Federmaus...
    Sie hat es aber auch schon gemacht als sie im anderen Zimmer stand und noch garkeinen Kontakt 8auch nicht gehört) zu den anderen hatte. Daran liegts bestimmt nicht, leider :(

    Mit Freiflug muß ich erst gucken wie ich das mache. Sie steht jetzt wieder im Wohnzimmer, da ich, als ich von dieser drehkrankheit was gelesen habe, doch die Panik gekriegt habe.
    Das problem ist, das ich nicht weiß wie ich sie wieder in den Käfig kriegen soll, da sie ja absolut nicht zahm ist.:(
     
  12. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Sabrina,

    Keine Angst ,wenn sie Hunger oder Durst hat,wird sie schon reingehen.
     
  13. #12 Alfred Klein, 4. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Die Dreherkrankheit ist das sicher nicht.

    Wer die einmal gesehen hat weiß was gemeint ist.
    Ich denke eher an Hospitalismus. So nennt man stereotype Bewegungen bei eingesperrten Tieren. Als Beispiel mal die Elefanten im Zoo die immer nur den Kopf von einer Seite zur anderen schwenken. Oder der Tiger der immer am Gitter auf und ab läuft.
    Ich bin der Meinung daß dieses Verhalten aus der Unsicherheit und dem Streß geboren ist welcher durch die Veränderungen im Umfeld und durch Transport und neue Umgebung entstanden sind.
    Es handelt sich mit großer Sicherheit nur um eine Verhaltensstörung welche spätestens nach Eingewöhnung wieder verschwindet.
     
  14. #13 tweety1212, 4. März 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo

    @ Mephisto
    achso. Aber sie hat einen gegengeschlechtlichen Partner. dann muss er sich wohl mal aufraffen und sie kraulen :D
    Werd ich ihm erst mal erzählen....
    Danke

    @ Sabrina
    hm... was deine Süße angeht weiß ich dann leider auch einen Rat aber ich denke (hoffe) mal das Alfred Klein recht hat!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    Ja, ich hoffe auch das es nichts schlimmes ist....
    Gleich, wenn seine Sprechstunde um 20Uhr vorbei ist, ruft mein TA mich an und dann werde ich ihm mal alles schildern.
    Wahrscheinlich sagt er mir zwar nur das ich für eine Diagnose vorbei kommen muß,aber naja, dann kann ich bestimmt beruhigter schlafen. :~
    Morgen werden ich Tiffy dann mal hier im Wohnzimmer fliegen lassen und mal schauen wie sie sich verhält.
    Danke für eure Unterstützung, ihr habt mir echt schon Mut gemacht.
    Ach und diesen Vergleich mit den Elefanten im Zoo,den hat mein Mann auch schon gemacht, aber naja, ihm hab ich da nicht so den Glauben geschenkt :s
     
  17. #15 Sabrina21, 4. März 2004
    Sabrina21

    Sabrina21 Guest

    So, da bin ich wieder......

    Ich habe grade mit der TA gesprochen. Ich war bisher noch nicht da (hab nur andere 3 Ärzte durch) aber ich bin jetzt schon ziemlich begeistert von ihr.
    Ich habe ihr das komplette Verhalten von Tiffy geschildert und die sagte sofort ich soll sie AUF KEINEN FALL zu den anderen tun. Für sie hört es sich an, als hätte sie eine Störung des Zentralen Nevensystems, Meningitis (schreibt man das so??) oder Drehkrankheit Oder eben eine Verhaltensstörung,was sie aber eher nicht glaubt,auf Grund der Häufigkeit. Oder aber das sie mal irgendwo gegen geflogen ist und es daher kommt.
    Ich soll auf jeden Fall morgen vorbei kommen.
    Dann hab ich sie noch gefragt wegen Luckys Durchfall, sie sagte ich soll heute Kot sammeln und ihn und den Kot morgen mitbringen (natürlich nicht im selben Käfig,hat sie extra noch betont). Der Kot wird dann nach Parasiten,Bakterien und und und untersucht.
    Ich muß wirklich sagen das sie sehr freundlich war und es sich für mich (im gegensatz zu den bisherigen TAs) wirklich vogelkundig angehört hat.
    Meine Angst ist aber immernoch da, da Tiffy ja von gestern Abend bis heute Mittag bei den anderen war.

    Jetzt telefonier ich erstmal noch rum ob sich nicht doch jemand findet der mich morgen zum TA fahren kann
     
Thema:

Verhaltensgestört oder krank????