Verhaltenstraining beim Wellensittich

Diskutiere Verhaltenstraining beim Wellensittich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Verstehe auch nicht, warum ihr ständig die Krallen schneidet, trotz Naturäste? Hat hier jemand behauptet, ständig Krallen zu schneiden? Stell...

  1. #21 Andrea 62, 23. Juli 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hat hier jemand behauptet, ständig Krallen zu schneiden? Stell Dir vor, ich habe einen WS, der Vogel in meinem Benutzerbild, der hatte schon von Anfang an leicht verdrehte Krallen an den Hinterzehen. Diese muss ich in großen Abständen mal etwas korrigieren, weil sie sich nicht von allein abnutzen. Letztens hatte eben dieser Vogel einen abgebrochenen und immer wieder blutenden Federkiel, auch dazu musste ich ihn anfassen und den Rest ziehen, anders geht´s ja nunmal nicht.
    Aber es ist natürlich schön, dass Du mit Deinen Vögeln keine solchen Problemchen hast.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Shakiraamigo, 23. Juli 2008
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    @ Gabrielle

    Ausgangspunkt war der Thread von Reginsche "Ich werde noch irre....".
    Hier hattest du dich eingeschaltet und auf das Verhaltenstraining hingewiesen. Reginsche bat darum, nicht vom Thema abzuweichen und ggf. dafür einen eigenen Thread zu eröffnen. Weil mich dieses Thema sehr interessiert, habe ich es dann halt auch gemacht - man kann ja nie auslernen!

    Bis dato hast du nicht einmal darauf reagiert.......und ich war sehr enttäuscht.
    Mein Posting von heute zielt genau darauf ab, dass du nicht reagiert hast.

    Ich bin dir nicht böse, aber trotzdem enttäuscht.

    Vielleicht schaust du unter "Amazonen" mal nach. Vielleicht kommen wir doch noch zu einem Austausch?

    Gruß

    - Anke -
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    In dem Zusammenhang würde mich jetzt interessieren, mit welchen Vogelarten du arbeitest bzw. welche Arten du hälst.
    Ich werde da nacher zwei separate Threads draus machen. Muss nur gleich in aller Ruhe auseinanderklamüsern, was wo am besten aufgehoben ist. ;)
     
  5. #24 Andrea 62, 23. Juli 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Genau das habe ich schon in Post 40 und 45 gefragt, aber keine Antwort bekommen :nene:. Bisher wurde von Gabrielle jeder Satz geflissentlich "kommentiert", diese Frage aber übergangen.
     
  6. #25 Gabrielle, 23. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich wollte hier nicht auftreten im Sinne von: Alle mal herhoeren, ICH habe...

    Ok, ich habe mich getaeuscht.

    Ich hielt Wellensittiche, Kanarien, Finken und Graupapageien (nun nur von den Voegeln sprechend...)
    Ich halte zur Zeit keine, da meine Trainerinnentaetigkeit mir nicht mehr so viel Zeit uebrig laesst, die ich finde, ich haben muesste, um neuen eigenen Voegeln gerecht zu werden. Es wurde mir wichtiger, vielen anderen Tierbesitzern helfen zu koennen, als selber viele Tiere zu halten.
    Zudem sehe ich mich nicht mehr junge (und somit "einfache") Voegel anzuschaffen, sondern eher Problemfaelle, die niemand haben will.

    Macht das Sinn?

    Ich habe und tu's noch intensiv mit Grauen gearbeitet, Huehnern, Schweinen, Ziegen, Pferden, Hunden, diversen Tieren im Zoo....

    Ich habe Seminare/Workshops/Kurse gemacht bei Ken Ramirez, Bob Bailey, Marian Breland-Bailey, Ted Turner, Todd Feucht, Susan G. Friedman, Barbara Heidenreich, Steve Martin, Phung Luu, Jean Donaldson ...

    Ich habe Einsaetze in Tierheimen und Zoos gemacht, in Europa wie auch in Uebersee, und steh' vor einem weitern in den USA, in einer Papageien-Auffangstation.

    Meine Video/DVD-Sammlung zum Thema ist in der Zwischenzeit schon dreistelling, die Bibliothek knapp davor vierstellig zu werden. Im Moment investiere ich viel Zeit in mein Franzoesisch, da ich es dringend brauche fuer meine Beratungstaetigkeit.

    Ich bin zweifach staatlich diplomierte Lehrerin, ausgebildete Erwachsenenbildnerin und befasse mich dadurch seit Jahrzehnten mit lernen, lehren, Lernpsychologie, applied behaviour analysis ....

    Was koennte euch noch interessieren....

    Aendert dies nun etwas? Seid ihr nun mehr bereit, mir zuzuhoeren? Mir zu glauben?

    LG
    Gabrielle
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    spot on ist wenn Ivomec im Nackenbereich auf die Haut aufgetragen wird. Bisher halt nur durch ergreifen durchführbar.

    Auch habe ich versucht das meine kleinen Medikamente selbst einnehmen,sprich kanule hinhalten damit sie selbst schlecken...nada....fehlanzeige.
    Vor alles fremde haben sie angst,nicht mal vom Löffel wollen sie was nehmen.
    Auch fremde näpfe wird gemieden wie die pest.

    inzwischen habe ich der klicker aus der schublade wieder raus geholt .
    Klick = zu statuen erstarrt....2tes klick>>>>>>>>>> panik :o

    Doch bin ich bereit alles zu probieren was Zb die Medikamenten einnahme erleichtern kann..und mir und die kleinen das einfangen ersparen wenns zum TA geht.
     
  8. #27 Gabrielle, 23. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaret

    Ja - du moechtest versuchen, daran etwas zu aendern?

    Wir muessten anschauen, was du genau wie gemacht hast, damit ich dir allenfalls raten kann.

    Ich habe gerade mehrere Wochen mit einem Grauen gearbeitet, dessen Besitzer sagten, dies geht nicht, jenes geht nicht, weil er Angst hat. Naja, was soll ich sagen - easy war's. (Womit ich NICHT sagen will, dass das bei dir auch so ist/sein wird!!! Diese "meine" Besitzer hatten keinerlei Wissen, nur viel Erfahrung...)

    Hmm *huestel* - ich haette nun doch gedacht, auf Grund des Austausches, den wir schon hatten, dass du dies anders angehen wuerdest :-( Da haste schon gleich zwei mal hintereinander ins Klo gelangt...

    Du kannst Papageien Angst effektiv beibringen und dies rasend schnell. Das hat Susan Friedman mir wieder klar dargelegt wie ich vor ein paar Monaten an einem weiteren Seminar von ihr war.

    Als erstes wuerde ich dann mit dir etablieren, wo du und deine Voegel stehen und von wo aus wir womit am sinnvollsten starten. Also der letzte Clickereinsatz hat uns gerade ein wenig zurueck geworfen...

    LG
    Gabrielle
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    nene, das vertrauen ist bei den kleinen da...nur das klicker geräusch mögen sie nicht. Muss vlt was anderes versuchen.

    Bei den Spot-on..falls ichs wieder anwenden muss wurde ich es gerne , wie auch mit Medikamenten gabe ohne einfangen machen...das ist stress pur für alle beteiligten.


    Ich denke wenn ich Zb mit Baby, der relativ Zahm ist alleine üben wurde, wurde es klappen..doch mit nen schwarm,wo 2 dabei sind die für nichts auf die Hand kommen ? eins kriegt die krise und schon sind alle am flattern.:~
     
  10. #29 Gabrielle, 24. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaret

    Ich wollte weder sagen noch auch nur suggerieren, dass das Vertrauen nicht da ist!

    Ja, ein anderes Geraeusch waere moeglich. Nicht alle Clicker sind gleich laut. Oder kleb ein wenig von dieser blauen oder weissen Klebmasse (die z.B. zum Aufhaengen von Postern an der Wand benuetzt wird) auf den Metallteil des Clickers. Oder benuetz einen Kugelschreiber - die machen ein sehr leises Geraeusch. Oder den Deckel einer Flasche, Babyglas... das unter Vakuum stand. Die lassen sich auch klicken.

    Was immer du ausprobierst: Steck das Ding in deinen Hosensack, unter eine dicke Decke, ein Kissen.... ,damit das Geraeusch wirklich gedaempft wird. Und wenn sie wieder so zur Salzsaeule erstarren: Bitte nicht noch ein zweites Mal probieren....

    Was hast du mit dem Clicker denn schon alles gemacht - damit ich eine Vorstellung davon bekommen, wo wir anfangen koennten (und vielleicht einen neuen Thread eroeffnen?)

    Wenn du die Voegel absondern kannst, vereinfacht dies die Situation oft fuer den Anfang. Ich wuerde auch raten mit dem Vogel zu beginnen, der am leichtesten zu trainieren ist.
    Fuer den Schwarm habe ich dir auch Idee...

    LG
    Gabrielle
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    sagen wir mal,wir sind nicht sehr weit gekommen...besser wäre es ganz von vorne wieder anzufagen.

    das wollte ich vermeiden, da alle fest verpaart sind.


    genau darum geht es mir :zwinker:
    ziel ist es Zb das sie mir aus der spritze (ohne nadel naturlich) trinken. Halt Medikamente eingabe wenns nötig ist.
     
  12. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    tut mir leid das wir dieser Thread *missbraucht* haben :o
    wenns soweit ist machen wir ein neuer auf :zwinker:
     
  13. #32 Gabrielle, 24. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Wir ziehen um;-)
    und zwar hier hin:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=1815432#post1815432

    Gabrielle

     
  14. #33 Gabrielle, 24. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jennifer, hallo Andrea

    Wo seid ihr nur geblieben? Ich wuerde gerne hoeren, was sich nun fuer euch geaendert hat, nun da ihr einen Einblick in meinen Leistungsausweis erhalten habt...

    Ich war ja sehr zoegerlich, mich dies bezueglich so breitzuschlagen.

    LG
    Gabrielle
     
  15. #34 Lemon, 24. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
    Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn ich hier fertig hin und her kopiert habe, äußere ich mich auch noch mal dazu... ;)
     
  16. #35 Gabrielle, 24. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jennifer

    Bist ja doch nicht versunken ;-)
    *schoen*

    Ach, da hatten wir nun zeitgleich diesselbe Idee, obwohl ich sehe, du gehst es viel professioneller an als ich...

    LG
    Gabrielle
     
  17. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ganz ehrlich? Gar nichts.
    Ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass man mit keinem Training der Welt einem Welli seine Instinkte und Urängste abgewöhnen kann. Und dazu gehört eben auch, Angst zu haben wenn er (vorallem von oben, und so muss man einen Welli greifen wenn es sein muss) gegriffen wird.

    Und wenn ich ein bisschen weiter ausholen darf... Keiner meiner Wellis hat mir das einfangen jemals „übel genommen“, meistens kamen sie direkt danach wieder für ein Leckerchen zu mir. Sie können so einen Aktion also kaum als „Strafe“ (um bei deinen Worten zu bleiben) empfunden haben.

    Und wenn ich jetzt gemein wäre, würde ich dich fragen, warum du scotty rätst, Wellis aus der gewohnten Umgebung zu reißen und zu separieren? Das ist mindestens genauso „unnatürlich“ und furchterregend für einen Welli wie das fangen mit einem Kescher...
    aber ich bin ja nicht gemein...


    Aber ich werde den Thread mit Scotty verfolgen. Ich habe ja nicht gesagt, ich wäre nicht bereit was dazu zu lernen... ;)
     
  18. #37 Gabrielle, 29. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jennifer :-)

    Ich bitte drum!

    Das erstaunt mich nun, weil es doch dir (und Andrea) so wichtig war, dass ich da mal offen lege, was wie wo.

    Ich habe nicht erwartet, dass du auf Grund meiner Ausbildung deine Meinung aendern wirst - also, das faende ich auch irgendwie komisch.

    Ist es denn noch ein Thema, das du zur Zeit weiter diskutieren moechtest?

    Moechtest du es mal bei diesem "Abschlussvotum" belassen (was fuer mich ok ist, spreche trotzdem noch mit dir ;-) ?

    Ich finde die Frage kritisch und gut! Ich hab' schon wieder was gelernt, naemlich, dass ich in Bezug darauf vielleicht zu wenig erklaerend war. Danke!

    War's einfach nur so als Bemerkung gedacht?

    He, cool! Vielleicht stellst du ab und zu auch ein paar kritisch beobachtende Fragen?

    LG
    Gabrielle
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #38 dustybird, 30. Juli 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    tame budgies

    Ja ja. mit den zahmen Wellensittichen , ist es immer wieder so eine Sache!
    Der Wellensittich ist kein Hund den man abrichten kann. Ich habe mir nicht die ganze Mühe gemacht alles.... durchzulesen.
    Mit dem besorgen (kaufen) eines Wellensittich fängt es an.Der Wellensittich sollte nicht zu alt sein (über ein Jahr). Ich habe Schauwellensittiche gezüchtet und habe meine Vögel vom beringen an , wo die Vögel erst 5 Tage alt waren, jeden Tag angefasst und kontrolliert. Diese Vögel haben später , keine Angst vor den Händen gehabt , oder vor uns Menschen.Nach dem absetzen der Jungvögel , waren diese wirklich sehr zahm und haben mir dann auf sehr viel auf der Schulter gesessen, wenn ich in den großen Volieren gefüttert habe.Die Vögel waren , dann auch später sehr ruhig , wenn ich sie in den Schaukäfig gesetzt habe.Ich brauchte nur ganz kurz an den Schaukäfig zu klopfen und schon haben die Vögel auf der Sitzstange gesessen.
    Auch wenn man Hans-Bubi Vögel züchtet sollte man jeden Tag den Nistkasten kontrollieren, die Vögel anfassen. So werden auch Hans - Bubi Vögel sehr zahm und verlieren die Scheu vor uns Menschen.Ich habe meine Vögel immer mit dem Kescher gefangen. Nur nicht mit dem Käscher hinter den Vögeln herjagen.
     
  21. Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dusty

    Was meinst du mit "abrichten"?

    Aha.

    So kann man vorgehen. Und wenn man den Vogel/die Voegel schon hat, vielleicht schon laengere Zeit, dann muss man nun wissen, wie lernen funktioniert, um doch noch "zahme" Voegel zu bekommen.

    Warum dem wohl so ist?

    Das verstehe ich nun nicht: Die Voegel sind zahm, aber du musst sie mit dem Kescher einfangen?

    Da muessen wir vielleicht erst klaeren, was du unter "zahm" verstehst.

    LG
    Gabrielle
     
Thema: Verhaltenstraining beim Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich abrichten

    ,
  2. kann man Wellensittiche abrichten

Die Seite wird geladen...

Verhaltenstraining beim Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...