"verhasste" Rabenvögel :-(

Diskutiere "verhasste" Rabenvögel :-( im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Solange Wahrheit und Dichtung im Einklang zu bringen sind! Und ich neige nicht dazu weiterzuerzählen, was einer gesagt hat, der einen kannte, der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #141 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Solange Wahrheit und Dichtung im Einklang zu bringen sind!
    Und ich neige nicht dazu weiterzuerzählen, was einer gesagt hat, der einen kannte, der einen Schulfreund hatte, dem das vor 20 jahren mal passiert sein soll.
    Ivan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es gibt und gab immer schon Ewiggestrige.

    Glücklicherweise sind nicht alle Menschen verbohrt und verbiestert, sondern manche erlauben sich, offene Augen und ein offenes Ohr für die Natur mit ihren Lebewesen zu haben, sonst könnte die Verhaltensforschung bis heute nicht so viele Erkenntnisse verbuchen.

    Mir selbst kann man kaum den Vorwurf machen, zuviel Phantasie ins Spiel zu bringen, da ich ganz sicher ein absolut bodenständiger, ungläubiger und illusionsloser Mensch bin.

    Meine Begeisterung fürs Beobachten von Vogelverhalten kann mir jedenfalls kein Betonkopf nehmen :D - und schreiben tu ich ja nicht nur hier ;).
    Jedenfalls ganz sicher nicht alles - wie z.B. auch meine Antwort auf Post 136. Die kriegt Alfriedro per längerer PN, um hier keinen Grund für eine Hexenjagd zu liefern.
    Zumal ich derzeit verblüffende Erfahrungen sammle, die alles in den Schatten stellen, was ich bisher erlebte und worüber ich las. Allerdings nicht mit einem Rabenvogel ...

    Grüßle
    Gerlinde
     
  4. #143 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    "Es gibt und gab immer schon Ewiggestrige."
    Sicher und es gibt heute immer wieder neue verblüffende Erkenntnisse, die dann zumeist auf falscher Interpretation beruhen.
    Vögel haben eine jahrmillionenalte Entwicklung durchgemacht und haben sie deshalb nicht geändert, weil heute einige meinen, sie müßten die Entwicklungsgeschichte neu schreiben. Selbst der "Alte Brehm" beschrieb schon die Verhaltensweisen. Meine meisten eigenen Beobachtungen reichen bis in die 50ziger zurück, und als Fazit kann ich sagen, sie verhalten sich heute genau so wie vor 50 Jahren, wenn man davon absieht das einige von der Bejagung ausgenommen sind, die sich damals nicht mal einem Haus auf 50 Meter näherten.
    Heute sind das dann die Menschen attackierenden Supervögel.
    Ivan
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Also ein klein wenig mehr solltest DU Dich schon updaten.
    Ich kenne dieses "Gefasel" der neuen Erkenntnisse bereits aus der Hundeforschung.
    Die neue Generation kreierte das Wort Motivation und setzte dies anstelle von Trieb ein.
    Nun hat der Hund keine Trieb mehr auf die Beute sondern er wird von Motivation gesteuert.
    Der Hund hat auch kein Fortpflanzungstrieb mehr, nein er ist motivert sich fortzupflanzen.
    DAS nennt sich dann moderne Verhaltensforschung.

    Die Verhaltensforscher haben ungefähr soviel mit Tieren zu tun, wie Bambi mit der Realität.
    Sonst würden einem Beiträge, wie: Elephant spricht mehrere Worte, erspart bleiben.
    Wobei es einige Gute gibt, welche allerdings die Vermenschlichung aussen vor lassen.

    Tam
     
  6. #145 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Da ich wie du weißt, außer meinen Freilandbeobachtungen selbst schon Jahrzehnte Vögel züchte, konnte ich Attacken auf mich bei Nestkontrollen noch nie feststellen. Stelle ich mich unter den Brutbaum der Rabenkrähen im angrenzenden Wäldchen, so fliegen die Altvögel 20 Meter weiter und warnen. Spaziergänger, die dort am Tage dutzendfach ihre Hunde ausführen, haben noch nie von Angriffen auf sich oder ihre Vierbeiner berichtet.
    Vielleicht sind sie in Bayern anders, dann liegt das aber bestimmt am Söder und der CSU.
    Ich gebe aber zu, diese Vögel in meiner Umgebung sind einfach nur falsch motiviert!
    Oder aber sie verhalten sich natürlich?
    Habe ich mich jetzt geupdatet?
    Ivan
     
  7. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Soviel dazu ! (Siehe Post #109)

    Ich habe nie behauptet dass jede Vogelart Menschen angreift ! Aber deine Aussage (Post #109), dass 99% der "Angriffe" auf fehlgeprägte HZ zurückzuführen sind halte ich schlichtweg für falsch. Mag sein, dass ein Großteil der Vögel nicht ihr Nest verteigt, aber daraus im Umkehrschluß zu schließen, dass die die es tun fehlgeprägte HZ sind ist falsch.

    Wie du sicherlich weist (oder auch nicht) handelt es sich dann in der Regel um Scheingriffe, d.h. die Vögel fliegen im kurzen Abstand an den Menschen (vornehmlich am Kopf) vorbei und es kann auch zu Berührungen kommen. Es ist dann eher läßtig als gefährlich. Aber von gefährlich habe ich auch nichts erwähnt ! Was der Mensch/die Zeitung daraus macht ist ne andere Geschichte. Was die Bildzeitung aus solchen Angriffen macht oder nicht mach ist eh der letzte Dre...

    Die "Angriffe" der von mir genannten Arten habe ich selbst erlebt bzw. war dabei. Es wurde niemand verletzt sondern eher erschreckt bzw. vertrieben.

    Ich fragte nicht umsonst nach dem WO der Nestkontrollen. Tiere passen Ihr Verhalten auch an Ihre Umwelt an.
    Auch wenn dass Beispiel hingt, schau dir die Problematik der Wildschweine an. Im Wald auf dem Land kannst du dich kaum auf 100 m nähern ohne dass die Rotte reißaus nimmt. In Berlin lassen sie sich selbst tagsüber in der Nähe der Mernschen blicken.
     
  8. #147 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Natürlich hast du das behauptet. Dein Problem ist wie bei vielen, das sie eine Stunde später nicht mehr wissen, was sie zuvor behauptet haben.

    "Dann müssten wohl etliche Vogelarten in freier Wildbahn fehlgeprägte HZ sein, denn komischerweise werden Prädatoren die an Nest und Nachwuchs wollen regelmäßig von Vogeleltern angegriffen und ergo auch der Mensch. "

    Was verstehst du unter etliche und regelmäßig, 2, 3, 50, 100. 1000?
    Und wo werden Menschen angegriffen, lassen wir mal Bayern außen vor?
    Oder auch in Schleswig Holstein? Sagen wir es mal so...aus einem Fall oder auch zwei, durch fehlgeprägte Vögel werden dann regelmäßige Fallstudien, wo Angriffe auf Menschen geflogen werden. Letztendlich sind es Einzelfälle und über die machen wir dann ein Pauschalurteil fest, oder?
    Ob hier wohl Hitchcock wieder mal Pate gestanden hat?
    Und was haben jetzt die Wildschweine mit Angriffen von Vögeln auf Menschen zu tun?
    Greifen jetzt die Vögel auch Wildschweine an?
    Solange keiner schreibt, er hätte sie beim Telefonieren (Wildschweine) in der Telefonzelle gesehen....
    Und die Löwen in Afrika und die in den Safariparks?
    Ivan
     
  9. #148 parblue, 3. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
    parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Nimm von mir aus die 1.000 oder auch 10.000 Arten. Das selbst wäre immer noch ein Bruchteil der Artenzahl. Trotzdem sind es dann wohl etliche Arten. *kopfschüttel*. Darum geht es hier nicht.

    Es geht um DEINE Behauptung, dass 99% der Vögel die das tun fehlgeprägt sind. Von zum Teufel hast du diese Fakten her ? Aus deinen Erlebnissen schlußfolgerst du auf die Allgemeinheit und alles andere außerhalb dieser Norm ist ein Fehlprägung ?

    Sicher greift nich jede Art während der Brut an, und sicher tut es nicht jedes Paar der entsprechenden Arten bei denen dies vorkommt. Hier mit Prozenten zu kommen wäre abseits jeder Realität. Etliche heißt bei weitem nicht alle und regelmäßig heißt mit Sicherheit nicht immer. Wenn man pauschalisieren würde, würde man behaupten dass zum Beispiel bei 50% der Vogelarten die Eltern immer angreifen. Das wäre schlichtweg falsch !

    "Nun Eric, ich sehe das genau so wie du und wenn man von Angriffen zur Brutzeit auf Spaziergänger berichtet, so wird es sich zu 99% um eben diese fehlgeprägten HZ handeln, die den Menschen nicht mehr als Feind erkennen."
    Meine Erachtens wird hier pauschalisiert.

    Aber bitte erklär mir wie du darauf kommst dass Vögel die dies tun fehlgeprägt sind. Wäre dann für dich jede Abweichung von der Verhaltensnorm eine Fehlprägung ?
     
  10. #149 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wir reden doch nicht über Afrika und Amerika, auch Australien war nicht gemeint, sondern doch nur unsere Wildvögel?
    Oder beziehst du dich auch auf Pinguine?
    Du mußt richtig lesen und nichts hineininterpretieren was dort nicht steht.
    Ich rede von Einzelfällen, vielleicht an einer Hand abzuzählen, du von Regelfällen.
    Und bei Einzelfällen kann es eine Fehlprägung vielleicht durch Handaufzucht sein und da es Ausnahmen bleiben, wie zum Beispiel hier in der Umgebung, wo so etwas noch nicht aufgetreten ist, so ist es doch wohl eher der Fall, das du dies gern zur Regel machen möchtest, weil du es nun mal "lauthals" verkündet hast, das dies regelmäßig der Fall ist. Das heißt für mich überall und laufend!
    Überprüfe doch einfach durch Nachlesen deine Post erst darauf, ob sich vielleicht mögliche Behauptungen garnicht aufrecht erhalten lassen, wie es hier der Fall ist.
    Ivan
     
  11. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Und nochmal:
    "Nun Eric, ich sehe das genau so wie du und wenn man von Angriffen zur Brutzeit auf Spaziergänger berichtet, so wird es sich zu 99% um eben diese fehlgeprägten HZ handeln, die den Menschen nicht mehr als Feind erkennen."

    Bitte erklär mir wie du darauf kommst das Vögel, die dies tun, fehlgeprägt sind. Wäre dann für dich jede Abweichung von der Verhaltensnorm eine Fehlprägung ?

    Du schreibst, dass die Vorkommnisse die vereinzelt auftreten zu 99% durch fehlgeprägte HZ entstehen. Woher bitte weist du das ?

    p.s. Ich beziehe mich ausschließlich auf europäische, von mir aus auch deutsche, Wildvögel.
     
  12. eric

    eric Guest

    Halt stopp, bitte präzisieren.

    Angriffe von Vögeln allgemein, müssen überhaupt nichts mit irgendwelchen Prägungen zu tun haben, Siehe Seeschwalben, Raubmöwen etc.

    Angriffe von Vögeln wie Bussarden während der Brutzeit auf Jogger hat ebenfalls nichts mit Fehlprägung zu tun. Wesshalb sie das machen, Keine Ahnung , aber so viele die aufgezogen und ausgewildert wurden gibts gar nicht, dass dieses Phänomen Europaweit auftauchen könnte.

    Bei Krähen gibt es hauptsächlich bei Handaufgezogenen, die Belästigungsphase, nachdem man sich derer einfach so entledigt hat, wie es oft geschieht. ( Später sind sie dann meistens tot).

    In wie weit sich eine Menschprägung auswirkt, ist ja gerade was ich hier erfrage. Alles was ich erwähnte, war, dass ich höchst selten erlebt habe, dass sich Brutvögel zur Wehr setzen.
     
  13. #152 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 150
    Ich glaube mit Logik ist dir nicht beizukommen!
    Vielleicht mit Zahlen?
    Wir haben etwa 300000 Brutpaare Rabenkrähen in der BRD, die Nichtrevierinhaber machen sicher auch noch mal 100000 aus.
    Nun sind von ca. 5 Paaren Angriffe auf Menschen bekannt geworden und was machen die anderen 299995 Paare zur Brutzeit?
    Sind die jetzt motorisiert und schießen aus Schützenpanzern?
    Wohl nicht, also macht das in Prozenten so um die 0,00016%?
    Das sind deine Regelmäßigkeiten? Das sind deine Etlichen?
    Das kommt dann eher ins Guinessbuch der Rekorde, wegen ausgespochener Seltenheit.
    Was fällt dir denn jetzt sonst noch ein?

    Eric, ich bezog mich nun auf Rabenkrähen, weil diese Beispiele genannt wurden.
    Auch ein Kiebitz fliegt Scheinangriffe, aber es sind eben Scheinangriffe und keine Angriffe!
    Ivan
     
  14. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Endlich mal ne brauchbare Antwort
     
  15. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um DIESE 5 PAARE die Menschen "angreifen" und von denen DU behauptest, dass sie zu 99% fehlgeprägt sind.

    Wenn ich dich richtig verstehe müssen diese 5 Paare fehlgeprägt sein, da sich ja der Rest "normal" verhält. Richtig ?
     
  16. #155 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nein, 299995 Paare verhalten sich anormal, oder mit Tamboris Worten.... "sie sind demotiviert". 5 Paare verhalten sich normal!
    Sonst noch was? Oder fällt dir jetzt nichts mehr ein?
    Ivan
     
  17. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Es wäre sehr nett wenn du vernüftig anworten würdest. Danke.
    Aus deine Worten schließe ich, dass wenn sich 5 Paare nicht der Norm entsprechend verhalten sie automatisch fehlgeprägt sein müssen. Okay. Danke.

    Dementsprechend vermute ich das für dich ein Verhalten außerhalb der Norm logischerweise eine Fehlprägung zur Ursache hat. Ist natürlich auch ne Erklärung. Zumindest besser als gar keine. Die Verhaltensforschung wäre dir sicher für diese Erkenntnis dankbar.
     
  18. #157 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Na, was soll man einem wie dir denn antworten, wenn er solche Gegenfragen stellt, die sich sonst für niemand stellen? Wenn sich deiner Auffassung nach doch nur 5 von 299995 normal verhalten...nur die angreifen. Der Rest der Paare kann doch nicht normal sein, oder? Die Verhaltensforscher beschäftigen sich auch nicht mit den 5 Paaren, die interessieren sich mehr für die 299995 Paare. Ergo wird sich ihre "Dankbarkeit" in Grenzen halten.
    Da hättest du doch eher Anspruch, oder?
    Ivan
     
  19. parblue

    parblue Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Weis gar nicht warum wir so viel diskutiert haben. ;)
    WARUM der Rest der Paare sich nicht "normal" verhält ist ja eben DIE Frage. Aber das eine Fehlprägung da grundsätzlich als Ursache zufinden ist bezweifel ich. Eine Erklärung hab ich auch nicht, aber man muss doch nicht immer gleich ne Erklärung parat haben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #159 IvanTheTerrible, 3. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Man kann es schon versuchen, aber sie sollte zumindest in Ansätzen schlüssig sein.
    Ivan
     
  22. eric

    eric Guest

    Also es gibt doch genug Leute , die Krähen ( Altvogelaufgezogene und Handaufzuchten) längerfristig halten oder hielten. Da müsste doch wer dabei sein, der über das weitere Verhalten Auskunft geben kann.

    - Verhalten gegenüber Menschen Handaufzucht im Vergleich zu Artgeprägten
    - Verhalten während der Brutzeit
    - Verhalten bezüglich Balz . ( Wird der Mensch angebalzt? ergeben sich natürliche Verpaarungen mit anderen Krähen?)
    - Ergeben sich erfolgreiche Bruten?
     
Thema: "verhasste" Rabenvögel :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelzucht Rabe

    ,
  2. vögel zerpflücken pferdeäpfel

    ,
  3. Raabenvogel

    ,
  4. ausgewildert vogel zahm zurückgekommen,
  5. haltung rabenvögel,
  6. Circoviren rabenkrähe
Die Seite wird geladen...

"verhasste" Rabenvögel :-( - Ähnliche Themen

  1. Rabenvögel besuchen

    Rabenvögel besuchen: Hallo zusammen, also ich möchte vorab sagen das es bei meiner Frage nicht um eine Haltung oder ähnliches geht. Also es ist so meine Freundin...
  2. Rabenvogel aus Senegal

    Rabenvogel aus Senegal: Hallo, bei einem Aufenthalt in Dakar (Senegal) habe ich folgenden Rabenvogel gesehen. Kann mir jemand bei der Bestimmung der Art helfen? Vielen Dank.
  3. Kolkrabenhaltung

    Kolkrabenhaltung: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eine wichtige Frage zur Haltergenehmigung von Kolkraben. Ich habe kürzlich für meinen Raben eine...
  4. Rabenvögel

    Rabenvögel: Liebe Vogelfreunde! Wie schaut's bei Euch mit Raben aus, mögt ihr diese Tiere? Ich mag die Raben sehr gerne, sei es die Saatkrähe, die...
  5. Rabenvögel

    Rabenvögel: Hallo mal wieder, letzte Woche war ich mal wieder unterwegs. Dieses mal hat es mich an die "neue Inde" verschlagen. Dabei handelt es sich um den...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.