Verklebte Kloake - nach TA-Besuch

Diskutiere Verklebte Kloake - nach TA-Besuch im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, heute mal wieder eine Frage: Meine Wellidame ist zu dick (hat am Donnerstag die vkTAin festgestellt), sie hat einen 'Schwabbel' um die...

  1. #1 WelliLocke, 16. August 2008
    WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Hallo,

    heute mal wieder eine Frage: Meine Wellidame ist zu dick (hat am Donnerstag die vkTAin festgestellt), sie hat einen 'Schwabbel' um die Kloake rum.

    Da die Kloake und die Federn gleich hinter den Beinen am Bauch recht verklebt waren und sie sich immer gekratzt hat habe ich sie heute sauber gemacht mit lauwarmen Wasser und anschließend mit ein wenig Sonnenblumenöl betupft. Beim Saubermachen ist mir aufgefallen, dass der 'Schwabbel' recht weich ist.

    Könnte das wirklich nur Fett sein? Gestern (also am Tag nach dem TA-Besuch, es war übrigens ihr erster) war sie die ganze Zeit müde und hat geschlafen. Heute haben sie (Joey und ihr Partner Chino) kaum was gefuttert. Kann das am Paprika liegen, den sie gestern vor den 'Schlafstunden' leidenschaftlich verdrückt haben?

    Bin schon ganz kirre :traurig:, danke schonmal!

    LGe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,

    ich denke, Du solltest nochmal zum Arzt. Vom Paprika kommt das nicht.
    Das hier ist mir noch eingefallen, aber es ist auch nur ein weiteres Beispiel - obwohl es ziemlich gut passt.
    Würde daher evtl. wirklich darauf bestehen, dass sie geröntgt wird. Das ist nicht so arg, und dann seid Ihr wenigstens sicher, auch wenn nichts dabei heraus kommt.
    Falls Du bei der Ärztin nicht ganz froh warst, kannst Du hier nochmal schauen, ob es eine Alternative gibt: www.vogeldoktor.de


    Liebe Grüsse,
    Sandra

    PS: Die Diät natürlich nur machen, wenn sie wirklich zu dick ist. Vielleicht kannst Du selber mal nach dem Brustbein fühlen?
     
  4. #3 WelliLocke, 16. August 2008
    WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Hallo,

    danke für die Links. Werd ich auch machen. Leider ist bei dem Vogeldoktor-Link keiner in meiner Nähe dabei (habe PLZ 93049, der nächste ist in Amberg, das ist eine 3/4 Stunde Fahrt dahin). Ob sie das durchsteht? Mir wäre es egal, würde bis nach Norddeutschland und noch weiter fahren, damit sie gesund wird. :/

    Bis Montag werden wir wohl noch warten müssen - heute ist zwar noch eine TA-Praxis offen, aber die haben mir mit meinem Gicht-Opi-Welli damals schon das Kraut ausgeschüttet...

    Danke und LG,
    Sandra
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,

    Du kannst mal hier im Krankheitsforum nach einem Arzt fragen. Manchmal hat man Glück und bekommt einen Arzt in der Nähe genannt, wo jemand schonmal gute Erfahrungen gemacht hat.

    Vielleicht verschiebt auch ein Modi dieses Thema noch dorthin.

    Die Autofahrt ist kein Problem und ich würde den Hahn als Begleitung mitnehmen. Das hatte ich mit meinen auch gemacht (knapp 1 Stunde Fahrt eine Richtung, problemlos). Auf dem Rückweg kann man auch Hirse geben, dann wirds noch weniger schlimm.

    Ich hoffe, dass Ihr bald eine Ursache findet und dass es nichts so sehr schlimmes ist!


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  6. #5 WelliLocke, 16. August 2008
    WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Hallo,

    danke Dir. Habe im Krankheitsforum mal die Anfrage gestellt. Wenn das mit dem Autofahren bei Dir kein Problem war, versuche ich das auch mal (mit seelischer Unterstützung vom Chino).

    Ich werde Bescheid geben, sobald ich was weiß.

    Schönes Wochenende noch!

    LG Sandra
     
  7. WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Das 'Rätsel' ist gelöst - soweit

    Hallo,

    wollte nun meinen Erfahrungsbericht in dieser Sache loswerden.

    Nachdem ich bei einer TAin in meiner Umgebung war ging es meiner 'Dicken' wieder besser. Bis das Problem vor kurzem wieder auftrat.

    Dank dem Tipp von Masterfloh (Merce nochmal!!!:beifall:) bin ich mit beiden Federkugeln in diese Tierklinik gefahren und habe beide mal checken lassen. In der Klinik ham mir uns gut aufgehoben gefühlt :zustimm: nur leider hat es drei Wochen gedauert, bis der Anruf vom TA kam, was die Befunde bei den Labortests rausgekommen ist. :?

    Alles ist okay, bis auf zwei Sachen:
    Bei BEIDEN kam vom Kropfabstrich raus, dass sie Colikeime sowie Enterokokken und Staphylokokken haben. Die Staphylos seien nicht schlimm, meinte der TA, allerdings sollte man gegen die Kolikeime und die Enterokokken was machen.

    Ferner sind bei der Joey die Leberwerte etwas erhöht.
    :traurig:
    Er schickt mir nun die Medikamente, die ich im Wasser verabreichen soll.

    Meinen Beobachtungen zufolge geht es beiden eigentlich wieder viel besser (fliegen viel, quasseln noch mehr und bringen richtig Leben in die Bude :D). Auch gefressen und getrunken wird fleißig. :+popcorn:

    Mal schauen, wie sie das Medikament annehmen. Aber sollte mal wieder was sein (was ich nicht hoffe!), dann besuchen wir drei wieder diese Klinik. :prima:

    Lieben Gruß
     
  8. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Staphylokokken hatten meine auch mal. In dem Zusammenhang habe ich gelernt, daß die Staphylokokken, die unsere hatten, nicht mir Baytril behandelt werden sollten und auch nicht mit bestimmten anderen Antibiotika. Was sollst Du geben?

    :0-
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Hängt von den Resistenzen der Erreger ab. Staphylokokken sind gegen ziemlich viele Antibiotika resistent, sodass getestet werden muss, auf welches Antibiotikum die Viecher sensibel reagieren, sprich womit man sie kaputt machen kann. Je nach Lage der Resistenzen kann bei einem Befall mit Staphylokokken auch Baytril zum Einsatz kommen. Oder eben ein anderes Antibiotikum.
     
  10. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ob bei Staphylokokken Baytril wirksam ist oder nicht, kommt auf das Antibiogramm an. Hatte das Problem auch schon und Baytril war eines der geeigneten Mittel.
    Allerdings ist es gerade bei WS , die wenig und tw. unregelmäßig trinken, besser, Antibiotika direkt in den Schnabel zu geben. Nur so ist eine ausreichende Dosierung sicher.

    Daniel war schneller ;) ...
     
  11. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Genau, das war's! Jetzt fällt es mir wieder ein. Damit die Erreger nicht resistent werden, was bei jenen Staphylokokken, die meine hatten, anscheinend sehr leicht der Fall gewesen wäre.

    :0-
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Hallo,

    die Medikamente sind heute mit der Post angekommen, liegen aber noch am Postamt (war in der Arbeit, als der P-Bote kam). Heut abend oder morgen hol ich es ab und schreib dann mal, was da alles drin ist.

    Der TA hat es mir am Telefon zwar gesagt, war da aber in der Arbeit und hatte nicht die Möglichkeit, alles genau mitzuschreiben. :+keinplan
    Er wollte es mir genau notieren und mitschicken...

    Was können die Staphylos (und auch die ColiK und Enterok.) denn für Krankheiten verursachen? Sicher einige, oder? Hab zwar a Zeit im Net gesucht, bin aber net wirklich schlau draus geworden.

    Im Moment geht es ihnen ja gut :freude:, das bleibt hoffentlich auch so...

    Was habt Ihr für Erfahrungen mit den Staphylos gemacht?

    LGe und vielen Dank für die Antworten! :0-
     
  14. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    ... also, ich habe die Staphylokokken nachher gar nicht mehr behandelt bzw. behandeln lassen, sondern auf das Immunsystem gesetzt, welches nach Beseitigung eines anderen Übels nicht mehr strapaziert wurde. Nach einigen Monaten habe ich erneut untersuchen lassen - kein Behandlungsbedarf. :D

    :0-
     
Thema:

Verklebte Kloake - nach TA-Besuch

Die Seite wird geladen...

Verklebte Kloake - nach TA-Besuch - Ähnliche Themen

  1. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  2. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  3. Silberschnäbelchen mit verschmutzter Kloake

    Silberschnäbelchen mit verschmutzter Kloake: Ich bin hier im Forum neu und werde zuerst mal ein bisschen stöbern. Zurzeit habe ich ein Silberschnäbelchen, das sich nach ein paar Tagen...
  4. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  5. Welcher TA am besten (um Würzburg)

    Welcher TA am besten (um Würzburg): Wollte mal fragen welcher von diesen TAs aus der Liste hier die besten sind? War jemand mal bei denen und kann einen besonders empfehlen? Habe die...