Verletzte Kohlmeise gefunden

Diskutiere Verletzte Kohlmeise gefunden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Vor genau 8 Wochen fanden meine Nachbarn eine flugunfähige Kohlmeise. Sie hatte keine Federn mehr am Bauch und der rechte Flügel war wie...

  1. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vor genau 8 Wochen fanden meine Nachbarn eine flugunfähige Kohlmeise. Sie hatte keine Federn mehr am Bauch und der rechte Flügel war wie zerrobbt und sie war verklebt. Und eine Schwanzfeder hatte sie auch nicht. Wir vermuten, dass sie auf ein Dach geflogen war, was gerade neu geteert wurde.
    Ich nahm sie auf und jetzt geht es ihr schon viel besser. Sie frißt wie ein Scheunendrescher und badet für ihr Leben gern. Die Federn am Bauch sind zum Teil nachgewachsen, sie legen sich um den Bauch rum. Seit 5 Wochen wächst auch die Schwanzfeder wieder.
    Nur die Federn am Köpfchen (rechte Seite) und am Nacken fehlen und der rechte Flügel sieht auch noch nicht ganz vollständig aus.

    Kann sie schon wieder fliegen? Wann kann ich sie wieder fliegen lassen? Ich kann sie ja schlecht im Wohnzimmer "Probefliegenlassen". Oder ist es besser die Mauser abzuwarten?

    Ich bedanke mich für Eure Antworten!

    Viele Grüße Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sandra,

    ich würde die Meise einem Facharzt für Ziervögel vorstellen, vorzugsweise einem, der sich mit Wildvögeln auskennt. Adressen findest Du hier: http://www.vogeldoktor.de/

    Die Kommentare zu den einzelnen Ärzten können Dir bei der Auswahl helfen.

    Nur er kann ersehen, ob die Kleine flug- bzw. auswilderungsfähig ist.

    Liebe Grüsse
     
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Sandra
    Wie hälst Du die Kohlmeise denn bisher und was fütterst Du ihr? Das Gefiederwachstum ist u. a. auch abhängig von den entsprechenden Mineralien, Nährstoffen und Vitaminen.

    Du musst sie sogar "Probe fliegen lassen", denn vor einer Auswilderung muss das Vögelchen die Möglichkeit haben, Flugmuskulatur aufzubauen. Dazu muss der Raum, in dem sie fliegt gut gesichert werden, also musst Du z. B. Gardinen vor die Fenster ziehen, damit die Meise nicht gegen die Scheiben knallt, Ritzen und Spalten zwischen Schränken und Wänden mit Decken zustopfen etc. etc. das Tierchen soll sich ja nicht erneut verletzen. Möglicherweise kannst Du sie im Bad fliegen üben lassen? Die Meise sollte zuvor schon in dem Raum gelebt haben, also Käfig oder Karton, in dem sie lebt dort hinein stellen, damit sie sich umschauen kann und der Käfig muss während der Flugübungen als ihre Basis im Raum verbleiben. Es sollten keine anderen Tiere mit im Raum sein und Du solltest die ganze Zeit bei ihr bleiben, um ihr im Notfall sofort helfen zu können.

    Es wäre schön, wenn Du ein Foto von dem Vögelchen einstellen kannst, damit wir Gesundheits- und Entwicklungszustand besser beurteilen können.

    LG astrid
     
  5. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,
    meine Meise wohnt in einem ganz normalen Vogelkäfig im Wohnzimmer. Sie bekommt folgende Nahrung:
    Gehackte Erdnüsse und geschälte Sonnenblumenkerne (ungesalzen), Volièren- und Gartenvogelfutter von der Fa. Claus (viele Viecher) und auch Aufzuchtsfutter von der Fa. Claus (auch viele Viecher) sowie Vogelgrit. In ihr Trinkwasser bekommt sie täglich Multivitamin- und Mineralienpulver speziell entwickelt für Federschäden und Mauser. Im Käfig hängt ein Meisenknödel und sie bekommt Körner mit kleinen Beeren. Und ein extra Schälchen für ihr tägliches Bad.
    Sie bekommt 3x täglich einen frischen Untersetzer mit dem o.a. Fressen.

    Das mit dem "Probefliegen" hatte ich mir, ehrlich gesagt, schon gedacht. Klar werde ich die Rolläden im Wohnzimmer runtermachten und auch schauen, dass sie sich nicht verletzen kann. Meine Befürchtung ist, dass ich sie nicht wieder in den Käfig kriege. Oder glaubst Du, wenn sie Hunger hat (und von dem hat sie eigentlich viel) freiwillig in den Käfig fliegt?

    Ach ja: In dem einen Napf, welcher am Käfig hängt, schläft sie nachts. Ist das nicht süß?

    Vielen Dank für Deine Antwort!!!

    VG Sandra
     
  6. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Habe Fotos gemacht! War gar nicht einfach :zwinker: Habe ein Album angelegt.
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Sandra,
    das Meischen so bitte noch nicht rauslassen, auch wenn sie fliegen kann, das Gefieder ist in keinem guten Zustand. Wichtig ist eine hochwertige Insektennahrung, dein Futterangebot ist vor allem zu fett. In der Wohnung benötigen Meisen keine Meisenknödel und Nüsse, das ist nur Powernahrung für den kalten Winter.

    Hole aus dem Terrarienshop kleine Heimchen, Buffalos, Wachsmottenraupen, Zoophobas und ein paar Mehlwürmchen, diese bitte ein paar Tage gut füttern, damit sie gehaltvoll genug sind und dann steht einer Schlemmermahlzeit nichts im Wege. Auch Spinnengetier, Florfliegen und andere Krabbelviecher kannst Du sammeln gehen (nix auffällig Gefärbtes oder Behaartes).

    In diesem Käfig bestößt sich die Meise das Gefieder, es wäre schön, wenn Du ihn an drei Seiten verkleiden könntst oder zumindest mit Tannenzweigen die Gitter wegsperren könntest.

    Viel Glück mit der Kohlmeise
     
  8. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Weil genau das leider häufiger der Fall ist, hatte ich empfohlen, vor der Auswilderung einen TA zu Rate zu ziehen. Ich hatte mal einen kleinen Spatz, der für mich ganz gut aussah. Meine TÄin sah allerdings auf den ersten Blick, dass er aufgrund des Gefiederzustands in der Natur vermutlich ganz schnell einem Fressfeind zum Opfer fallen würde.
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Sandra

    Schön, dass es Dir gelungen ist, die Fotos einzustellen. Da haben das Meischen und Du noch einen längeren Weg vor Euch. Futter umstellen und Käfiggitter so sichern, wie klumpki geschrieben hat.

    Um was für ein spezielles Mausermineral handelt es sich, welches Du ins Trinkwasser gibst?

    LG astrid
     
  10. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das Mausermineral heisst: Quikon BIO Ergänungsfuttermittel in Pulverform.
     
  11. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Bin ich froh, dass ich Euch gefragt habe!!!!

    Kann ich auch mit ZEWA-Papierrolle den Käfig verkleiden? Oder geht auch Zeitungspapier?

    Also mit den Krabbeltieren habe ich echt Probleme!! In diesem Volièrenfutter sind ganz viele Krabbelviecher drin, halt tot, aber dieses Futter besteht aus Würmern, Käfern usw. Also lebendes Viech ekelt mich. Die Nüsse lasse ich sofort weg und auch den Meisenknödel hänge ich ab. Das Aufzuchtfutter besteht auch aus lauter Tieren. Das müsste doch auch gehen??

    Habt Ihr noch eine Idee, welches frische Obst ich ihr anbieten könnte?

    Herzlichen Dank Euch allen für Eure Antworten und tollen Tipps!!!

    Viele Grüße Sandra
     
  12. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Meisen sind Insektenfresser, die naschen höchstens am Obst. Da kannst Du alle heimischen Sorten zum Picken anbieten.

    Wichtiger sind jedoch die Krabbelviecher. Können tot sein, aber eben nicht getrocknet, das ist nicht gehaltvoll genug. Vor allem die Aminosäuren sind da sehr wichtig.

    Du kannst die Viecher einfrieren und dann zum Füttern wieder auftauen, dann hoppst und springt nix mehr...;)
     
  13. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Sandra

    Du musst die Gitterstäbe des Käfigs so verkleiden, dass die kleine Meise sich beim Flattern, aber auch beim Sitzen auf den Stangen nicht das Gefieder anstoßen kann. Womit Du die Gitterstäbe verkleidest ist egal, kannst auch Pappe nehmen.
    Schön für das Meischen wären auch Naturäste anstelle der Plastikstangen. Wenn Du das ändern möchtest, solltest Du Zweige von Obstbäumen nehmen.

    Die Krabbeltiere sind leider notwendig. Mach es so, wie klumpki geschrieben hat. Friere die Viecher in der Box ein - ich weiß, das erscheint grausam, aber es ist für die Meise notwendig. Zuvor musst Du die Viecher aber ein paar Tage füttern mit Haferflocken, Löwenzahnblüten, Möhrenstücken, damit sie für die Meise gehaltvoll sind. Du wirst Dich daran gewöhnen, Sandra. Mir war das alles beim ersten Vogel auch entsetzlich und grauenvoll, aber letztlich habe ich auch Zophobas den Kopf abgeschnitten, weil meine Krähe etwas zu essen brauchte. Du schaffst das!!

    LG astrid
     
  14. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    Ich hab´s verstanden ... ich komme nicht drum rum :-) Werde mich jetzt zum Einkaufen begeben.
    Ich hole dann auch noch einen größeren Käfig aus dem Keller, verkleide den und bau ihr eine Schlafhöhle.
    Da gibt´s ja einiges zu tun für die Frau Meise.

    Also ich starte jetzt durch und melde mich später!

    Viele Grüße an Euch alle!

    Sandra
     
  15. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Klasse Sandra, Du kriegst das Meischen schon auf die Flügel und zurück in die Natur :)

    LG astrid
     
  16. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!

    Also, lebende Mehlwürmer gekauft und sofort Frau Meise angeboten. Bis jetzt ohne Erfolg. Auf diese MW (Mehlwürmer) Haferflocken gestreut ... iiiiiihhh wie die sich bewegen, da rauscht´s ja richtig im Plastikbehälter :-) Wenn ich das mit den MW auf die Reihe gekriegt habe, kaufe ich Heimchen. Wußte gar nicht, dass die in verschiedenen Größen angeboten werden!

    Holzstäbe gekauft. Ob es sich jetzt um Obstbaumholz handelt, weiß ich nicht, auf jeden Fall richtiges Holz. Und ich hab´ ihr eine kleine Schlafhöhle gekauft. Da sitzt sie z.Zt. drauf. So lange sie später drin sitzt :-))

    Verkleiden habe ich versucht. Aber ich brauche festeres Papier bzw. Karton. Allerdings hat sie´s ja dann relativ dunkel ...

    Ich biete ihr aber weiterhin das andere Futter (ohne die Nüsse) an, oder?

    Viele Grüße an Euch!!!

    Sandra
     
  17. #16 Kathrin72, 1. Juni 2010
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra!

    Die Mehlwürmer bitte nicht lebend anbieten, wenn, dann überhaupt nur, wenn Du den Kopf abhackst. In der Natur futtern die Meisleins die Raupen auch nur, wenn sie sie vorher getötet haben, indem sie sie mehrfach auf den Ast schlagen. Wenn Du die Mehlwürmer lebend verfütterst, besteht die Gefahr, dass sie sich im Darm festfressen und die Darmwand zerstören, wodurch das Meislein dann stirbt.

    Ich füttere an insektenfressende Vögel gar keine Mehlwürmer, sondern nur Heimchen, Drohnen und Wachsmottenraupen.

    Heimchen und Wachsmottenraupen bekommst Du zum Beispiel bei Futtermittel Palmowski - heute bestellt und morgen da. Sie kommen lebend an. Einfach in die Gefriertruhe legen und nach einen Tag immer portionsweise herausholen. Die Heimchen (mittlere Größe) kannst Du im Ganzen füttern, die Wachsmottenraupen evtl. in der Mitte geteilt. Alles kurz mit heißem Wasser übergießen und schon sind sie aufgetaut und futterfertig.

    Drohnen bekommst Du bei einem Imker. Ist ein sehr gehaltvolles Futter. Diese bekommst Du auch lebend und musst sie ebenfalls einfrieren. Allerdings musst Du sie für ca. 1 min im Wasser kochen, damit der Fettgehalt nicht zu groß ist. Desweiteren werden sie dann fester (vergleichbar mit gekochtes Eiweiß - sieht auch so aus); würdest Du sie roh füttern, könnten sie zermatschen und das Meislein sich an den "Saft" verschlucken, so dass es eine Lungenentzündung bekommt und Dir stirbt. Im gekochten Zustand kann Dir dies praktisch nicht passieren, ist wie gekochtes Ei.

    Ein sehr gutes Vitaminpräparat ist Prime. Als Mineralien empfehle ich Nekton MSA. Aber auch Bird-Bene-Bac-Pulver ist nicht verkehrt. Mit all den Sachen kannst Du die Futtertiere 1 x täglich immer im Wechsel einpudern. Dann müssten sie ausreichend Mineralien und Vitamine bekommen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  18. Sandra1

    Sandra1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin!

    Herzlichen Dank für Deine Info! Mir ist ganz schlecht. Das wusste ich nicht, dass ich die Mehlwürmer nur ohne Kopf anbieten kann. Hoffentlich ist es jetzt nicht zu spät! Sie hat ca. 12 Stück im Ganzen gefressen.

    Ich schneide die Köpfe ab. Und Heimchen kauf ist jetzt auch. Danke für Deine Einkauftipps. Werde mich dran halten.

    Drück´ die Daumen, dass die Meise keinen Schaden davonträgt!!

    LG Sandra
     
  19. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Liebe Kathrin, das ist nicht richtig, das gilt nur für Fliegenmaden, die sind Fleischfresser.

    Mehlwürmer bitte schön füttern, z.B. auch mit Möhren, dann sind sie gut genährt, die weißen, frisch gehäuteten sind gut verträglich. Eine erwachsene Meise weiß mit denen schon was anzufangen;)

    Toll Sandra, wie Du Dich um die Meise bemühst, das wird was :beifall:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Keine Angst und ganz ruhig bleiben Sandra, den Mehlwürmern musst Du nicht den Kopf abschneiden, die fressen sich nirgendwo durch. Schön, dass die Meise doch noch welche zu sich genommen hat!

    Ja - wenn Du den Mehlwürmern Möhre, Löwenzahn oder Flocken gibst, dann beginnt das große Krabbeln, daran erkennst Du aber auch, dass die total ausgehungert sind. Die meisten Zooläden geben denen maximal Papkarton zu essen.

    Ich habe mich wohl leider uneindeutig ausgedrückt, entschuldige. Nun hast Du extra Holzstangen gekauft und ich meinte doch, dass Du welche von einem Obstbaum abschneiden und für den Käfig zurechtschneiden solltest, damit der Käfig so naturnah wie möglich eingerichtet ist.

    Du könntest zum Verkleiden des Käfigs Bastelkarton kaufen (z.B. in grün), der dürfte stark genug sein. Du verkleidest nur 3 Seiten, das ist für die Meise kuschelig. Wenn Du dann noch einen kleinen Zweig mit Blättern hineingibst, fühlt sich die Meise wie in einem Baum.

    LG astrid
     
  22. #20 Kathrin72, 2. Juni 2010
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika / Hallo Astrid!

    Ich hatte das irgendwo mal gelesen und seitdem füttere ich keine Mehlwürmer mir. Ist mir halt zu riskant. Da gibt es für mich bessere Alternativen, wie Wachsmottenraupen, Blattläuse und Heimchen und vor allen Dingen Drohnen.

    Aber irgendeine Bewandtnis muss es ja auch haben, dass die Alttiere ihre Futtertiere (Raupen) durch Aufschlagen auf einen Ast vorher töten, ehe sie sie selber futtern oder ihren Nachwuchs bringen. Habe gerade selbst ein Meisenbaby (Ästling), das jetzt auch anfängt, auf den Wachsmottenraupen herumzupicken, ehe sie ihn futtert.

    Was ich auch noch gelesen bzw. gehört habe: Mehlwürmer sind Vitamin B-Räuber. Man sollte daher auch auf ausreichende Vitamin B-Gaben achten, was aber mehr Bedeutung bei Schwalben und Seglern hat. Will hier aber nicht sagen, dass Schwalben und Segler mit Mehlwürmern gefüttert werden sollen, ich bezog das eher auf das Vitamin B, da Schwalben und Segler sehr anfällig für Vitamin B-Mängel sind.

    Liebe Grüße
    Kathrin
     
Thema: Verletzte Kohlmeise gefunden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten210507-verletzte-kohlmeise-gefunden.html

    ,
  2. kohlmeise gefunden bewegt sich nicht

    ,
  3. kohlmeise verletzt

    ,
  4. verletzte kohlmeise,
  5. verletzte kohlmeise gefunden
Die Seite wird geladen...

Verletzte Kohlmeise gefunden - Ähnliche Themen

  1. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  2. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  3. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  4. verletzt ?

    verletzt ?: Mein Sky Sitzt jetzt schon seit ich von der Schule nach Hause gekommen bin mit dem Fuß angewinkelt da ich weiß nicht... dass kommt mir seltsam vor...
  5. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...