Verletzte Türkentaube nach heftigem Hagelsturm...

Diskutiere Verletzte Türkentaube nach heftigem Hagelsturm... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits, ich bin neu hier, aber aus aktuellem Anlass bitte ich um Unterstützung. Am Sontag ging über Tübingen eines der schwersten...

  1. #1 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    ich bin neu hier, aber aus aktuellem Anlass bitte ich um Unterstützung.

    Am Sontag ging über Tübingen eines der schwersten Unwetter der letzten 40 Jahre nieder. Tischtennis- bis Tennisball große Hagelkörner haben unseren Stadtteil Derendingen verwüstet. Das Ereignis hat leider auch eine von 2 Türkentauben, die vor unserem haus gelebt haben, betroffen. Die Taube lag verletzt am Boden. Ein Flügel scheint gebrochen und mit einer offenen Wunde ev. noch mehr verletzt zu sein. Zudem schlug ein Hagelkorn wohl auch auf die rechte Seite des Kopfes, was das rechte Auge in eine Wundwasserblase verwandelt hat. Auch sieht man vermutlich vom selben Einschlag eine Verletzung des Halses ebenfalls auf der rechten Kopf/Körperseite. Da der Vogel fast regungslos aber atmend auf dem Boden lag und es stark regnete und der Vogel sichtlich fror, haben wir ihn am Abend in eine wärmende Kiste auf den Balkon verfrachtet, wo er die Nacht verbrachte. Gestern schien es dem Vogel ein wenig besser zu gehen, lief auch mal herum. Heute sitzt er teilnahmslos an einer von der Sonne beschienenen Ecke des Balkons.

    Es könnte sein, dass er gänzlich erblindet ist, da er auf visuelle Reize kaum reagiert. Akustische Reize sind präsenter. Aber diese Annahme ist nicht sicher, da das linke Auge in Ordnung scheint. Gestern haben wir ihm versucht, in Wasser eingeweichtes Brot zu füttern, was zur Aufnahme von einigen Schlücken Wasser führte, wenn man das Gefäß an den Schnabel hielt. Immerhin. Aber bisher hat der Vogel vermutlich noch nichts gefressen, zumindest haben wir es nicht gesehen. Zur Auswahl für ihn stehen Brotkrumen, Rosinen, Haferflocken, sehr kleine Apfelstücke, ein Deckel mit Wasser und eben ein Deckel mit eingeweichtem Brot. Die feste Nahrung nimmt er nicht zu sich, auch wenn man es ihm an den Schnabel hält. Heute haben wir versucht, dem Vogel wieder eingeweichtes Brot vom Deckel aus zu verabreichen. Diesmal mit Zucker im Wasser. Aber er nimmt gar nichts. Sitzt nur schlafend/dösend herum und lässt sich nicht mal von der Anwesenheit von mehreren Leuten beeindrucken.

    Was kann man tun? Wie kann man einen solch verletzten Vogel füttern? Gibt es Experten für solche Fälle in Tübingen oder Umgebung?

    Wir sind für jede Hilfe dankbar.

    Beste Grüße,

    Chinacracker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung: Der Vogel macht, nach Recherchen, wohl normale Ausscheidungen mit "Inhalten", vermutlich noch von Essensvorräten aus seinem Kropf?
     
  4. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    http://www.vogeldoktor.de/

    Hier findest du einen Tierarzt - vogelkundig

    Danke das du dich kümmerst. Dem Täubchen drücke ich die Daumen !
     
  5. #4 astrid, 30. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
    astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo und Willkommen in den Vogelforen

    Die Taube muss umgehend einem vogelkundigen Tierarzt vorgestellt werden. Nach Deiner Schilderung der Verletzungen muss sie große Schmerzen haben. Dann frißt ein Tier nicht, zudem ist Dein Angebot nicht adäquat.

    Schnellstens zum TA mit dem leidenden Tier!

    Dr. Thomas Steidl und Dr. Michael Hartmann
    Jurastr. 23
    72072 Tübingen

    Tel. 07071 78780


    LG astrid
     
  6. #5 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok ..Termin 16.20. Vermutlich wird man nach Aussage des Tierarztes nicht mehr viel tun können...
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    :zustimm:

    Bis dahin biete der Taube Körner an: Dinkel, Hafer, Weizen, Buchweizen, kleine Erbsen - irgendwas, das Du daheim hast oder schnell besorgen kannst. Trinken können Tauben nur aus einem hohen Gefäß wie einem Kaffeebecher. Aus einem flachen Schälchen gelingt ihnen das nicht, da sie Flüssigkeiten ansaugen.

    Und pass auf, dass sie nicht vom Balkon entkommt, sonst wird sie draußen irgendwo elendig krepieren.

    LG astrid
     
  8. #7 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ich habe leider nur Linsen und ich kann nichts besorgen, da es hier keinen Supermarkt oder Laden gibt und unsere Autos beide schwer beschädigt und durch Glasbruch nicht fahrbar sind.
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Linsen und Haferflocken sind ok. Aber nicht versuchen zwangszufüttern. Einfach nur ein Müslieschälchen oder einen kleinen Blumenuntersetzer, keinen Teller o.ä. befüllen und der Taube hinstellen.

    LG astrid
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Chinacracker

    Kann Dr. Steidl und Dr. Hartmann in der Jurastr. empfehlen. Beide Tierärzte haben immer die Wildvögel von Frau M. in der Lembergstr. (also nur ein paar Häuser weiter) medizinisch betreut. Frau M. ist eine ältere Dame, die ihr komplettes Haus immer mit Pfleglingen und Päppelanten geteilt hat. Sie hat eng mit dem Tübinger Tierschutz zusammengearbeitet, jetzt aber aufgrund ihres sehr betagten Alters ihr Engagement aufgegeben. Ob du sie noch kontaktieren kannst oder sollst ? Hm, weiss ich nicht.

    P.S: bin heute gegen Abend selbst mit meinem Nymphenweibchen dort, weil wir nach einem Crash nun regelmässig ihren Schnabel korrigieren müssen. Habe trotz der sehr guten und kompetenten TÄ saumässig Angst, weil mir auf der Fahrt nach TÜ schon einmal ein Vogel gestorben ist. Von daher darfst du von mir heute nicht viel "Gscheites" erwarten. Wäre ja schon mal froh, ich hätte meine Kleine bereits eingefangen. Sie kennt das Szenario, und es wird auch jedes Mal schwieriger mit dem Einfangen. Dies nur nebenbei.
    Wollte damit eigentlich nur sagen, dass ich vom Zollernalbkreis - obwohl wir hier viele Tierärzte haben - lieber etwas weiter fahre, um vogelkundige Tierärzte zu kontaktieren.

    P.P.S: ich denke, dass Dr. Steidl heute alleine in der Praxis ist, also ohne Dr. Hartmann. Von daher würde ich auf jeden Fall vorher dort anrufen.

    Deiner Türkentaube wünsche ich von Herzen, dass sie sich den Umständen entsprechend wieder berappelt :trost:
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    du hast ja bereits einen Termin, das habe ich in meiner Aufregung wohl überlesen, sorry.
    Drücke die Daumen, damit Dr. Steidl dem armen Täubchen evtl. doch noch helfen kann.
     
  12. #11 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Man hat sie eingeschläfert… Danke für Eure Hilfe!

    Der traurige Chinacracker
     
  13. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Es tut mir sehr leid. Danke, das Du ihr die Schmerzen genommen hast. Ich bin mit Dir traurig. Machs gut, kleines Täubchen.

    Dir und Deiner Familie alles Gute, auch in Hinblick auf die schadensabwicklung durch diesen schrecklichen Hagel.
     
  14. #13 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank!
     
  15. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hmm...das sind aber keine schönen nachrichten. :traurig:

    was hat der tierarzt denn zu den verletzungen gesagt und warum konnte er ihr nicht mehr helfen?
     
  16. #15 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nun es ging alles extrem schnell. Das rechte Auge ist kaputtgeschlagen und hat geeitert. Am Hals gab es wie beschrieben eine offene Wunde, die aber meiner Meinung nach nicht mehr so schlimm aus sah. Der Flügel hatte eine offene Fraktur mit sichtbaren Knochen und Muskelgewebe und damit gebrochen und entzündet. Die Untersuchung war eine Sache von 1 Minute und der Arzt meinte: " Im Sinne des Tierschutzes müsse sofort eingeschläfert werden. Man könne dem Tier nicht helfen". Es gab für mich als Laie keine Möglichkeit einer "Diskussion", ohne mich als "Verursacher eines weiter leidenden Tieres" oder so hinstellen lassen zu müssen. Innerhalb der nächsten Minute war das Tier eingeschläfert. Der Arzt hat sich bedankt, dass ich gekommen bin und mir nichts berechnet. Ich hoffe richtig gehandelt zu haben.
     
  17. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das hast Du ! Vollumfänglich!
     
  18. #17 kleiner-kongo, 30. Juli 2013
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    na klar, hast du richtig gehandelt..ohne dich, wäre das tier qualvoll verendet..ein leidensweg kann lang sein..

    lg. Irmgard
     
  19. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    armes tier! sie hatte bestimmt große schmerzen. :traurig:

    ich weiß nicht, ob man da nicht doch noch etwas hätte machen können. aber wenn, dann währe es sicher sehr aufwendig geworden. schon alleine wegen dem offenen flügelbruch.

    und wegen dem zertrümmerten auge, hätte sie bestimmt auch nicht mehr in freiheit leben können. sie würde ja ihre fressfeinde nicht mehr schnell genug erkennen oder wahrnehmen können. ich bin da nicht fachkundig, aber ich vermute es mal. man darf mich gerne eines besseren belehren, falls ich unrecht habe.

    der tierarzt hatte ja auch ahnung von wildvögeln und wurde dir durch die user hier empfohlen. dann scheint er wohl nett zu sein. ich denke auch, du hast das richtige getan.

    es ist nicht schön das sie gehen musste, aber es ist schön zu wissen, dass sie jetzt nicht mehr leiden muss. das solltest du dir zu herzen nehmen und nicht ganz so traurig sein. du hast getan, was du tun konntest. mehr geht nicht!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang IMG_5885.jpg betrachten Ok Danke! Ich war wirklich traurig..man steht da und ist Herr über Leben und Tod..
     
  22. #20 Chinacracker, 30. Juli 2013
    Chinacracker

    Chinacracker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Rest in Peace Betty!
     
Thema:

Verletzte Türkentaube nach heftigem Hagelsturm...