Verletztung am Bein! Was tun???

Diskutiere Verletztung am Bein! Was tun??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hey!! Ich habe 2 Agapaare und jetzt haben die die beiden weibchen zerhackt und die eine hat jetzt eine wunde am Bein!! Sie winkelt es jetzt oft an...

  1. #1 kimischatzy, 2. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Hey!! Ich habe 2 Agapaare und jetzt haben die die beiden weibchen zerhackt und die eine hat jetzt eine wunde am Bein!! Sie winkelt es jetzt oft an weil sie schmerzen hat aba setzt es öfters auch mal auf. Könnt ihr mir sagen was ich jetzt machen soll mit ihr?? Tierarzt??
    Ich habe die beiden Paare auch schon voneinander getrennt sodass dies nicht nochmal passieren kann.

    Brauche dringend Hilfe!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    ich handhabe es so (wenn es sich nicht um größere und schlimmere Wunden handelt, dann zum TA), dass ich entweder etwas Heilerde auftrage oder Silicea Balsam (Kieselsäuregel). Beides gibt es in Drogeriemärkten (z. B. dm) und Reformhäusern.
     
  4. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo,

    ja das kommt unter den Hennen leider öfters vor. Bei meinen ist es teilweise auch schon passiert, daß sie sich gegenseitig sogar Krallen oder Zehen abgebissen haben.

    Da du die beiden Paare ja mittlerweile schon getrennt hast, brauchst du eigentlich nichts weiter zu tun. Du sagst ja sie benutzt das Bein noch.

    Es wird zwar so ca. ein bis zwei Wochen dauern, aber das verheilt wieder und sie wird auch bald wieder die alte sein.:zustimm:

    Einfach weiterhin beobachten, normal müßte sie ihr Beinchen in zwei bis drei Tagen wieder ganz normal hernehmen.
     
  5. #4 kimischatzy, 2. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Dankeschön!!
    Ich habe irgendwo gelesen das man auf die wunde eine Beta-Isadonnalösung tun soll zum desinfeziren soll!! Stimmt das???
     
  6. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Also ich hab bis jetzt bei Verletzungen noch nie was drauf gemacht, man muß halt nur darauf achten, daß die nächste Zeit, solange wie es eine offene Wunde ist, kein Kot oder dergleichen auf den Sitzstangen ist, wegen den Bakterien.

    Und bis jetzt bin ich damit immer gut gefahren und das schon seit gut vier Jahren.
     
  7. #6 kimischatzy, 2. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    ok vielen dank!!!

    Habt mir sehr geholfen.

    Lg Kim
     
  8. #7 kimischatzy, 6. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Hey!

    Ich habe meine beiden Paare ja getrennt und lass sie auch imma getrennt fliegen nur jetzt haben sich die beiden wieder gehackt durch die voli durch und mein eines weibchen hat jetzt wieda ne verletzung hab Fuß!
    Man sieht auch deutlich Blut auf den stangen

    Was soll ich da jetzt machen???

    Lg Kim
     
  9. #8 Agaernährerin, 6. Oktober 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hallo Kim,

    das Trennen ist ja mal für eine Weile gut und schön, aber auf Dauer finde ich es nicht gut, denn sie müssen einfach ihre Stellung im Schwarm klären, leider bedeutet das meist auch gleichzeitig Blut.
    Unser letzter Neuzugang hat sich mehrere Tage täglich mit einer anderen henne gekloppt wie irre. Wenn es zu massiv wurde bin ich mit Worten dazwischen. Die haben sich dann glücklicherweise erschrocken und haben voneinander abgelassen. Möchte nicht wissen wie häufig die sich während meiner Abwesenheit gekloppt haben. Jedenfalls ist jetzt die Stellung der einzelnen Hennen im Schwarm geklärt und es ist Ruhe, auch wenn beide derzeit sehr Mike Tysen nach einem boxkampf ähneln. Da musst du einfach mal durch, so hart das klingt.
    Getrennten Freiflug bringt gar nichts, denn dann passiert genau dass was jetzt bei dir passiert ist.
    Warum lässt du sie denn noch nichtmal gemeinsam fliegen?:nene:
    Agahennen sind nunmal Stinktiere, insbesondere wenn dann noch Brutlaune dazukommt. Da muss man als Agabesitzer auch mal mit einem blutigem Fuß rechnen.

    Auch hier würde ich, wenn die Verletzung nicht zu massiv ist, gar nichts machen und lieber den Fuß beobachten, dass sich nichts entzündet.

    Noch ne Frage: Wie groß ist denn die Unterbringung? Haben die beiden Paare genug Platz sich aus dem Weg zu gehen? Ansonsten sind Verletzungen vorprogrammiert.
     
  10. #9 kimischatzy, 6. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Ich weiß das das Trennen wirklich nix bringt aba die eine "Henne" macht es imma wieda einmal ist dabei schonma einer gestrorben.....
    Sie ist die ranghöchste und wenns nicht so geht wie sie es will hackt sie!!!
    Ich Partner musste dadrunter auch schon öfters mal leiden.....
     
  11. #10 Agaernährerin, 6. Oktober 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Soll das heißen dass sie ihrem Partner auch schon Verletzungen zugefügt hat?
     
  12. #11 kimischatzy, 6. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Jaa das kam bisher aba nur einma vor... wieder ne verletzung am bein!!

    Ihrem partner davor hat sie so gehackt der konnte nicht mehr fliegen.... und starb dann auch
     
  13. #12 Agaernährerin, 6. Oktober 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Also ganz ehrlich, du solltest dann mal deine Paarkonstellation überdenken.
    Hennen untereinander, ok, die verletzen sich, sie verletzen auch schonmal einen anderen Hahn. Aber Paare untereinander, die harmonieren, liefern sich höchstens mal ein dezentes Schnabelgefecht aber niemals blutige Wunden.
     
  14. #13 kimischatzy, 6. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Das sie ihren partner davor zerhackt hat lag dadran das die leute im zoogeschäft uns die beiden als paar verkauft haben es waren aba 2 weibchen....

    könnte gut sein das es dieses mal auch wieda so ist
     
  15. #14 Agaernährerin, 6. Oktober 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Dann mach doch am einfachsten mal eine DNA, dann kannst du doch sicher gehen welche Geschlechter du zuhause hast und kannst nötigenfalls entsprechend reagieren falls es 2 hennen sind.
     
  16. #15 kimischatzy, 6. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    ok werde ich dann mal machen!!
     
  17. #16 spatzel, 6. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2008
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Kimischatzy,
    ja ich schließe mich der Meinung, einen DNA-Test nun dringend machen zu lassen, ganz und voll an.

    Sollte es dennnoch ein gegengeschlechtliches Paar sein, ist es vielleicht so, das sie eben nich harmonisieren.

    Über eine, dann, Neuverpaarung solltest Du eventuell nachdenken.

    Bitte, auf die Frage wie groß Deine Voli ist, gab es keinen Antwort von Dir.

    Eines aber ist wirklich klar. Ein echtes Paar, welches wirklich harmonisiert, würde sich nicht so verletzen. Zanken ja aber nicht so.

    Gibt es Bilder von Deinen Agas?

    Zusätzlich hatte ich schon oft darüber geschrieben, wie man Stress auch sonst noch, vermeiden kann.

    Genügend Futter und Wasserschalen, immer mehr Schlafhäuser als Paare vorhanden sind, ( ich habe 8 für 3 Paare )
    Viel Spiel und Schreddersachen, zum Austoben, viel Freiflug. Alle zusammen, so können sie Zanken und wenn es zu doll wird sich ausweichen.
    Was ja in einer Voli nicht so möglich ist.

    Ich drücke die Daumen das es nicht zu weiteren Verletzungen kommt.

    LG
    Christine
     
  18. #17 kimischatzy, 8. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    Hallo Christine!

    Also zur größe der Voliere: sie müsste ca. 91 x 60 x 185 cm. Wie gesagt im moment ist doch nur ein Agapaar drinnen das andere Paar ist in nem etwas kleinen käfig der etwa 59,5 x 33,2 x 75 cm groß ist!!! Beide paare kriegen täglichen freiflug! Wobei das eine paar den nicht zum fliegen nutz sondern eher zum sachen zu zerstören=)

    Lg Kim
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo kimischatzi,
    wenn bei dem ersten von Dir beschriebenen Käfig, die 185cm, die Höhe ist dann ist er leider nicht geeignet für Agas oder auch fast alle anderen Vögel.

    Der "etwas" kleinere Käfig ist wirklich vieeeel zu klein. Er ist völlig ungeeignet. Oder sitzen sie nur zum Schlafen da drin und sind den ganzen Tag auf Freiflug?

    Mindestmaß für ein Paar Agaporniden ist 150cm breit x 50cm tief x 50cm hoch.
    Und das ist vielen Agabesitzern schon echt zu klein.

    Bitte nehme es nicht als böse Kritik. Es soll ja zum Nutzen der Agas, ein lieber Hinweis sein.:+streiche

    LG
    Christine
     
  21. #19 kimischatzy, 8. Oktober 2008
    kimischatzy

    kimischatzy Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach
    sie sitzen im kleinener käfig eig. zum schlafen nur und sind sonst fast den ganzen tag draußen
     
Thema:

Verletztung am Bein! Was tun???

Die Seite wird geladen...

Verletztung am Bein! Was tun??? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  4. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  5. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...