Verletzungen durch Papagei

Diskutiere Verletzungen durch Papagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Was habt ihr denn durch bisse eures Papageien schon so für verletzungen davongetragen? Sie können ja mit ihren kräftigen schnäbeln einiges...

  1. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    Hallo!
    Was habt ihr denn durch bisse eures Papageien schon so für verletzungen davongetragen? Sie können ja mit ihren kräftigen schnäbeln einiges anrichten, das hab ich dur meinen Alexandersittich auch schon schmerzhaft zu spüren bekommen, als er mir die halbe fingerkuppe fast abgebissen hat (war ganz am anfang und auch mein fehler!!!).
    Allerdings war es bei meinen Nymphensittichen so dass sie als sie zahm waren auch nícht mehr gebissen haben, zumindest nur noch leicht gehackt, als warnung sozusagen! Ist dies denn bei den Grauen auch der fall?
    Wie kann man die grauen sozusagen "erziehen", damit man noch "alle Finger behält":schimpf:
    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Keine.

    Jeweils einer von zwei von insgesamt (1x HAZ, 1x WF) acht hat mich einmalig tief und fest in den Finger febissen, ohne Reaktion von mir waren die Fronten damit abgeklärt:zwinker:
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Ob ein Grauer beißt oder nicht, hängt auch von der Aufzucht mit ab.
    Coco, eine Handaufzucht, versucht immer wieder mal ihren Schnabel einzusetzen.
    Grisu, Naturbrut, hat selbst in den unangenehmsten Situationen für ihn noch nie wirklich gebissen. Er versucht lediglich meine Hand wegzuschieben.
    HA haben die natürliche Scheu vor den menschlichen Händen verloren und beißen daher mitunter herzhaft zu. NB besitzen noch den Respekt und halten sich daher mehr zurück.
     
  5. #4 Murmelline, 8. Mai 2006
    Murmelline

    Murmelline Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Also bei mir ist es eher so, das Rico (Wildfang) mich einmal an der Lippe und einmal am Zeigefinger so stark gebissen hat, das ich dort jetzt Narben habe. Am Zeigefinger ist er fast bis zum Knochen durchgedrungen. Das hat auch fast 2 Wochen gedauert, bis es verheilt war. Nun besitze ich dort am Finger ein Tatoo vom Unter- und Oberschnabel! :~
     
  6. #5 ankurei, 8. Mai 2006
    ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na, dann sieh mal bei den 'Amazonen' rein. Unter dem Thema "Beißkraft" gibt es so manch' böse Überraschung zu lesen.

    Viele Grüße, Angela
     
  7. #6 Die Geier, 8. Mai 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Uiuiui,

    ich habe zwar keine Grauen aber dafür Amazonen und wir haben schon einige Verletzungen davon getragen.
    Ronja meine HZ hat mich einmal in den Unterarm gebissen, dass an dieser Stelle eine Narne entstaden ist und meinem Mann hat sie in die Nase gebissen und nun fehlt die Nasenspitze und ein Stück vom linken Nasenflügel :+schimpf !
    Amazonen sollte man in ihrer Beisskraft nicht unterschätzen!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  8. #7 Tinka10502, 8. Mai 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Hallo..

    Also das mit dem Unterschied mit dem Beissen zwischen NB und HZ kann ich bestätigen.. Meine HZ beisst viel kräftiger zu und hackt auch blitz-schnell zu (außer mich) :p , wobei meine NB gar nicht beisst, oder nur ganz sanft die Hand weg schiebt wenn ihm was nicht passt!!! Muß aber sagen, daß ich mich nun 11 Jahre ausschließlich mit Graupapageien beschäftige, und habe (bisher) noch nie eine offene Wunde gehabt.. (Wie gesagt.. noch nicht)

    Gruß
    ~ Tinka ~
     
  9. #8 Mohrenköpfchen, 8. Mai 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Wir haben zwar keine Graupis dafür allerdings 2 Mohrenköpfe. Also auch afrikanische Langflügler. Unser HZ ist immer (und zu allen Menschen) ganz lieb und zärtlich, hat noch nie feste gebissen etc. Er grantelt nur am Käfiggitter, aber selbst da nehm ich ihn nicht wirklich ernst.. Der zweite, eine NB, hingegen wehrt erstmal alles mit Bissen ab. Er hat mich auch noch nie blutig gebissen, allerdings kann er schon ganz nett kneifen und ich halte mich bei ihm stark zurück..

    Grüsse

    's Mohri
     
  10. #9 Sybille, 8. Mai 2006
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    ich kann nicht bestätigen, dass HZ diejenigen sind, die eher zum Beißen neigen. Unter meinen 5 Handaufzuchten und Teilhandaufzuchten sind 2 (Graue, 12 Jahre, und Amazone, 7 Jahre), die mich nie beißen. Eine Amazone (4 Jahre) beißt etwas heftiger zu im Spiel, also nicht "böswillig".
    Die beiden anderen Grauen beißen gerne. Der eine (7 Jahre) aus einer Laune heraus (meine ich), der andere (4 Jahre), wenn ihm was nicht passt...
    Ich meine, die "Beißfreudigkeit" liegt zu einem gewissen Grad in der "Persönlichkeit" des Papageien begründet. Auch denke ich, dass man sicherlich mit Erziehung so einiges erreichen kann, aber einen Papageien kann man nicht "zu einem Hund formen", mal überspitzt ausgedrückt.
    Die letzte WP enthält einen sehr interessanter Artikel über das Beißen.
     
  11. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    Da kann ich noch eine Erfahrung von meinen Nymphensittichen beitragen : Es sind beides Naturbruten, mein hahn findet es sehr "lustig", wenn fremde vor ihm angst haben :) sobald ein fremder ihm zu nahe kommt faucht er wie verrückt und dann hackt er ganz fürchterlich aggressiv nach dem finger. Allerdings macht er kurz vor dem finger halt und sofort danach fängt er an zu pfeifen! Beißen tut er nicht, jedoch siet es bei meiner henne schon ganz anders aus, da ist auch schon etwas blut geflossen! Aber das kriegen ja sogar schon meine Wellis gut hin....
     
  12. #11 Geierfreund, 9. Mai 2006
    Geierfreund

    Geierfreund Guest

    also mein geier knappt mal ab und an nach nem finger aber nie wirklich schlimm
    meist als zickige reaktion wenn ihm das streicheln nicht so passt wie er es haben will oder es ihn stört dass ich mal wieder sein käfig saubermachen will
    ich habe immer das gefühl wenn er wollte könnt er zubeißen aber meist macht er nur ne bewegung als ob er hacken will und dabei berührt er meinen finger
    hab aber am handrücken eine kleine bißstelle, da hat er mal in einer schrecksituation reingezwickt
    hab allerdings ein problem mit sienen krallen, hab schon amazonen und sogar aras zum schmusen auf den armen/schultern gehabt aber bisher ist mein Tobi der einzige der sich tierisch festkrallt an mir.seine krallen sind nicht übermäßig lang aber ich hab teilweise richtige kratzspuren wenn der herr auf mir rumgekrabbelt ist :+schimpf

    lg
     
  13. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Also mein Grauer beißt ja grundsätzlich mal alle außer mich.
    Anscheinend ist er sehr wählerisch.

    Aber die neuste Marotte ist, dass er immer ganz scheinheilig zu meinem Freund fliegt, wenn dieser auf dem Sofa sitzt, unschuldig guckt, sein Häufchen demonstrativ auf seiner Jeans absetzt und danach sofort wieder auf seinen Lieblingsplatz zurückfliegt. Das nenn ich mal "Arschloch-Vogel" :D
     
  14. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    :D ... da sieht man mal wie durchtrieben die viecher sind...
     
  15. #14 sylviadie73, 14. Mai 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Da kam nicht mal Blut!!!

    Ich habe meine Lady schon gut 1 1/2 Jahre. Bei mir ist es auch noch nie vorgekommen, dass sie so richtig zugebissen hat. Als ich sie am 3. Tag vom Käfig rausgelassen habe, hat sie sofort unseren Fernseher mit dem Schnabel geküsst, und plumste auf den Boden. Ich bin natürlich gleich hin und wollte sie aufheben, aber, da sie mich ja noch nicht kannte...
    Das war das einzige, ewas hefitge Beissen. Vor Schreck natürlich. Da kam aber nicht einmal Blut am Finger!!!
    Gott sei Dank!

    LG Syli
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Tinamaus1, 14. Mai 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Unser Elvis hat uns anfangs schon ziemlich heftig gebissen, oft hat es auch geblutet. Besonders unangenehm war es, wenn er den Finger knapp unterhalb des Fingernagels erwischt hat. Das tat höllisch weh.

    Inzwischen bin ich allerdings sicher, daß das mehr ein Angstbeißen war. Manchmal ist er auch einfach etwas wild beim Spielen, was ich auf sein Alter (diesen Monat 2 Jahre) zurückführe. Mich beißt er eigentlich gar nicht mehr richtig, meinen Mann nur noch selten.

    Allerdings habe ich mir auch angewöhnt, ihn meine Finger auch in den Schnabel nehmen zu lassen. Das erfordert zwar viel Vertrauen, aber er sieht so auch, daß ich keine Angst habe. Wenn er mal etwas fester zubeißt, bewege ich den Finger auf ihn zu, so daß er gezwungen ist, mir auszuweichen und nicht ich ihm. Meistens läßt er dann sofort von meinem Finger ab. (Und oftmals hält er mir dann sogar gleich den Kopf hin, damit ich ihn kraule. :o So ein Schlumpf! Ach, aber er ist halt einfach ein Süßer und ich kann ihm nicht wirklich böse sein!)
     
  18. #16 Naschkatzl, 14. Mai 2006
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Also unser Charly hat diese Woche das erstemal meinen Mann gut verletzt. Er hat ihm fast die halbe Nasenspitze abgebissen. Doch da muss ich dazu sagen da war mein Mann selber schuld.
    Er pflückte Charly wie immer Abends von dem Freisitz runter um ihn ins Bettchen zu bringen und er weiss genau das mag Charly nicht. Und was macht mein Mann, er will Charly noch ein Gute Nacht Küsschen geben. Tja Charly hat ihm auch ein Gute Nacht Küsschen gegeben halt auf die Nase :D :D :+schimpf

    Rosi zwickt einen nur ins Ohr wenn sie unbedingt was vom Tisch haben will. Und beachtet man das nicht dann zwickt sie auch schon mal stärker zu. Deshalb müssen die Geier jetzt immer in die Voliere in der Zeit wo wir essen.

    Grüssle
    Corinna
     
Thema: Verletzungen durch Papagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei beisst ins ohr

    ,
  2. Verletzung der nase beim Graupapagei

    ,
  3. von graupapagei gebissen

    ,
  4. papagei finger gebissen,
  5. ein papagei hat mich gebissen