Verliert Schwungfedern

Diskutiere Verliert Schwungfedern im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Graupapageienweibchen hat plötzlich ihre Schwungfedern verloren. Sie Kann jetzt nicht mehr fliegen und die Brustfedern sehen aus als...

  1. Andy_84

    Andy_84 Guest

    Hallo,
    mein Graupapageienweibchen hat plötzlich ihre Schwungfedern verloren.
    Sie Kann jetzt nicht mehr fliegen und die Brustfedern sehen aus als wären sie nass.
    Was könnte das sein? Bitte um Hilfe!
    Sie lebt mit einem Männchen in einer Außenvoliere mit Schutzraum.
    Beide sind 1,5 Jahre alt.
    Danke für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    hallo andy...

    du solltest mit deinem weibchen zum TA fahren,scheint dringend notwendig zu sein,was es ist kann ich dir leider nicht sagen..ich bin kein experte und ferndiagnosen sind nicht grad zuverlässig,

    grüsse gudrun
     
  4. Andy_84

    Andy_84 Guest

    Danke Gudrun,
    das werde ich wohl machen müssen.
    Das ist aufjeden Fall keine Mauser, in der Natur hätte so ein Vogel ja keine Überlebenschance.
    Über weitere Erfahrungen wäre ich dankbar.
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andy,

    ist das so zu verstehen, dass sie von jetzt auf gleich alle Federn verlor oder war das über einen mehr oder weniger längeren Zeitraum?
    Es könnte sich aber auch um eine Schreckmauser gehandelt haben. Dies ist ein Vorgang, bei dem der Vogel in Angst- oder Schrecksituation alle Schwanz- und/oder Schwungfedern abwirft, um sich vor Feinden retten zu können.
    Könnte es sein, dass deine Graue in der Nacht durch eine Katze etc. so erschreckt wurde, dass die Folge eine Schreckmauser war?
     
  6. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Hallo,
    warst du beim TA wegen dem Federausfall? Hört sich echt merkwürdig an und es interessiert mich sehr, was das ist.
    Wobei ich natürlich hoffe, dass es nichts schlimmes ist. :nene:
     
  7. Langer

    Langer Guest


    In Angstsituationen verlieren manche Vögel spontan Federn an bestimmten Körperregionen.Am häufigsten werden einige oder sogar sämtliche Schwanzfedern abgeworfen.
    Die Schwungfedern sind davon meißt nicht betroffen( wie sollte der Vogel dann entkommen)

    In freier Natur is die Schreckmauser u. U. sehr wichtig.Von einem Fressfeind angegriffen und fesgehalten kann der Vogel durch Abwurf der Schwanzfedern manchmal noch
    endkommen,der Angreifer hat dann nur die Federn erwischt.

    So wie es sich bei Euch darstellt,handelt es sich bestimmt nicht um eine SM----aber was das is weiß ich auch nich. Berichte bitte mal was sich ergeben hat.

    MFG Jens
     
  8. Andy_84

    Andy_84 Guest

    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten.
    Sie hat die Federn innerhalb von vier Tagen verloren, erst eine Seite dann die andere.
    Habe heute beim Ta angerufen, der hat erst leider morgen Sprechstunde.
    Werde dann gleich morgen zum Untersuchen hinfahren.
    Wenn ich mehr weiß werde ich es berichten.
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Und Andy?
    Was hat die Untersuchung ergeben?
     
  10. Andy_84

    Andy_84 Guest

    War gestern beim TA.
    Sie haben sie einen Tag in der Station zur Beobachtung behalten.
    Der Tierarzt ist der Ansicht, dass sie sich die Federn selbst rausrupft und es eine Verhaltensstörung ist.
    Kann damit zusammenhängen, dass sie geschlechtsreif wird.
    Seit gestern hat mein Männchen auch Schwungfedern verloren.
    Sie schütteln sich beide als hätten sie Probleme mit der Haut.
    Aber sie haben laut Tierarzt keine Hautprobleme oder Milben.
    Ich glaube aber nicht, dass es von einem auf den anderen Tag eine Verhaltensstörung ist.:nene:
    Ich soll jetzt vier Wochen ein Antidepressivum verabreichen, ich denke aber, dass es die falsche Behandlung ist.:?
    Gruß
     
  11. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    wurden die beiden auch schon auf Hautpilze, Polyoma und PBFD untersucht?
    Hast Du oder die TÄ sie denn beim Rupfen erwischt? In der Regel schreien Rupfer häufig auf, wenn sie sich die Federn versuchen rauszuziehen.
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andy,

    das denke ich auch! ich würde das Medikament nicht geben, ohne zuvor eine 2. Meinung eingeholt zu haben.
    Ich glaube, du solltest mal noch einen weiteren vogelkundigen TA konsultieren. Bei welchem TA bist du gewesen?
    Weißt du, welche Untersuchungen gemacht wurden?
    Das glaube ich mit 1,5 Jahren eigentlich nicht.
    Sind die beiden Geschwister?
    Das lässt mich noch mehr an der Behauptung, es sei eine Verhaltensstörung, zweifeln.
    Ich denke immer noch, dass der Grund event. in der Unterbringung zu suchen ist... Eventuell geht da in der Nacht etwas ab, von dem du nichts weißt...
    Oder die beiden haben ein Problem mit Parasiten...
    Oder ihnen fehlen wichtige Nährstoffe....
     
  13. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Das hört sich irgendwie merkwürdig an.
    An der Geschlechtsreife kann es doch nicht liegen, unsere Geier sind ja auch nicht nackig dabei geworden.
    War es wirklich ein vogelkundiger TA?
    Im Moment gibt es ja viel Aufruhr wegen der Zinkvergiftungen. Ich weiß nicht was es da alles für Sympthome gibt.
    Dann evtl. Mangelerscheinungen.
    Parasiten.
    Wurde irgendwas untersucht, Blut oder ähnliches?

    Bevor man das den Vögeln antut sollte man vielleicht doch noch mal woanders hingehen.

    Ich drücke euch die Daumen.
    Lass dir aber besser nicht zu viel Zeit, nicht, dass noch mehr passiert.
     
  14. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Wenn ich davon ausgehe das Du bei einem Vogelkundigem TA warst,

    kann man eine verhaltensstörung nich ausschließen(auch wenn man es nich gerne hören möchte).
    Ein Flugtier,wie es Vögel nunmal sind, wird sich niemals die Schwungfedern ausreisen/abbeißen.Oftmals sind in diesen Veraltensmustern übertriebene Gefiederpflege durch Langeweile zu finden.
    Solch eine Störung is schwierig in den Griff zu bekommen----------aber nich unmöglich. Ich selber hatte auch solch ein Kandidaten hier sitzen,der sich die Handschwingen abgefressen hat----------------jetzt fliegt er wieder.Es kann aber auch eine ungünstige Partnerzusammenstellung zu solch einem Verhalten führen.
    Ernährungsdefizite können hierbei ebenso eine Rolle spielen----------bedenke, in den Federn is Kalzium eingelagert-----------bei einer unterversorgung holt sich das Tier das aus diesen.
    Juckreiz,durch zu niedrige Luftfeuchtigkeit---------kann ebenso ein Grund dafür sein
    Wie Du siehst, is es nich so einfach solch ein Verhalten einzugrenzen. Du lebst mit Deinen Tieren zusammen und kannst am besten erkennen was hier zutreffe könnte.

    MFG Jens
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Andy_84

    Andy_84 Guest

    Hallo,
    ich war bei einem Vogelkungigem TA in Erfurt.
    Vielleicht haben Sie ja wirklich lange Weile oder sie passen nicht zusammen, ich kann es halt schlecht beobachten da sie in der Außenvoliere sind und ich die Vögel nur abends nach der Arbeit sehe.
    Es sind keine Geschwister und sie sind von Anfang an zusammen bei mir.
    Aber wie gesagt, glaube ich nicht, dass beide gleichzeitig Verhaltensgestört werden.
    Ich werde jetzt die Vitamine und Aufbaumittel geben die ich vom TA bekommen habe.
    Ich kann kann jetzt nur abwarten und eventuell versuchen die Ursache zu finden.
    Werde weiteres berichten.
    Gruß
     
  17. Langer

    Langer Guest

    Hallo Andy

    Ich gehe einfach mal davon aus das der TA ein Blutbild gemacht hat,hier eine bestimmte Unterversorgung festgestellt hat und entsprechend reagiert.
    Was ich merkwürdig finde,wenn es so mit der Unterversorgung sein sollte,das die Federn verloren werden.
    Tiere hab ich schon gesehen die mit Pommes und Piza ernährt wurden,diese hatten Haarsträubendes Gefieder-----------aber ausgefallen is da nicx.

    Noch mal ne Frage : Parasieten und Vieren konnte er definietiv ausschließen ??

    Berichte doch bitte mal weiter wie sich das so "entwickelt"

    Mensch,das is ja wirklich ärgerlich--------hoffentlich wirds bessser.

    MFG Jens
     
Thema:

Verliert Schwungfedern