Vermehrung oder Zucht

Diskutiere Vermehrung oder Zucht im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Zebrafinken Möchte einmal meine Meinung über den derzeitigen Stand der Zebrafinkenzucht schreiben. Was z.Z. alles unter den Namen Zebrafink in...

  1. Werner

    Werner Guest

    Zebrafinken
    Möchte einmal meine Meinung über den derzeitigen Stand der Zebrafinkenzucht schreiben. Was z.Z. alles unter den Namen Zebrafink in den Volieren und Käfigen sitzt ist eine Katastrophe. Da sitzen sie nun mit flachen Köpfen, Hohlrücken, Zehenfehlern, eingeschnürten Hals und fehlender Körpersubstanz und völlig ungenügender Kondition bei Haltern und Züchtern herum, das Zuchtmaterial der Zukunft? Auf Vogelbörsen werden sie dann für 3,00 DM das Stück oder 2,1 ZF für 10,00 DM angeboten, dabei gibt es genügend Nachzuchtvögel von guten Tieren. Diese dann allerdings nicht für 3,00 DM. Um das Überangebot auf ein Normalmaß zubringen, genügen pro Zuchtpaar 2 maximal 3 Bruten im Jahr. Vorausetzung ist selbstverständlich eine ausreichende, abwechslungsreiche Fütterung um kräftige vitale Vögel auf die Stange zu bringen. Dieser schöne Vogel hat es nicht verdient als Nebenbesatz in den Volieren nur „vermeert“ zu werden.
    Werner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Werner !!!

    Dem stimme ich voll zu, schließlich sollte man den Zebrafink (nur weil er sich ohne Probleme vermehren läßt) nicht zu Marathonbruten treiben. Denn auch er kann dies auf die Dauer nicht durchhalten. Warum auch ? Nur weil er sich bei guten Haltungsbedingungen gut vermehrt ?

    ------------------
    MfG Tobias

    [Diese Nachricht wurde von Tobias Wittke am 15. Januar 2000 editiert.]
     
  4. soni

    soni Guest

    Frage an Werner!

    Hallo, ich stimme Deinem Beitrag voll und ganz zu. Ich besitze einwandfreie und gesunde Tiere (Zebrafinken), die ich von einer Zoohandlung habe. Nun meine Frage an Dich: Wie schafft man es, daß die Vögel sich auf zwei - drei Bruten / Jahr beschränken??? Sie sind immer, andauernt in Brutstimmung und sind jetzt schon bei der zweiten Brut in diesem Jahr. Schlafnester brauchen sie doch und folglich werden sie auch zum Brüten benutzt. Hängt es damit zusammen, wie sie unterbebracht sind und gepflegt werden? Wie kann man überhaupt Vermehrung verhindern? - (die Eier, durch falsche austauschen) oder die Vögel nach Geschlechtern getrennt halten, geht das? Ich hoffe, Du kannst mir Auskunft geben. Gruß: Sonja Froitzheim.
     
  5. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Sonja und Werner,

    auch ich stimme dem, was Werner sagt, zu. Die Folgen, die Werner beschreibt, sind die Konsequenzen der bloßen Vermehrung. Unter Zucht versteht man aber etwas ganz anderes. Selbst bei bester Ernährung muss eine strenge Zuchtauslese getroffen werden. Hier übernimmt der Mensch die Selektion, die sonst die Natur selbst durchführt. Neben dem äußeren Erscheinungsbild sind auch solche Kriterien, wie Vitalität, Fruchtbarkeit und Zuchtverhalten äußerst wichtig. Unterbleibt die Selektion wie bei einer ausschließlichen Vermehrung, degenerieren die Nachkommen. Viele engagierte Züchter von Zebrafinken haben sich übrigens in der DZI (deutsche Zebrafinken Interessengemeinschaft) zusammengeschlossen. Solltet ihr Interesse haben, kann ich euch nähere Informationen mailen.
    Zu den Marathonbruten möchte ich sagen, dass es mehrere Dinge sind, die zu beachten sind. Vieles, was ich im Bandfinkenartikel geschrieben habe (ihr findet ihn in Vogelart.de), trifft auch auf die Zebrafinken zu. Man sollte seinen Vögeln unbedingt eine Ruhepause von mindestens 4 Monaten pro Jahr gönnen, indem man die Geschlechter allerdings getrennt halten muss und zusätzlich nur ein mageres Futter anbietet. In der Natur gibt es ebenfalls solche "Magerzeiten", in denen sich die Vögel erholen können.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  6. #5 Vogelfreund, 22. Januar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Sonja,

    bist du sicher das Zebrafinken Schlafnester brauchen ?

    Ich habe auch lange Zeit Zebrafinken gehalten. Als die Tiere noch Ihre *Schlafnester* hatten, haben Sie sich auch vermehrt wie die wilden. Als ich die Nester alle entfernt habe, lies der Nachwuchs schnell nach [​IMG]

    Aber geschlafen haben meine Zebbis auch ohne Schlafnester :-) Sie haben dann halt auf den Stangen oder in den Ästen der Volierenbepflanzung geschlafen. Als ich denke das Zebrafinken nicht zwingend Schlafnester brauchen, lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren :-)



    ------------------
    Liebe Grüße
    Der Vogelfreund
     
  7. #6 Markus Steffen, 25. Januar 2000
    Markus Steffen

    Markus Steffen Guest

    Hallo liebe Zebrafinken Freunde,

    Als gelernter Tierpfleger und Tierwirtschaftsmeister, und als langjähriger Vogelzüchter, habe ich Eure Diskussionen über die Vermehrungsprobleme und die Schlafnestdiskussion mit interesse verfolgt.
    Um mich an Eurer Diskussion zu beteiligen, möchte ich hier auf die oben genannten Probleme näher eingehen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Markus Steffen, 25. Januar 2000
    Markus Steffen

    Markus Steffen Guest

    Schlafnester:
    Meine Erfahrung ist es, das Zebrafinken auf Sitzstangen nur "dösen", nicht aber schlafen.Es entspricht der natürlichen Lebensweise, das sich der "ZF" zum schlafen ein Nest sucht, in der er sich vor Feinden in Sicherheit fühlt. Wenn keine Brutnester, sondern nur Schlafnester zur Verfügung stehen, legt der "ZF" seine Eier dort ab.Wegen Platzmangel werden die Eier leicht zerstört.
     
  10. #8 Markus Steffen, 25. Januar 2000
    Markus Steffen

    Markus Steffen Guest

    "Brutmaschiene"
    Der Zebrafink hat einen Drang zur Vermehrung, deshalb wird er immer wieder Eier legen, sobald das alte Gelege nicht mehr vorhanden ist. Das entfernen von Schlafnestern halte ich nicht für einen guten "Eierstop", man sollte vielmehr die Geschlechter trennen, wenn Nachwuchs nicht erwünscht wird. Zebrafinken pflegen auch gute Partnerschaften unter Geschlechtsgenossen. Wenn doch eine Paarhaltung erwünscht ist, lieber Plastikeier unterlegen, bis die "ZF" ein neues Nest anfangen zu bauen. (Nestbau ist ein Trieb der ausgelebt werden will) Daher empfehle ich mindestens zwei Schlafnester (Weidenkörbchen aus der Zoohandlung) zur Auswahl.
    Im übrigen finde auch ich es sehr schade, wenn manche Leute dauernd junge "ZF" nachziehen, um sie dann billigst zu verschleudern, wenn schon Zucht, dann richtig, und nich einfach drauf los !

    Gruß Markus
     
Thema: Vermehrung oder Zucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken vermehrung

    ,
  2. Fortpflanzung zebrafinken

Die Seite wird geladen...

Vermehrung oder Zucht - Ähnliche Themen

  1. Bauersringsittich Zucht

    Bauersringsittich Zucht: Hallo Zusammen, ich habe vor 3 Jahren ein Pärchen Bauersringsittiche übernommen, nun wollte ich das Pärchen dieses Jahr zur Zucht ansetzen. Ich...
  2. Zebrafinken Zucht

    Zebrafinken Zucht: Hey ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Erstmal wollte ich fragen ob diese Seite hier kostenlos ist ? Und jetzt geht es um meine Zebrafinken....
  3. Privat vögelzüchten,geht das ? Und wie ?

    Privat vögelzüchten,geht das ? Und wie ?: Hey, ich habe jetzt seit gut 5-6 Jahren einen Nymphensittich und habe mir vor einen Jahr noch einen geholt da die andere Henne aus gründen...
  4. Ring Nummer - Züchter / Herkunft herausfinden?

    Ring Nummer - Züchter / Herkunft herausfinden?: Hallo Ich habe heute 2 wellis aus schlechter Haltung geholt und würde gerne wissen wo sie her kommen, da ich so eine Nummer noch nicht gesehen...
  5. Mit mehreren Kanarienhähnen züchten???

    Mit mehreren Kanarienhähnen züchten???: Kann man in einer Gartenvoliere mit zwei Pärchen gleichzeitig in der selben Voliere züchten? Oder würden sich die Hähne oder auch die Hennen sich...