Verpaarung/ Balzverhalten/ Brutstimmung/ Beeinflussbar

Diskutiere Verpaarung/ Balzverhalten/ Brutstimmung/ Beeinflussbar im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Community,:zwinker: ich habe ein paar Fragen die mir erfahrene Halter sicherlich beantworten können. Ich hatte ein 6 jähriges...

  1. #1 Psittacus, 28. Mai 2013
    Psittacus

    Psittacus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brake
    Hallo Community,:zwinker:

    ich habe ein paar Fragen die mir erfahrene Halter sicherlich beantworten können. Ich hatte ein 6 jähriges Geschwisterpaar Hahn und Henne (wahrscheinlich Handaufzucht.) Henne ist leider wahrscheinlich an Herzversagen gestorben. (Der Tierartz konnte nichts feststellen)

    Der Hahn war nun ca. 1,5 Jahre alleine. (Mittlerweile 8 Jahre alt und laut Tierarzt Top gesund aber sehr faul, träge, ängstlich :))

    Ich habe eine Henne gesucht und gefunden. Diese ist momentan zur Leihgabe hier. Sie ist ca 25 Jahre alt und lebt schon immer alleine und hat auch schon alleine Eier gelegt. Der Vorbesitzer hat sich dann einfach mal einen Monate brüten lassen und dann die Eier weggenommen.

    Beide sind gesund und endoskopiert.

    Ich habe den beiden jeweils einen separten unbekannten Käfig zur Verfügung gestellt und 2 Wochen abgewartet. Kein Theater, kein Schreien, kein agressives Verhalten. Dann haben beide Freiflug zusammen erhalten und man konnte alle 2-3 Tage kleine Rangeleien feststellen, ich hab sie einfach machen lassen und mir gesagt: Solange keine ernsthaften Verletzungen und Blut zu sehen ist, müssen Sie das unter sich ausmachen. Ist auch nichts passiert.

    Soweit war alles gut, dann habe ich die Beiden in die 2*3*2 Außenvoliere gesteckt und beobachtete soweit alles ruhig. Per Viedeo-Überwachung beobachtet. Keine Angriffe. Wenn ich füttere frisst immer nur einer, der andere hält sich zurück bzw. wird verjagdt. In der ersten Woche hat Er gar nichts mehr gesagt und auch nicht gepfiffen. Mittlerweile sind beide wieder kräftig dabei. Dies ist aber ausgeglichen und beide kommen dazu zu fressen. Summa Summarum alles m.e. nach in Ordnung und ich halte mich gesamt zurück und lass die beiden machen.

    Das Weibchen geht auch seit einigen Tagen immer mal in den Nistkasten und hämmert und hackt dort herum. Ihn lässt es alles kalt, er ist eher der zurück gezogenere, ruhigere Kandidat.

    Wenn Sie im Kasten ist und er sich in die Hälfte der Voliere begibt wo der Kasten steht kommt sie raus und jagt ihn in die andere Richtung.
    Sie versucht ihn immer in den Schwanz zu zwicken wenn er es nicht sieht, wenn sie ´´´kämpfen´´ dann ist das ein Schnabel an Schnabel gehacke bis er weicht und weg geht. Ich denke Sie hat das Ruder in der Hand.

    Ich möchte eigentlich nur wissen, wie kann ich den beiden helfen ein Paar zu werden. Kann ich etwas über Verhalten/ Füttern etc. tun.
    Mag jemand mir helfen dem ich vllt. Fotos und Videos der beiden zur Verfügung stelle? Ich kann die Körpersprache der beiden nur gemindert deuten.
    Sie putzen sich mittlerweile nicht mehr so oft wie vorher und gar nicht mehr gemeinsam.

    (Das eine Verpaarung nie einfach ist und dass es auch zu Problemen kommen kann und teilweise Monate, wenn nicht Jahr dauert und ich schon froh sein kann, dass die Beiden in einer Voliere leben können ist mir bewusst :+klugsche

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papugi, 28. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2013
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ich behalte nur das auf was ich antworten will und losche das andere ok?




    ...............


    .... Wenn ich füttere frisst immer nur einer, der andere hält sich zurück bzw. wird verjagdt. ..

    Das ist normal so bei grauen....normalerweise ist der erste zum fressen der hahn...er ubt ja seine machorolle denn wenn sie im nest ist, muss er sie futtern und verteidigen...sie muss auf ihn horen...
    wenn das weibchen den hahn vom futternapf verjagt, na....dann spielt er nocht nicht die richtige rolle im paar. Sie ist ja so viel alter und erfahrerner...das heisst nicht das er eines tages plotzlich entscheided, er hat die hose an.





    Das Weibchen geht auch seit einigen Tagen immer mal in den Nistkasten und hämmert und hackt dort herum. Ihn lässt es alles kalt, er ist eher der zurück gezogenere, ruhigere Kandidat.

    Wenn Sie im Kasten ist und er sich in die Hälfte der Voliere begibt wo der Kasten steht kommt sie raus und jagt ihn in die andere Richtung.


    Sie hat noch seine dominante rolle akzeptiert....wahrschienlich wird sie es ihm nicht erlauben auf sie zu steigen...ich denke es ist eine frage von zeit...die beiden mussen noch vieles lernen speziel wenn sie die dominante ist und er der zarte...Sie kennt eier legen, er hat nie ein ei gesehen. Ich habe meinem WKH gesehen wie erstaunt er war als er sein erstes ei gesehen hatte...nciht vom kuken zu sprechen denn da hat die uberraschung ihn in ein wahres pfeil verandert:))
    .



    Sie versucht ihn immer in den Schwanz zu zwicken wenn er es nicht sieht, wenn sie ´´´kämpfen´´ dann ist das ein Schnabel an Schnabel gehacke bis er weicht und weg geht. Ich denke Sie hat das Ruder in der Hand.


    vielleicht will sie ihm nur zeigen was so wichtig ist unter den schwanzfedern? lol

    Ich möchte eigentlich nur wissen, wie kann ich den beiden helfen ein Paar zu werden. Kann ich etwas über Verhalten/ Füttern etc. tun.

    Ich denke du hast alles gemacht was moglich ist...
    ein kann ich dir noch von langer erfahrung sagen, weichfutter hilft zu brutstimmung...macht dir mal ein gutes, gesundes rezept fur weichfutter, tue kalzium und vitamin-minerlapulver rein und serviere es 1 mal pro tag..
    Das wird auch deine garantie sein das die henne sich gesundheitlich aufbaut was so wichtig ist befor eierlegen um viel probleme zu vermeiden...und..wenn du kuken hast, kannst du das 2 mal am tage servieren damit die kinder gesund sind.

    (Das eine Verpaarung nie einfach ist und dass es auch zu Problemen kommen kann und teilweise Monate, wenn nicht Jahr dauert und ich schon froh sein kann, dass die Beiden in einer Voliere leben können ist mir bewusst :+klugsche


    Eine verpaarung hangt nicht nur von der hormonreife ab oder von der compatibilitat der partner...sie hangt auch von "gelerntem" ab...in der natur lernen die vogel dieses von den eltern; auch das rollespiel lernen sie.



    Deine vogel mussen es erst erfinden...gib ihnen zeit und mach was in deinem power ist: die beste futterung der welt.

    das eingangsloch kann ganz ganz klein sein damit sie arbeiten und knabbern...knabbern bringt die beiden in hormonlevel...
    ...ich hatte 1 cm probiert. Wollte nicht das sie bruten...hahaha...das ist graue nicht zu kennen. Nach kurzer zeit war da ein riesenloch in form von herz...
    Versuch mal das ganz kleine loch. Vielleicht akzeptiert deine henne ein bisschen hilfe.


    Ich denke, nach dem benehmen deiner vogel, das eines tages es schon klapppen wird, wenn man die zwei nicht trennt..denn leisituationen habe ich schon erlebt und es ist grausam die vogel zu trennen wenn sie sich verstehen...den menschen ist es egal, sie wollen den vogel zuruck...
     
  4. #3 Psittacus, 29. Mai 2013
    Psittacus

    Psittacus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brake
    Danke schön, das hilft mir erstmal weiter und bestätigt mich.

    :bier:
     
Thema: Verpaarung/ Balzverhalten/ Brutstimmung/ Beeinflussbar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei balzverhalten

    ,
  2. balzverhalten papagei

    ,
  3. balzverhalten graupapagei

    ,
  4. edelpapagei balzverhalten,
  5. brutstimmung papagei,
  6. Balzverhalzen beim graupapagei ,
  7. graupapagei in bruttstimmung bringen ,
  8. balzverhalten von graupapageien,
  9. Balzverhalten bie graupapageien,
  10. edelpapagei balz brut dauer,
  11. papagei balzverhalten,
  12. wie kann ich papageien in brutstimmung bringen,
  13. balzverhalzen gtaupapageien