Verpaarung von Grauen / Aggressivität von Grauen untereinander

Diskutiere Verpaarung von Grauen / Aggressivität von Grauen untereinander im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo und frohe Weihnachten zusammen! Eins muß ich dazu noch sagen! Coco,mein erster Grauer, ist soooo sehr Menschbezogen(Das ist der,der bei...

  1. #1 Coco´s Boss, 25. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo und frohe Weihnachten zusammen!
    Eins muß ich dazu noch sagen!

    Coco,mein erster Grauer, ist soooo sehr Menschbezogen(Das ist der,der bei mir im Arm Schläft),
    das ich ihn sicher alleine hätte halten können (ne Zeit lang)

    Andererseits, bin ich nicht immer (für ihn ) da.

    Peppino ist genauso Mensch bezogen!
    Er erschleicht sich jedes Küsschen von mir ,wenn Coco mal nicht hinsieht.

    Beide sind verhaltensgestört!
    Beide lieben mich zu sehr!(und ich sie)

    Aber im laufe der Zeit, schliessen sie sich zusammen,erstmal wenn ich nicht da bin!
    Habe sie schon erwischt, das sie sich stundenlang kraulten und ganz eng zusammen oben auf dem Store saßen.
    Sobald sie mich bemerken, flattern sie zu mir runter.

    Ich plädiere ja auch nicht zur Verpaarung!
    Wer braucht das schon , wenn er nicht Züchten will?

    Aber eine Artgleiche Vergesellschaftung ist ,
    (wenigstens bei Grautieren)
    erstrebenswert,
    da dann beide die gleiche Sprache sprechen und ihre Natur deuten können.

    Auch wenn Rivalität da ist, gibt es nie eine Verletzung!
    Ich denke Grautiere , auch wenn sie Menschbezogen und Verhaltensgestört sind, verletzen ihre Graupartner genausowenig,wie sie ihren Menschpartner verletzen würden.
    Meine beiden, und für die Spreche ich sind leicht zu deuten,nie falsch(Chrakterlich) und ich kann denen meine Augenlieder zum knabbern hinhalten und ich würde dabei einschlafen!

    Grautiere sind meiner Meinung nach anders wie Amas und Kakadus.
    Eher vom Charakter mit Aras zu vergleichen.

    Mehr Theater und Geschrei, aber dann doch nicht so agressiv zum Menschen.

    Wobei Kakadus wohl eher untereinander agressiv sind und nicht unbedingt zum Menschen.
    Amas aber zum Menschen und zum Partnervogel sehr agressiv sein können.

    Fazit??

    Jeder sollte sehen , das seine Tiere sich wohl fühlen.

    Ein Patentrezept gibt es wohl nicht.
    Schon mal garnicht bei den individuellen Papageien.

    Nur sollte man Erfahrungen, langjähriger Papageien Halter nicht einfach ignorieren!
    Sonst hat man eines Tages einen Papa da sitzen der sich über Nacht auszieht und dann ist es zu spät!
    Und dann beginnt das grosse Rätselraten und Jammern....
    Warum nur????

    Ich habe auf erfahrene Halter hier aus den VF gehört.
    Es tut den Vögeln und mir nicht leid!
    Sie erfreuen sich täglich mehr und mehr ihrer Gesellschaft!
    Nur hat es ein Jahr gedauert.
    Man muß bei Papas mit anderen Zeitmaßstäben wie bei anderen Tieren rechnen.

    So jetzt habe ich nur was allgemeines zur Haltung geschrieben.

    Zu Renas Problem wird es wohl nichts zu Beitragen.

    Denn wenn man es sich selber nicht zutraut,
    Angst davor hat,
    Räumlich so beschränkt ist,
    und noch nen anderen Zoo in der Wohnung hat
    und es klappt gut, dann ist das auch irgendwie zu verstehen.

    LG.

    Joe.

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dagmar & Co., 25. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    @ Joe

    Moin Joe,
    wie Du evtl. weißt möcht ich Flori vergesellschaften. Er schläft bei mir wie Coco bei Dir - im Arm. Ich konnt eben rauslesen das es bei Dir ein Jahr gedauert hat. Ich möcht mal wissen wie alt Coco war als Peppino kam. Flori ist jetzt 3,5 Jahre alt und ich bekomme wenn alles gut geht im ca. 3,5 Monaten ein Baby dazu. Wir haben uns für ein Baby entschieden da wir meinen das Flori das am ehesten duldet. Darf das Baby auch mit bei mir liegen oder zieh ich mich ganz zurück ???
    Ich bin schon aufgeregt. Ein kleines bischen Bedenken aber im großen und ganzen - Flori hat mir nie weh getan. Ich denk es ist wie Du sagst : sie fügen dem keine Schmerzen zu.
    Bis denne

    und noch frohe Weihnachten

    liebe Grüsse

    Dagmar & Flori
     
  4. #3 Coco´s Boss, 25. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Dagmar,
    Ich glaube es nicht!
    Gibt es also noch mehr so bekloppte wie ich es bin?
    Ich hoffe aber, das Dein Flori genauso Stubenrein wie mein Coco ist???
    Also Coco ist nur 3 Monate älter wie Peppi, aber eindeutig der Boss!
    Ich habe sie auf Anraten der Freunde hier, quasi sofort vergesellschaftet!

    Peppi ist auch schon mal abends,wenn er sich ein Herz gefasst hat von seinem Freisitz auf dem Bett gelandet aber soo schnell ist Coco noch nie rausgekrabbelt und dann gibt es Terror!
    Neee Peppi hat sich damit abgefunden:
    Er schläft alleine und ist sehr zufrieden damit!
    Immer die gleiche Stelle.

    So,
    zur kommender Zusammenführung, Deines älteren Grauen mit einem Baby???
    Da wird die Eifersucht schon eine Rolle spielen.
    Das beste Rezept für soo eine Zusammenführung was ich anbieten kann, ist???
    Platz!
    Der Kleine,muß immer nen Platz (mehrere Plätze) zum Anfliegen
    haben.
    Das ist das Beste!
    Und ausserdem, mußt Du den Boss rauskehren.
    Der Flori muß auf Dich hören,wenn sie Zanken!
    Das fällt ihm bestimmt zu erst schwer!
    Beide immer 100%ig gleich behandeln.
    (sehr wichtig!)
    2 Trauben, 2 Nüsse,2 Apfelstücke,usw immer zur gleichen Zeit reichen!
    Immer beide Loben oder mit ihnen schimpfen.
    Es darf nie eine Bevorzugung eines Vogels sein!

    Aber wie gesagt,auch von meinem dominanten Coco hat es nie eine Verletzung bei Peppi gegeben!
    Deswegen mach Dir mal keine Sorgen!
    Wird schon schiefgehen!

    Keine Angst!

    Wünsch Dir auch noch "schöne Festtage!"
    LG,
    Joe


    :0-
     
  5. #4 Dagmar & Co., 25. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    @ Joe
    danke für die schnelle Antwort. Also, nachts schläft Flori schon in seinem Zimmer. Abends wenn ich auf dem Sofa liege ist er fast nur bei mir. So richtig kuscheln, seitlich am Hals, im Arm und so. Ich meinte auch wie Du, das er bis jetzt nichts vermisst hat. Trotzdem möchte ich das er mal wie ein Vogel lebt. Ich wollte deshalb einen Partner. Ich vertraue aber ganz dem Vogel. Mein Mann und mein Sohn haben etwas Bedenken. Wir haben aber noch nie ein Tier einfach weggegeben. Nun warum soll es jetzt nicht klappen. Flori ist so jetzt auch nicht eifersüchtig. Ich meine auf meinen Mann oder so. Wenn ich nein sage dann weiß er genau was los ist. Manchmal wenn er übermütig ist und viel Mist baut- brauch ich nur in besonderer Tonlage seinen Namen sagen und alles ist okay. Ich hab Mut. Werde wieder berichten. Wie alt sind Deine jetzt?

    Liebe Grüsse

    Dagmar & Flori :0-
     
  6. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
     
  7. Rena1

    Rena1 Guest

    ja,rosita

    nicht jeder grauer ist so freundlich....gerade heute wurde mir berichtet das es zwischen hähnen bei grauen blutige machtkämpfe gibt,die tödlich enden können,wenn man nicht einschreitet.
    @joe sei froh´das es klappt....ist meist selten.
    ach,ja joe,meine zwei leben nicht gerade in einer schuhschachtel.ihre räumlichkeit beträgt 20 qm.ihr großer käfig wird nur zum schlafen benutzt.
    wenn sie möchten auch die ganze wohnung.rico nützt es aus,leider kann coco noch nicht so weit fliegen.gerade mal 2m.bodenspaziergänge sind für ihn noch fremd(angst)aber im klettern ist er weltmeister.sämtliche vorrichtungen sind da.(Verletzungsgefahr der kielen/blutung)vorbeugend.
    aber es ist schön dabei zu zusehen,wie rico ihm zeigt zu fliegen und er macht kräftig mit....was halt geht.
    ich wende mich auch gerne an papageienerfahrene halter zum austausch....da meine erfahrung mit papas auch erst 30 j. her ist.

    über verpaarung/zwangs usw.ist man zum teil grund verschiedener meinung.sicherlich wenn es um züchten geht,kein thema ist.

    auch werden bei mir weiterhin tiere aufgenommen und an stellen gebracht zum aufpäppeln und von tierschützern an optimalen plätze gebracht mit kontrollen,oki?

    dir noch einen schönes weihnachtsfest mit deinen zwei lieblingen und belass es so,wie es ist.
     
  8. #7 katrin schwark, 25. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Joe

    Schön, das Deine beiden Anfangen sich zu kraulen. Meine Grauen sind zwar von klein auf zusammen, aber sobald ich an die Voliere gehe, kommt er sofort an und schmust. Er balzt mit mir und will mich füttern. Sie ist in der Zeit fast abgeschrieben. Gestern ist er während unserem Schmusen kurz zu ihr hin, hat sie gekrault, und kam wieder. Wenn ich mich aber nicht um ihn kümmere, dann sitzen beide zusammen.

    Zu den Verletzungen muss ich sagen, meine hatten schon Kratzer im Gesicht. War wohl zu der Zeit, wo die Rangfolge geklärt wurde. Aber nie ernsthaft, oder so das es blutete.

    @Dagmar und Flori

    Schön, das Ihr Euch von unserem Schreiben nicht abschrecken lasst. In diesem Fall ging es ja um ältere Tiere. Eurer ist mit 3,5 Jahren ja noch jung. Ihr schafft das schon. Eine wichtige Vorraussetzung habt ihr ja schon. Ihr habt den Mut dazu. Obwohl ich denke, das es in dem Alter noch leichter ist. Wie Joe schon sagte, Platz gehört auch dazu. Ich würde mich auch freuen, wenn Ihr weiter berichtet.
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo.dagmar & flori

    ich denk´ich möchte mich auch gern dazu äußern.
    in meinen fall´glaub´ich das schwieriger sein kann,aber euch....hätte ich absolut den mut dazu....wenn du sie am anfang in getrennten käfigen hälst und sie nach und nach zusammen stellst,kannst du sicherlich erkennen ob sie sich gesinnt sind.wenn ja.laß sie ruhig nach einer woche raus zum freiflug.sollte einer der beiden außerhalb des käfig bleiben......einfach stehen lassen.
    nur eine meinung von mir....bei mir hat es funktioniert und ziemlich schnell war erst käfigtausch,dann saßen beide drin in einen käfig......du darfst nur nicht den käfig zumachen,das sie fluchtmöglichkeit haben.
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Nach meiner Erfahrung nach sind Graue meistens leichter zu Vergesselschaften als andere Arten da sie doch oft Neuankömmlinge nur Ignorieren.
    Allerdings gibt es natürlich auch unter Graue die Agressiv auf Artgenossen reagieren und diesen Verletzungen beifügen können!
    Wir hatten vor 2 Jahren einen Grauen bei uns der schnell von den Besitzern weg mußte und zwegs Vermittlung einige Wochen bei uns war.
    In der Gruppe war es unmöglich diesen Grauen (weiblich) zu integrieren,da er extrem Agressiv auf Artgenossen reagierte und meine damals noch Flugunfähigen durch die Volier scheuchte,attakierte und ernsthaft verbiss!

    Auch kann ich vermert Agressionen bei meinen Weibchen in der Gruppe wärend der Brutsaison beobachten,nicht jedoch bei den Mänchen!
    Die Damen welche schon gelegt haben bei mir,sehen den Raum in dem sie ihre Eier gelegt haben als ihr Revier an und verteidigen es wehemend gegen andere.
    Da kommt es schon mal zu kleineren Auseinandersetzungen,wo ich allerdings nicht dazwischen schreite solange sie "harmlos" von statten geht.
    Das sieht dan volgender Masen aus,bei Mausi und Gogo:
    Beide Damen treffen sich meistens am Boden in der Mitte vom Gang,Mausi beansprucht die Küche als ihr Brutrevier,Gogo den kompleten Boden vom Vogelzimmer,der Gang liegt in der Mitte beider Räume.
    Beide gehen aufgeplustert auf einenader zu und halten aber einen gewissen Abstand zueinander und Imponieren sich gegenseitig,nach einer Weile kehren beide sich den Rücken und kehren in ihre Reviere zurück!
    Allerdings kommt ein andere Graue in die nähe der Brutstätte wird der ausnahmslos vertrieben ,aber nicht weiter verfolgt !
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Insgesamt möchte ich Sandra und Joe zustimmen: von den Großpapageien sind die Graupapageien die wohl am häufigsten gehaltene Art, dennoch habe ich weniger Berichte von Agressionen gegenüber Artgenossen mit schweren Folgen (Verletzungen, Tod) gehört als bei Amazonen und Kakadus.
    Meine beiden Grauen Alf und Charlie haben längere Zeit sehr firiedlich nebeneinander her gelebt.
    Bei meinen beiden Hennen Henry und Elli sind die Auseinandersetzungen häufiger und heftiger, jedoch immer noch
    im "grünen" Bereich. das mag sich aber ändern, wenn eine wirklich feste Paarbindung einer der beiden zu Alf entsteht und sie in Brutstimmung geraten.

    Allerdings möchte ich hinsichtlich der "leichteren Verpaarung" Sandra doch widersprechen: die Vergesellschaftung ist zweifellos einfacher, die Verpaarung hingegen nicht.
     
  12. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Rosita!

    Ja, der Gedanke kam mir aufgrund meiner Beobachtungen auch, als ich Sandras Posting las.
    In der Brutzeit sondern sich die Graupapageienpaare ja etwas vom Schwarm ab. Während die Weibchen brüten, kommen allerdinfgs die Männchen zur gemeinsamen Futtersuche wieder zusammen. Von daher mag es schon sein, das sie sich weniger aggresiv als die Weibchen zeigen.
    Bin mal gespannt, ob andere ähnliche Beobachtungen machen konnten.
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo ihr,

    wirklich interessant Eure Beobachtungen und Erfahrungen. Vielleicht wäre eine Umfrage hierzu auch etwas aufschlussreich? z.B. Wer hat weibliche und männliche geschlechtsreife Graue?
    Antwort 1 - der männliche ist "agressiver" als der weibliche
    Antwort 2 - der weibliche ist "aggresiver" als der männliche

    Was haltet ihr davon?

    Ich kann, obwohl ich ja zwei Graue habe, nicht mit Erfahrung hierzu dienen, da es zwei Hähne sind, damals aus "Unwissenheit" eben die Geschwister gekauft.
    Aber sie verstehen sich sehr gut, lieben, füttern und kraulen sich, ich reisse sie nun, auch wenn ich es zwischenzeitlich besser weiss, dass es anders richtiger und besser wäre, nicht mehr auseinander.
    Bitte sag mir jetzt keiner sie hatten ja keine andere Möglichkeit als "schwul" zu werden, auch ein gegenschl. nicht verwandtes Paar hat keine andere Möglichkeit als den Partner zu akzeptieren, zu lieben oder halt nicht. ;)
     
  15. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Inge

    Die Idee mit der Umfrage ist nicht schlecht wäre mal intressant
    zu erfahren ob auch andere Graupapa Halter diese Beobachtungen bei ihren Hennen auch gemacht haben

    Aber meine beiden sind erst 22 Monate alt also noch nicht
    Geschlechtsreif und leben seit neun Monaten zusammen
    Am Anfang hat Lori sich sogar von Ricola füttern und Graulen lassen aber dann schlug die Sympathie von Lori zu regelrechten
    Hass gegenüber Ricola um das ist es was mich so iritiert.

    Ricola hingegen versucht auch Zeitweise Nicky anzugreifen der
    ja ein WF ist und so cirka 12-15 Jahre alt ist

    Also wenn es zu Angriffen kommt geht es IMMER bei mir von den
    Weibchen aus die Hähne hingegen sind sowas von schmusig
    und lieb bei ihnen hat es bis jetzt toi toi toi noch keinerlei
    Angriffe weder den Weibchen gegenüber noch gegenseitige
    Angriffe gegeben

    Und Inge was deine beiden Graupis angeht wird dich mit Sicherheit hier niemand auseinander nehmen sei froh
    das sich die beiden so gut verstehen und lieben was gibt es schöneres als zwei sich liebende Papas
    :D
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Rosita,

    man könnte bei der Umfrage das "geschlechtsreif" im Titel beiseite lassen und die Antworten um zwei weitere erweitern, z.b. so ähnlich:

    Antwort 1 - bis 3 Jahre alt - der männliche ist "agressiver" als der weibliche
    Antwort 2 - bis 3 Jahre alt - der weibliche ist "aggresiver" als der männliche
    Antwort 3 - älter als 3 Jahre - der männliche ist "agressiver" als der weibliche
    Antwort 4 - älter als 3 Jahre - der weibliche ist "aggresiver" als der männliche

    Wegen meinen beiden - Danke, lieb von Dir :) - ich bin auch froh dass es so ist und lass es bestimmt so - wollte nur evtl. "Belehrungen" ;) vorbeugen, man liest in letzer Zeit soviel dazu ;)
     
  17. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also ich kann von mir nur schreiben was meine Gruppe anbelangt und bei den dort vergesselschafteten Tieren ist nur ein Pärchen dabei,die anderen pflegen nur Kontakte zueinander.
    Allerdings konnte ich in meiner Gruppe wirklich nur kleinere Auseinandersetzungen der Damen beobachten,die Herrn der Schöpfung sind bei mir sehr friedlich und weichen eher zurück.

    Rüdiger
    Vielleicht ist es von mir schlecht rübergekommen,ich schrieb nur was in meiner Gruppe beobachten konnte,eine Vergesselschaftung ist auch in meinen Augen leichter bei Grauen wie eine Verpaarung.
    Das sieht man auch sehr gut in meiner Gruppe von 8 Grauen da sich dort erst vor einem Jahr ein Pärchen zusammengetan hat und die anderen mehr oder weniger nur Vergesselschaftet sind.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HAllo zusammen,
    bie uns ist es so, daß der erwachsene, männliche Vogel, Max; aggresiv dem Neuzugang, Lisa ( 9Monate) ist.
    Komischerweise ist es aber im Käfig besser als draussen...
    auch muß ich sagen, daß sie noch gerne im Käfig bleibt und er gerne und viel draussen ist....und wenns ihn mal wieder packt, dann provoziert er sie durch "Scheinattacken" von aussen...
    im Käfig wird nur noch am Futterplatz gezeigt, wer der Herr im HAus ist...aber mittlerweile recht erträglich..
    Ich muß aber noch dazu sagen, daß Lisa ein extrem zurückhaltender Vogel ist, der den menschlichen Umgang nur zur Fütterung kannte und erst langsam auftaut, aber eher Frauen zugeneigt ist, wärend Max ganz klar ein "Männervogel" ist und Frauen nur dulded, wobei er da auch Unterschiede macht ....
    Gruß Olly
     
  20. #18 Kathrin-Evelyn, 27. Dezember 2002
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    hallo zusammen

    also ich kann ja nur bedingt mitreden weil ich ja nur 2 graue habe.

    aber bei mir ist lulu eindeutig der agressivere. rudi ist lammfromm und kommt sofort auf den arm. selbst wenn er nichts son bock auch mich hat lässt er sich alles gefallen, beist zwar ein wenig aber nicht doll. ist eher nur ein bischen genervt.

    lulu nutzt jede gelegenheit zuzubeissen. oder das blutet dann auch gleich.

    wenn rudi mal schmusen will läuft da auch nix, wenn lulu nicht will.
    nur wenn sie mal n guten tag hat darf er mal schnäbeln ansonsten gibts was in die wäsche.

    wie im richigen leben halt. ( na, hoffentlich gibts jetzt nicht was auf die nuss von so manchem (er)

    gruss und guten rutsch
     
Thema:

Verpaarung von Grauen / Aggressivität von Grauen untereinander

Die Seite wird geladen...

Verpaarung von Grauen / Aggressivität von Grauen untereinander - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...