Verpaarung von Rußköpfchen

Diskutiere Verpaarung von Rußköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo doro, was Du schreibst liest sich ja auch vertrauenserweckend. Sicher wird es auch gut gehen. Das ist auch kein Angriff gegen Dich....

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo doro,

    was Du schreibst liest sich ja auch vertrauenserweckend. Sicher wird es auch gut gehen. Das ist auch kein Angriff gegen Dich.

    Lesenswert ist dieser Thread auf jeden Fall. Ich meinte man sollte es grundsätzlich mal hier im Agaforum thematisieren. Ich meinte damit nicht Deinen Thread. Schließlich ist es häufig ein Thema, dass jemand Agas neu verpaaren muss.

    Du weisst schon, dass Deine erweiterte Apartementanlage lauter tolle Bruthöhlen darstellt? :~

    Weiterhin alles Gute für dein Sechserpack, und ganz besonders für den kleinen Pain.

    Gruß,
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi Claudia,
    das habe ich mir gedacht - obwohl ich immer der Überzeugung war, dass die Agas geschlossene Bruthöhlen brauchen?!
    Ich habe ja aber immer alles im Blick. Und noch haben sich ja auch gar keine Pärchen gebildet.

    Habe mir den thread zum Thema Quarantäne durchgelesen, ist interessant, ja.

    Jetzt sage ich aber mal, was ich durch Fr. Dr. K. gelernt habe:
    Kropfabstrich eher unwichtig. Luftsackmilben untypisch für Agas. Kloakenabstrich bei vorhandener Sammelkotprobe auch überflüssig. Allgemeiner Check wird durchgeführt. Wenn Kotproben unauffällig sind und sonst keine Auffälligkeiten vorhanden sind, ist alles ok.
    Sie sagte ja bei meinen auch: jetzt ruhig zusammen lassen - da waren Pain und Joy nur wenige Tage hier.

    Soll ich der Meinung einer wirklich vogelkundigen TÄ keinen Glauben schenken, weil Quarantäne allgemein üblich ist?
    Ich habe Fr. Dr. K. wirklich mit Fragen gelöchert, da ich mich ja mit Agas noch nicht so auskenne. Sie sagte, dass viele Untersuchungen die man z.B. bei Wellies oder Kanarienvögeln macht, bei Agas überflüssig sind - Agas neigen einfach nicht zu solchen Krankheiten. Sprich: man muss von Vogelart zu Vogelart anders handeln.
    Mir leuchtet das ein.

    Als Angriff habe ich nichts des Geschriebenen gesehen, keine Sorge :zustimm:
     
  4. #143 delsab, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Doro,
    definitiv ist das zu wenig, genau genommen zählen folgende Untersuchungen dazu, wenn man ganz sicher gehen will:

    PBFD-, Polyoma-, Pacheco-, Paramyxovirentests
    Chlamydien
    Rachen- und Kloakenabstriche
    Röntgenbild (Aspergillose, Organe allgemein, Verdacht auf PDD)
    Bakteriologische Untersuchung
    Kotuntersuchung
    Blutuntersuchung (großes Blutbild)
     
  5. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    hmmmm, ok.
    Die Fr. Dr. K. befrage ich dazu nochmal genauer.
     
  6. #145 Tiffani, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Also dafür das Smoky tot ist, gibt's hier aber auffällig viele lebende

    Ok, ich habe mir jetzt mal den Spaß gemacht und alles überflogen (Schnelleser), dabei sind mir ein paar Dinge aufgestoßen die ich mal für die "Allgemeinheit" und vor allem unbedarfte Neulinge kommentieren möchte. Ich kann das als leidgeprüfter Halter und Verfechter eine Quarantäne und im Interesse aller Neuzugänge einfach nicht unkommentiert stehen lassen
    Der Mod kann ja nach Gutdünken löschen wenn's nicht paßt.

    Dieses ist nicht besonders hervorzuheben, sondern Standard bei einem guten "Züchter". Das extra erwähnen bedeutet das man bisher andere Umstände hingenommen hat und sie tolleriert hat, und somit den Standard als etwas Außergewöhnliches ansieht. Desweiteren schrieb ich ja wohl in dem Quarantänethread das Sauberkeit keine Sicherheit bietet!

    Nichts desto trotz hast Du wider bessern Wissen gegen alle Punkte der Quarantäne verstoßen, vorsätzlich, sozusagen 8)

    Die von dir angeführten Punkte, ich erwähne es noch einmal, sind ein Standardverhalten für jeden guten "Züchter". Mit Projektgefährdung hat das gar nichts zu tun. Und Der AT hat bestimmt andere Sorgen als sich jedes mal die AA von einem erkranktem Vogel anzusehen (es sei denn er ist nebenbei, stundenweise praktizierender TA). In den von dir erwähnten Unterpunkten, wenn man sie wirklich ließt :+klugsche, steht wortwörtlich
    Zitat:
    ....einem Veterinärmediziner mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Vogelkrankheiten vorgestellt werden sollte
    Das ist ein ganz normaler TA der eine Zusatzausbildung hat. Wobei ein reiner Vogelarzt meines Wissen nach bedeutend besser wäre, nicht nur ein vogelkundiger.

    Der Kropfabstrich ist niemals unwichtig!
    Untypische Krankheiten schließen eine evtl. Erkrankung nicht zwingend aus! Ich glaube mich erinnern zu können das irgendwo etwas von einer "prophylaktischen" LSM Behandlung stand? Das ist dann ja ein Widerspruch.
    Die wenigsten hier sind in der Lage eine nicht kontaminierte Kotprobe zu sammeln. Daher ist gerade bei ungeübten Haltern, ein Kloakenabstrich sinnvoll, denn er ist die einzige Möglichkeit eine saubere nicht kontaminierte Probe zu erhalten.
    Und was heißt unauffällig? Kein Labor? Nur mal schnell geguckt? Ohne anzüchten?
    Herzlichen Glüclwunsch :bier:
    Und DAS alles ohne Quarantäne.


    Ja, immer! Wenn das Kind mal in den Brunnen fällt.... DANN bist Du eins Schlauer, der ganze Bestand verseucht. Hast Du das Geld dafür? Oder willst Du dann Keulen? Oder dich bis zum Ende deiner Tiere damit rumplagen? Einen Platz suchen, wohin Du deine Tiere dann abschieben kannst?

    Grundsätzlich richtig, aber niemals bei einem Neuzugang, schon gar nicht bei den aus dem "Paradies"

    Wenn jetzt irgendwann bei dir mal was hochkommt, hast Du keine Chance.
    Hast Du eigentlich eine Bescheinigung bekommen das die "Neuen" Circofrei sind? Ich meine die kommen ja aus einem Zuchtprojekt zur Erhalten reiner Arten, da müsste das ja gang und gäbe sein.
    Ich bin ja schon krass mit meinen 6 Wochen, bei PBFD wird jetzt schon Teilweise ein Quarantäne von 90 Tagen ausgesprochen, und Du schmeißt alles zusammen 8o

    Dies jetzt mal alles als Denkanstoß evtl. Proben noch nachzuholen und für den nächsten Kauf besser gewappnet zu sein :zustimm:

    Und schau noch einmal nach, ob Du im Quarantänethread nicht etwas übersehen hast :0-

    :beifall::beifall::beifall:

    Zu spät! :+schimpf
     
  7. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Tiffi,
    leider gibt es immer noch Tierärzte, die der Auffassung sind, dass die finanziellen Aufwände für eine Ankaufuntersuchung in Relation zum Wert des Tieres stehen sollten :traurig:
    Somit sinkt dann der Umfang der Untersuchungen :nene:
     
  8. #147 doro.74, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hallo Tiffy,
    ich hatte mir eigentlich gerade etwas Besseres vorgenommen, werde aber mal eben in aller Kürze auf Deine scheinbar sehr schlauen aber für mein Empfinden etwas zu höhnischen und wenig situationsangemessenen Ausführungen eingehen.

    Schön dass das für Dich ein Spaß ist. Für mich sollte die Agahaltung auch ein Spaß werden, hat sich aber - wie Du es ja beim Überfliegen mitbekommen hast - als überaus unschön präsentiert.


    Ob und was ich toleriere ist einzig und allein meine Sache - und schreibe so etwas nicht, wenn Du gar nicht weiss, ob ich es toleriert habe. Die Tatsache, dass ich die Vögel mitgenommen habe heisst nicht im Umkehrschluss, dass der Typ jetzt munter so weiter macht (Paradies).


    Gehts noch? Stehe ich hier vor Deinem ganz persönlichen Strafgericht, oder was? Ich erwähnte glaube ich vielfach, dass ich Neuling in Sachen Agahaltung bin und mich verlassen habe auf das, was mir tierärztlicherseits gesagt wurde. Desweiteren möchte ich erwähnen, dass mich als Neuling hier bis gestern NIEMAND darauf aufmerksam gemacht hat, dass ich die Vögel separieren sollte o.Ä.. NIEMAND. Dass jetzt alle sagen "ja, Doro, Du hättest das unbedingt machen sollen mit der Quarantäne": Danke Euch, das hättet Ihr ja mal auf den vorigen 18 Seiten schreiben können oder in dem alten thread, als Smoky bei mir einzog.

    Zu Dir noch, Tiffy: ich denke, Du hattest auch irgendwann einmal Deinen ersten Vogel und warst da noch nicht so bewandert, wie Du es heute scheinbar bist. Denk mal an die Zeit zurück... kann nicht schaden, hin und wieder mal daran zurück zu denken, bevor man andere verurteilt bzw. maßregelt.

    Bitte richtig lesen. Die TÄ sagte: sie schließt es bei Agas aus, macht es aber trotzdem. Das ist kein Widerspruch, sondern diente dem Fall X als Prophylaxe.

    Nochmal: auch hier kein Urteil bilden, wenn man keine Infos hat. Die Kotproben sind angezüchtet worden !!!

    ...hierauf antworte ich nicht, da ich mich sonst im Ton vergreife... kannst ja mal auf meiner homepage schauen, ob ich Tiere abschiebe... vielleicht erahnst Du dann, wofür ich arbeiten gehe...


    Nein, Tiffy, habe ich nicht. Nebenbei weiss ich nicht, was circofrei heisst. Gebe mir doch etwas von deinem Wissen ab und klär mich auf.

    Was denn vergessen??? Du nimmst doch sonst auch kein Blatt vor den Mund und drückst Dich mehr als klar aus.

    Und was bitte meinst Du hiermit: Also dafür das Smoky tot ist, gibt's hier aber auffällig viele lebende...

    Abschließend von mir noch eins:
    wenn jetzt begonnen wird, das Thema hier kaputt zu schreiben, bin ich hier ganz schnell raus aus der Nummer. Dafür ist mir meine Zeit nämlich zu schade.
     
  9. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hierzu möchte ich etwas fragen:
    ich habe z.B. für Pain 25 Euro bezahlt. Die tierärztlichen Untersuchungen für ihn haben 180 Euro gekostet. Wieviel bitte gibt man aus, wenn man diese ganze Palette testen lässt?

    PBFD-, Polyoma-, Pacheco-, Paramyxovirentests
    Chlamydien
    Rachen- und Kloakenabstriche
    Röntgenbild (Aspergillose, Organe allgemein, Verdacht auf PDD)
    Bakteriologische Untersuchung
    Kotuntersuchung
    Blutuntersuchung (großes Blutbild)

    Und ganz ehrlich: ich möchte wissen, wer von den angemeldeten 3455 usern alle diese Tests durchführen lässt.
     
  10. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Doro nicht rausgehen ;)
    Weisst Du, Du kannst das als Neuling nicht wissen, es ist nur schade, dass Tierärzte nicht genügend darauf hinweisen, das sollte man ma aufgreifen! Aber das kann man doch sicherlich den anderen Thread nochmals thematisieren und nicht hier.

    DESHALB:
    Wie geht es eigentlich Paul und Pain zwischenzeitlich?
    Klappt das gut mit der Medigabe?
    Haben sich die Paare gefunden und kannst Du sie gut auseinanderhalten?
    Sie haben doch sicher jeder für sich eine eigene Persönlcihkeit?
     
  11. #150 delsab, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Nun wir haben es durchführen lassen, unser Tierarzt hat das Programm mit uns besprochen und das haben wir dann weitergeben an den Eigentümer und uns über die Kosten abgestimmt.

    P.S::
    Aber jetzt lasst uns doch das eigentliche Thema weiter autauschen!
     
  12. #151 doro.74, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi,
    die Fr. Dr. Köhnen ist mir als gute vogelkundige TÄ empfohlen worden und mein Eindruck war auch sehr gut. Was ich sagen will: ich lasse auf die TÄ Nichts kommen.
    Hier mal ihr Portrait: 1990-1996 Studium an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, 1992-1993 Mitarbeit in der Zier- und Wildvogelklinik der Tierärztlichen Hochschule Hannover, anschließend Studienaufenthalte an Tierkliniken in San Francisco (USA) und in Namibia. Nach mehreren Jahren Assistenzzeit in Kliniken und Praxen selbstständig seit Juni 2003. Frau Köhnen hat die Genehmigung zur Führung der Zusatzbezeichnung Zier-, Zoo- und Wildvögel.

    Wie vogelkundig soll man denn als TA noch sein?

    Abgesehen davon bleibe ich dabei: HIER hätte mir das auch mal jemand früher sagen können, wenn es mit der Quarantäne sooo wichtig ist. Alle haben immer nur geschrieben: och wie süß, die Neuen... und vertragen sie sich?!

    Wieviel haben denn all diese Untersuchungen in etwa gekostet? Das interessiert mich echt.

    Paul geht es merklich besser. Pain atmet noch schwer. Aber er ist munter, mischt bei Allem mit und verteidigt seine Joy gegen die anderen Hähne.

    Paare haben sich noch nicht gebildet, bin mal gespannt. Obwohl: Pain + Joy sitzen schon recht viel beieinander. Vielleicht bleiben sie sich treu. Peter bandelt schon sehr mit einer der beiden neuen Damen an - sie erkenne ich seit heute nachmittag auch, da sie sich die Federn an den Schenkeln und an der Brust zupft - und sammelt (will wohl ein Nest bauen irgendwo, kann das sein?)
    Auseinander halten kann ich sie alle ansonsten doch echt gut.
     
  13. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Doro,

    natürlich hast Du Deinen Agas nicht vorsätzlich geschadet. Das will niemand - schon gar nicht jemand der neu anfängt - dann haben sich bei Dir auch noch die Ereignisse überschlagen. War vielleicht alles etwas viel für den Anfang, und jetzt kriegst Du hier noch so einen Gegenwind. Ich kann schon verstehen, wie Dir zu Mute ist.


    Trotz allem würde ich das aus den Posts von heute mitnehmen:

    (Das tue ich für mich auf jeden Fall auch ;) )

    Gruß,
    Claudia
     
  14. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi Claudia,

    ich habe Nichts gegen Gegenwind. Es kommt nur immer darauf an, wie er pfeift und von wem er gepfiffen kommt. Hier stellt sich eine Ernährungsberaterin über die Kompetenz einer vogelkundigen TÄ. Tiffy hat meine Vögel nicht gesehen, nicht untersucht, nicht geröntgt etc.. Das hat Fr. Dr. K. getan.
    Auf wessen Meinung lege ich da wohl mehr Wert???

    Dennoch nehme ich Denkanstösse gerne mit - wobei es keine neuen Rußköpfchen mehr geben wird, meine Truppe ist ja jetzt komplett ;-)
     
  15. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Doro,

    Hi Doro,
    Claudia hat recht!

    Zwischenzeitlich habe ich Dir zu dem Theman eine PN geschickt :)
    Aber der Thread ist hier schneller voran gegangen, als ich schreiben konnten ;)
     
  16. #155 Tiffani, 24. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Tja, dem kann ich nichts mehr hinzufügen.
    Du bist hier seit 2006 angemeldet und hast Null Peilung was die Gesundsheitvorsorge und den Zukauf sowie die Quarantäne angeht. WAS in Gottes Namen hast Du hier in den letzten 5 Jahren gelesen? 8o

    Da sieht man mal wieder wie die stille Post funktioniert :D
    Erst lesen und dann sich was zusammenreimen :+klugsche
    Ich habe die Kenntnisse deiner Vogelärztin nicht angezweifelt. Wohl aber ihre Untersuchungsmethoden und das sie das so locker flockig sieht :idee:
    Weiterhin nenne ich mich Tiffani, nicht Tiffany, somit folgt die Abkürzung Tiffi :) Das nur am Rande um keine Verwirrung zu stiften, nicht weil ich pingelig bin :D
    Und zu guter Letzt, wer erzählt das ich Ernähungsberaterin bin.
    In meinem Profil steht:
    Ernährungsberatung (Doppelpunkt Klammer zu) also ein Smilie
    Wofür oder für wen oder was , steht da nicht :)
    Also gaaaaaanz langsam! Runterkommen, mal darüber nachdenken, gelle.
    Und die entsprechende Datei, die Du wohl nicht gelesen hast, schicke ich dir mit einer persönlichen Widmung in dein Postfach, steht ja dein Name drauf ;)
    So PN ist raus...

    Die anderen können hier nochmal lesen...
    Gutes nächtle :0-
     
  17. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Einen wunderschönen guten Morgen Tiffani,

    nur weil Du hier seit 2008 über 5000 Beiträge verfasst hast, werde ich Dir keine Rechenschaft ablegen, was ich hier im Forum wann gemacht oder gelesen habe. Ich für meinen Teil habe keine Zeit, ein "Forenvielschreiber" zu sein.

    Zum Rest Deines Geschreibsels äußere ich mich mal nicht - ist ja auch überflüssig. Das, was mich interessiert hätte, hast Du ja leider nicht beantwortet.
    Deine pn: naja, ist halt ein von Dir zusammengetragenes Sammelsorium an persönlichen Erfahrungsberichten. Thema Wertigkeit und Kompetenz hatten wir ja schon. Danke trotzdem.

    Abschließend:
    das Thema Quarantäne ist mir nun in seiner Wichtigkeit durchaus geläufig. Wäre schön, wenn wir es in meinen thread nun abschließen. Es gibt ja genug links hier im Forum, wo man sich darüber belesen kann und darüber diskutieren kann. DANKE.

    Frage jetzt mal an die, die sich mit Agas auskennen:
    wieso rupft sich meine neue Dame? Sie sitzt überwiegend in einer der kleinen "Wohnungen" in den Holzkästen (die können da von unten in die Holzkästen reinklettern und sitzen quasi wie in einer Höhle).
    Hat das was mit Nestbau zu tun?
    Ich denke, ich sollte diese Holzkästen besser entfernen, oder? Oder die einzelnen kleinen Schubkästen zumindestens so da rein schieben, dass sie nicht mehr von unten in diese Höhle kriechen können, oder?
     
  18. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    na ja, krank kann sie ja nicht sein, schließlich kommt sie aus einer streng kontrollierten Zucht :D
     
  19. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    ... ohne Worte...
    Könnten mal Leute ernsthaft antworten?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Eine deiner neuen Hennen rupft sich? Hatte sie vorher einen Partner und macht das vielleicht aus Einsamkeit? Oder aus Stress, weil das alles zuviel für sie war.

    Liegen denn Federn in einem der Appartments der beiden Wohnblöcke? :D
    Unsere schlafen ja mittlerweile in einer hoch aufgehängten Weidenröhre, dessen Rückseite durch die angrenzende Zimmerwand geschlossen ist.

    Sollte deine Henne sich dort ein Nest bauen, bzw. schon angefangen haben, scheint sie es ja wirklich eilig zu haben. Wenn dann tatsächlich Eier von ihr kommen, würde ich sie anpiecksen/abkochen, ihre Zeit brüten lassen und dann die Nistgelegenheiten entfernen.

    LG morry
     
  22. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Doro,
    Höhlen würde ich tatsächlich zu machen.
    So ganz offenen Kästen....eigentlich sind sie ja recht groß...Könnte als "Höhlenähnlich" angesehen werden, ist vielleicht von Tier zu Tier unterschiedlich.
    Gut möglich, wie morry schon schreibt, könnte sie vorher einen Partner gehabt haben? und sich nun aus Frust rupfen...
    Stress, klar, kommt auch in Frage.

    Beobachte es, ob es mehr wird.
    Da ist nicht so ganz einfach gegenzusteuern, wenn es nicht aufhören sollte.
     
Thema: Verpaarung von Rußköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rußköpfchen

    ,
  2. agaponiden russköpfchen

    ,
  3. vetmedin bei agaporniden

Die Seite wird geladen...

Verpaarung von Rußköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  3. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  4. Rußköpfchen Nachzucht 2017

    Rußköpfchen Nachzucht 2017: [ATTACH]Der Papa Die jetztigen Jungen im Kasten und die "erwachsenen" Riesenbabys (die am Gitter sind von letztem Jahr) [ATTACH] [ATTACH]
  5. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...