Verpaarung

Diskutiere Verpaarung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wir haben seit 4 Jahren einen nun knapp 5 Jahre alten Gelbwangenamazonenhahn, der auch 4-5 mal im Jahr mit anderen Amazonen...

  1. #1 Männlein, 12. März 2009
    Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben seit 4 Jahren einen nun knapp 5 Jahre alten Gelbwangenamazonenhahn, der auch 4-5 mal im Jahr mit anderen Amazonen oder Graupapageien zusammen war. Vor drei Wochen haben wir eine ca. 4 Jahre alte Henne geholt. Wenn ich beide auf den Arme nehme, kraulen sie sich kurz gegenseitig. Aber ansonsten ist Desinteresse angesagt, besonders bei der Henne. Sich zusammen beschäftigen oder spielen gibt es gar nicht.
    Sie beißen sich zwar nicht aber sie faucht ihn an und fliegt davon. Er ist dann entweder traurig und sitzt in der Ecke oder aber, da er viel besser fliegen kann, "schießt" er sie im Flug ab, so daß sie auch schon ein paar Mal richtig abgestürzt ist. Jetzt hab ich das, was ich auf keinen Fall wollte, nämlich 2 Einzelgänger, die beide an mir hängen anstatt aneinander. Weiß jemand Rat?
    Gibt sich das noch oder kann man sagen, die beiden passen nicht zueinander?
    Ist die Zeit doch noch zu kurz? Nachts ist übrigens noch jeder einem seperaten Käfig untergebracht.
    Freue mich über jede Antwort oder Rat.

    Schöne Grüße aus Köln

    Marion
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Marion,

    Herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang :)

    Ich finde 3 Wochen sind noch eine zu kurze Zeit um beurteilen zu können, ob die beiden sich verstehen oder nicht.

    Erzähl doch mal ein bisschen mehr vom momentanen Umfeld, z.B.

    Wie sind die beiden denn momentan untergebracht (VZ, Voliere) ? Wieviel Zeit verbringen die beiden zusammen (ohne dich) ?
    Sind die beiden Handaufzuchten bzw. auf den Menschen geprägt (bei dem Hahn gehe ich davon aus, Du hast ihn ja seit 4 Jahren alleine gehalten, oder ?).

    Wichtig bei der Verpaarung / Vergesellschaftung, dass die beiden möglichst viel Zeit miteinander verbringen - du musst Dich zu Anfang nach und nach ein bisschen zurückziehen damit die beiden sich ein bisschen mit sich selbst beschäftigen (müssen). Es kann schon sein, dass Euer Hahn (wie heißt er eigentlich ?) Dich als Partnerin sieht und versucht die neue zu vertreiben.


    Es gibt hier aber auch noch einen kleinen Ratgeber, den solltest Du Dir auch mal anschauen:

    http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=1686586&postcount=1

    Das allerwichtigste ist aber - Geduld !

    lg
    yvonne
     
  4. #3 Männlein, 13. März 2009
    Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Yvonne,

    unser Felix ist eine Handaufzucht und wir vermuten, daß auch Jacko eine ist.
    Wir haben Felix zwar allein gehalten, aber wie schon gesagt, war er immer wieder mit anderen zusammen. Mit Amazonen hat er sich fast augenblicklich gut verstanden, nur bei den Grauen mußte er immer zuerst klar stellen, daß er ab sofort der Chef ist. Jacko ist sehr sehr schreckhaft, um nicht zu sagen, ängstlich. Bei den Vorbesitzern hat sie den Mann wohl des öfteren böse gebissen. Dies hat sie auch bei meinem Mann versucht, aber mittlerweile ist sie auch zu ihm zutraulich. Ich war von Anfang an ihr Liebling. Sie hatte wohl auch kaum Kontakt zu anderen Vögeln. Aber trotzdem ist sie genauso dominat wie Felix. Mittlerweils läßt sie es sich für kurze Zeit gefallen von ihm gekrault zu werden, aber von ihr kommt fast gar nichts. Und dies macht Felix wohl wieder wütend, daß er sie dann beim Fliegen regelrecht "über den Haufen fliegt". Tagsüber dürfen sie sich die meiste Zeit frei im Zimmer (über 60 qm) bewegen. Wenn sie sich ausruhen, so geht sie in ihren Käfig und Felix sitzt entweder auf seinem Kletterbaum oder auf seinem Käfig. Nachts ist noch jeder in seinem eigenen Käfig untergebracht. Nächste Woche bekommen wir eine Voliere, in die sie dann gemeinsam einziehen sollen. Heute bei 15° haben wir sie für 2-3 Stunden in die große Außenvoliere gelassen , die ganz viel Spiel- und Klettermöglichkeiten bietet. Aber jeder sitzt nur da und guckt in den Himmel. Übrigens, wenn ich beide gemeinsam auf die Hand oder auf die Schulter nehme, dann kraulen sie sich , das heißt Felix krault Jacko.

    Liebe Grüße

    Marion
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Marion,
    das ist doch schon ein toller Erfolg, daß die Beiden sich überhaupt kraulen, bzw. lassen.

    Drei Wochen ist sehr kurz, das ist überhaupt keine Zeitspanne im Leben einer Amazone. Die haben viiiiel Zeit!
    Versuche, Dich möglichst raus zu halten, dann werden die Beiden schon miteinander Kontakt aufnehmen.
    Laß ihnen einfach Zeit, von jetzt auf sofort klappt es in den seltensten Fällen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. #5 Andree Dincher, 13. März 2009
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest

    Hallo Marion ,


    lasse die beiden einfach selber machen und das beste wäre ein Vogelzimmer wo beide für sich sind .


    Unsere Ecuadoramazonen haben sich auf anhieb verstanden aber bei den beiden gibt es auch krach unter einander so das der Hahn sie ab und zu mal ganz schön bestraft wenn ihm was nicht gefällt aber das müssen die beiden unter sich aus machen .

    Es kommt auch vor das die Henne den Hahn mal eine mit gibt.


    Das ist aber alles ganz normal.
     
  7. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Marion,3 Wochen ist wirklich eine sehr kurze Zeit und ich finde ,dafür klappt es doch schon recht gut.Oftmals dauert eine Annäherung deutlich länger und auch daraus wird noch ein Paar.Gebe den Beiden noch viel Zeit und ziehe dich selbst ein wenig zurück,sofern möglich.Gruß Ira
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Marion,

    herzlich willkommen hier unter den Grünenfans! :zwinker:
    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an, die meinen, dass 5 Wochen im Leben einer Amazone ein Nichts sind. Außerdem kannst du super zufrieden sein, dass die beiden sich offensichtlich doch schon gut verstehen, da sie sich ja kraulen. :zustimm:
    Gib ihnen einfach Zeit und lass sie machen.
    Sind die beiden eigentlich nachweislich Hahn und Henne?
    Es sieht so aus, als wäre die Henne noch nicht geschlechtsreif und weiß nicht so recht, mit den Forderungen des Hahns umzugehen.:zwinker:
     
  9. #8 Shakiraamigo, 18. März 2009
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, die beiden haben schon einen enormen Schritt gemacht für diese kurze Zeit! Amazonen, die sich nicht leiden können, kraulen weder die andere Amazone, noch lassen sich von einer Amazone kraulen, die sie nicht mögen.

    Bei Handaufzuchten kommt noch dazu, dass sich die Vögel nicht nur auf sich und ihren neuen Partner konzentrieren müssen, sondern sehr wehement ihre Bezugspersonen (hier den Menschen) verteidigen. Eifersucht unter den Amazonen ist kein Fremdwort!

    Deine Amazonen scheinen dieses nicht zu machen - das ist mehr als erfreulich!

    Unsere beiden haben wesentlich länger gebraucht, um zueinander zu finden und da war sehr viel Eifersucht im Spiel. Die beiden konnten wir nicht einmal nach 6 Monaten zusammen auf den Arm nehmen, ohne das es eine Keilerei gab. Da half nur gaaaanz viel Beobachtung und die daraus erzielten Rückschlüsse nutzen! Aber es hat sich gelohnt! Heute haben wir zwei stolze Amazonen, die zusammen die Welt erobern!!!

    Lieben Gruß

    - Anke -
     
  10. #9 Männlein, 23. März 2009
    Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure "Aufmunterungen". Es sind nachweislich Hahn und Henne und die Henne wehrt sich immer seltener. Nach wie vor sind sie beide auf mich fixiert, wenn sie Freiflug haben. Aber sie beschäftigen sich auch immer öfter miteinander. Natürlich ist hier und da auch Eifersucht im Spiel, so z.B. hat der Hahn mich schon 2-3 mal versucht anzugreifen, was er sonst nie getan hat. Aber er beißt (bis jetzt) nicht bösartig zu. Wenn sie zu mir kommt, kommt er natürlich sofort hinterher und manchmal landet er absichtlich auf ihrem Rücken. Aber dann sitzen sie gemeinsam auf meinem Arm oder meiner Schulter und kraulen sich oder lassen sich "stereo" von mir kraulen. So langsam habe ich doch die Hoffnung, daß es etwas wird mit den beiden. Vor ein paar Tagen sind sie problemlos in die neue Voliere umgezogen, wo sie jetzt auch gemeinsam die Nächte verbringen.

    Bis bald

    Marion
     
  11. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Marion,
    das klingt doch alles ganz prima, wie Du es schilderst.

    Ich habe meine Beiden seit vor Weihnachten zusammen und kann noch lange nicht daran denken, sie in eine gemeinsame Voliere zu packen...

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  12. susi06

    susi06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    33378 Rheda-Wiedenbrück
    Hallo Marion,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an...das ist doch ein enormes Tempo was die Zwei da vorlegen...
    Ich habe ja auch gerade diese Phase des kennenlernens...und kann mittlerweile mit beiden zusammen spazieren gehen...aber sie hat noch kein rechtes Vertrauen zu ihm...so das an gegenseitiges kraulen noch nicht zu denken ist. Aber bei den beiden sind auch noch nicht mal vier Wochen ins Land gegangen. Zumindest wohnen sie schon zusammen im Vogelzimmer.

    ALso..nochmal das hört sich doch echt positiv an bei dir:freude:
    lg
    iris
     
  13. #12 Shakiraamigo, 24. März 2009
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,

    dein letztes Schreiben erinnert mich sehr an meine beiden. Sowohl Amigo, als auch Shakira landen gern mal extra auf dem Rücken des anderen, um den Platz streitig machen zu können. Diese kleinen "Nickeleien" hören auch nicht auf :).

    Zu den Angriffen möchte ich dir jedoch raten, vorsichtig zu sein! Handaufzuchten kennen kein Pardon! Je mehr sich die beiden näher kommen, desto größer wird die Gefahr, dass du ernsthaft verletzt werden könntest. Ich brauche z.B. nur mit Shakira schimpfen, dann greift Amigo an und verteidigt seine Süße! Amazonen stürzen sich mit Vorliebe ins Gesicht des "Gegners" - was aus Amazonensicht ja auch sinnvoll und von Vorteil ist......
    Für dich kann so etwas aber sehr schmerzhaft enden!
    Das soll nicht heißen, dass die Amazonen generell agressiv sind - es sind manchmal nur kurze Augenblicke, in denen der Mensch "amazonisch" zurechtgewiesen wird und dann wird wieder gekrault. Wenn man seine Amazonen nicht sehr gut kennt, bzw. nicht kleinste vorherige Anzeichen deuten kann, so kann man sehr böse überrascht werden........

    Und wenn man dann auch noch falsch reagiert, kann die Situation sehr schnell kippen und man bekommt zu spüren, was das Wort "Killeramazone" bedeuten kann :).



    Lieben Gruß

    - Anke -
     
  14. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich gehöre zwar zur Grauenfraktion, aber ich finde es liest sich doch alles schon richtig prima!
    Ich denke die Beiden sind auf dem besten Weg zueinander zu finden.
    Es ist erst eine sehr kurze Zeit des Kennenlernens und es wird bestimmt noch viel besser werden.
    Bei unseren Grauen hat es 1 3/4 Jahr gedauert bis wir sagen konnten, dass sie sich verstehen.
    Lass Ihnen Zeit!
    toi toi toi
    Kati
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Männlein, 5. April 2009
    Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muß mich noch mal an euch wenden.
    Unsere Beiden leben jetzt seit gut 2 Wochen zusammen in einer größeren Voliere in einem extra Zimmer und bei dem schönen Wetter in den letzten Tagen in einer großen Außenvoliere. Natürlich haben sie auch ein paar Stunden Freiflug, entweden vormittags oder nachmittags, je nach dem wie wir zu Hause sind. Wobei Freiflug mehr oder weniger auch heißt "frei sitzen". Und genau hier brauche ich noch mal euren Rat. Die Zwei sitzen fast den ganzen Tag nur herum, egal wo. Sie klettern kaum, spielen nicht und warten nur darauf, daß ich komme. Selbst neues Spielzeug wird nicht beachtet. Felix hat früher gerne Kartons zerknabbert. Wird jetzt auch fast gar nicht mehr gemacht. Draußen sitzen sie so, daß ins Haus sehen können. Sich miteinander beschäftigen ----
    totale Fehlanzeige. Nachts schlafen sie gegenüber usw.
    Weiß jemand Rat?

    Schöne Grüße

    Marion
     
  17. #15 Shakiraamigo, 5. April 2009
    Shakiraamigo

    Shakiraamigo Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Marion,

    war deine erste Amazone denn vorher auch allein in einem anderen Zimmer???
    Überfordere sie nicht!
    Wenn sie vorher "Familienanschluss" hatte, solltest du ihr diesen nicht jetzt auf einmal verwehren!
    Was soll deine Amazone denken? "Da kommt ein neuer komischer Typ in meinem Schwarm und nun muß ich mit dem in einem anderen Zimmer leben - ohne meine Menschen!"
    Sie sitzt draußen, kann in eure Wohnung gucken und wartet nur darauf, dass sie ihre Menschen sieht! Da hat sie keine Zeit zum Spielen - sie WARTET!
    Und der neue Vogel? Was soll er denken? "Alles neu - mein alter Schwarm ist weg/hat mich verlassen! Unbekannte Menschen, unbekannter "Federball in Grün", völlig fremde Umgebung! Alles Sch...!!!"
    Auch der Neuling braucht grade jetzt viel Zuwendung und Hilfe!
    Ihr müßt schon versuchen, beide zusammen in die Familie/den Schwarm zu integrieren. Sie brauchen beide (!) eure Zuwendung, um ihnen Halt beim Start in ihr neues Leben mit Partner zu geben.

    Es ist gewiß nicht immer einfach und dauert auch seine Zeit - aber es lohnt sich wirklich!!!

    Lieben Gruß

    - Anke -
     
Thema:

Verpaarung

Die Seite wird geladen...

Verpaarung - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...