Verpaarung

Diskutiere Verpaarung im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Olivia, sorry für die späte Antwort ... ich war krank. Der süße kleine ist noch total verschüchtert und schläft noch viel, denke das...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Olivia,

    sorry für die späte Antwort ... ich war krank.


    Das hat zweierlei Gründe ... zum einen die neue Umgebung und zweitens, daß er alleine ist ... Südamis sind halt sehr soziale Vögel und allein sein bekommt ihnen gar nicht. Daher hoffe ich, daß Du schnell eine Henne findest!


    So schnell wie möglich, finde ich. Wir haben unsere Aymaras am zweiten Tag fliegen lassen ... war gar kein Problem ... sie fliegen anfangs automatisch vorsichtig. Aber man sollte schon zusehen, daß ein, zwei unübersehbare Landeplätze verfügbar sind und man das Zimmer möglichst vogelsicher macht. Im Haushalt lauern ja doch etliche Gefahren.

    Und? Hat er sich inzwischen einigermaßen eingelebt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Britti79

    Britti79 Guest

    Hallo,

    war schon lang nicht mehr in den Vogelforen !
    Habe grad gesehen, dass hier noch richtig was passiert ist !!

    Meine beiden Grünzügel haben sich sehr gut zusammen eingelebt !
    Es macht richtig spaß, ihnen beim spielen, kämpfen und kraulen zuzuschaun !!!

    An Olivia2:
    Wenn du noch mal im Forum bist, kannst du ja mal berichten, wie die Eingewöhnung noch so geklappt hat !
    Und wie du das mit der Luftbefeuchtung gemacht hast !
    Muss das auch unbedingt machen !!!!

    An alle:
    Wir wollen jetzt eine Außenvoliere für unsere Grünzügels bauen, damit die im Sommer ein wenig die Sonne genießen können !

    Kann uns jemand einen Tip für den Boden geben ???

    Gruß britti79
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!


    Das wurde mal im Zubehörforum diskutiert ... ich persönlich würde wahrscheinlich über Rasen nachdenken. Dann tut sich allerdings die Frage nach geeigneter Erde auf ... Dünger ist für die Pieper ja giftig.
     
  5. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hallo Britti!
    Ich habe einen Graupapagei ,Coco und wir haben Ihm nun eine Partnern gekauft. Mein Freund und ich, wir sind zusammengezogen( in eine neue Wohnung) und haben gedacht, das unser coco sich doch bestimmt auch ueber eine Freundin freuen wuerde...Haben extra einen neuen grosen Kaefig gekauft..
    so am Samstag sind allebeide in unsere neue Wohnun eingezogen. coco haben wir in seinen alten Kaefig gesetzt und Biene(die neue) in den neuen Kaefig. Coco(war zumindest mal so) hat eigentlich vor allem neuen Angst... Ich habe auch gedacht, das er in der neuen wohnung erst mal ruhig ist und und mehr guckt. Aber genau das Gegenteil ist eingetroffen. Liegt das vielleicht daran, weil nun noch ein anderer Grauer hier sitzt?Wir haben auch beide Kaefige aneinander gestellt .Es ist nicht viel dabei passiert. Einen Tag spaeter haben wir die beiden dann rausgelassen. coco hat sich fuer Biene eigentlcih ueberhaupt nicht interessiert und Biene ist im immer ( mit etwas abstand) hinterhergelaufen. Coco, war dann sehr beschaeftigt, den neuen Kaefig zu erkunden. ich habe ihn dann mal vor dir tuere gesetzt und versucht, die Tuere zuzumachen und sieh an, er ist in den Kaefig gelaufen. Wir dann Biene dazugesetzt und abgewartet, was passiert. Sie sind dann eine weile beider auf der Stange gesessen. Biene hat ihn imme rangeschaut und dann sind beide kurz aufeinander zu und haben geschnaebelt. Spaeter hat Coco dann seinen agressiven bekommen und hat sich auf Biene gestuerzt. Die Arme ist vor lauter Schreck nach unten gefallen. Als sie wieder nach oben wollte ist coco auf der Stange hin und her stolziert und hat geschaut, das sie ja nicht mehr nach oben kommt. Unmoeglcih!!!
    Dann haben sie sich wieder am Gitter getroffen und sich gegenseitig angeschrien.Dann haben wir die beiden wieder getrennt. jetzt sitzen sie wieder nebeneinander in getrennten Kaefigen. coco hackt auch ab und zu in die Kaefigstangen wenn Biene da sitzt. und wenn Biene zum essel laufen will, hechtet er sich immer auf die Seite wo sie gerade runterlauft...
    Gestern haben wir beide wieder rausgelassen. Biene sass die ganze zeit bei meinem Freund auf der Schulter( sie ist echt total zutraulich). Ich glaube,da fuehlt sie sich sicher. coco kann meinen Freund gar nicht leiden. Er laesst sich von ihm auch nicht kraulen oder auf die stange setzen.(coco war ein wildfang) Zu mir ist er eignetlich schon zahm(d.h. er laesst sich von mir kraulen und kommt mir auf die Hand, aber er hackt bei mir auch manchmal in die gitterstaebe wenn ich vorbeilaufe( das macht er schon immer)Ist wohl irgendwie ein bischen agressiv. Auf jeden Fall, waren beide gestern draussen, und Coco war wieder beschaeftigt, den neuen Kaefig zu erkungen, rein ist er allderings nicht. ich glaube er wollte bloss schauen ob er vom Boden sich hochziehen kann auf die Gitter...
    Dann haben wir Biene auf den Boden gesetzt ich habe coco nach langem hin und her endlich auf die stange bekommen, und in in die naehe von Biene gesetzt. Sie haben sich angeschaut, Biene hat sich richtig gefreut. ist mit Ihrem Kopf hoch und runter Hoch und runter(kennst ja..)und Coco hat kurz geschaut und dann einen hacker nach ihr gemacht. Wir haben die beiden sofort getrennt( war das ein fehler?haetten wir noch ein bischen abwarten sollen???Was ist normal und was nicht?
    Ich denke, du kannst mir da bestimmt ein paar neutzliche Informationen geben

    Danke schoen
    LG Bianca
     
  6. #45 Christian, 26. Mai 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Bianca!

    Sorry, wenn ich mich da einmische, aber ich glaube kaum das Brittis Erfahrungen hier weiterhelfen können, denn man kann Graue absolut nicht mit südamerikanischen Arten vergleichen. Es scheint mir wesentlich sinnvoller, Deine Fragen im Graupapa-Forum zur Diskussion zu stellen.

    Um aber dennoch auf Deine Fragen einzugehen ... mir sind da so ein paar Sachen durch den Kopf gegangen.

    Wenn sie zumindest einmal geschnäbelt haben, scheint mir keine grundlegende Antipathie vorzuliegen.

    Was Cocos Aggressivität angeht, könnte Eifersucht hier eine Rolle spielen ... er bekommt von Dir ja jetzt zwangsläufig weniger Aufmerksamkeit als vorher. Was mich aber auch wundert, ist seine scheinbar grundsätzliche Tendenz zur Aggression. Sorry, da kann ich leider nicht weiterhelfen und würde wie gesagt empfehlen, das mit Leuten zu diskutieren, die sich gut mit Grauen auskennen.

    Ach übrigens ... ist eigentlich sichergestellt, daß es sich hier wirklich um Hahn und Henne handelt?
     
  7. Buffy78

    Buffy78 Guest

    Hi Christian!
    Ja, das ist sicher. Maennlein und Weiblein.
    Trotzdem Danke fuer Deine Antwort.
    Weisst du, was die Britti geschrieben hat, das passt wirklich genau zu unseren Erfahrungn.
    Dann geh ich mal weiter ins Graupapageienforum.
    Gruss Bianca
     
  8. #47 Christian, 27. Mai 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Bianca!


    Ja, das mag sein und es ist sicherlich auch nicht uninteressant, mit anderen Arten zu vergleichen, aber die Frage ist halt, inwieweit man Erfahrungen mit einer bestimmten Art auf eine andere übertragen kann.

    In diesem speziellen Falle muß man wissen, daß südamerikanische Arten (Sittiche & Papageien) so ziemlich das ausgeprägteste Sozialverhalten aller Krummschnäbel haben ... mal abgesehen von Agaporniden, bei denen es ähnlich ausgeprägt ist. Von daher müssen wir davon ausgehen, daß eine Verpaarung bei artgleichen, gegengeschlechtlichen Südamis wesentlich weniger potentielle Risiken birgt als z.B. in Deinem Fall ... insbesondere die Tatsache, daß Coco ein Wildfang ist, der lange allein gelebt hat und zudem eine generelle Tendenz zur Aggression aufzuweisen scheint, macht Deinen Fall relativ einzigartig.

    Ich könnte mir aber gut vorstellen, daß andere Halter von Grauen schon ähnliches erlebt haben.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Britti79

    Britti79 Guest

    Hallo Bianca,

    das hört sich wirklich alles sehr ähnlich an !
    Und ich musste sofort an unsere beiden denken.

    Wegen dem vergleichen, habe ich keine Ahnung.
    Ich denke Christian kennt sich da besser aus.

    Aber ich kann dir ja einfach noch ein bisschen berichten, wie es bei meinen war und du kannst dir noch infos bei anderen Graupapageienbesitzer holen.
    Ich habe mich auch an unterschiedlichen Orten erkundigt, da fast jeder eine ein bisschen andere Meinung vertritt bzw. eine andere Erfahrung gemacht hat.

    Ich habe von den meißten gehört, dass ich mir sehr viel Zeit lassen soll und eine Menge Geduld mitbringen muss.
    Das mit den 2 Käfigen und fremde Umgebung hat bei mir ganz gut geholfen.
    Es hat aber auch einige Zeit gedauert, bis man sie vernünftig zusammen rauslassen konnte (also nicht die Hoffnung aufgeben).
    Johnny ist auch immer den Käfig hoch und runter geklettert und hat nach Maja gehackt. Sobald er draußen war, hat er sich auf ihren Käfig gestürzt und ist hin und her stolziert oder hat gehackt.
    Wir haben sie dann nach und nach zusammen rausgelassen. Dabei hat sich Johnny nicht sonderlich um Maja gekümmert.
    Sie ist auch hinterher,aber Johnny war es egal.
    Nur sobald sie zusammen im Käfig waren, ging es los !!!
    Von manchen Stellen habe ich gehört, dass man sie auch ruch mal ein wenig kämpfen lassen soll, da sie sich untereinander ausmachen, wer jetzt der Boss ist. Wenn es zu heftig wird, kann man sie trennen oder mit einer Blumenspritze ein wenig auseinander bringen.
    Halt immer dabei sein, um aufzupassen.
    Das war zwar ab und zu ganz schön hart zuzuschaun, und man wollte am liebsten sofort eingreifen, aber nach kurzer Zeit schon, hat sich Maja auch mal gewehrt und seit dem kommen sie sehr gut zusammen aus.
    Kuscheln, spielen, füttern sich und schnäbeln.
    Zoffen tun sie sich aber gelegentlich auch noch.

    Ich hoffe, dass es mit deinen beiden auch bald klappt !
    Hauptsache, nicht so früh die Hoffnung aufgeben. Bei manchen geht es schneller, andere brauchen halt ein bisschen länger.

    Würde mich über Zwischenergebnisse freuen

    Gruß britti
     
  11. #49 Christian, 6. Juni 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Das ist auf jeden Fall keine schlechte Idee, sie in getrennten Käfigen in einen anderen Raum bei Sichtkontakt zu setzen, da man damit dem Revierverhalten entgegen wirken kann. Man könnte auch zusätzlich noch die Käfige komplett umgestalten.
    Gemeinsam in einen Käfig bzw. Voliere würde ich sie erst lassen, wenn der gemeinsame Freiflug ohne Zwischenfälle klappt. So besteht vor allem eine bessere Fluchtmöglichkeit, falls Agressionen aufkommen.
     
Thema:

Verpaarung

Die Seite wird geladen...

Verpaarung - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...