Verpilzte Zimmerluft durch Aquarium?

Diskutiere Verpilzte Zimmerluft durch Aquarium? im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, bei der Obduktion unseres GP ist eine starke Verpilzung der Luftsäcke festgestellt worden. Jetzt fragen wir uns, ob in unserem...

  1. #1 Monika Z., 27. März 2010
    Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo,

    bei der Obduktion unseres GP ist eine starke Verpilzung der Luftsäcke festgestellt worden. Jetzt fragen wir uns, ob in unserem Wohnzimmer die Atemluft übermäßig pilzbelastet ist.

    Ein Grund könnte das Aquarium sein. 600 l Meerwasser, Holzaufsatz und -Unterschrank, Eigenbau von Hobbytischler. Das ist zwar alles mit Bootslack lackiert, der Schimmel kommt aber an einigen Stellen immer wieder durch. Wenn man den Unterschrank öffnet, riecht es nach Schimmel.
    Die Wasseroberfläche wird mit PC-Lüftern gekühlt, die Luft an der anderen Seite wieder herausgeblasen. (Keimschleuder?)
    Das Wohnzimmer hat 35qm. Aquarium und Voliere sind ca. 5m voneinander entfernt.

    Die Luftfeuchtigkeit schwankte in den vergangenen Monaten zwischen 50 und 60%. Ich fürchte, dass wir im Winter auch zu wenig lüften.

    Ich habe von Do-it-yourself Schimmeltests gelesen, aber machen die eine Aussage darüber, ob es sich bei den gemessenen Pilzen tatsächlich um Aspergillen handelt?
    Würdet Ihr eine Luftkeimmessung durchführen lassen? Das ist teuer, oder?

    Viele Grüße,
    Monika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Hier mal nur ein Beispiel zur Analyse der Raumluft Labor und Kosten
    Grundsätzlich schwirren in unserer Luft, ob im Raum oder im Freien unzählige Schimmelpilzsporen herum.
    Mit jedem Atemzug saugst du sie ein, somit auch die Tiere.
    Allein das Immunsystem reguliert ob Du daran erkrankst oder nicht :+klugsche

    Erschwerend für das Immunsystem sind folgende Faktoren:
    Belastete Nahrung
    Schlechte Raumluft (zu feucht oder zu trocken)
    Primärerkrankungen die eine Anfälligkeit für Pilzinfektionen begünstigen
    Bestimmte Medikamentengaben die dem vorangegangen sind und den Grundstein für eine Pilzinfektion gelegt haben z.B. Kortison oder AB...etc.

    Weil euer Aquariumschrank schimmelt muss das nicht zwangsläufig die Ursache sein, auch das ihr wahrscheinlich nicht genug lüftet, muss nicht zwangsläufig der Auslöser sein.
    Es kann die Summe aller Faktoren sein.

    Er kann aber auch prädestiniert sein. Vergiß bitte auch nicht, das Papageienfutter aufgrund der Mischungen an und für sich allein schon ein Pilzträger ist, hinzu kommt die Lagerung.

    Das mit der Keimschleuder siehst Du vollkommen richtig.

    Ich würde euch zu einem Metalluntergestell raten für diese Art der Aquarien (Schlosser, Metallverabeiter fragen wegen dem Salzwasser, greift an), verblendet mit Kunstofftüren oder Glasschiebetüren, dann seit ihr den Mist schon mal los.
    Weiterhin gewöhnt euch an mindesten 5 mal am Tag für 5-10 Minuten zu lüften! Jetzt wo es wärmer wird, Tag und Nacht offen lassen, wenn es geht :+klugsche.

    Zusätzlich den Raumcheck zu machen, damit ihr sicher seid, ob aspergillus, oder niger oder sonst was bei euch herumschwirrt. Kein aspergillus....dann hat euer Vogel das mitgebracht oder sich evtl. aus dem Futter eingefangen (Ausschlußverfahren).

    Den Vogel behandeln, ist logisch.
    Ihr könnte auch mal das Futter ins Labor geben und um einen Pilznachweis bitten, ist nicht soooo teuer.

    Überlegt auch, wie lagert ihr das Futter (Keimwachstumsbegünstigung).


    Grundätzlich sind Pilze meistens eine Sekundärerkrankung, begünstigt durch negative Umstände.
    Es kann aber auch manchmal eine Primärerkrankung sein durch massive Überbelastung des Organismus.

    Da es euch beiden aber offensichtlich gut geht, fürchte ich fast, es liegt am Futter 8(
     
  4. #3 Monika Z., 29. März 2010
    Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Tiffi,

    ganz lieben Dank für Deine ausführliche und informative Antwort.

    Den Schimmeltest werden wir auf jeden Fall mal anfordern. Ich hoffe, dass man dadurch das Aquarium als Ursache ausschließen kann. Den Rahmen/Deckel kann man noch relativ leicht austauschen, aber den Unterschrank...
    Mein Freund meint, in dem Fall würde er lieber das Becken im 1. Stock auf Salzwasser umrüsten und mit allem drum und dran nach oben ziehen. Das ist auch etwas größer und oben offen.
    (Ich räume im Geiste schon das Wohnzimmer um. Da würde doch dann noch eine Voliere hinpassen. :prima:)

    Tja, das Futter. Wir lagern keine großen Mengen. Vielleicht 1-2 kg Körnerfutter je Vogelart. Das steht im Wohnzimmer in Kunststoffbehältern mit Ausschüttvorrichtung, also semi-dicht.
    Nüsse sind in einer Sortierbox für Schrauben, ebenfalls nicht luftdicht. Was dort nicht reinpasst, verbleibt schon mal in der Originaltüte mit einer Wäscheklammer verschlossen. Dadurch hatten wir schon öfter Probleme mit Motten. :k
    Kolbenhirse liegt offen herum in einem großen Blumenübertopf. Sie stammt aus einem Futterladen, wo sie ebenfalls offen liegt. Dort werde ich nicht mehr kaufen, sondern wieder von Rico schicken lassen.
    Körnerfutter habe ich übrigens nie lose aus diesen Trögen gekauft.

    5 mal am Tag lüften - und so lange. Boah, das ist aber viel. Da kühlt ja die ganze Bude aus. Na ja, jetzt im Frühjahr sollte das kein Problem mehr sein.

    Dann bin ich mal gespannt, was bei dem Test herauskommt. Hoffentlich ist das Ergebnis nicht allzu niederschmetternd.

    Viele Grüße,
    Monika
     
  5. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Das ganze nennt sich Stoßlüften. Lieber mehrmals für einige Minuten die Fenster richtig öffnen als ständig auf Kippen lassen.

    Du brauchst dir auch keine Sorgen machen, dass dir die Wohnung auskühlt, da beim Stoßlüften nur die Raumluft ausgetauscht wird. Das Mauerwerk / Wände / Decken bleiben warm und erwärmen anschließend sehr rasch die Raumluft.

    Ist euer Aquarium denn undicht? Falls ja, hast du immer ein Problem, selbst mit Metallgestell, da ja dann das Wasser irgendwie am Boden landet.

    @Tiffi: Kannst du mal ein paar Takte zur richtigen Lagerung vom Futter sagen, würde mich auch interessieren.
    Ich hab meine Körnerfutter in IKEA-Glasdosen mit Gummidichtung im Deckel (ca. 0,5 Liter). Darüber hinaus hab ich von Bird-Box noch Plastikeimer mit Deckel. Die Mehrmenge an Futter (hab bisher nur einmal bestellen müssen bei meinen Blaugenick) verbleibt im Sack und wird mit Klammern verschlossen.
    Die Kolbenhirse kommt in eine ROTO-Box mit Schnappverschluss ohne Deckel.

    VG Elmo
     
  6. #5 Tanygnathus, 29. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Wenn Dein Futter im Wohnzimmer gelagert wird ist das nicht so optimal.
    Das ist ja oft der wärmste Raum vor allem im Winter.
    Futter sollte kühl und trocken gelagert werden.
    Vielleicht liegt auch hier das Problem mit dem verpilzten Futter??

    LG Bettina
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Futterlagerung in der Wohnung...ein Problem? Nicht unbedingt!

    Futter gehört niemals da gelagert wo man auch die Tiere hält. Deswegen sollte man auch keine offen gelagerten Futtermittel im Zooladen (auch FN und FH gehören dazu) kaufen, wo Hinz und Kunz vorbeilaufen, raufniesen oder rotzen oder etwas reinschmeißen können oder sich evtl. durch die Luftübertragung vom im selben Laden gehaltenen Tiere was absetzen könnte....*puh...*

    Für große Körner Mengen, also Sackware, empfiehlt es sich sie entweder in den Papiersäcken zu belassen (nicht die komischen gewebten Plastiksäcke) oder aber man füllt sie um in diese Tonnen hier...
    super Sache

    Für kleinere Mengen mache ich es wie Elmo, ich hab mir bei IKEA folgende Aufbewahrungsbehälter besorgt...
    Voratsbehälter
    Da sie durchsichtig und absolut dicht sind, kommt nix raus und nix rein. Sie sind zwar recht hoch, aber super schmal, so das ich sie in einem Schrank mit Auszügen stellen kann, griffbereit...
    ABER :+klugsche
    Körner brauchen Luft, sie leben, sie müssen atmen, also ab und an öffnen und schütteln. Dies geschieht eigentlich ausreichend, wenn man seine Vögel damit regelmäßig versorgt.

    Kolbenhirse
    Ich habe mir passen für meinen Stellplatz einen Karton besorgt den ich am Boden ordentlich mit Tesafilm abgedichtet habe (von Außen) dann mit Zewa ausgelegt, und da drin bewahre ich meine KoHi auf, der Deckel wird nur zu gefaltet, so kommt noch genug Luft ran

    Weichfutter oder Eifutter bewahre ich in Blechdosen auf die ordentlich schließen (Kaffedosen oder ähnliches)

    Wo lagere ich mein Futter....;)

    Ich hab mir in der Küche ein Eckchen ausgesucht, welches sehr kühl ist (Ostseite), da es in der Nähe der Fensteraußenwand ist, mein Heizung hängt unter der Zimmerdecke...sehr praktisch 8(.
    Dort habe im Schrank Platz geschaffen für meine überzähligen Körnersorten die nicht in die Behälter paßten. Die Tüten habe ich mit Schaschlikspießer perforiert, damit Luftaustausch stattfinden kann. Mein Weichfutter und mein Körnerfutter (1-2 KG Dosen und Behälter) stehen in einem Schrank mit Auszug, gleich da wo ich auch das Futter jeden morgen zubereite...(sehr praktisch :dance:)

    Meine KoHi (zwei verschiedene Sorten) stehen im Korridor in einem Schrank wo auch Kohle und Gritt und Sepia gelagert wird, und in der Küche in einem extra Schrank wo auch ein großer Behälter steht, in dem 20 kg Futter Platz haben.

    Dieser Behälter ist eine Notlösung, da ich leider keinen Platz habe für die supertollen Fiebertonnen :k Aber er hat sich dennoch seit zwei Jahren bewährt, ich kann ihn also empfehlen :zustimm:
    Es gibt sie auch bei IKEA und zwar diese hier...
    Sortera
    Der Clou ist, sie lassen sich übereinander stapeln und durch den abgeschrägten Deckel kommt man trotzdem an jede gut ran. Dadurch das sie nicht so dicht schließen wie die oben genannten Tonnen, muss man natürrlich aufpassen, das man wirklich kein vermilbtes oder vermadetes Futter hat.
    Was man aber beim "täglichen" Gebrauch schnell mitbekommt. Dafür lassen sie sich vor jedem neubefüllen mit Wasser und Seife richtig gut säubern.
    Ich benutze die kleine also die mit 37 L (noch höher paßte nicht in meinen Schrank), da bekomme ich gut 20 kg Exotenfutter rein, die restlichen 5 kg lasse ich für einige Zeit im Sack im Korridor und fülle sie bei Zeiten um oder verbrauche sie zuerst.

    Das Problem ist, das diese Boxen nicht in einen normal tiefen Küchenschrank (52 cm oder so) reinpassen. Sie steht daher ganz unten in einem Geräteumbauschrank. Da die Kiste immer noch zu lang war 2-3 cm 0l haben wir kurzerhand die Rückwand weggelassen, sieht da unten kein Mensch ;) und somit hatte sie bis zur Wohnungswand genügend Platz, da sie locker reinpaßt und die Tür anständig zugeht.
    Vorteil...noch mehr Belüftung für das Futter da unten.
    Nachteil, hat man wirklich mal Motten drin und deren Maden, krabbeln die natürlich bis sonst wo hin....Also Futermittelhygiene!, immer Augen auf.
    Bei der Entnahme vom Körnerfutter rühre ich in dem Behälter immer ein bischen rum, so sehe ich ob sich Gespinste bilden und die Körner werden umgewälzt und erhalten "Frischluft".

    Da ich nicht zur kochenden Fraktion gehöre, ist Luftfeuchtigkeit in meiner Küche kein Thema. Wenn doch, hab ich ein schönes großes Fenster welches ich öffnen kann.

    Wer gar keinen Platz in der Küche hat, sollte seinen Korridor auf evtl. Nischen überprüfen und zur Not würde auch noch ein Schrank auf dem Balkon gehen, wenn der Stellplatz schattig gelegen ist. Dort aber Obacht geben wegen Zuwanderung von Milben!

    Ich glaub ich nix vergessen....:)
     
  8. #7 Tiffani, 29. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Versuch mal dein Papageienfutter in Zukunft bei Rico zu kaufen, die haben eine guten Ruf und ich glaube die testen das Futter auch immer auf Pilzsporen :+klugsche Glaube mich daran zu erinnern mal was gelesen zu haben...
    Sollte ihr den Pilzkeim "niger" in eurem Befund haben, bringt eure CD's in Sicherheit. Er liebt Kunststoff. Irgendwann könnt ihre eure CD's nicht mehr abspielen :+klugsche
     
  9. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Tiffi,

    danke für die ausführliche Beschreibung. Werd ich im Hinterkopf behalten, wenn es bei mir dann ans umorganisieren geht.

    :zustimm:
     
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nönö...so einfach kommste mia nich davon :+klugsche
    Jetzt musste mich und die andren erst mal uffklären wie det Ding funktioniert, kostet ja och 'n paar Euros. Für det Jeld, krich icke ja zwee Säcke Fudda 8o
    Kann man det uff machen und entleeren, ist det Ding also wiedaverwenba? :D

    Bitte sprechen Sie jetzt....:gott:
     
  12. Aloiss

    Aloiss Hallo

    Dabei seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Da wo ich mich zuhause fühle.
    Hallo

    du könntest es auch mal mit einem Entfeuchter versuchen.
    Ich habe z.B. einen der für 30m² reicht. Soweit ich weis gibt es den auch für 60m².
    __________________
    http://www.zooroyal.de/
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sei doch froh, dass das Aquarizm das Zimer anfeuchtet. Ich habe auch Aquarium. Paludarium und co im Wohnzimmer stehen und jede Woche verschwinden 50 L Wasser auf Nimmerwiedersehen. Vögeln und Luftfeuchte tut das gut.
    Schimmeln ist kein Problem, aber die Schleimhäutde der Vögel profotieren von der hohen Luftfeuchte.
    Meine Vögel haben grade einen Aspergillosecheck durch und sind wie immer seit 18 Jahren frei davon.
    Wichtig zur Aspergillosevorbeugung ist, wei schon genannt, gutes und gut gelagertes Futter.
    Noch viel wichtiger ist eine optimale Kondition der Vögel.
    Ich habe schon oft dargelegt, dass der Vitamin D Status essentiell die Fähigkeiten des Immunsystems beeinflusst und dass Stubenvögel ohne Zugang zu intensiver UVB Bestrahlung und/oder ohne gezielte Vitamin D Supplementierung unter erheblichem chronischen Vitamin D Mangek leiden.
    Meiner ganz persönlichen Meinung nach eine der Hauptursachen für die große Anfälligkeit gegen Aspegillosen.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Aber Tiffilein,

    ich dachte das geht aus der Beschreibung hervor. Natürlich sind die wiederverwendbar wenn Du nicht gerade drauf rumkaust wie auf nem Kugelschreiber.:D
    Sei dankbar das ich nicht das Käfersieb eingestellt habe...die liegen bei etwa 300 Ocken.

    Damit werden z.B. auch große Kornsilos auf Befall überwacht. Einfach ins Korn/Futter stecken. Jeden Tag rausziehen, reingucken, keine Käfer drin, wieder einstecken, nächsten Tag wieder rausnehmen, reingucken, keine Käfer drin, wieder reinstecken, nächsten Tag rausziehen, reingucken, Käfer drin, mich fragen.

    War das GENAU genug?:D

    Ich hab nur nen Link gesetzt...Preise müßtest Du selbst vergleichen.

    HG Georg
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich glaub den setz ich mal auf meinen Wunschzettel...:~
     
Thema: Verpilzte Zimmerluft durch Aquarium?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aspergillus aquarium

    ,
  2. schlechte luft durch aquarium

Die Seite wird geladen...

Verpilzte Zimmerluft durch Aquarium? - Ähnliche Themen

  1. Basaltsteine für das Aquarium

    Basaltsteine für das Aquarium: "Echte" Aquariumsteine sind nicht sonderlich günstig. Worin besteht der Unterschied zu beispielsweise Basaltsteinen aus dem Großhandel...
  2. Versteckrohr für Aquarium mit Steine bekleben, aber welcher Kleber ?

    Versteckrohr für Aquarium mit Steine bekleben, aber welcher Kleber ?: Hallöchen, ich möchte gern noch eine zusätzliche Versteckröhre für mein Aquarium haben. Bisher habe ich eine einfach Tonröhre dafür verwendet,...
  3. Was kann noch in ein Aquarium?

    Was kann noch in ein Aquarium?: hallo.. ich habe ein aquarium mit guppies und da sie mittlerweile gestorben sind und ich schon lang fische hatte ......wollte ich mal fragen was...
  4. Aus Aquarium ein Paludarium machen

    Aus Aquarium ein Paludarium machen: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung damit ein AQ zu einem paludarium zu machen? Ich hatte vor es in einem kleinen Maßstab zu machen (60...
  5. Aquarium - geht das?

    Aquarium - geht das?: hallo meine freundin möchte für ihren sohn ein aquarium kaufen und da hat sie sich bei bekannten schlau gemacht und einer meinte er häte ein...