Versand

Diskutiere Versand im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallochen, ich habe gerade die Anzeigen gelesen und da ist mir aufgefallen das manche Vogelverkäufer dazu schreiben "Versand möglich". Was...

  1. birgit57

    birgit57 Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallochen,
    ich habe gerade die Anzeigen gelesen und da ist mir aufgefallen das manche Vogelverkäufer dazu schreiben "Versand möglich".
    Was haltet ihr davon, ist das nicht Quälerei für die Vögel?.
    L.G. Birgit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glitzerblume, 17. Oktober 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Das dachte ich auch, als ich das das allererste Mal gelesen habe --> hab mich dann ein bisserl informiert: wenn du das ganze aber mal in die Suchfunktion eingibst, gibt es dazu schon einige Beiträge.

    Die Richtlinien wie man ein Tier verschicken darf sind wohl streng - es gibt extra Versandanbieter für Tiere... dennoch halte ich nichts davon Tiere zu versenden, würde auch niemals so etwas in Betracht ziehen. Dann lieber mit dem Auto hinfahren! Und wenn´s zu weit weg ist - dann solst eben nicht sein!
     
  4. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also ich muß sagen das das eine feine Erfindung ist und weit weck von Tier-Quälerei oder schlechtem Versand, die Tiere sind alle hächstens 24 Stunden unter wegs und werden gut behandelt, es gibt erheblich größere Probleme beim Transport von Nutzvieh und darüber kann und sollte man sich aufregen aber bei den Transporten von Ziervögeln aller art finde ich es nicht gerechtfertigt.
    Gruß
    Marco

    PS: Manchmal kann man leider nicht 700 - 800 Km fahren um ein Tier abzuholen, da ich berufastätig bin und so einfach dann sagen ich nehme es nicht ist auch nicht so einfach da ich Greifvögel züchte und diese leider nicht sehr oft gehalten bzw. gezüchtet werden in Deutschland. Mir ist völlig klar das ich einen Wellensittich oder Zebrafink an jeder Ecke bekomme und diesen nicht schicken lasen muß aber bei anderen Vögeln oder Tieren sieht das evtl. anders aus.
     
  5. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    kann mich dem was Regalis schreibt nur anschliessen. Die Tiere sind schnell an ihrem Bestimmungsort. Hatte nie Probleme damit.Alles was in der Nähe verkauft wird ,bringt man sowieso oder wird abgeholt.
    Gruss Hoki
     
  6. Tuki

    Tuki Guest

    Versand von Voegeln ist hier ueblich und ich fand es immer sehr grausam bis ich mich mit mehreren Leuten unterhalten habe.Keiner hatte Probleme und das Verhalten der Voegel ist normal,nachdem sie sich eingewoehnt haben.Eine Vorraussetzung ist,man weiss wer die Voegel schickt und kann ihnen vertrauen.Ich selbst wuerde keinen Vogel schicken,da ich genau wisssen will,wie es dem Vogel waehrend dem Transport geht.Man weiss nie,welche fremde Geraeusche ihm Angst machen oder wie die Transportkiste behandelt wird.

    Tuki
     
  7. #6 Glitzerblume, 18. Oktober 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Nunja! "Höchstens 24 Studen".
    Jetzt stell dir vor, jemand steckt dich in ne Kiste und transportiert dich - sagen wir nur 5 Studen durch die Gegend, du weißt nicht was los ist, hörst nur Geräusche von anderen Tienen, wirst durchgerüttelt auf der Fahrt -- und jetzt sag mir: wie würdest du dich fühlen?

    Ich halte nichts davon, Tiere privat zu versenden, z.B. gerade wenn es sich um Ziervögel handelt --> ist überhaupt nicht notwendig! Es gibt genug Züchter überall - oder im Kreis von ein paar km Entfernung!
     
  8. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    @ Glitzerblume
    ich hatte dir ja geschrieben das ich das anders sehe und gegen 24 Stunden Transportzeit ist ( in meinen Augen) nichts einzuwenden.
    Ich habe leider nunmal andere Tiere und bin in diesem Jahr wegen 2 Greifvögeln 2400 Km gefahren, von der Zeit ganz abzusehen ist das bald nicht mehr bezahlbar, da ict es doch fein wenn ich die schicken lassen kann.
    Das ich mit keine Kanarien, Wellis, Zebrafinken usw. schicken lassen muß, das ist mir klar die gib es an jeder Ecke, aber das sieht halt nicht überall so aus, abgesehen davon muß man ja arbeiten.
    Aber das ist wie alles in Deutschland, wo irgendetwas mit Tieren ist, ob Transport, Haltung, Cirkus, Zucht usw. finden sich natürlich auch direkt einige Menschen die ja schon solange dagegen sind.
    Abgesehen davon , woher willst du wissen , wenn du ein Tier selber abholst, das es dem Tier bei deinem Transport besser geht als durch eine Spedition???? Ich nehme an du gehst einfach davon aus?- oder? Der Streß ist für das Tier der Gleiche ob es bei dir im Auto sitzt oder in einem anderen , die Länge des Transports spielt nur eine geringe Rolle da das Tiere nach einigen Stunden die neue Umgebung nicht mehr als solche wahrnimmt.
    Gruß
    Marco
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Die größte Gefahr für die Tiere ist deren Vermenschlichung.

    Tam
     
  10. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Habe auch zwei meiner Vögel per Spedition bekommen und ich muss sagen, dass es dem Tier nicht mehr geschadet hat, als hätte ich sie persönlich abgeholt. Den direkten Vergleich habe ich nähmlich. Ich habe einen anderen Vögel vor etwa einem halben Jahr bei exakt dem Züchter abgeholt und bin die Strecke mit dem Auto gefahren.

    Die Vögel werden in relativ große Boxen gesteckt. Sie werden nur im "Sommer" verschickt!!! Also dann wenn die Temperaturen noch angenehm sind. Sie bekommen wasserspendende Nahrung (Apfel z.B.) und genug Körnerfutter. Die Belüftung ist einwandfrei und die Transportzeit mitunter nur 10-16 Stunden!!! Die Tiere werden auch nur Mo, Di, Mi angenommen, damit garantiert ist, dass auf keinen Fall ein Tier ins WE hineingerät, falls doch etwas schief läuft. Das ist meiner Meinung nach nicht schlecht.
     
  11. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hi also aich ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.Es gibt Züchter die machen das richtig klasse.Da wird ein Vogel in einen katzenkennel gesetzt der zuvor mit einer Sitzstange ausgestattet ist.Einige Luftlöcher ringsum werden abgeklebt damit der Pieper auch wirklich keinen Zug bekommt.Dann wird er zur Tierspedition gebracht.Die haben ein Auto das sogar beheizt ist.Maximal sind die Tiere 24 Stunden unterwegs,aus Deutschland geht es noch schneller da wird der Pieper so gegen 17Uhr versendet(sorry für den Ausdruck ist aber so) und sind meisten am nächsten Vormittag bis 12 Uhr am Bestimmungsort.
    Ich finde das eigentlich eine ganz gute Einrichtung denn es gibt wirklich Leute die absolut keine Möglichkeit haben ein Tier selber zu holen-so wie es bei mir der fall ist.Und sollen diese Leute auf Pieper verzichten? Ich denke mal nein!!!!
    Ich werde mir nächstes Jahr wenn ich keine andere Möglichkeit habe(züchter in der Nähe) auch welche "schicken lassen" und zwar Maxis!
    Wenn sich jetzt auch vielleicht einige aufregen werden-bedenkt bitte es gibt viele private Gründe(Behinderung usw.)warum manch einer nicht in der lage ist einen Pieper selbst abzuholen!
     
  12. birgit57

    birgit57 Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wollte niemanden zu nahe treten, wegen den Versand von Vögeln.
    Tut mir echt leid wenn es so aufgenommen wurde.
    Ich habe das nur gelesen und wollte deswegen euere Meinung wissen, da ich mich damit überhaupt nicht auskenne. Hätt ja können sein das es nicht allzu gut für die Vögel ist. Aber Eure Antworten haben mich überzeugt, das die Vögel keinen Schaden nehmen und da ist es ja ok.
    L.G. Birgit
     
  13. #12 Glitzerblume, 18. Oktober 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @birgit

    Du bist keinem zu Nahe geteten :zwinker:

    Bei solchen Themen gehen nun mal die Meinungen auseinander: und was für ne Welt wäre es denn, wenn man keine verschiedenen Meinungen hätte.
    Auf jeden Fall, denke ich schon, dass der Versand nicht schädlich für die Tiere ist.
    Für mich käme es aber nicht in Frage, da ich Angst hätte dass mit der Box, in dem sich das kleine Tier befindet, grob umgegangen wird. Ich für meinen Teil würde nur ein Tier zu mir nehmen, dass ich selbst abhole, einen Kanarienvogel würde ich mir z.B. niemals zusenden lassen.
    Da ich von meiner Meinung spreche, gehe ich von meiner Perspektive aus - da ich nur Kanaries habe, nur Kanaries "kaufen" würde - "kleine Tiere".
    Eine "Neuanschaffung" ist immer mit sehr viel Freude/Aufregung verbunden und man freut sich ja darauf das Tier zu sehen/abzuholen - und das würde ich dann schon lieber selbst machen, damit das Tierchen auch heil und ganz bei mir ankommt -ohne Durchrüttel, 24h Fahrt (wenn´s im Endeffekt z.B. nur 4 Stunden mit dem Auto wären). Das ist meine persönliche Meinung!

    Allerdings - das darf man ja auch nicht vergessen - bin ich kein Vegetarier, d.h. die Kühe und Schweine, die man isst, müssen ja auch transportiert werden... also, von dem her: Tiere sind Tiere, schon klar. :+klugsche
    --> Möchte aber jetzt keine Predigt hören über "Kanarienvögel willste nicht versenden, aber die Kühe, die sind schon ok, sind das keine Tiere?" : DOCH! Aber Tiere privat zu versenden, z.B. Ziervögel/Nagertiere, halte ich für nicht notwendig.

    ;)
     
  14. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Du bist niemanden zu Nahe getreten.es ist gut das jeder eine eigene Meinung hat.Stell Dir mal sonst das Chaos auf der Welt vor wenn alle gleicher meinung wären!
    Solange vernünftig diskutiert wird finde ich es prima verschiedene Meinungen zu lesen!
     
  15. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Positive Erfahrungen

    Ich habe bis jetzt nur positive Erfahrungen mit dem versenden vonn Vögeln gemacht.

    Die Tiere sind immer heil am Bestimmungsort angekommen.

    Wie einige vorher schon geschrieben haben werden die Tiere nur unter bestimmen Voraussetzungen verschickt sollte es z.B. im Sommer zu warm sein lehnt der Logistiker den Versand grundsätzlich ab.

    Die Tiere werden teilweise sogar in den Fahrerkabinen der Versandunternehmen mitgeführt um einen sicheren Transport zu gewährleisten.

    Das Logistikunternehmen ist ja auch auf ein Problemlosen Versand angewiesen, den sie wollen ja weiterhin Tiere transportieren.

    Morgen oder Übermorgen kommt wieder ein Vogel per GEL Logistik.

    Natürlich sollte man nur Vögel verschicken die man nicht überall kaufen kann, aber auch der Streß einer Vogelbörse darf nicht heruntergespielt werden.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Glitzerblume

    Mir geht es da wie dir: Ich würde mir auch keinen Vogel schicken lassen, und schon gar niemals nicht einen meiner Vögel so nem Transport aussetzen.
    24 Stunden sind lang. Und klar, strenge Bestimmungen.... aber hält die jeder Fahrer ein? Wer kontrolliert das? Wie sieht denn das Verladen aus *rumpel schüttel krach und polter* ? Ne, ich würde das keinem Vogel antun wollen.
    Schon wenn ich mit einem Vogel zum TA fahre ist das schlimm genug. Und da bin ich als "vetraute Bezugsperson" noch sichtbar daneben und kann mit dem Vogel reden, ihn beruhigen, etc... . Aber in einer dunklen Kiste, fernab von allem Vertrauten, ... Ich denke, das hat dann auch nichts mit "vermenschlichen" zu tun, wenn ich da der Meinung bin, dass sowas äußerst furchteinflößend und nervenaufreibend für einen Vogel sein kann.

    "Müssen" tun auch die nicht transportiert werden. Da geht es wie bei allem um Kohle. Transport von D nach PL, weil dort das Schlachten billiger ist, oder was weiss ich.... dann das Frischfleisch wieder retour... etc., das müsste nicht sein. Und auch als Fleischesser könnte man darauf achten, dass das Fleisch welches man einkauft nicht solche "Wege" hinter sich hat ;)

    Ich bin gegen solche Transporte, wenn es sich vermeiden lässt. Und mit bisschen gutem Willen gibts doch sicher fast immer andere Wege.

    LG
    Alpha
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Also wenn ich alleine diesen Absatz stehen lasse, habe ich Vermenschlichung pur.
    Dies mag im gewissen Maße vielleicht für Papageien gelten was Du dort ansprichst, ansonsten hat ein Vogel zu mir kaum Bezug und fühlt sich nicht anders ob ich dabei bin oder nicht.
    Ein Transport ist meistens Stress, je nach Tierart, nur ob ich dies tue oder ein Unternehmer spielt wohl keine große Rolle.

    Tam
     
  18. #17 Glitzerblume, 19. Oktober 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Nun, das sehe ich nicht so.
    Meine 3 Kanarienvögel kennen meine Stimme sehr wohl und haben auch einen Bezug zu mir - dementsprechend kann ich sie beruhigen, wenn ich sanft auf sie einrede. Das war bei meinem verstorbenen Seppi :heul: auch so, mit der ich beim Tierarzt war. Da haben alle immer gesagt, das könnte dein "Kind" sein. :zwinker: Sobald ich sie gerufen habe, bzw. nach ihr gepfiffen habe - sie kannte meinen Pfiff - hat sie immer gleich darauf reagiert und mich daran erkannt. Von Bekannten, die auf Besuch waren und nach ihr gerufen haben/gepfiffen haben, hat sie überhaupt nicht reagiert - hat sich nie "stören" lassen ;)

    Vermenschlichung - das wäre eigentlich eine Grundsatzdiskussion, denn wann fängt "Vermenschlichung" an? Wenn du zuviel Zeit mit deinen Tieren verbringst? Wenn du mit ihnen redeste, wie mit einem Kind? Wenn du darüber nachdenkst welche Körner du füttern sollst, was du Neues ausprobieren könntest? Was den kleinen Rackern noch so alles schmecken würde? Wenn... Wenn... Wenn... :zwinker:
     
  19. Harry

    Harry Guest

    Na wenn du dir die Tiere zuschicken lässt, kennen sie dich ja noch nicht ;)

    So wie ich das jetzt grhört habe, habe ich auch nichts gegen verschicken, wenn die Regeln eingehalten werden, auch wenn ich mir meine beiden selbst geholt habe.

    Nur fernes Ausland würd ich nicht trauen. Weis von nem Prof. der sich mal ne Eule aus Asien schicken lies. Ansich mit guten Absichten, sie zu züchten weil schon selten usw.
    Nur leider wurde sie in China beim Zwischenstopp über Nacht im Freien stehen gelassen, obwohls anders aufm Karton stand. Hatte ein paar Grad minus, das wars dann mit der Eule..

    Nuja, er hat auch daraus gelernt...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    wir haben mit dem Versand nur gute Erfahrungen gemacht. Es kommt aber auch sicher darauf an, welches Unternehmen beauftragt wird. Das von uns Beauftragte holt nachmittags ab und liefert bis am anderen Tag 12 Uhr. Ich habe aber auch schon gehört, daß manche Unternehmen 3 Tage zum Versand benötigen.
    Die Zeiten als Palettenweise Tiere auf Bahnhöfen herumstanden sind zum Glück lange vorbei.

    Die letzten Vögel die wir geschickt bekamen waren ein Paar Ara. Die waren vom Versender prima "verpackt" mit viel Futter und Obst. Sie saßen in ihrem Kasten, mampften Körnerfutter und einen Apfel und flirteten mit dem Fahrer! Bis jetzt wurden alle Tiere mit einem Taxi(!) gebracht und abgeholt.

    Viele Grüße
    Maja
     
  22. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo zusammen,

    ich halte eigentlich nichts von Versand von Tieren.
    Ich lasse mir die Freude nicht nehmen, meine Pieper selbst ab zu holen.

    """"""Meine 3 Kanarienvögel kennen meine Stimme sehr wohl und haben auch einen Bezug zu mir - dementsprechend kann ich sie beruhigen, wenn ich sanft auf sie einrede."""""""

    Glitzerblume, das geht aber nur, wenn der Vogel einen schön kennt.

    Als wir unseren Coco geholt haben (WF) von einer Familie, da war der kleine so schreckhaft, ihm war es lieber in ruhe gelassen zu werden. Bei jedem Wort, dass ich gesagt habe, ist er regelrecht zusammen gezuckt.

    Ich bin der Meinung, dass wenn man einen Vogel hoht den man nicht kennt, und eben keine Möglichkeit hat selber zu fahren, so ein Transport sicherlich eine gute Sache ist, sofern man eine kompetente Spedition dafür genommen hat.

    Wie gesagt, ich bevorzuge es, doch lieber selber zu Fahren, zwecks der Freude und Aufregung. ;)

    Simona
     
Thema:

Versand

Die Seite wird geladen...

Versand - Ähnliche Themen

  1. Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack

    Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack: Hallo liebe Vogelfreunde, hat von euch schon mal jemand Vögel mit heatpack versand? Und wie funktioniert das? Ich kann trotz längerm Googeln im...
  2. Versand

    Versand: Hallo, ich bin neu in der Papageienbranche und möchte mir jetzt ein Paar Zwergaras zulegen. Allerdings wohnen die Tiere so weit weg, dass ich sie...
  3. Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland

    Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland: Hallo... suche eine Firma die Tierversand aus Belgien und Holland nach Deutschland anbietet. Bin bis jetzt leider noch nicht fündig...
  4. versand

    versand: hallo ich habe eine frage ist vogel versand in deutschlad wieder erlaubt oder ist das eine problem ?
  5. Umzug nach Amerika...Brauche INFOs/HILFE zum Versand

    Umzug nach Amerika...Brauche INFOs/HILFE zum Versand: Hallo, es ist geplant dass wir im Januar für drei Jahre in die USA (New Mexiko) ziehen. Mein Mann züchtet Kanarien und möchte diese nun gerne...